Angebot bekommen
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.

Warum versichern über transparent-beraten.de?

  • immer ein persönlicher Ansprechpartner, kein Call-Center
  • kostenfreie Beratung und Tarifvergleiche
  • direkte Hilfe von Experten im Schadensfall
  • Top-Versicherungsmakler 2018 (FOCUS 03/2018)

Wir versichern Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Veranstalter­haftpflicht
  • Werbefrei und kostenlos
  • aktuelle Tarife aus 2018
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Veranstalter­haftpflicht

Wer eine öffentliche Veranstaltung oder ein Fest ausrichtet, haftet im Fall der Fälle für Personen- und Sachschäden. Die Veranstalterhaftpflicht schützt vor entsprechenden Schadensersatzanforderungen. Policen können abgeschlossen werden für einmalige Events und für regelmäßige Veranstaltungen (Jahrespolicen).

Was ist eine Veranstalterhaftpflicht?

Sie organisieren eine Vereinsfeier; ein Gast stolpert über ein schlecht verlegtes Kabel und bricht sich den Fuß. Oder die Gäste verderben sich am Buffet den Magen. Eventuell kommen an der Garderobe mehrere Wertsachen abhanden.

Als Veranstalter haften Sie voll für Sach- und Personenschäden. Insbesondere, wenn Personen verletzt werden, können die Schadenersatzforderungen schnell in den sechs- oder gar siebenstelligen Euro-Bereich gehen.

Eine Veranstalterhaftpflichtversicherung übernimmt die Ansprüche Dritter bei Sach- und Personenschäden sowie daraus resultierenden Vermögensschäden. Es besteht keine gesetzliche Pflicht, den Versicherungsschutz abzuschließen. Im Ernstfall kann er Sie aber vor einem großen Schuldenberg bewahren.

Wer braucht eine Veranstalterhaftpflichtversicherung?

Eine Veranstalterhaftpflicht ist grundsätzlich für alle Events ratsam, bei denen viele Menschen zusammenkommen. Das gilt nicht nur für große Konzerte und Volksfeste, sondern auch für Betriebsfeiern, Vereinsfeiern, Flohmärkte sowie das Public Viewing zur Fußball-WM oder -EM. Selbst für rein private Feiern wie eine Hochzeit kann eine Veranstalterhaftpflichtversicherung sinnvoll sein – abhängig davon, wie viele Gäste vor Ort sind und welches Risiko am Veranstaltungsort besteht. Einige Vermieter von Veranstaltungsräumen setzen einen bestehenden Versicherungsschutz mittlerweile voraus.

Was versichert die Veranstalterhaftpflicht?
  • Personenschäden
  • Sachschäden und daraus resultierende Vermögensschäden
  • Abwehr unberechtigter Ansprüche Dritter (passiver Rechtsschutz)

Vom Versicherungsschutz ausgenommen sind in der Regel:

  • direkte Vermögensschäden
  • Vorsatz
  • Extremsportveranstaltungen

Fordern Sie direkt einen kostenfreien und unverbindlichen Tarifvergleich einer Auswahl aktueller Tarife an. Oder kontaktieren Sie uns gern persönlich – unverbindlich und kostenfrei: 030 – 120 82 82 8 (Mo – Fr: 9 – 18 Uhr) oder per E-Mail unter kontakt@transparent-beraten.de.

Kostenloser Tarif-Vergleich zur Veranstalterhaftpflicht

Aktuelle Tarife aus 2018 für Sie persönlich angepasst und optimiert.

Welche Leistungen deckt die Veranstalterhaftpflicht ab?

Auf Festen und Events kommen Dutzende, manchmal sogar Tausende von Menschen zusammen. Wo so viele Leute Spaß haben möchten, besteht natürlich auch ein Risiko für Unfälle und Verletzungen. Kommt es auf einer versicherten Veranstaltung zu einem Schaden, der sich auf das Verschulden des Veranstalters zurückführen lässt, übernimmt die Veranstalterhaftpflicht die Schadenersatzforderungen bis zur vereinbarten Deckungssumme. Schadenersatz leistet sie bei folgenden Schäden:

  • Personenschäden
  • Sachschäden
  • indirekte Vermögensschäden, die aus Personen- oder Sachschäden entstehen

Die Leistungen umfassen zudem einen passiven Rechtsschutz: Der Versicherer überprüft zunächst, ob die Forderungen überhaupt berechtigt sind. Unberechtigte Forderungen wehrt die Versicherung ab und übernimmt die dadurch entstehenden Prozess-, Anwalts- und Gerichtskosten.

Veranstalterhaftpflichtversicherung(Beachten Sie auch die Veranstalterhaftpflicht-Leistungen.)

Welcher Zeitraum ist versichert?
Die Veranstalterhaftpflicht gilt nicht nur für den Zeitraum des eigentlichen Events. Versichert sind in der Regel:

  • die Vorbereitungszeit, etwa der Aufbau von Ständen und Bühnen
  • die laufende Veranstaltung
  • die Nachbereitungszeit, etwa der Abbau und Aufräumarbeiten

Versicherungsschutz für regelmäßige Veranstaltungen

Den Versicherungsschutz schließen Sie in der Regel für eine konkrete Veranstaltung ab, etwa für das Dorffest im Sommer oder für den Weihnachtsbasar des Schützenvereins. Organisieren Sie regelmäßig Events, kann sich eine ganzjährig gültige Haftpflichtversicherung lohnen. Der Jahresschutz ist eventuell günstiger als die Absicherung jedes einzelnen Events.

Wie hoch sollte die Deckungssumme sein?

Die Deckungssumme der Veranstalterhaftpflichtversicherung wird in der Regel separat für Personen- und Sachschäden vereinbart. Die Versicherungssumme sollte dabei die größtmöglichen Risiken abdecken. Als sinnvoller Mindestschutz gilt eine Deckungssumme von insgesamt drei Millionen Euro.

Organisieren Sie zum ersten Mal eine Veranstaltung wie ein Dorffest oder einen Flohmarkt, fällt es oft schwer, den eigenen Versicherungsbedarf richtig einzuschätzen. Ein unabhängiger Versicherungsmakler hilft Ihnen, den passenden Versicherungsschutz zu finden und eine Unterversicherung zu vermeiden.

Was Unternehmen beachten sollten
Schließt ein Unternehmen eine Veranstalterhaftpflicht auf den eigenen Namen ab, sollten auch Geräte, Zubehör und Ausrüstung auf den Namen des Unternehmens gebucht werden. Nur dann wird auch das Equipment von der Versicherung mit abgedeckt.

Für wen gilt der Versicherungsschutz?

Der Versicherungsschutz gilt für den jeweiligen Veranstalter. Handelt es sich um einen Verein, sind auch die Vereinsmitglieder mitversichert. Wird das Event von einem Unternehmen durchgeführt, schließt die Versicherung auch die Mitarbeiter ein. Darüber hinaus gilt die Veranstalterhaftpflicht für Hilfskräfte und eigens engagiertes Personal, das mit der Durchführung und Überwachung der Veranstaltung beauftragt ist. Ebenso sind auftretende Künstler in der Regel mitversichert, sofern für diese kein anderweitiger Versicherungsschutz besteht.

Gilt die Versicherung auch im Ausland?

Veranstaltungsbezogene Versicherungen können Sie auch für Veranstaltungsorte im Ausland abschließen. Plant etwa eine Tanzgruppe einen Auftritt im Ausland und der Organisator des Events hat keine Veranstalterhaftpflicht, ist es sinnvoll, eine eigene Haftpflichtversicherung aufzunehmen. Einige Versicherer bieten für solche Zwecke tageweise gültige Policen.

Wann zahlt die Veranstalterhaftpflicht nicht?

Die Veranstalterhaftpflichtversicherung deckt Schäden ab, die durch Verschulden des Veranstalters zustandekommen. Für Schäden, die sich Besucher untereinander zufügen, kommt sie nicht auf. Stolpert ein Gast beim Tanzen etwa über das ausgestreckte Bein eines anderen Gastes und verletzt sich, ist dies kein Fall für die Veranstalterhaftpflicht. Anders sieht es aus, wenn der Gast über ein loses Kabel fällt.

Vorsätzlich herbeigeführte Schäden schließt die Veranstalterhaftpflicht wie alle Haftpflichtversicherungen aus. Nicht versicherbar sind zudem Extremsportveranstaltungen. Bungee-Jumping, Fallschirmspringen, Rodeo-Reiten oder Wildwasser-Rafting sehen die Versicherer als zu risikoreich an. Politische Veranstaltungen, Demonstrationen oder auch Hardrock-Konzerte können ebenfalls ausgeschlossen werden.

Für besonderes Equipment ist eventuell eine zusätzliche Absicherung erforderlich. Nicht alle Veranstalterhaftpflichtversicherungen schließen zum Beispiel den Betrieb einer Hüpfburg mit ein. Zudem sollten Sie prüfen, ob Ihr Versicherungsschutz auch für die Beschädigung oder den Diebstahl von ausgestellten Dingen oder Tieren gilt.

Wie viel kostet die Veranstalterhaftpflicht?

Die Versicherungsprämie berechnet sich anhand der vereinbarten Deckungssumme, der Art der Veranstaltung, der erwarteten Anzahl der Besucher, dem Veranstaltungsort sowie verschiedenen Besonderheiten des Festes. (S. a. Veranstalterhaftpflicht-Kosten) Muss zum Beispiel ein Feuerwerk oder ein Trampolin mitversichert werden, erhöht sich die Prämie. Entscheidend ist zudem, welche Zusatzoptionen mitversichert werden. Bei Veranstaltungen im Freien kann etwa Umwelthaftpflicht sinnvoll sein, die für Schäden an der Natur aufkommt.

Wir unterstützen Sie gerne dabei, Ihren individuellen Versicherungsbedarf zu ermitteln und eine Versicherung mit einem angemessenen Preis-/Leistungsverhältnis zu finden.

Was gilt es bei der Kündigung zu beachten?

Haben Sie die Versicherung für eine konkrete Veranstaltung abgeschlossen, ist in der Regel keine Kündigung notwendig. Der Vertrag endet automatisch zum vorgesehenen Zeitpunkt nach Ende der Veranstaltung. Ein Jahresvertrag für mehrere Events verlängert sich dagegen um ein weiteres Jahr, wenn Sie nicht spätestens drei Monate vor Ablauf des Versicherungsjahres kündigen. Die Kündigung sollte immer in Schriftform erfolgen, am besten per Einschreiben mit Rückschein. Auf diese Weise können Sie den Versand und Erhalt der Kündigung nachweisen.

Die außerordentliche Kündigung
In bestimmten Fällen haben Sie das Recht auf außerordentliche Kündigung mit Frist von einem Monat. Das gilt:

  • nach einer Prämienanpassung durch den Versicherer
  • nach dem Eintritt des Versicherungsfalles
  • nach Veräußerung des versicherten Unternehmens

Veranstalterhaftpflicht abschließen: So geht’s

Suchen Sie nach einem angemessenen Versicherungsschutz für Ihre Veranstaltung? Unsere erfahrenen Versicherungsmakler helfen Ihnen dabei, eine passende Veranstalterhaftpflicht zu finden. Durch einen Vergleich können Sie eine Unter- sowie eine Überversicherung vermeiden und finden die Police mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis.

Kostenloser Tarif-Vergleich zur Veranstalterhaftpflichtversicherung

Aktuelle Tarife aus 2018 für Sie persönlich angepasst und optimiert.

Fordern Sie direkt einen kostenfreien und unverbindlichen Tarifvergleich einer Auswahl aktueller Tarife an. Oder kontaktieren Sie uns gern persönlich – unverbindlich und kostenfrei: 030 – 120 82 82 8 (Mo – Fr: 9 – 18 Uhr) oder per E-Mail unter kontakt@transparent-beraten.de.

Beachten Sie auch unseren Beitrag zum Veranstalterhaftpflicht-Vergleich und Die Veranstalterhaftpflicht im Test

ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Veranstalterhaftpflichtversicherung
Unsere Kunden haben uns bewertet
4.9 von 5 Punkten aus 1 109 Nutzerbewertungen für transparent beraten Beratungsleistung
Vielen Dank!

Ihre Bewertung wurde erfolgreich versendet und wird in den nächsten Tagen freigeschaltet.

×
Ihre Bewertung: Punkte
Bewerten Sie die Beratungsqualität unserer Versicherunsmakler durch das Auswählen einer Stern-Zahl!