Hundekranken­versicherung

Ratgeber und Vergleich (2021)
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Was kostet die ideale Hundekranken­versicherung, was sollte Sie unbedingt leisten und worauf sollten Sie als Hundehalter dabei achten.

Inhalt dieser Seite
  1. Die ideale Hundekranken­­versicherung
  2. Überblick: Leistungen
  3. Kosten und Preise
  4. Ist die Hundekranken­­versicherung sinnvoll?
  5. Die besten Anbieter 2021
  6. Hundekranken­­versicherungen vergleichen
  7. Fazit

Das Wichtige in Kürze

  • Eine Hundekranken­versicherung funktioniert wie die Kranken­­versicherung für den Menschen: Sie übernimmt jegliche Behandlungs­kosten, Medikamente und Operationen.
  • Mit einer Hundekranken­versicherung sind Sie als Halter finanziell geschützt und Ihr Hund bekommt die bestmögliche medizinische Versorgung.
  • Bei uns können Sie eine Hundekranken­versicherung als leistungsstarke Kranken­voll­versicherung bereits ab 23,90 € im Monat abschließen.

So sieht die ideale Hundekranken­versicherung aus

Mit der Hundekranken­versicherung schützen Sie sich und Ihren Hund: Ihr treuer Vierbeiner bekommt die bestmögliche Kranken­versorgung und Sie erhalten finanziellen Schutz bei hohen Tierarztrechnungen und OP- und Medikamentenkosten. Andernfalls zahlen Sie die mitunter hohen Kosten, die durch Behandlungen und Operationen für Ihren Hund entstehen, aus eigener Tasche. Sorgen Sie vor und schließen Sie rechtzeitig eine leistungsstarke Hundekranken­versicherung ab – bei uns bereits ab 23,90 Euro im Monat.


Die Top-Vorteile einer Hundekranken­versicherung

  • Finanzielle Sicherheit bei komplexen und kostspieligen Krankheits­fällen
  • Einfache und effiziente Abrechnung durch Tierärzte
  • Flexible Leistungs­bausteine, zum Beispiel für einen weltweit gültigen Schutz
  • Freie Tierarzt- und Klinikwahl

Mit transparent-beraten.de zur idealen Hundekranken­versicherung

Wir bieten Ihnen einen weiteren Vorteil: bei uns können Sie die Angebote der Versicherer bequem und individuell vergleichen, um Ihre gewünschten Leistungen zum bestmöglichen Preis zu erhalten. Nutzen Sie dazu unseren kostenfreien Online-Tarifrechner.

Auswahl unserer Tarife zur Hundekranken­versicherung

Jetzt die Tarife der aktuellen Testsieger abschließen!

Agila
Tierkrankenschutz 24

ab 23,90 €/Monat

  • Bis zu 500 Euro pro Jahr für ambulante und stationäre Behandlungen
  • Bis zu 2.500 Euro für operative Eingriffe
  • Erstattung bis zum 3-fachen GOT-Satz
  • Wartezeit 3 Monate, entfällt bei Unfällen

Barmenia
Kranken­ Voll-Schutz Basis 100%

ab 33,55 €/Monat

  • Jährliche Leistungs­grenze unbegrenzt
  • Ambulante Heilbehandlungen bis zu 400 Euro pro Jahr
  • Erstattung bis zum 3-fachen GOT-Satz
  • Wartezeit 3 Monate

Allianz
Premium Kranken­schutz

ab 52,12 €/Monat

  • Leistungs­grenze 10.000 Euro im Jahr
  • Bis zu 9.000 Euro pro Jahr für operative Eingriffe, ambulante und stationäre Behandlungen jeweils bis zu 1.000 Euro
  • Erstattung bis zum 2-fachen GOT-Satz
  • Wartezeit 3 Monate, entfällt bei Unfällen

Leistungen der Hundekranken­versicherung

Eine Hundekranken­versicherung können Sie in 2 Varianten abschließen:

  1. Als Kranken­voll­versicherung, die die Kosten einer Operation und generelle Tierarztbehandlungen trägt
  2. Als reine OP-Kosten­versicherung, um nur die Kosten für notwendige Eingriffe (durch Erkrankungen oder Unfälle) abzudecken

Die Art der Versicherung beeinflusst das Leistungs­spektrum. Wichtig bei der Wahl der Absicherung ist, was Ihnen als Hundehalter am wichtigsten ist.


Leistungen der Kranken­voll­versicherung

Sie als Hundehalter wissen, dass Ihr Vierbeiner auch abseits von Operationen häufiger einmal krank werden oder Leiden haben, die einen Besuch beim Tierarzt erforderlich machen. Der Vollschutz mit OP-Schutz bietet eine Rundum-Absicherung.

Die wichtigsten Leistungen im Überblick:

  • Tierarztbesuche mit freier Tierarztwahl
  • Diagnostik (z.B. Blutbilder, Röntgen)
  • Operationen und alle damit verbundenen Leistungen
  • Vorsorge­­maßnahmen (z.B. Impfungen, Wurmkuren)
  • Therapie bei körperlichen Beschwerden und Einschränkungen
  • je nach Versicherer mitunter alternative Behandlungs­methoden/Homöopathie

Einzelne Leistungen werden mitunter vollständig übernommen, andere (häufiger Vorsorge­leistungen oder alternative Behandlungs­methoden) nur teilweise bzw. individuell bezuschusst. Vergleichen Sie verschiedene Angebote mit unserem kostenfreien Tarifrechner – dann sehen Sie auch direkt, in welcher Höhe welche Leistungen übernommen werden!

Jetzt Hundekranken­versicherungen vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Wartezeit beachten

Ähnlich wie bei einer Katzenkranken­versicherung, oder Pferdekranken­versicherung kann eine Hundekranken­versicherung erst in Anspruch genommen werden, wenn eine vertraglich festgelegte Wartezeit vergangen ist. Diese sollten Sie frühzeitig einplanen, beispielsweise wenn Sie sich einen neuen Vierbeiner anschaffen und diesen vom ersten Tag in Ihrem Zuhause versichern wollen. In der Regel beträgt diese Zeit 3 Monate. Bei Unfällen kann die Wartezeit entfallen oder kürzer ausfallen.


Wesenstest für Listenhunde

Eine Unterscheidung zwischen „normalen“ und Listenhunden führen Versicherer übrigens nicht, weshalb Sie Ihrem Vierbeiner unabhängig seiner Rasse den bestmöglichen Versicherungs­schutz bieten können. Viele Versicherungen verlangen jedoch einen Nachweis über einen bestandenen Wesenstest des Vierbeiners, bevor es zum Vertragsabschluss kommt. Mit diesem Test wird geprüft, ob der Hund für Menschen und andere Tiere eine Gefahr darstellt.

Alternative: Hunde-OP-Versicherung

Wie der Name schon sagt, bietet die Tier-OP-Versicherung eine Kostenübernahme im Falle von kleinen und große Operationen an. Dabei übernimmt der Versicherer die Kosten für den Eingriff selbst, die Narkose sowie Verbandsmaterial und notwendige Medikamente. Auch eine stationäre Unterbringung ist in der Regel mitversichert. Der Leistungs­umfang ist auf Operationen begrenzt – Für Hundehalter, denen dies ausreicht, ist die OP-Versicherung eine günstige Alternative.

Alle Details zur Hunde-OP-Versicherung lesen Sie hier

Was kostet eine Hundekranken­versicherung?

Prinzipiell können Sie eine leistungsstarke Hundekranken­versicherung ab 23,90 Euro bei uns abschließen – einen reinen OP-Schutz bereits ab 8,89 Euro im Monat. Die genaue Höhe der Kosten kann sich jedoch von Hund zu Hund unterscheiden. Um Ihnen einen besseren Überblick zu ermöglichen und Unterscheidungen zwischen Hund sowie Versicherungs­schutz hervorzuheben, finden Sie nachfolgend 3 Rechenbeispiele.


Rechenbeispiele: Hundekranken­versicherung

RasseAlterArt des SchutzesMonatlicher Beitrag
Chihuahua6 WochenVollschutz inkl. OP23,90 €
Golden Retriever2 JahreOP-Schutz8,89 €
Deutscher Schäferhund4 JahreVollschutz inkl. OP29,90 €

Was beeinflusst die Höhe der Kosten?

Wie Sie mittels der Tabelle erkennen, ist ein umfassender Versicherungs­schutz primär von den Leistungen (Vollschutz- oder nur OP-Schutz) sowie dem Eintrittsalter des Vierbeiners abhängig, jedoch nicht zwangsläufig von der Rasse. Bedenken Sie, dass die Kosten höher ausfallen können, wenn die Versicherung weiterführende oder verbesserte Leistungen, auch hinsichtlich der Abrechnung und Höchstgrenze, anbietet.

Gesundheits­prüfung für den Hund

Auch bei Antragsstellung zur Tierkranken­versicherung für den Hunde gibt es eine Gesundheits­prüfung. Diese besteht aus Fragen zum Gesundheits­zustand des Hundes und bezieht sich unter anderem auf etwaige Vorerkrankungen. Der Hundehalter sollte diese Fragen wahrheitsgemäß beantworten, damit im Nachhinein keine Unstimmigkeiten bei der Leistungs­gewährung auftreten. Auch das Ergebnis der Gesundheits­prüfung kann die Höhe der Kosten für den Versicherungs­schutz beeinflussen.

So können Sie die Kosten für Ihre Hundekranken­versicherung senken

  • Selbstbeiteligung erhöhen (beispielsweise von 0 Euro auf 10 oder 20 Prozent)
  • Hund im jungen und gesunden Alter versichern
  • Maximale Erstattungshöhe oder Abrechnungssatz der Gebührenverordnung senken (falls Ihnen die niedrigeren Sätze schon genügen)
  • Hund durch Chip oder Tattoo kennzeichnen lassen (erweitert die Auswahl an Anbietern)
  • Längere Vertragslaufzeit wählen (Treue wird belohnt)

Was kostet Sie eine Hundekranken­versicherung?

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Ist die Hundekranken­versicherung sinnvoll?

Einige Hundekrankheiten springen aufmerksamen Hundehaltern sofort ins Auge, andere dagegen sind tückischer und werden selbst vom Hundeprofi nicht sofort entdeckt. Umso wichtiger ist es, eine Hundekranken­versicherung abzuschließen, um nicht plötzlich mit unvorhersehbaren Tierarztkosten konfrontiert zu werden.

Die häufigsten Hundekrankheiten

  • Allergien (zum Beispiel gegen Lebensmittel)
  • Floh-, Zecken,- Wurm-, und Milbenbefall (mögliche Kosten: 1.000 Euro)
  • Ohrenentzündungen (ca. 500 Euro Behandlungs­kosten)
  • Unfälle durch Giftköder (Behandlungs­kosten bis zu 1.000 Euro)
  • Tumore (Behandlungs­kosten bis zu 1.000 Euro)
  • Diabetes
  • Hüftgelenk-Dysplasie
  • Grauer Star (bis zu 2.500 Euro für eine Behandlung)
  • Kreuzbandriss (Behandlung für bis zu 1.800 Euro)

Expertinnen-Tipp:

„Die Kranken­­versicherung für den Hund ist genauso sinnvoll, wie die Versicherung für Herrchen und Frauchen. Hunde sind in vielen Familien feste Mitglieder, denen ebenfalls ein umfassender, medizinischer Schutz gewährt werden sollte. Mit einer Hundekranken­versicherung muss vom Hundehalter nicht erst unter Zittern und Bangen abgewogen werden, ob eine benötige Operation finanziell gestemmt werden kann. Im Notfall ist auch ein teurer Eingriff beim Tierarzt garantiert.“

Foto von Katharina Krech
Signatur von Katharina Krech
Katharina Krech
Beraterin

Jetzt Hundekranken­versicherungen vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Die besten Hundekranken­versicherer: Testsieger (2021)

Tierkranken­versicherer im Fairness-Test 2021

Das Institut ServiceValue prüft regelmäßig Tierkranken­versicherer und ihre Fairness in Sachen Kundenservice und Leistungs­bereitschaft. Die Ergebnisse des aktuellsten Testberichts haben wir Ihnen auf unserer Themenseite zur Tierkranken­versicherung zusammengefasst.

Auch dieses Jahr kann der Spezial­versicherer Uelzener mit „sehr gut“ überzeugen – unsere Experten für Tier­versicherungen können Ihnen diesen Versicherer in Sachen Hundekranken­versicherung ebenfalls empfehlen.

Die besten Tierkranken­versicherer im Test 2021

Hundekranken­versicherungen vergleichen: Darauf sollten Sie achten

Bevor Sie den erstbesten Versicherungs­schutz abschließen, sollten Sie sich vorab einige Gedanken machen:

  1. Welchen Versicherungs­schutz benötigen mein Hund und ich: den umfangreichen Kranken­vollschutz oder reicht die reine OP-Versicherung aus?
  2. Welche Leistungen sind mir besonders wichtig für meinen Hund? (Beispielsweise welcher Abrechnungssatz, welche Erstattungsgrenzen, stationäre Unterbringung, Homöopathie, Physiotherapie,…)
  3. Leidet mein Hund bereits an chronischen Erkrankungen? Wenn ja, wie finde ich einen Tarif, der mir diese vorteilhaft absichert? (Tipp: Wenn nein: Lassen Sie sich dies von einem Tierarzt vorab bestätigen!)
  4. Welcher Versicherer bietet mit das beste Preis-Leistungs­-Verhältnis?

Mit transparent-beraten.de zur idealen Hundekranken­versicherung

Nutzen Sie unseren kostenfreien Tarifrechner zur Hundekranken­versicherung und vergleichen Sie Preise und Leistungen verschiedener Versicherer. Sagt Ihnen ein Angebot zu, können Sie dies schnell und unkompliziert direkt online abschließen.

Jetzt Hundekranken­versicherungen vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Fazit

Gerade bei jungen und gesunden Hunden kann sich eine vollumfängliche Hundekranken­versicherung lohnen. Die Beiträge sind niedrig und im Fall der Fälle sind Sie als Hundehalter finanziell abgesichert. Gerade bei Tieren kann eine Verletzung oder Erkrankung schnell auftreten. Oder Sie möchten die Gesundheit Ihres Tieres mit Vorsorge­­maßnahmen unterstützen. Ihr Hundekranken­versicherer steht Ihnen dabei zur Seite. Nutzen Sie unseren kostenfreien Online-Rechner auf dieser Seite, um verschiedene Angebote miteinander zu vergleichen. So finden Sie das beste Preis-Leistungs­-Verhältnis und können mit Ihrem Hund unbesorgt herumtollen.


5 Tipps, damit der Hund gesund bleibt

Um Erkrankungen vorzubeugen und es gar nicht erst zum Tierarztbesuch kommen zu lassen, können Herrchen und Frauchen einiges tun. Mehr zu möglichen Hundekrankheiten und Tipps für die Hundegesundheit lesen Sie hier.

Vorsorge­­maßnahmen treffen

lesen

Verantwortungsbewusste Hundehalter sollten ihr Tier schon im Welpenalter grundimmunisieren lassen. Impfungen gegen Hepatites, Leptospirose, Staupe, Tollwut und Parvovirose senken das Risiko einer Krankheit vehement.

Den Hund chippen lassen

lesen

Für den Fall, dass der Hund mal wegläuft und dabei verunfallt, sollte der Hund „gechipt“ sein und zusätzlich ein Halsband mit den Kontaktinformationen des Frauchens oder Herrchens tragen.

Auf Giftköder achten

lesen

„Giftköder” ist der Alptraum schlechthin für alle Hundehalter. Man kann sich nie sicher sein, wo sie im Wald oder Park versteckt liegen. Oft ist es auch nicht möglich, so schnell zu reagieren, wie der Hund das vermeintliche Leckerchen heruntergeschluckt hat. Umso wichtiger ist es, dennoch stets wachsam zu sein und die Aufsichtspflicht nicht außer Acht zu lassen.

Den Hund auf Zecken untersuchen

lesen

Sobald es draußen wieder wärmer wird, tummeln sich sogleich die ersten Zecken im Fell von Hunden. Nicht nur, dass ein Zeckenbiss allein schon für den Hund sehr unangenehm ist, schlimmer ist noch die Gefahr der Übertragung einer Krankheit. Zur Vorbeugung sollte der Hund draußen ein Zeckenhalsband tragen. Des Weiteren sollte er nach jedem Spaziergang gebürstet und auf Zecken abgesucht werden. Hat der Hundehalter eine Zecke entdeckt, kann er diese mit Hilfe einer speziellen Zeckenzange entfernen.

Zahnpflege auch beim Hund nicht vernachlässigen

lesen

Trotz der von Natur aus robusten Zähne des Hundes, kommt es dennoch immer wieder zu Zahnerkrankungen. Deshalb sollte regelmäßig der Zahnbelag, etwa durch das Füttern von Büffelhautknochen entfernt werden.

Die häufigsten Fragen zur Hundekranken­versicherung

Wie sinnvoll ist eine Hundekranken­versicherung?

lesen

Eine Hundekranken­versicherung ist besonders sinnvoll für gesunde Tiere in jungen Jahren. Die Prämien sind dann deutlich günstiger, als bei Tieren mit chronischen Vorerkrankungen. Alternativ ist eine Hunde-OP-Versicherung sinnvoll. Diese ist kostengünstiger als die Kranken­voll­versicherung und versichert die meist teuren Operationen und Eingriffe am Tier.

Was kostet eine Kranken­­versicherung für einen Hund?

lesen

Eine Hundekranken­versicherung können Hundehalter im Prinzip bereits ab 23,90 Euro im Monat abschließen. Je nach gewünschtem Leistungs­umfang oder Gesundheits­zustand und Alter des Hundes können die Kosten auch auf 67,90 Euro im Monat steigen. Die Hunderasse spielt für die Kostenberechnung in der Regel keine Rolle.

Was muss ich bei einer Hundekranken­versicherung beachten?

lesen

Vor dem Abschluss einer Hundekranken­versicherung sollten Sie verschiedene Angebote miteinander vergleichen und den Versicherer heraussuchen, der die besten Konditionen zu einem fairen Preis bietet. Es stehen Ihnen im übrigen mehr Anbieter zur Auswahl, wenn Sie Ihren Hund per Chip oder Tattoo gekennzeichnet haben. Beachten Sie außerdem, dass Sie durch eine tierärztliche Bescheinigung, dass keine Vorerkrankungen vorliegen, mitunter gewisse Vorteile haben.

Was ist die beste Hundekranken­versicherung?

lesen

In unabhängigen Testberichten zur Fairness von Tierkranken­versicherern können verschiedene Anbieter überzeugen, wie etwa Allianz, Uelzener oder Agila. Unsere Fachberater zum Thema Tier­versicherungen empfehlen außerdem besonders den Spezial­versicherer Uelzener.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin