Haftpflicht­versicherung

Ratgeber und Vergleich (2021)
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Was kostet die ideale Haftpflicht­versicherung, welche Leistungen sollten unbedingt mitversichert sein und welche Bedingungen gelten für einen Tarifwechsel.

Inhalt dieser Seite
  1. Warum eine Haftpflicht
  2. Leistungen
  3. Kosten (inkl. Kostenbeispiel)
  4. Aktuelle Testergebnisse
  5. Wechsel und Kündigung

Das Wichtige in Kürze

  • Wer Dritten einen Schaden zufügt, haftet mit seinem gesamten Privatvermögen. Mit einer Haftpflicht­versicherung sichern sich Versicherungs­nehmer gegen dieses Risiko ab.
  • Die Haftpflicht­versicherung ist zwar eine freiwillige Versicherung, wird von sämtlichen Fachleuten allerdings dringend empfohlen.
  • Die Kosten für eine private Haftpflicht sind überschaubar. Eine empfehlenswerte Versicherung für Singles gibt es schon für rund 50 Euro im Jahr.
  • Ein Vergleich der Tarife lohnt sich nicht nur wegen der Preisunterschiede, sondern auch wegen der unterschiedlichen Leistungen.

Warum eine private Haftpflicht­versicherung abschließen?

Die private Haftpflicht­versicherung übernimmt die Kosten von Schäden, die man selbst oder jemand aus der Familie verursacht hat. Ob nun der Fußball in Nachbars Fensterscheibe gelandet ist oder die Katze den Vogel von der Familie gegenüber gefressen hat – die Haftpflicht­versicherung übernimmt die Kosten. Ebenso zahlt die Haftpflicht­versicherung, wenn das eigene Kind beim Spielen einen Unfall verursacht hat.

So gehen Sie beim Abschluss vor

  • Ermitteln Sie Ihren Bedarf: Tierhalter benötigen neben einer klassischen privaten Haftpflicht womöglich auch noch eine Hunde­haftpflicht– oder eine Pferde­haftpflicht­versicherung.
  • Vergleichen Sie Tarife: Die Versicherungs­gesellschaften unterbieten sich regelmäßig beim Preis. Auch bei den Leistungen gibt es Unterschiede.
  • Wenn Sie eine Haftpflicht­versicherung abgeschlossen haben, überprüfen Sie am besten regelmäßig, ob sich Ihr Bedarf geändert hat und ob es mittlerweile bessere Angebote gibt.

Jetzt Haftpflicht­versicherungen vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Welche Leistungen bietet eine Haftpflicht­versicherung?

Die Privat­haftpflicht­versicherung ist die wichtigste freiwillige Versicherung überhaupt. Denn jeder, der einem Dritten einen Schaden zufügt, ist gesetzlich zu Schadensersatz verpflichtet. Für den entstandenen Schaden muss in unbegrenzter Höhe mit dem gesamten Vermögen und bis zur Pfändungsgrenze auch mit dem Einkommen gehaftet werden.

Im privaten Bereich betrifft dieses drei Bereiche:

  • Personenschäden,
  • Sachschäden und
  • Vermögens­schäden.

Schäden in diesen Bereichen deckt die private Haftpflicht­versicherung bis zur vereinbarten Deckungssumme ab.

Folgende ergänzende Leistungen kommen hinzu: Mietsachschäden, Absicherung gegen Schäden von deliktunfähigen Kindern, Internetschäden und die Zusatzoptionen Schlüsselverlust & Gefälligkeitsschäden.

Der Vorteil der Haftpflicht­versicherung ist, dass sie als Familien­haftpflicht nicht nur denjenigen schützt, der den Vertrag unterschrieben hat, sondern auch Ehepartner sowie Partner und Kinder, die im selben Haushalt leben. Sogar Haushaltshilfen, Gärtner und Babysitter können unter Umständen mitversichert sein.

Gleichzeitig ist die Haftpflicht auch eine Art Rechtsschutz­versicherung (passiver Rechtschutz), denn sie reguliert nicht nur Schäden, sondern wehrt auch unberechtigte Ansprüche gegen Sie ab. Dieses ist wichtig, wenn Sie zu Unrecht beschuldigt werden.

Wer ist alles versichert?

Wer eine Privat­haftpflicht­versicherung abschließt, hat zunächst einmal nur sich selbst versichert. Wer zusätzlich Ehe- oder Lebenspartner/-in und/oder Kinder mitversichern möchte, kann dieses häufig für eine nur unwesentlich höhere Versicherungs­prämie und ohne großen Aufwand tun (s. a. Haftpflicht­versicherung für Familien).

Wenn Sie einen bestehenden Vertrag erweitern möchten, um zum Beispiel den Partner oder die Kinder in den Vertrag aufzunehmen, sollten Sie unbedingt die aktuellen Tarife miteinander vergleichen. Die Angebote ändern sich nicht nur fortlaufend, es kann zudem sein, dass bei den Familien-Tarifen ein anderes Angebot grundsätzlich günstiger ist. (Beachten Sie die Testergebnisse auf dieser Seite.)

Experten-Tipp:

„Sind die Kinder jünger als 7 Jahre, sollten die Eltern darauf achten, dass die Haftpflicht­versicherung auch Schäden von deliktunfähigen Kindern abdeckt. (Kinder unter 10 Jahren sind bedingt deliktfähig, hier ist der konkrete Fall zu betrachten.) Auch wenn die Kinder nicht in Haftung genommen werden können, kann es unter Umständen die Eltern treffen.“

Foto von Benjamin Mai
Signatur von Benjamin Mai
Benjamin Mai
Berater

Viele Erweiterungen möglich

Bei vielen Versicherungen können auch unverheiratete Paare mit einer einzigen Police versichert werden. Hierbei ist allerdings darauf zu achten, dass beide Lebenspartner namentlich im Versicherungs­vertrag genannt werden. Hausangestellte können ebenfalls versichert werden, wenn der Schaden bei der Ausübung der dienstlichen Arbeit eingetreten ist.

Auch kleine Haustiere werden von der Haftpflicht­versicherung berücksichtigt. Für größere Tiere wie z. B. Hunde benötigen Sie jedoch eine separate Tierhalter-Haftpflicht­versicherung (Bsp. eine Hunde­haftpflicht­versicherung).

Sind Studenten und Auszubildende bei den Eltern mitversichert?

Studenten sind in vielen Fällen weiter bei den Eltern mitversichert, wenn das Studium direkt nach dem Schulabschluss begonnen wurde – allerdings nicht in jedem Fall. Beachten Sie auch den Beitrag zur Haftpflicht­versicherung für Studenten.

Haftpflichtversichert im Ausland?

In der Regel sind Versicherungs­nehmer auch im Ausland ­haftpflichtversichert, zumindest über einen gewissen Zeitraum (je nach Tarif).

Die Unterschiede zwischen den einzelnen Versicherern sind mitunter deutlich. Achten Sie darauf, dass der Versicherungs­schutz weltweit gültig ist und die zeitliche Begrenzung nicht die Dauer eines gewöhnlichen Urlaubs unterschreitet. Diese Informationen sind den Versicherungs­­bedingungen zu entnehmen.

Wann zahlt die private Haftpflicht­versicherung nicht?

Die Haftpflicht versichert Schäden, die durch Fahrlässigkeit und auch grobe Fahrlässigkeit entstanden sind. Weiterhin ist Voraussetzung, dass die Ansprüche im privaten Bereich liegen. Ausgeschlossen sind somit z. B. Schäden im Zusammenhang mit dem Beruf oder durch die Tätigkeit in einem Verein.

Manche Versicherer schließen die Kostenübernahme zudem auch dann aus, wenn Schäden durch ehrenamtliche Tätigkeiten oder risikohafte Freizeitaktivitäten wie zum Beispiel Fallschirmspringen oder Motorsport entstanden sind. Immobilienbesitzer brauchen unter Umständen eine separate Haus- und Grundbesitzer­haftpflicht­versicherung, um Schäden zu versichern, die Dritten durch ihr Haus oder Grundstück entstanden sind.

Vorsicht bei Vorsatz

Schäden, die vorsätzlich verursacht wurden, sind in den allermeisten Fällen nicht versichert. Wird Ihnen Vorsatz nachgewiesen, zahlt die Versicherung nicht. Wird durch falsche Angaben versucht, so etwas zu vertuschen, kann das böse enden, denn die Versicherungen haben die Möglichkeit, rechtlich dagegen vorzugehen.

Was kostet eine Haftpflicht­versicherung?

Die günstigsten Angebote sind ab etwa 4 Euro monatlich zu haben. Hierbei handelt es sich um die einfachste Variante einer Haftpflicht­versicherung für einen Single.

Je nachdem, wer und vor allem was versichert werden soll, berechnen sich die Kosten unterschiedlich und der Beitrag variiert. Ein Faktor, der die Kosten bestimmt, ist die Höhe der Deckungssumme, also das, was der Versicherer maximal im Schadensfall zahlt.

Rechenbeispiel: Haftpflicht­versicherung für einen Single

Alter27
Versicherungs­summe10.000.000 €
LeistungspaketPremium
jährlich51,42 €

Was kostet Sie eine private Haftpflicht­versicherung?

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Private Haftpflicht­versicherung im Test (2021)

Tarife der Haftpflicht­versicherung werden regelmäßig von unabhängigen Testinstituten geprüft. Grundlage der Bewertungen sind oftmals der gebotene Leistungsumfang und die Eignung für verschiedene Personengruppen sowie der Service der Versicherer. Testergebnisse zur Haftpflicht­versicherung bieten eine sehr gute Grundlage, um einen passenden Tarif für sich zu finden. Auf unserer separaten Seite haben wir Ihnen alle relevanten und aktuellen Testergebnisse zusammengetragen. Außerdem finden Sie dort auch eine Übersicht über die eingegangenen Beschwerden zu den einzelnen Versicherern:

Testergebnisse zur Haftpflicht­versicherung

Kündigung und Wechsel der Haftpflicht­versicherung

Kündigung der Haftpflicht­versicherung

Die Haftpflicht­versicherung kann unter Beachtung der Kündigungsfrist – üblicherweise 3 Monate – zum Ende des Versicherungs­jahres gekündigt werden. Eine Kündigung muss immer schriftlich erfolgen.

Eine Kündigung sollte möglichst per Einschreiben verschickt werden, denn nur so können Sie überprüfen, ob die Kündigung auch beim Versicherer angekommen ist.

Außerordentliches Kündigungsrecht

Werden die Beiträge für den Versicherungs­schutz erhöht, tritt das außerordentliche Kündigungsrecht in Kraft und Sie können innerhalb eines Monats nach Bekanntwerden der Beitragserhöhung kündigen.

Haftpflicht­versicherung wechseln

ine Haftpflicht­versicherung kann problemlos gekündigt werden, wenn die Kündigungsfrist eingehalten wird. Ein Wechsel zu einem anderen Versicherer ist dann kein Problem.

Beachten Sie, dass es zwischen zwei Verträgen keine Deckungslücke gibt (lesen Sie den Beitrag zur Differenzdeckung). Ansonsten sind Sie für einen bestimmten Zeitraum nicht versichert.

Jetzt Haftpflicht­versicherungen vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin