zum Tarifvergleich
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.

Warum versichern über transparent-beraten.de?

  • immer ein persönlicher Ansprechpartner, kein Call-Center
  • kostenfreie Beratung und Tarifvergleiche
  • direkte Hilfe von Experten im Schadensfall
  • Top-Versicherungsmakler 2018 (FOCUS 03/2018)

Wir versichern Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Riester-Rente
  • Werbefrei und kostenlos
  • aktuelle Tarife aus 2019
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Riester-Rente

Unsere Empfehlungen für Ihre Altersvorsorge - inkl. Test 2019 und Tarif-Vergleich
Das Wichtigste in Kürze
  • Mit der Riester-Rente legen Sparer einen Teil ihres Geldes für die private Altersvorsorge zur Seite und erhalten zusätzlich eine Förderung vom Staat oben drauf.
  • Die staatliche Förderung erhalten Riester-Sparer über Steuervergünstigungen (über die Steuererklärung) und über verschiedene Zulagen, die dem Riester-Konto gutgeschrieben werden.
  • Sparer können zwischen mehreren Formen der Riester-Rente wählen, die alle gleichermaßen gefördert werden. Dazu gehören Rentenversicherungen, Banksparpläne, Fondssparpläne und s. g. Wohn-Riester-Verträge für künftige Immobilienbesitzer.
  • Die Kosten der Riester-Rente sind im Vergleich zu anderen privaten Vorsorgeformen ausgesprochen niedrig. Allerdings nur solange die Sparer nicht den Anbieter wechseln.
  • Im aktuellen Riester-Test schneiden mehrere Anbieter mit „gut“ und sogar „hervorragend“ ab, darunter z. B. Allianz, AachenMünchner, Concordia, Axa und Alte Leipziger.
So gehen Sie beim Abschluss vor
  • Legen Sie Ihr Sparziel fest, bevor Sie Riester-Tarife miteinander vergleichen. Für Sparer, die viel Wert auf eine gute Rendite legen, kommen andere Tarife infrage als für Sparer, die ihr Geld lieber konservativ anlegen.
  • Entscheiden Sie sich im Zweifelsfall für einen Anbieter mit einer großen Angebotspalette im Riester-Bereich. Ein späterer Wechsel des Anbieters führt zu unnötigen Kosten.
  • Holen Sie sich Hilfe von unseren Versicherungsfachleuten, wenn Sie die verschiedenen Leistungen miteinander vergleichen. Die Beratung ist kostenlos und unverbindlich.

Was ist die Riester-Rente?

Die Riester-Rente ist ein Modell der privaten Altersvorsorge, bei dem die Sparer in erster Linie von einer staatlichen Förderungen profitieren. Die Sparer zahlen in den Vertrag ein und erhalten zusätzlich vom Staat eine bestimmte Summe oben drauf. Zudem gibt es eine garantierte Mindestverzinsung sowie eine garantierter Auszahlung.

Anspruch auf diese Förderung hat jeder Verbraucher, der Pflichtbeiträge in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlt (in erster Linie sind dieses Angestellte). Darüber hinaus sind weitere Personengruppen förderberechtigt, unter anderem:

  • Beamte, Richter, Landwirte und Soldaten
  • Amtsträger wie beispielsweise Notare oder Minister
  • Bezieher von Arbeitslosen-, Kranken-, Verletzten- oder Übergangsgeld
  • Bezieher von Vorruhestandsgeld
  • Kindererziehende für die Dauer der Erziehungszeit
  • Menschen, die eine pflegebedürftige Person nicht erwerbsmäßig pflegen
  • Personen, die Bundesfreiwilligendienst oder freiwilligen Wehrdienst leisten.

Für wen ist die Riester-Rente sinnvoll?

Grundlegend ist die Riester-Rente für jeden sinnvoll, denn durch die Zuschüsse und Steuervorteile erhält man einen Bonus vom Staat. Die Zulage für einen Arbeitnehmer kann bis zu 175 Euro im Jahr betragen. Zusätzlich können die Sparbeträge von der Steuer abgesetzt werden.

Riester für Familien

Besonders empfehlenswert ist die Riester-Rente aber für Familien, da es hier besonders hohe Zuschüsse gibt. Für jedes Kind, das nach 2007 geboren wurde, gibt es vom Staat jährlich einen Zuschuss in Höhe von 300 Euro. Für Kinder, die vor 2008 geboren wurden, gibt es 185 Euro.

Riester für Geringverdiener

Auch Geringverdiener profitieren besonders stark von den staatlichen Zulagen, da hier die Förderquote besonders hoch ist. Es muss im Verhältnis relativ wenig eingezahlt werden, um in den Genuss der Förderung zu kommen.

Riester für Gutverdiener

Durch die Steuervorteile, die die Riester-Rente gewährt, kann es sich aber auch für Gutverdiener lohnen, eine Riester-Rente abzuschließen. Die eingezahlten Beiträge können bis zu einer Höhe von 2.100 Euro als Sonderausgaben steuerlich geltend gemacht werden.

Die verschiedenen Formen der Riester-Rente

Es gibt verschiedene Riester-Produkte, zwischen denen Sparer wählen können. Die staatliche Förderung sieht bei allen Formen gleich aus.

Es gibt:

  • Riester-Banksparpläne
  • Riester-Fondsparpläne
  • Wohn-Riester
  • Riester-Rentenversicherung (die klassische Riester-Rente)

Riester-Banksparpläne sind eine flexible, sichere und kostengünstige Variante des „Riesterns“. Hierbei werden die Sparraten mit einem variablen Zinssatz verzinst. Manche Sparpläne arbeiten zudem mit Bonussystemen, die treue Sparer belohnen.

Riester-Fondsparpläne bieten für junge Sparer bis Mitte 30 gute Renditechancen. Der Anleger kauft regelmäßig Anteile an Investmentfonds, wobei die Aufteilung zwischen renditestarken Aktienfonds und sicheren Rentenfonds je nach Alter des Kunden und Börsenlage stark schwanken. Die Fondgesellschaft ist aber dazu verpflichtet, die eingezahlten Beiträge und die staatlichen Zulagen zu garantieren.

Unter dem Wohn-Riester versteht man die Förderung von Bausparverträgen und Baudarlehen. So können durch die staatliche Förderung bei der Finanzierung des Eigenheims viele tausend Euro gespart werden.

Riester-Rente

Unsere Versicherungsfachleute besprechen mit Ihnen, welche Form der Riester-Rente für Sie die richtige ist und welche Beitragshöhe optimal ist. Die Beratung ist kostenlos und unverbindlich.

Kostenfreier Tarif-Vergleich zur Riester-Rente

Aktuelle Tarife aus 2019 für Sie persönlich angepasst und optimiert.

Leistungen der Riester-Rente

Welche Leistungen die Riester-Rente bietet, hängt u. a. von der gewählten Riester-Form ab. In der klassischen Variante sieht es wie folgt aus:

Im Alter erhält der Riester-Sparer eine lebenslange Rente. Dies lohnt sich besonders bei einer langen Lebenserwartung: Die Anbieter dürfen unter bestimmten Voraussetzungen die Rente bereits ab einem Alter von 60 Jahren auszahlen.
Die staatliche Förderung ist der Grund, warum die Riester-Rente lohnenswert ist. In welcher Form ein Riester-Vertrag gefördert wird – über die Zulagen oder über Steuervorteile (s. jeweils nächste Punkte) entscheidet das Finanzamt jedes Jahr aufs neue bei der s. g. Günstigerprüfung. Diese Prüfung wird automatisch durchgeführt.
Die Zulagen der Riester-Rente können in der Anlage AV der Steuererklärung als Sonderausgabe geltend gemacht werden. Während der Ansparphase fallen auf die Wertzuwächse keine Steuern an.
Jeder Sparer erhält vom Staat eine jährliche Grundzulage für das Riester-Konto. Derzeit liegt die Grundzulage bei 175 Euro.
Für jedes Kind erhalten Riester-Sparer eine s. g. Kinderzulage, die dem Riester-Konto gutgeschrieben wird. Für Kinder, die vor dem 1. Januar 2008 geboren wurden, gibt es derzeit 185 Euro pro Jahr, für Kinder, die später geboren wurden, sogar 300 Euro.
Bei Abschluss einer Riester-Rente gibt es für Sparer unter 25 einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 200 Euro.
Die Anbieter der Riester-Rente garantieren, dass wenigstens die eingezahlten Beiträge wieder ausgezahlt werden – eventuelle Renditen kommen noch oben drauf. Riester-Sparer können mit ihren Verträgen also keinen Verlust machen.
Personen, die nicht alle Voraussetzungen erfüllen, um von der Riester-Rente zu profitieren, können dennoch Riester-Leistungen erhalten, wenn es einen förderberechtigten Ehepartner gibt. Dieses ist für z. B. Sparer von Vorteil, die keiner beruflichen Tätigkeit nachgehen. Voraussetzung ist allerdings, dass der förderberechtigte Ehepartner selbst einen gültigen Riester-Vertrag besitzt.
Wer die Beiträge für einen bestimmten Zeitraum aussetzen möchte (zum Beispiel aufgrund von finanziellen Engpässen), kann dieses ohne Extra-Kosten tun.

Kosten der Riester-Rente

Die Kosten der Riester-Rente halten sich für die Sparer meistens im Rahmen – solange der Anbieter nicht gewechselt wird. Denn eventuell fällige Einrichtungsgebühren müssen bei jedem abgeschlossenen Vertrag entrichtet werden, also auch bei einem Anbieterwechsel. Aus diesem Grund lohnt es sich, die verschiedenen Angebote miteinander zu vergleichen, um einen späteren Wechsel zu vermeiden.

Die Gebühren werden entweder mit den ersten monatlichen Versicherungsprämien verrechnet oder separat entrichtet.

Als Faustregel gilt: Die optimale Sparsumme für die Riester-Rente liegt bei 4 Prozent des Bruttoeinkommens! In diesem Fall schöpft der Sparer die staatliche Förderung voll aus.

Das folgende Beispiel orientiert sich an der größtmöglichen Sparsumme. Die minimale Einzahlung liegt bei monatlich 5 Euro.

Jetzt Tarife vergleichen

Riester-Rente im Test 2018 / 2019

Die unabhängige Ratingagentur Franke und Bornberg testet regelmäßig die verschiedenen Angebote der Riester-Rente. Dabei unterscheiden die Prüfer in drei Riester-Arten: die klassische Riester-Rente, Hybrid-Tarife mit und Hybrid-Tarife ohne Sicherungsfonds.

Untersucht werden dabei Faktoren wie z. B. Anpassungsmöglichkeiten, Überschussverwendung (also: Was passiert mit den Überschüsse, die den Sparern zustehen?), Möglichkeiten der Beitragsfreistellung und Kosten bei Kündigungen. Je nach Produktart kann es sein, dass die bewerteten Faktoren unterschiedlich gewichtet werden.

Zudem legten die Tester zwei Kundengruppen fest: zum einen s. g. aktive Kunden, die während der Ansparphase immer wieder Änderungen vornehmen, um z. B. eine höhere Rendite zu erwirtschaften, und zum anderen s. g. Komfort-Kunden, die ihre Verträge in erster Linie „laufen lassen“ und auf größtmögliche Sicherheit Wert legen.

Ein Auszug aus dem aktuellen Test-Ergebnis von Franke und Bornberg:

Anbieter mit hervorragenden Tarifen (Auswahl)

Klassische Riester-Rente hybride Riester-Rente Hybrid mit Sicherungsfonds
Allianz Allianz AachenMünchener
Concordia AXA Alte Leipziger
Hannoversche Continentale Condor
HDI DBV Gothaer
Stuttgarter WWK LV 1871

Fast sämtliche Tarife im Test erzielten ein gutes Endresultat. Lediglich der klassische Tarif der LVM erhielt ein „befriedigend“ (FF-) bzw. ein „noch befriedigend“ (F+). Bei allen anderen Tarifen im Test lagen die Ergebnisse zwischen „gut“ (FF) und „hervorragend“ (FFF).

Riester-Rente vergleichen

Da für viele Verträge mitunter Einrichtungsgebühren fällig sind, sollte man vorab die verschiedenen Riester-Renten vergleichen, um später nicht wechseln zu müssen. Ein Wechsel ist also mit Kosten verbunden. Bei der Kündigung eines Riester-Vertrags müssen zudem gewährte staatliche Förderungen sowie etwaig gewährte Steuervorteile zurückgezahlt werden.

Prüfen Sie außerdem, ob die Wohn-Riester-Rente für Sie in Frage kommt, bei der das angesparte Kapital genutzt werden kann, um selbst genutztes Wohneigentum zu finanzieren.

Alternativen prüfen!

Wer mit einer großen Steuerlast zutun hat, sollte zudem prüfen, ob die Rürup-Rente eine sinnvolle Variante für die Altersvorsorge ist. Denn während beim “riestern” maximal 2.100 Euro pro Jahr steuerlich absetzbar beziehungsweise förderfähig sind, können beim Rürup-Sparen bis zu 20.475 Euro (für Alleinstehende) bzw. bis zu 40.950 Euro (für zusammenveranlagte Ehegatten) steuerlich geltend gemacht werden. Die Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung sind hier zudem zu berücksichtigen.

Fragen Sie bei Bedarf Ihren Versicherungskaufmann von transparent-beratend.de. Die Beratung ist kostenfrei und unverbindlich.

Verschiedene Aspekte für Vergleich wichtig

  • Vermeiden Sie Verträge mit zu hohen Grundkosten. Ansonsten landet die staatliche Förderung nicht bei Ihnen, sondern beim Anbieter.
  • Vergleichen Sie die Riester-Renten und prüfen Sie folgende Leistungen:
    • Bei Riester-Rentenversicherungen die ausgewiesene garantierte Rente. Denn allein auf diese haben Sie in der Rentenphase einen Anspruch.
    • Bei Riester-Banksparplänen die ausgewiesene Erwartungsrendite.
  • Vermeiden Sie Verträge mit intransparenten Klauseln wie zum Beispiel Abschlusskosten, die bereits in der ersten 5 Jahren komplett für die gesamte Laufzeit bezahlt werden müssen.
  • Entscheiden Sie sich für Wohn-Riester nur dann, wenn Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit mittelfristig den Immobilienerwerb anstreben.
So viel sollten Sie zurücklegen!
Um Zulagen und eventuelle Steuervorteile in voller Höhe bekommen zu können, müssen Sparer 4 Prozent Ihres Bruttoeinkommens einzahlen. Beachten Sie dabei: Entscheidend ist dabei das Bruttoeinkommen des Vorjahres!

Wie viel zurückgelegt wird, ist im Grunde dem Sparer überlassen. Pro Jahr müssen allerdings mindesten 60 Euro eingespart werden, die Obergrenze liegt bei 2.100 Euro (abzüglich der gewährten Zulagen).

Mehrere Varianten bei Auszahlung

Die Riester-Rente kann zum einen als Zusatzrente bis zum Alter von 85 Jahren monatlich ausgezahlt werden. Zum anderen können sie maximal 30 Prozent des Angesparten zu Beginn der Rentenphase entnehmen, wenn der verbleibende Betrag verrentet wird.

Die Auszahlungsphase beginnt in der Regel mit dem 65. Geburtstag. Bei Personen, die nach 1964 geboren wurden, allerdings erst ab dem 67. Geburtstag. Der frühestmögliche Beginn der Auszahlung ist ab dem 60. Lebensjahr möglich, beziehungsweise ab dem 62. Lebensjahr, wenn der Riestervertrag 2012 oder später abgeschlossen wurde. Hierbei ist zu beachten, dass die Rente geringer ausfällt, wenn sie früher in Anspruch genommen wird.

Kündigung kann teuer werden
Eine Kündigung des Riester-Rente-Vertrags ist jederzeit möglich, allerdings sollte dabei einiges beachtet werden. Vor allem in der Ansparphase ist mit hohen Kosten zu rechnen, in den ersten fünf Jahren kann eine Kündigung sogar ein Verlustgeschäft bedeuten. Die bereits erhaltenen Zuschüsse, die entsprechende Rendite und Steuervorteile müssen bei einer Kündigung auf jeden Fall zurückgezahlt werden. Wegen dieser negativen Folgen ist es ratsam, die alternativen Optionen Wechsel oder Beitragsfreistellung ins Auge zu fassen.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 15.05.2019 aktualisiert.
Über den Autor
Mario Müller
Mario Müller
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Riester-Rente
Unsere Kunden haben uns bewertet
4.9 von 5 Punkten aus 1 162 Nutzerbewertungen für transparent beraten Beratungsleistung
Vielen Dank!

Ihre Bewertung wurde erfolgreich versendet und wird in den nächsten Tagen freigeschaltet.

×
Ihre Bewertung: Punkte

Bitte beachten Sie: Sie bewerten die transparent-beraten.de Versicherungsmakler-Gesellschaft nicht den Versicherer.
Bewerten Sie die Beratungsqualität unserer Versicherunsmakler durch das Auswählen einer Stern-Zahl!