Berufs­unfähigkeits­versicherung für Selbständige

Kosten, Leistungen, aktuelle Testergebnisse und Vergleich (2021)
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Wie eine Berufs­unfähigkeits­versicherung für Selbständige funktioniert, was sie kostet und wieso in diesem Fall eine professionelle Beratung besonders wichtig ist.

Inhalt dieser Seite
  1. Berufs­­unfähigkeits­­versicherung für Selbständige
  2. Fehlende gesetzliche Versorgung
  3. Eingruppierung in Risikoklassen
  4. Kosten
  5. Härtefall: Künstler und Musiker
  6. Aktuelle Testergebnisse

Das Wichtige in Kürze

  • Wie leicht oder schwer Selbständige eine Berufs­unfähigkeits­versicherung (BU) abschließen können, hängt von ihrer genauen Tätigkeit ab.
  • Für berufsunfähige Selbständige gibt es kaum bis gar keine staatlichen Leistungen.
  • Lassen Sie sich daher von unseren Experten zu Ihrer optimalen Absicherung als Selbständiger beraten.

Berufs­unfähigkeits­versicherung für Selbständige

Nachdem Sie sich selbständig gemacht haben, ist die Berufs­unfähigkeit vielleicht das Letzte, woran Sie denken. Doch gerade für Ihre Berufs­gruppe ist eine Absicherung der eigenen Existenz wichtig. Denn anders als abhängig Beschäftigte oder Beamte steckt ein großer Teil Ihres Vermögens­ in der eigenen Unternehmung. Ihr hoher persönlicher Einsatz für Ihr Geschäft und Ihren Betrieb kann schneller als gedacht eine zu große Belastung werden. Hier ist besonders Burnout als Hauptursache für Berufs­unfähgikeit zu nennen. Um den finanziellen Ruin zu verhindern, gibt es die Berufs­unfähigkeits­versicherung für Selbständige.


Berufs­unfähigkeits­versicherung für Selbständige unentbehrlich

  • Gesetzliche Leistungen für berufsunfähige Selbständige gibt es kaum bis gar nicht.
  • Für Selbständige greift die gesetzliche Unfall­versicherung nicht.
  • Einkommens­verluste kann die staatliche Erwerbs­minderungsrente nicht ausgleichen.
  • Mit der Berufs­unfähigkeit ist auch das Unternehmen von Selbständigen gefährdet.

Selbständige brauchen individuelle Berufs­unfähigkeits­versicherung

Weil Sie sich in einer Vielzahl von Branchen und Gewerben selbständig machen können, muss Ihre Berufs­unfähigkeits­versicherung genau auf Ihre Situation abgestimmt sein. Schließlich haben nicht alle Selbständigen dasselbe Risiko, berufsunfähig zu werden. Krankheit und Unfälle können gewiss immer der Grund sein. Aber Ihre konkrete Arbeit kann besondere Gefahren für Ihre Gesundheit mit sich bringen.

Aus diesem Grund empfiehlt sich die persönliche BU-Beratung bei uns, damit Sie die passende Berufs­unfähigkeits­versicherung für Ihre Selbständigkeit finden. Zusammen mit einem unserer Versicherungs­experten finden Sie die optimale Absicherung, die nicht überteuert ist. Nutzen Sie auch gern unseren kostenfreien Tarifrechner.

Jetzt Berufs­unfähigkeits­versicherungs­-Tarife für Selbständige direkt online vergleichen

Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Fehlende gesetzliche Versorgung von berufsunfähigen Selbständigen

Weil Sie nach einem Arbeits­unfall oder Wegeunfall nicht auf eine gesetzliche Unfall­versicherung zurückgreifen können, ist für Sie die Gefahr des Einkommens­verlustes deutlich erhöht. Deshalb sind Selbständige mehr auf die Berufs­unfähigkeits­versicherung angewiesen. Von der Deutschen Renten­versicherung erhalten Sie zwar im Ernstfall eine Erwerbs­minderungsrente, doch die reicht bei weitem nicht zum Ausgleich Ihres fehlenden Einkommens­. Auch wenn Sie nur vorübergehend in die Berufs­unfähigkeit fallen sollten, steht dennoch Ihr Erspartes oder Ihre Altersvorsorge auf dem Spiel.


Beiträge zur Berufs­unfähigkeits­versicherung senken

Zu Beginn Ihrer Karriere haben Sie womöglich nur wenig Geld zur freien Verfügung übrig. Das sollte Sie jedoch nicht vom Abschluss einer Berufs­unfähigkeits­versicherung abhalten. Zum Beispiel können Sie den berechneten Beitrags­satz senken, indem Sie einen verkürzten Versicherungs­zeitraum vereinbaren. So besteht Ihr Versicherungs­schutz bis Sie 60 Jahre alt sind. Ihre BU-Rente erhalten Sie bei unveränderter Leistungs­zeit aber bis zum gesetzlichen Renteneintrittsalter. Sprechen Sie mit Ihrem persönlichen Versicherungs­berater über diese Möglichkeit, um bei der Berufs­unfähigkeits­versicherung für Selbständige nicht zu viel zu bezahlen.

Jetzt Berufs­unfähigkeits­versicherungs­-Tarife für Selbständige direkt online vergleichen

Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Eingruppierung der Selbständigen in Risikoklassen

Grundsätzlich werden Berufe wie Einzelhandelskauffrau oder Zahntechniker in die Risikoklasse B eingruppiert und müssen bei der Berufs­unfähigkeits­versicherung 180 Prozent des Preises verkraften. Dagegen sind andere Branchen körperlich anspruchsvoller. Hier kann der Risikoaufschlag größer ausfallen. Oder Sie werden in solchen Bereichen keine BU-Versicherung bekommen, weil das für die Versicherer zu risikoreich wäre.

Vor diesem Hintergrund sollten Sie einen unserer unabhängigen Versicherungs­makler kontaktieren und anonyme Risikovoranfragen stellen lassen. So erfahren die Anbieter nicht, wer sich für eine Berufs­unfähigkeits­versicherung interessiert. Ablehnungen führen dann auch nicht zu negativen Einträgen in einer Datenbank der Versicherer.

Das kostet eine Berufs­unfähigkeits­versicherung für Selbständige

Mehrere Faktoren sind zu berücksichtigen, wenn es um die Kosten einer Berufs­unfähigkeits­versicherung für Selbständige geht. Ihr Alter und Ihre gewünschte BU-Rente sind dabei die entscheidenden Angaben. Dazu wirkt sich Ihre konkrete selbständige Tätigkeit auf Ihre Risikogruppierung und damit auf das Beitrags­niveau aus.

Beispielsweise müssten Sie als Geschäftsführer (Master-Abschluss) mit fünf Mitarbeitern für eine BU-Rente von 2.500 Euro mit einem Jahresbeitrag ab rund 1.000 Euro rechnen. Am Ende wird sich Ihr konkreter Beitrags­satz individuell zusammensetzen. Lassen Sie sich unterstützen: Nutzen Sie unseren kostenfreien Tarifrechner, um direkt passende Tarife zu vergleichen und abzuschließen.

Was kostet Sie als Selbständiger eine Berufs­unfähigkeits­versicherung?

Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Härtefall: Selbständige Künstler und Musiker

In Sachen Berufs­unfähigkeits­versicherung stellen selbständige Künstler und Musiker gewissermaßen Härtefalle dar. Zählen Sie sich zu dieser Berufs­gruppe, haben sie es wesentlich schwerer, eine Police abschließen zu können. Den Versicherern ist oftmals nicht klar abgrenzbar, wann Sie als Künstler berufsunfähig sind und wann nicht.

Experten-Tipp:

„Künstler und Musiker beraten wir gerne zu einer Alternative zur Berufs­unfähigkeits­versicherung. Das kann beispielsweise eine Grundfähigkeiten­versicherung sein. So sind Sie im schlimmsten Fall dennoch abgesichert.“

Foto von Alexander Velden
Alexander Velden
Berater

Berufs­unfähigkeits­versicherungen für Selbständige im Test (2021)

2020 prüfte das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI), welche Berufs­unfähigkeits­versicherungen sich am besten für Musterkunden aus verschiedenen Berufs­gruppen eignen. Darunter waren auch zwei selbständige Beispielkunden, ein Augenoptiker und ein Elektromeister. Für diese wurden die folgenden BU-Tarife als „hervorragend“ bewertet (Quelle):

AugenoptikerElektromeister
Continentale: PremiumBU (PBU) , Selbständige BUAlte Leipziger: SecurAL (Tarif BV10)
Ergo Vorsorge­: BU KomfortHDI: EGO Top
HDI: EGO Top

Jetzt Berufs­unfähigkeits­versicherungs­-Tarife für Selbständige direkt online vergleichen

Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin