von Buddenbrock-Partner

Fondsgebundene Riester-Rente

Ratgeber & Vergleich (2021)
Kein Spam. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig.
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit! Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com
Illustration einer Uhr

Das Wichtige in Kürze

  • Die fondsgebundene Riester-Rente kombiniert risikofreudige Anlagen in Investmentfonds mit sicheren Investitionen in Anleihen und Wertpapiere.
  • Vor allem für junge Anleger ist die fondsgebundene Riester-Rente sinnvoll, da sie häufig mit einem langen Anlagezeitraum verbunden ist.
  • In einem aktuellen Test der fondsgebundenen Riester-Rente werden 3 Anbieter zum Testsieger gekürt.
  • Wichtig: Fondsgebundene Rentenversicherungen sind häufig mit hohen Kosten verbunden, prüfen sie daher im Vorfeld mit welchen Ausgaben Sie rechnen müssen.

Wie funktioniert eine fondsgebundene Riester-Rente?

Die fondsgebundene Riester-Rente ist eine staatlich geförderte Form der Altersvorsorge. Anleger haben dabei die Möglichkeit, ihre eingezahlten Beiträge sowie die staatlichen Zulagen zu einem Teil in Investmentfonds bzw. Aktienfonds zu investieren. Da diese aufgrund von Schwankungen am Markt häufig mit einem größeren Risiko verbunden sind, wird der übrige Teil des Investments in sichere Anlagen gelegt. Auf diese Weise können die eingezahlten Beiträge im Rentenalter von Seiten der Versicherer garantiert werden.

Was ist der Unterschied zwischen einer klassischen Riester-Rente und einer fondsgebundenen Riester Rente?

Lesen

Bei einer klassischen Riester-Rentenversicherungen werden die Beiträge und staatlich geförderten Zulagen überwiegend in Anleihen und Wertpapiere investiert. Bei der fondsgebundenen Riester-Rente werden die Beiträge der Kunden jedoch für den Kauf von Anteilen an Investmentfonds genutzt. Versicherungsgesellschaften können so indirekt in Aktien investieren.

Vor- und Nachteile

Ähnlich wie bei anderen Riester-Arten gibt es auch bei der fondsgebundenen Riester-Rente einige Vor- und Nachteile, über die sich Anleger im Vorfeld Gedanken machen sollten. Für einen besseren Überblick haben wir die wichtigsten Punkte einmal für Sie zusammengefasst:

Vorteile:

  • Staatliche Zulagen: Sparer erhalten staatlich geförderte Zulagen. Auch eine Kinderzulage ist möglich.
  • Beitragsgarantie: Auch bei fondsgebundenen Riester-Renten werden die eingezahlten Beiträge sowie die staatlichen Zulagen garantiert.
  • Kein Emittentenrisiko: Da die gekauften Fondsanteile der Anleger als Sondervermögen getrennt vom Vermögen der Versicherungs- bzw. der Fondsgesellschaft verwahrt werden, besteht kein Emittentenrisiko. Sparer laufen also nicht Gefahr, im Falle einer Insolvenz bzw. Konkurses der Fondsgesellschaft, Verluste zu erleiden.
  • Steuervorteile: Anleger können eingezahlte Beiträge als Sonderausgaben von der Steuer absetzen.

Nachteile:

  • Hohe Kosten: Fondsgebundene Riester-Renten versprechen zwar hohe Renditen, sind aber häufig mit ebenso hohen Gebühren verbunden.
  • Verlustrisiko bei vorzeitiger Kündigung: Sollten Anleger ihre fondsgebundene Rentenversicherung vorzeitig auflösen wollen, sodass Fondsanteile verkauft werden müssen, gibt es keine Kapitalgarantie.
  • Die Rendite ist abhängig vom Erfolg des Investments: Die Höhe der erzielbaren Rendite ist schwer kalkulierbar, da im Vorfeld nicht klar ist, wie sich der Preis für die Fondsanteile entwickelt. Garantiert werden können daher nur die eingezahlten Beiträge.

Mehr zu den Vor- und Nachteilen der Riester-Rente allgemein lesen Sie hier:

Vorteile & Nachteile der Riester-Rente

Fondsgebundene Riester-Rente: Achtung Kostenfalle

Fondsgebundene Riester-Renten locken Anleger mit hohen Renditen. Häufig fallen für diese Form der Altersvorsorge jedoch ebenso hohe Kosten an, welche die Rendite langfristig schmälern können. Zu den häufigsten Kosten zählen:

Kosten VersicherungsgesellschaftKosten Fondsverwaltung
VerwaltungsgebührenVerwaltungsgebühren
RisikokostenManagementgebühren
Abschluss- und VertriebskostenTransaktionskosten

Jetzt online vergleichen

Nutzen Sie jetzt unseren Tarif-Vergleich und finden Sie kostenlos und unverbindlich heraus, ob sich eine Riester-Rente für Sie lohnen würde!

Was passiert nach dem Vergleich?

Lesen

Nachdem Sie auf „Kostenfreien Vergleich anfordern“ geklickt haben, geht Ihre Anfrage in unser Postfach ein. Einer unserer Experten wird Ihnen auf Grundlage Ihrer Risikoangaben einen individuellen Tarifvergleich aufstellen und dazu gegebenenfalls mit Versicherern in Kontakt treten. Falls Rückfragen aufkommen, wird er sich telefonisch bei Ihnen melden. Spätestens hören Sie von ihm, wenn die Angebote vorliegen und er sie mit Ihnen bespricht. Sie entscheiden sich für eines der Angebote – wir erledigen den Rest.

Welche Vorteile bietet mir der Abschluss über transparent-beraten.de?

Lesen

Mit wenigen Angaben ermitteln wir für Sie, welche Riester-Rente zu Ihnen passt. Wir können Ihnen Tarife teilweise sogar günstiger anbieten – teurer als die Gesellschaften sind wir dabei in jedem Fall nicht. Wenn Sie Ihre Altersvorsorge über uns abschließen, sind wir bei allen Anliegen Ihr erster Ansprechpartner. Egal, ob Sie Fragen haben oder Ihre Vorsorge erweitern möchten: Sie können sich an uns wenden. Wir wickeln alles um die Versicherung für Sie ab, sodass Sie nicht lange in der Telefonleitung des Versicherers warten müssen.

Wer berät mich?

Lesen

Wir sind ein Team von Versicherungsmaklern, die komplett unabhängig von Versicherern arbeiten. Unser Ziel ist es, Ihnen die Versicherung anzubieten, die genau zu Ihren Bedürfnissen passt. Dafür arbeiten wir in Expertengruppen. Im Bereich der Rechtsschutzversicherung haben wir kompetente Fachberater, die sich nur mit Themen der Altersvorsorge und Arbeitskraftabsicherung beschäftigen. Sie kennen den Markt und wissen, worauf es bei der Altersvorsorge und der Riester-Rente ankommt. Unsere Beratung ist für Sie zu jeder Zeit kostenfrei. Kommt es zum Vertragsabschluss, erhalten wir für unsere Beratungsleistung eine Provision vom Versicherer, für Sie entstehen keine Zusatzkosten.

Auszahlungsphasen der Fondsgebundenen Riester-Rente

Ähnlich wie bei anderen Riester-Arten gelten auch für die fondsgebundene Riester-Rente unterschiedliche Auszahlphasen. Normalerweise beginnt die Auszahlung mit dem Renteneintritt, frühestens jedoch mit 60 Jahren. Aufgrund der Beitragsgarantie erhalten Anleger dann mindestens die Summe der getätigten Einzahlungen plus die staatlich geförderten Zulagen in Form einer lebenslangen Rente.

Da Riester-Verträge häufig von einer sehr hohen Lebenserwartung ausgehen, lohnen sich regelmäßige Rentenzahlungen nur, wenn der Anleger auch ein hohes Alter erreicht. Um Kunden eine Alternative zu bieten, ist deshalb eine Einmalzahlung von insgesamt 30 Prozent des Kapitals zu Beginn der Auszahlungsphase möglich. Sparer sollten sich das jedoch gut überlegen, denn der Steuersatz für das Jahr steigt durch die Einmalzahlung beträchtlich.

Alle Details zur Auszahlung der Riester-Rente finden Sie hier:

Auszahlung der Riester-Rente

Experten-Tipp: Vorsicht vor Kündigung

Wer seine fondsgebundene Riester-Rente vor Eintritt des Rentenalters kündigen möchte, muss mit Steuernachteilen rechen. Meist ist hier eine Abgeltungssteuer fällig. Zusätzlich wächst das Verlustrisiko, da der Rückkaufswert niedriger sein kann als die gezahlten Beiträge.

Foto von Patrick Knittel
Signatur von Patrick Knittel
Patrick Knittel
Berater

Fondsgebundene Riester-Rente im Test (2020/2021)

Die fondsgebundene Riester-Rente steht vor allem aufgrund der hohen Kosten häufig in der Kritik. Dass diese angebracht ist, bestätigt jetzt auch die Stiftung Warentest, die pünktlich zum Jahresende 33 Tarife miteinander verglich. Lediglich 3 schnitten dabei mit gut ab.

Stiftung Warentest testet fondsgebundene Riester-Tarife

Für die aktuelle Ausgabe von Finanztest (12/2020) bewertete die Stiftung Warentest die einzelnen Tarife anhand einer 37-jährigen Modellkundin, die über 30 Jahre hinweg monatlich 100 Euro in die jeweilige fondsgebundene Rentenversicherung einzahlte. Für die Gesamtbewertung entfielen 40 Prozent auf die Analyse von Fondsangebot und Rentenfaktor. Ebenfalls 40 Prozent machten die Kosten aus. Die restlichen 20 Prozent beinhalteten die Analyse der Flexibilität bei der Vertragsgestaltung sowie die Transparenz der Versicherungsbedingungen (Quelle).

Die besten fondsgebundenen Riester-Renten

Zu den Top 3 der besten fondsgebundenen Riester-Renten zählen laut Stiftung Warentest folgende Anbieter:

  • CosmosDirekt – „Flexible Vorsorge Smart Invest CFR“
  • Nürnberger – „Fondsgebundene Privatrente NFR2910“
  • LV 1871 – „MeinPlan – FRV PP“

So überzeugte CosmosDirekt vor allem in der Kategorie Kosten. Die Nürnberger hingegen erreicht die beste Bewertung in den Gruppen Fondsangebot und Rentenfaktor. Die LV1871 überzeugt im Bereich der Wert­sicherungs­fonds mit einer über­durch­schnitt­lichen Drei­jahres­performance.

Welche Anbieter und Riester-Tarife aktuell zu den Testsiegern gehört, erfahren Sie auf unserer Übersichtsseite zum Thema:

Riester-Rente im Test 2021

Fondsgebundene Riester-Rente im Vergleich

Wer sich für eine fondsgebundene Rentenversicherung interessiert, sollte sich im Vorfeld ausführlich über die einzelnen Riester-Tarife informieren. Auch eine professionelle Beratung kann hier hilfreich sein. Einige Vergleichskriterien sollten Anleger bei der Wahl der richtigen fondsgebundene Rentenversicherung jedoch unbedingt berücksichtigen:

  • Mindestvertragslaufzeit
  • Anzahl der frei wählbaren Fonds
  • Anzahl der kostenlosen Shifts bzw. Switches
  • Art des Anlaufmanagements: obligatorisch oder fakultativ
  • Welche Zusatzleistung sind möglich?
  • Wie hoch sind die Verwaltungs- und Abschlusskosten?

Nutzen Sie für einen ersten Vergleich gern unseren kostenfreien Tarif-Rechner:

Weitere Arten der Riester-Rente

Lara Claussen
Verfasst von
zuletzt aktualisiert am
PDF Download
URL kopieren
Feedback & Fragen