Erfahrungen & Bewertungen zu transparent-beraten.de GmbH
Transparent-Beraten logo
Jetzt Tarife vergleichen    
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.
Wir beraten Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Deutschlandweit in Bayern, NRW, Niedersachsen etc. Alle Zweigstellen ›
Kostenfreier Vergleich Bootsversicherungen
  • Werbefrei & kostenfrei
  • Hohe Kundenzufriedenheit
  • Online-Tarifvergleich & Direktabschluss
  • in Kooperation mit Nammert Bootsversicherungen

Bootsversicherung für Yachten

Unsere Empfehlungen für Ihren Schutz - inkl. Test und Tarif-Vergleich (2021)
Das Wichtigste in Kürze
  • Versicherer unterscheiden zwischen einer Boots- und Yachtversicherung.
  • Der Gesetzgeber schreibt keine Haftpflichtversicherung für eine Yacht vor, sie ist jedoch empfehlenswert.
  • Wegen des hohen Anschaffungspreises lohnen sich Totalschaden- und Vollkaskoversicherungen.
  • Die Höhe der Prämien ist sehr flexibel, da erhebliche Unterschiede zwischen Yachten und deren Wert bestehen.

Bootsversicherung für Yachten

Versicherer bieten für Yachten in der Regel keine standardisierte Versicherung an. Mögliche Policen heißen beispielsweise:

Für Motorboote und Segelboote reicht meist eine Bootsversicherung, für eine Yacht bieten viele Anbieter spezielle Policen an oder inkludieren den Schutz in einer Wassersportversicherung. Entscheidend für die Einordnung, ob es sich um eine Yacht, ein Boot oder ein Schiff handelt, sind vor allem Größe und Länge. Hier existieren jedoch keine gesetzlichen Vorgaben oder standardisierten Einordnungen. Die Bestimmungen können sich daher zwischen den Versicherern unterscheiden. Üblicherweise ist ein Boot kleiner als eine Yacht und selbige wiederum kleiner als ein Schiff.

Mögliche Policen für Yachtbesitzer
Gewerbliche Schifffahrt

Nutzen Sie Ihre Yacht nicht privat, sondern gewerblich, hat dies Einfluss auf die Versicherung. Der Versicherungsbedarf unterscheidet sich dabei auch nach der Form der gewerblichen Nutzung. Lesen Sie mehr zur Bootsversicherung bei gewerblicher Nutzung auf unserer Seite speziell zu den verschiedenen Bootstypen.

Yachten ausreichend absichern

Zu beachten ist, dass die gewöhnlichen Policen Schäden mit oder an der Yacht normalerweise nicht enthalten. Eine gewöhnliche private Haftpflicht reicht also nicht aus, um Schadensfälle mit der Yacht zu bedienen. Ebenso müssten Rechtsschutzversicherungen spezielle Klauseln dafür enthalten oder speziell für die Yacht abgeschlossen werden. Der Gesetzgeber schreibt diese bis dato nicht vor. Aufgrund der teilweise sehr kostspieligen Schäden, die entstehen können, ist ein umfassender Versicherungsschutz jedoch mehr als empfehlenswert.

Alle Informationen zur Bootsversicherung

Kostenfreier Tarif-Vergleich zur Bootsversicherung

Vergleichen Sie kostenfrei aktuelle Tarife aus 2021
(in Kooperation mit Nammert Bootsversicherungen)


Leistungen einer Yachtversicherung

Die Haftpflichtversicherung legt den Grundstein für diesen weitläufigen Versicherungsschutz. In Deutschland ist sie zum aktuellen Zeitpunkt nicht gesetzlich vorgeschrieben, in anderen Ländern hingegen schon. Wer sich mit seiner Yacht beispielsweise in Kroatien oder Italien auf See bewegen möchte, muss eine Auslandsbestätigung für eine gültige Haftpflichtversicherung vorlegen. Generell gilt sie als empfehlenswert, da sie gegenüber Schäden und Schadensansprüchen an sowie von Dritten aufkommt. Selbige können durchaus eine beachtliche Höhe erreichen, sei es in Form von:

  • Sachschäden an anderen Booten, Yachten oder Stegen
  • Personenschäden der Insassen anderer Boote
  • Aus den Schäden resultierende Einkommensverluste für Dritte

Die private Haftpflicht kann, muss aber nicht auf See greifen. Normalerweise schließen Klauseln solche Schadensfälle aus, sie behält also nur auf Land ihre Gültigkeit. Aus diesem Grund ist der Abschluss einer Haftpflicht-Yachtversicherung umso wichtiger. Agiert die Haftpflicht als komplette Wassersportversicherung, wie das bei einigen Versicherern zutrifft, würde sie noch einige weitere Fälle umfassen, so beispielsweise:

  • Umweltschäden
  • Gewässerschäden
  • Das Ziehen von Personen auf dem Wasser
  • Rechtsschutzdeckung

Ebenfalls nicht gesetzlich vorgeschrieben sind Kaskoversicherungen. Diese widmen sich nicht den Schadensansprüchen von Dritten, sondern denen direkt an der Yacht. Insbesondere schützt sie gegen den Totalverlust der kompletten Yacht.

Wer neben dem Totalschaden auch noch weitere potentielle Kostenverursacher durch eine Versicherung abdecken möchte, kann den Kaskoschutz erweitern. Die jeweiligen Bestimmungen können sich zwischen den Versicherern unterscheiden. Es ist daher unumgänglich, dass Sie sich vorab genau informieren, welche Leistungen der Versicherer mit seiner Police deckt und vor allem, in welcher Höhe dieser Schutz bemessen ist. Eine Erweiterung des Kaskoschutzes deckt beispielsweise noch diese Leistungen ab:

  • Schäden an transportierten Wasserfahrzeugen, wie unter anderem Jetskis
  • Unfälle, Kentern und Strandung
  • Kollisionen mit auf dem Wasser schwimmenden oder festen Gegenständen
  • Einbruch und Diebstahl der Yacht, einzelner Teile oder der Ausstattung
  • Brechen oder Knicken von Masten

Weitere sinnvolle Versicherungen sind beispielsweise solche für die Insassen oder eine Rechtsschutzversicherung. Selbige werden bei Versicherern teilweise separat geführt, andere wiederum integrieren diese in eine Komplett-Yachtversicherung. Sie sollten sich daher die Konditionen des Versicherers durchlesen und entscheiden, ob Sie für solche Fälle noch einen separaten Schutz wünschen oder benötigen. Die Insassen-Policen decken Schadensfälle ab, bei denen es bei Passagieren zum Tod oder zur Invalidität kommt. Der Rechtsschutz widmet sich Rechtsfällen und übernimmt beispielsweise Anwaltskosten, sofern die spezifischen Fälle nicht ausgeschlossen werden.

Unterschiede beim Totalverlust beachten

Oftmals besteht eine Unterscheidung zwischen Totalschaden- und Kaskoversicherungen. Teilweise übernimmt eine abgespeckte Totalschadenversicherung tatsächlich nur das: einen Totalschaden. Kommt es zu Schäden, die nicht als Totalschaden eingestuft werden, würde die Versicherung dann nicht einspringen und der Yachtbesitzer müsste selbst für die Kosten aufkommen.

Alle Anbieter der Bootsversicherung

Kosten einer Yachtversicherung

Yachtversicherungen werden nicht über pauschale Prämien bereitgestellt. Das begründet sich mit den teilweise erheblichen Unterschieden bei Yachten, vor allem was die Größe und Ausstattung betrifft. Insofern ist es unumgänglich, sich ein individuelles Angebot eines Versicherers ausstellen zu lassen. Für dieses sollten Sie unter anderem die folgenden Angaben bereithalten und diese über entsprechende Dokumente nachweisen können:

  • Das exakte Modell der Yacht
  • Weitere Daten, wie beispielsweise das Baujahr
  • Historie von etwaigen zuvor erfolgten Unfällen oder fälligen Reparaturen
  • Angaben zum Bootsführer
  • Angaben, wo die Yacht gefahren wird
Wert und Versicherungssumme

Für die Feststellung des Wertes einer Yacht ist in erster Linie der Versicherungsnehmer verantwortlich. Hilfreich sind dabei unter anderem:

  • Wertgutachten
  • Wertschätzungen
  • Sonstige Wertnachweise
  • Fotos

Schadenvoraus- und Kombirabatte

Beachten Sie außerdem, dass viele Versicherer mit Schadenvorausrabatten arbeiten. Diese führen hinsichtlich der Prämien zu Einsparpotential, wenn bestimmte Bedingungen eingehalten werden. Das wäre beispielsweise der Fall, wenn die Yacht nur in zuvor benannten Binnengewässern ausgefahren wird. Außerdem arbeiten viele Versicherer mit Kombirabatten, wenn mehrere Versicherungen für die Yacht abgeschlossen werden – zum Beispiel sowohl eine Haftpflicht- als auch eine Kaskoversicherung.

BERATER-TIPP

»Schaffen Sie eine zusätzliche Ausrüstung an, die den Gesamtwert Ihrer Yacht steigert, sollten Sie auch die Versicherungssumme anpassen. Im Falle eines größeren Schadens zahlt die Versicherung sonst nur die zuvor vereinbarte Versicherungssumme.«


Yachtversicherung im Test 2021

Bisher gibt es keine Tests von unabhängigen Instituten, die sich speziell auf Yachtversicherungen beziehen. Sobald es Ergebnisse aus einem solchen Test gibt, finden Sie diese hier. Bis dahin können Sie sich an den Testergebnissen zur Bootsversicherung orientieren.

Alle Bootsversicherungen im Test & Vergleich (2021)

Vergleich der Yachtversicherung-Anbieter und ihrer Policen lohnt sich

Mit Ihren spezifischen Daten können Sie die verfügbaren Yachtversicherungen der einzelnen Anbieter der Bootsversicherung vergleichen. Dabei ist vor allem wichtig, nicht nur die Höhe der Prämien einzubeziehen, sondern beispielsweise auch die der Deckungssumme. Einige Anbieter arbeiten mit gestaffelten Deckungssummen, bei denen Sie beispielsweise zwischen 5, 15 oder 20 Millionen Euro wählen können. Da Schäden zu Wasser durchaus kostspielig sein können, empfiehlt sich eine angemessen hohe Deckungssumme.

Bei der Kaskoversicherung orientieren sich die Prämien an dem Wert der Yacht selbst, der technischen Ausrüstung sowie persönlichen Effekten. Selbige sind also ebenfalls nur auf persönlicher Basis vergleichbar. Gern können Sie sich umfassend entsprechend Ihrer Yacht und persönlichen Situation beraten lassen, um das bestmögliche Angebot ausfindig zu machen.

Kostenfreier Tarif-Vergleich zur Bootsversicherung

Vergleichen Sie kostenfrei aktuelle Tarife aus 2021
(in Kooperation mit Nammert Bootsversicherungen)


Mehr zum Thema
Bootsversicherung
Auslandsbestätigung der Bootsversicherung
Ist eine Bootsversicherung Pflicht?
Bootsversicherung Typische Schadensfälle
Bootsversicherung – Typische Schadensfälle
Dieser Artikel wurde zuletzt am 05.01.2021 aktualisiert.
Über den Autor
Nina Bruckmann
Nina Bruckmann
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang