calculator-2 Created with Sketch.
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.

Warum versichern über transparent-beraten.de?

  • immer ein persönlicher Ansprechpartner, kein Call-Center
  • kostenfreie Beratung und Tarifvergleiche
  • unabhängig von einzelnen Versicherungsunternehmen
  • direkte Hilfe von Experten im Schadensfall

Wir versichern Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstelle Bayern: 09779 – 56 99 888

Kostenfreier Vergleich

Risikolebensversicherung

Aktuelle Tarife aus 2017 für Sie persönlich angepasst und optimiert.

Zum Vergleich

Risikolebens­versicherung

Sichern Sie Ihre Angehörigen mit einer Risikolebensversicherung ab. Die Versicherungskaufleute von transparent-beraten.de helfen Ihnen, den günstigsten und zugleich leistungsstärksten Tarif zu finden. Die Beratung ist durchweg kostenlos und unverbindlich.

Risikolebensversicherung für Familien

Gerade junge Familien haben im Normalfall kaum oder gar kein Vermögen angespart, um den wirtschaftlichen Schaden auszugleichen, der durch den Tod des Hauptverdieners eintritt. Bereits mit relativ kleinen Beiträgen zahlt die Versicherung im Fall des Falles eine hohe Summe, sodass ein Einkommensverlust für die Hinterbliebenen abgefedert werden kann.

Die verschiedenen Formen der Lebensversicherungen

Es gibt verschiedene Arten von Lebensversicherungen, die zwei häufigsten sind:

  • die Risikolebensversicherung und
  • die Kapitallebensversicherung

Eine Risikolebensversicherung versichert den Todesfall. Stirbt der Versicherungsnehmer, zahlt der Versicherer die vertraglich vereinbarte Summe. Die Kapitallebensversicherung hingegen versichert eher ein langes Leben. Hat der Versicherte das vereinbarte Alter erreicht, zahlt die Versicherung ihm eine bestimmte Summe aus. Aus diesem Grund ist diese Form der Lebensversicherung auch eine populäre Art der Altersvorsorge und vor allem für Familien geeignet. Wer bereits in jungen Jahren mit dem Sparen beginnt, kann sich ein hohes Zusatzeinkommen für das Alter sichern.

Wozu eine Risikolebensversicherung?

Eine Risikolebensversicherung kann für verschiedene Zwecke eingesetzt werden:

  • Absicherung der Hinterbliebenen im Todesfall
  • Absichern von Geschäftspartnern
  • Absicherung eines Kredites, eines Darlehens oder einer Finanzierung

Sicherheit für Hinterbliebene

Der Hauptgrund, eine Risikolebensversicherung abzuschließen, besteht sicher darin, die Hinterbliebenen finanziell abzusichern. So kann man dafür Sorge tragen, dass der bisherige Lebensstandard längerfristig aufrechterhalten werden kann. Die staatliche Versorgung reicht dafür in der Regel nicht aus.

Absicherung der Firma

Bei kleinen Unternehmen kann der Tod eines Geschäftspartners den Erfolg der Firma (Gewerbeversicherungen) gefährden. Auch in diesem Fall hilft die Risikolebensversicherung, denn der Begünstigte, kann auch ein Geschäftspartner sein.

Weitere Absicherungen

Mit Hilfe einer Risikolebensversicherung lässt sich jede Form einer Verbindlichkeit absichern. Soll beispielsweise ein Kredit abgesichert werden, empfiehlt sich eine Police mit sinkender Versicherungssumme, denn auch das, zu tilgende Darlehen wird ja mit der Zeit geringer. Umgekehrt kann man auch einen Vertrag mit einer steigenden Versicherungssumme abschließen. Dies gewährleistet eine Anpassung an einen steigenden Lebensstandard oder an die Inflation.

Tipp: Darlehen berücksichtigen
Darlehen sollten Versicherte in jedem Fall bei der Festlegung der Versicherungssumme berücksichtigen. Kreditraten für ein Haus sollten zur gewünschten Versicherungssumme hinzugerechnet werden. So ist sichergestellt, dass die laufenden Raten bezahlt werden können und die Familie nicht aus dem Haus ausziehen muss.

Was kostet eine Lebensversicherung?

Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten, denn das hängt von verschiedenen Faktoren ab, nicht zuletzt von der Höhe der Versicherungssumme. Verbraucherschützer empfehlen die Versicherungssumme so zu wählen, dass sie dem Drei- bis Fünffachem des Brutto-Jahreseinkommens entspricht. Verdient der Hauptverdiener beispielsweise 60.000 Euro im Jahr, sollte die Versicherungssumme zwischen 180.000 Euro und 300.000 Euro liegen.

Weiterhin wird die Höhe der Beiträge nach der Versicherungsdauer und dem individuellen Risiko des Versicherungsnehmers berechnet und hängt unter anderem vom Alter bei Abschluss des Vertrages, von Gesundheitszustand und Vorerkrankungen (Raucher zahlen in der Regel deutlich mehr) sowie riskanten Hobbys ab.

Fordern Sie direkt einen kostenfreien und unverbindlichen Tarifvergleich einer Auswahl aktueller Tarife an. Oder kontaktieren Sie uns gern persönlich – unverbindlich und kostenfrei: 030 – 120 82 82 8 (Mo – Fr: 9 – 18 Uhr) oder per E-Mail unter kontakt@transparent-beraten.de.

Kostenfreier Tarif-Vergleich zur Risikolebensversicherung

Aktuelle Tarife aus 2017 für Sie persönlich angepasst und optimiert.

Verbundene Risikolebensversicherung

Ehe- oder Lebenspartner können sich auch über eine sogenannte verbundene Risikolebensversicherung absichern. Hierbei wird ein Vertrag für beide abgeschlossen. Stirbt einer der Partner, erhält der Begünstigte die vereinbarte Summe in voller Höhe. Diese Variante ist günstiger als zwei getrennte Verträge, birgt aber den Nachteil, dass die Versicherungssumme nur einmalig ausgezahlt wird. Selbst wenn beispielsweise bei einem Verkehrsunfall beide Partner sterben sollten.

Achtung: Unbedingt die Wahrheit sagen
Um eine Lebensversicherung abzuschließen, muss man einige Gesundheitsfragen beantworten, anhand derer der Versicherer das Sterberisiko einschätzt. Diese Gesundheitsfragen müssen auf jeden Fall wahrheitsgemäß beantwortet werden. Geschieht dies nicht, kann die Versicherung den Vertrag rückgängig machen, oder noch schlimmer – die Zahlung im Todesfall verweigern. Es gibt kein Geld und die eingezahlten Beiträge sind auch weg. Ein Hinweis auf die Seriosität eines Versicherungsunternehmens (Verbraucherrechte im Versicherungsbereich) lässt sich auch daran erkennen, wie deutlich darauf hingewiesen wird, was bei Falschaussagen passiert.

Höchstalter in der Risikolebensversicherung?

Die Risikolebensversicherung kann bis ins hohe Alter abgeschlossen werden. Die meisten Versicherer geben ein Höchstalter von 70 Jahren an. Einige nehmen Kunden sogar bis zum Alter von 75 Jahren an.

Ob der Abschluss einer solchen Versicherung im Alter von 70 Jahren, rein finanziell gesehen, allerdings Sinn macht, ist die andere Frage. Denn die Versicherer berechnen die Beiträge nicht nur aufgrund der Versicherungssumme. Eine entscheidende Rolle spielen auch das Eintrittsalter und der Gesundheitszustand.

Tipp: Risikolebensversicherung für ältere Menschen

Wer über den Abschluss einer Risikolebensversicherung nachdenkt, sich aber nicht mehr zu den ganz jungen Menschen zählt, kann sich an unsere Versicherungsmakler wenden. Mit ihrer  Hilfe lässt sich klären, ob die Risikolebensversicherung, die richtige Form der Absicherung ist oder ob es sinnvollere Alternativen gibt.

Ein Vergleich lohnt sich

Vergleiche von namenhaften Analysehäusern haben gezeigt, dass derselbe Risikoschutz bei teuren Gesellschaften bis zu fünfmal so viel kosten kann wie bei preiswerten.
Ein Vergleich der Angebote hilft, einen günstigen und zugleich leistungsstarken Tarif zu finden. Beachten Sie die Risikolebensversicherungs-Tests.

Lesen Sie auch: Die Kosten einer RisikolebensversicherungDie Leistungen einer Risikolebensversicherung und Die Risikolebensversicherung im Vergleich

ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Risikolebensversicherung