Stationäre Zusatz­versicherung

Ratgeber und Vergleich (2021)
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Was kostet eine gute stationäre Zusatz­versicherung, welche Leistungen sind enthalten und wann ist die Krankenhaus-Zusatz­versicherung sinnvoll.

Inhalt dieser Seite
  1. Die Krankenhaus Zusatz­­versicherung
  2. Ist die Absicherung sinnvoll?
  3. Mögliche Leistungen
  4. Kosten (mit Beispiel)

Das Wichtige in Kürze

  • Eine stationäre Zusatz­versicherung sorgt für mehr Komfort und einen ruhigeren Krankenhausaufenthalt.
  • Nicht nur für werdende Mütter ist die Behandlung als Privatpatient interessant.
  • Zu den Leistungen gehören die wahlärztliche Behandlung sowie die Unterbringung im 1- oder 2-Bett-Zimmer.

Krankenhaus-Zusatz­versicherung für bestmögliche Behandlung

Eine Krankenhaus-Zusatz­versicherung schließen Sie ab, um für den Ernstfall eine Behandlung auf dem Niveau eines Privatpatienten in Anspruch nehmen zu können. Bei der im Vergleich mit anderen Ländern sehr guten Versorgung in deutschen Krankenhäusern und Kliniken können Sie sich mit einer stationären Zusatz­versicherung eine noch etwas bessere Versorgung sichern.

Die Unterbringung in einem Ein- oder Zwei-Bett-Zimmer sowie die Behandlung durch einen Spezialisten Ihrer Wahl bedeutet nicht nur mehr Komfort. Auch die Gewissheit, auf bestmögliche Weise behandelt zu werden, trägt zur Genesung bei.

Experten-Tipp:

„Die wahlärztliche Leistung wird gerne auch als Chefarztbehandlung bezeichnet. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie sich zwingend durch den Chefarzt behandeln lassen müssen. Sie haben damit das Recht, den Arzt für Ihre Behandlung frei zu wählen.“

Foto von Robert Böhrk
Signatur von Robert Böhrk
Robert Böhrk
Berater

Ist eine stationäre Zusatz­versicherung sinnvoll?

Der Abschluss einer stationären Zusatz­versicherung ist für Sie in erster Linie dann sinnvoll, wenn ein Wechsel zur privaten Kranken­versicherung finanziell nicht möglich ist. Zu den wichtigsten Leistungen zählt dabei die freie Wahl Ihres Arztes und Ihrer Klinik.

Weil die meisten Patienten unvorhergesehen in ein Krankenhaus eingewiesen werden, können Sie nur schwer planen, wann sich eine Krankenhau­szusatz­versicherung vor allem finanziell rechnet. Deshalb ist es für Sie eine grundsätzliche Entscheidung, ob Sie mit den allgemeinen Leistungen Ihrer Krankenkasse zufrieden sind oder Ihnen das nicht reicht.

Jetzt Krankenhaus-Zusatz­versicherungen vergleichen und direkt online abschließen

In Kooperation mit Waizmann.

Leistungen einer stationären Zusatz­versicherung

Krankenhaustagegeld: Ergänzende Zusatz­versicherung

Um auch Ihre Angehörigen und Freunde finanziell zu entlasten, können Sie einen Tarif mit Krankenhaustagegeld abschließen. Für jeden Tag im Krankenhaus erhalten Sie eine zuvor festgelegte Summe. Die können Sie nutzen, um zum Beispiel die Anfahrtskosten Ihrer Besucher finanzieren zu können.

Wofür genau Sie Ihr Krankenhaustagegeld einsetzen, ist dabei ganz Ihnen überlassen. Je nach Höhe der Auszahlung könnten Sie bei einem Unfall beschädigte Kleidung zu ersetzen. Bei einigen Tarifen für eine stationäre Zusatz­versicherung ist das Krankentagegeld bereits in der günstigsten Variante enthalten.

Mehr zum Krankenhaustagegeld


Kennen Sie Ihr Krankenhaus

In der Regel werden Sie in einem Krankenhaus oder in einer Klinik in Ihrer Nähe behandelt. Bevor Sie sich für oder gegen eine private Krankenzusatz­versicherung entscheiden, sollten Sie sich über die Kapazitäten vor Ort informieren.

So kann es sein, dass ein Krankenhaus nur Zwei-Bett-Zimmer hat und somit auch Kassenpatienten nicht in überfüllten Räumen untergebracht werden. Für die freie Arzt- und Klinikwahl sollten Sie Ihre Optionen kennen.


Stationäre Zusatz­versicherung für die Geburt

Allein für die Entbindung im Krankenhaus kann sich die stationäre Zusatz­versicherung lohnen. Denn hier trägt eine entspannte und ruhige Umgebung viel zur Gesundheit von Mutter und Kind bei. Für viele Frauen dürfte die Unterbringung im Ein-Bett-Zimmer eine Krankenhau­szusatz­versicherung interessant machen. Hier ist die nötige Ruhe und Privatsphäre nach der Entbindung gewährleistet.

Sollte dagegen Ihr Kind in einem Krankenhaus behandelt werden müssen, können Sie mittels der stationären Zusatz­versicherung vom „rooming in“ Gebrauch machen und sich die gemeinsame Unterbringung vom Versicherer erstatten lassen.


Wartezeiten bei stationären Zusatz­versicherungen

Sollten Sie sich für eine Krankenhaus-Zusatz­versicherung entscheiden und dabei nicht ein Angebot Ihrer Krankenkasse nutzen, gilt in der Regel eine Wartezeit. Patienten mit stationärer Zusatz­versicherung können meist erst nach drei Monaten Leistungen in Anspruch nehmen. Bei der Entbindung im Krankenhaus müssen Frauen dagegen in der Regel acht Monate vor dem geplanten Termin die private Krankenzusatz­versicherung abgeschlossen haben.

Hier bieten die speziellen Angebote der Krankenkassen den Vorteil, dass die privaten Versicherer auf Wartezeiten verzichten. Berücksichtigen Sie bei Ihrem Vergleich privater Zusatz­versicherungen deshalb auch diese Möglichkeit einer Krankenhaus-Zusatz­versicherung ohne Wartezeit. Mitunter lohnt sich für exklusive PKV-Tarife auch der Wechsel Ihrer gesetzlichen Kranken­versicherung.

Geburt: Besondere Wartezeiten

Für Entbindungen im Krankenhaus gilt die besondere Wartezeit von acht Monaten. Erst nach Ablauf dieser Frist können Sie Leistungen der stationären Zusatz­versicherung in Anspruch nehmen.

Weil es sich bei der Entbindung im Krankenhaus meist um ein planbares Ereignis handelt, ist das frühzeitige Abschließen einer Krankenhaus-Zusatz­versicherung leichter möglich.

Zuzahlungen trotz Krankenhaus-Zusatz­versicherung?

Es kann Ihnen trotz einer abgeschlossenen Krankenhaus-Zusatz­versicherung passieren, dass Kosten nicht in jedem Fall zu 100 Prozent erstattet werden. Entweder die von Ihnen gewählte Klinik hat keine Vereinbarung mit Ihrer Krankenkasse getroffen. Oder Ihr Wunscharzt berechnet höhere Kosten seiner Behandlung, als Ihre Zusatz­versicherung übernimmt.

Um hier trotz Krankenhaus-Zusatz­versicherung Zuzahlungen zu vermeiden, sollten Sie die entweder bei Ihrem Versicherer oder bei der Klinik nach den Konditionen fragen. Aber auch beim Tarifvergleich lohnt sich der Blick auf die jeweilige Begrenzung der Kostenerstattung.

Kosten einer stationären Zusatz­versicherung

Rechenbeispiel

Alter29
Chronische Erkrankungennein
LeistungspaketPremium
Monatlicher Beitrag49,95 €

Jetzt Krankenhaus-Zusatz­versicherungen vergleichen und direkt online abschließen

In Kooperation mit Waizmann.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin