Transparent-Beraten logo
Tarife vergleichen
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.
Wir versichern Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Kostenfreies Angebot
  • Werbefrei und kostenlos
  • aktuelle Tarife aus 2019
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Gebäude­versicherung für Ferienhäuser

Ein Ferienhaus wird von Versicherern als riskanter Gebäudetyp bewertet. Nicht ständig bewohnt, werden vor allem unentdeckte Schäden am Gebäude befürchtet. Entsprechend fallen die Kosten für die Gebäudeversicherung deutlich höher aus.
Wer schreibt und berät hier eigentlich?
Über Uns

Gebäudeversicherung für ein Ferienhaus

Das Ferienhaus ist ein Gebäudetyp, der sich nicht durch seine Bauweise, sondern über seine Nutzung und seinen Standort bestimmt. Im Vergleich mit regulären Gebäudetypen (z. B. Einfamilienhaus) kostet die Gebäudeversicherung für ein Ferienhaus deutlich mehr.

Teilweise wird die Ferienhausversicherung als Paket aus Gebäudeversicherung und Hausratversicherung angeboten. Solche Kombi-Versicherungen decken Schäden am und im Ferienhaus ab. Manche Angebote ergänzen das ganze noch um einen 24-Stunden Handwerkerdienst. Gerade für Ferienhäuser, die weiter entfernt vom Wohnsitz des Eigentümers liegen, können solche Verbundlösungen interessant sein.

Notwendige Angaben zum Ferienhaus

Zwei entscheidende Angaben für den Antrag auf eine Ferienhausversicherung machen diesen Gebäudetyp so besonders. Erstens ist es für die Risikobewertung durch den Versicherer wichtig zu wissen, ob das Objekt im In- oder Ausland steht. Zweitens spielt es eine große Rolle, ob das Ferienhaus ganzjährig oder nur vorübergehend bewohnt ist. Letzteres lässt sich beispielsweise durch ständige Vermietung beeinflussen.

Wie bei anderen Gebäudetypen auch, für Anbieter von Gebäudeversicherungen die folgenden Punkte wichtig:

  • Bauartklasse
  • Baujahr
  • PLZ-Bereich / Adresse im Ausland

Die weitere Kalkulation der Risiken eines Ferienhauses und seines Werts hängen von der Größe der Wohnfläche ab. Hinzu kommen noch Nebengebäude, Anbauten oder fest verbaute Anlagen (Carport, Wärmepumpe etc.).

Vorschäden nicht verschweigen!
Sollte ein Ferienhaus nicht neu gebaut worden sein, kann es in der Vergangenheit schon zu Schäden gekommen sein. Für die letzten 5 Jahre sollte man aus diesem Grund die Schadensgeschichte des Objekts nachweisen können.

Stellt sich später einmal bei einem Schadensfall heraus, dass ein Vorschaden nicht gemeldet wurde, kann der Versicherer die Deckungszusage verweigern. Man kann sogar deswegen gekündigt werden, was das Finden einer neuen Gebäudeversicherung deutlich erschwert.

Jetzt Tarife vergleichen

Kostenloser Tarif-Vergleich zur Gebäudeversicherung

Aktuelle Tarife aus 2019 für Sie persönlich angepasst und optimiert.

Erhöhtes Schadensrisiko bei Ferienhäusern

Ferienhausversicherungen weisen höhere Kosten auf als Gebäudeversicherungen für andere Typen. Das gilt vor allem für nicht ständig bewohnte Ferienhäuser. Versicherer gehen davon aus, dass Schäden längere Zeit unentdeckt bleiben können. So können beispielsweise Stürme das Dach oder Fenster beschädigen und für Wochen regnet es ins Haus.

Versicherer sehen in Ferienhäuser ein wesentlich größeres Risiko für einen Einbruch, weshalb auch Kombi-Tarife aus Gebäude- und Hausratversicherung deutlich teurer sind.

Hohe Beiträge für Ferienhausversicherung

Als Eigentümer gibt es praktisch keinen Weg vorbei an den hohen Beitragskosten einer Ferienhausversicherung. Die meisten Ferienhäuser sind schließlich gerade deshalb so attraktiv, weil sie abseits gelegen sind. Zwar stehen sie jederzeit für unbegrenzte Zeit zur Verfügung. Nur ist ein Ferienhaus kein Hauptwohnsitz. Die Zeit, in welcher der Eigentümer nicht vor Ort ist, wird als risikoreiche Phase bewertet.

Die vergleichsweise hohen Beiträge zur Gebäudeversicherung spiegeln somit die Risikoeinschätzung der Versicherer wider. Im Einzelfall kann die Absicherung gegen Schäden durch Feuer, Blitzeinschlag, Sturm oder Hagel noch günstig ausfallen. Aber die Kalkulationen eines Versicherers werden mit den Erfahrungen für alle versicherten Ferienhäuser unterlegt. Erfahrungsgemäß kosten Gebäudeversicherungen für Ferienhäuser deutlich mehr als für ganzjährig bewohnte Eigenheime.

Gebäudeversicherung für ein Ferienhaus im Ausland

Die Suche nach einem Anbieter, der auch das Ferienhaus im Ausland versichert, gestaltet sich besonders schwierig. Das Risiko eines (unentdeckten) Schadens wird als ungleich höher eingeschätzt. Aus diesem Grund gibt es nur wenige Versicherungsgesellschaften, die überhaupt Versicherungsschutz für Ferienhäuser außerhalb Deutschlands anbieten.

Ausländische Rechtsgrundsätze kommen erschwerend hinzu. Sie sind für die allermeisten Versicherer ein Grund, keine Auslands-Ferienhausversicherung anzubieten.

Am besten wendet man sich an einen unabhängigen Versicherungsmakler. Mit dessen Hilfe lässt sich im Einzelfall womöglich noch ein Versicherer ausfindig machen. Dann aber muss man einen Wohnsitz in Deutschland und ein deutsches Bankkonto vorweisen können. Nur damit kann man die Ferienhausversicherung fürs Ausland abschließen.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 16.07.2019 aktualisiert.
Über den Autor
Mario Müller
Mario Müller
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Gebäudeversicherung Ferienhaus
transparent-beraten.de
star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch.