Reisegepäck­versicherung

Ratgeber und Vergleich (2021)
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Was für und gegen den Abschluss einer Reisegepäck­versicherung spricht und auf welche Leistungen und Versicherungs­­bedingungen Sie beim Tarifvergleich achten sollten.

Inhalt dieser Seite
  1. Gepäck optimal versichern
  2. Das leistet die Versicherung
  3. Kosten (inkl. Beispiel)
  4. Aktuelle Testergebnisse
  5. Tipps für den Tarifvergleich
  6. Fazit

Das Wichtige in Kürze

  • Wenn Sie auf einer Reise ihr Gepäck verlieren, erstattet Ihnen die Versicherung den Zeitwert der verlorenen Gegenstände.
  • Beim Vergleich verschiedener Tarife sollten Sie darauf achten, welche Gegenstände vom Versicherungs­schutz ausgeschlossen sind bzw. nur eingeschränkt versichert sind.
  • Eine Reisegepäck­versicherung kann ab 13,50 € abgeschlossen werden.
  • Die Reisegepäck­versicherung lässt sich gut mit anderen Reise­versicherungen kombinieren.

So finden Sie die optimale Reisegepäck­versicherung

Was leistet die Versicherung?

Bei Reisen möchte jeder gut ankommen und eine schöne Zeit verbringen oder eine Geschäftsreise produktiv nutzen – und der Verlust wertvollen Reisegepäcks ist ein ernsthaftes Hindernis dafür.

Eine Reisegepäck­versicherung fängt in dieser Situation die finanzielle Belastung durch den Verlust des Gepäcks auf, indem sie den Zeitwert der verlorenen Gegenstände erstattet. Mit dieser Versicherung ist Ihr Gepäck für einen Preis ab 13,50 € gegen Vandalismus, Diebstahl und Raub, Unfälle und Elementar­schäden (Feuer, Überschwemmung oder Sturm) finanziell abgesichert.

Das leistet eine gute Reisegepäck­versicherung

  • Erstattet die Kosten für beschädigtes, verlorenes oder gestohlenes Gepäck
  • Keine Kürzung der Leistung bei Fahrlässigkeit
  • Erstattung der Kosten, wenn Versicherte durch verspätet eintreffendes Gepäck zu Käufen gezwungen werden

Ist das für Sie sinnvoll?

Die Reisegepäck­versicherung ist nicht für jede Reise empfehlenswert. Es kommt darauf an, welchen Wert Ihr Gepäck hat. Dabei gilt: Umso wertvoller der Inhalt Ihrer Koffer, desto sinnvoller ist der Abschluss dieser Versicherung. Führen Sie nur gewöhnliche Klamotten für einen kurzen Städtetrip mit sich, raten wir eher von einem Abschluss ab. Mehr dazu, welche Reise­versicherungen wann sinnvoll sind, können Sie hier nachlesen:

Diese Reise­versicherungen lohnen sich

Jetzt Reisegepäck­versicherungen vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Diese Leistungen umfasst eine Reisegepäck­versicherung

Das sollte versichert sein

Die Versicherung zahlt bei privaten und geschäftlichen Reisen weltweit. Dabei kann dem Versicherungs­nehmer manchmal sogar am Reiseziel Bargeld ausgezahlt werden, auch wenn dies nicht immer der Fall ist. Folgende Schäden sollten bei einer Reisegepäck­versicherung immer abgedeckt sein:

  • Verlust von Gepäck
  • Zerstörung von Gepäck
  • Beschädigung von Gepäck

Wann zahlt die Versicherung nicht?

Es kann vorkommen, dass der Versicherer Ihnen einen Schaden oder Gepäckverlust nicht bezahlt, denn als Versicherungs­nehmer haben Sie eine Sorgfaltspflicht, welche die Anbieter oft sehr streng auslegen. Das heißt, Sie müssen während der Reise sicher stellen, dass nichts passiert. Falls ein Dieb Ihre Tasche stiehlt, weil Sie diesen darum gebeten haben, einen Moment darauf aufzupassen, sind Sie Ihrer Sorgfaltspflicht nicht nachgekommen. Es gibt jedoch auch Versicherer, die damit werben, auch bei grober Fahrlässigkeit zu zahlen.

Auch unsachgemäßes Behandeln Ihres Gepäcks ist nicht abgesichert, sofern Sie nicht vorsichtig damit umgegangen sind. Lassen Sie einen Koffer versehentlich liegen, hilft Ihnen die Versicherung oft nicht weiter. Weiterhin gibt es einige Gepäckinhalte, die gar nicht abgesichert werden können. Dazu zählen:

  • Bargeld
  • Tickets und Fahrkarten
  • Kreditkarten

Achten Sie sorgfältig darauf, auf welche Gegenstände sich der Schutz Ihrer Versicherung erstreckt, da sich die Leistungs­ausschlüsse von Anbieter zu Anbieter unterscheiden.

Die Versicherung zahlt auch nicht, wenn der Schaden abseits des Reisens auftritt. Wird Ihr Laptop auf der Geschäftsreise mit Kaffee übergossen, ist das kein Fall für die Reisegepäck­versicherung. Wurden die Gepäckstücke gestohlen, müssen sie dies bei der Polizei anzeigen und bei der Versicherung die Bestätigung dafür einreichen.

Auch kann es sein, dass gar nicht Ihre Versicherung der richtige Ansprechpartner ist, um eine Entschädigung für verlorenes Gepäck zu erhalten – bei einem Flug in den Urlaub ist das Gepäck über die Airline oder den Reiseveranstalter versichert. Diese zahlen bis zu einer festen Obergrenze Schadensersatz­ für verlorenes Gepäck oder erstatten die Kosten für Käufe, die notwendig wurden, weil das Gepäck erst nach einer Weile wieder aufgetaucht ist.


Welche Kosten werden erstattet?

Kommt es zum Schadensfall, sollten Sie beachten, dass der Wert des Gepäcks letztendlich durch Quittungen und Belege geschätzt wird. Bevor Sie die Reisegepäck­versicherung abschließen, sollten Sie also sicherstellen, dass diese Dokumente noch vorhanden und lesbar sind. Meist wird der Zeitwert, nicht der Neuwert der abhandengekommenen Gegenstände erstattet.

Beachten Sie auch, dass es in der Regel eine maximale Erstattungssumme, z.B. 3.000 oder 7.000 Euro gibt, und das für bestimmte Arten von Gegenständen Beschränkungen gelten, in welcher Höhe der Verlust erstattet wird. Beispielsweise versichert ein Versicherer medizinische Hilfsmittel (z.B. Brillen oder Zahnspangen) nur bis maximal 250 Euro und elektronische Geräte maximal bis 500 Euro. Wer also z.B. unterwegs einen hochwertigen Laptop verliert, kann den finanziellen Verlust durch die Versicherung unter Umständen nur verkleinern, aber nicht ausgleichen.

Was ist der Zeitwert?

Beim Zeitwert handelt es sich um den Wert eines Gegenstandes zu einem gegebenen Zeitpunkt. Umso abgenutzter und älter der Gegenstand ist, desto größer ist die Differenz zum Neuwert, also dem Preis, zu dem der Gegenstand erworben wurde. Beim Reisegepäck wird also der Wert erstattet, den das Gepäck zum Zeitpunkt des Verlusts oder der Beschädigung hatte.

Genügt die Hausrat­versicherung?

Die meisten Hausrat­versicherungen beinhalten eine Außen­versicherung – das heißt, dass Ihr Besitz auch außerhalb Ihrer vier Wände geschützt ist. Allerdings gibt es hier einige wichtige Einschränkungen: So ist einfacher Diebstahl in der Regel nicht versichert. Verlieren Sie Ihr Gepäck hingegen durch einen Raubüberfall oder einen Einbruch in Ihr Hotelzimmer, leistet die Hausrat­versicherung.

Mehr zur Hausrat­versicherung


So ergänzen Sie Ihren Versicherungs­schutz für Reisen

Neben der Reisegepäck­versicherung gibt es noch weitere Versicherungen, mit denen man sich gegen hohe Kosten durch unerwartete Zwischenfälle im Zusammenhang mit Reisen versichern kann. Besonders wichtig ist in diesem Zusammenhang die Reise- oder Auslands­kranken­versicherung, da medizinische Behandlungen im Ausland und vor allem Kranken­rücktransporte sehr teuer werden können und der bestehende Kranken­­versicherungs­schutz nicht notwendigerweise ausreicht, um sämtliche Kosten von der betroffenen Person abzuwenden.

Die Reiserücktritts­versicherung oder die Reiseabbruch­versicherung greifen, wenn unerwartete Ereignisse die Versicherten zur Stornierung der Reise vor Reisebeginn bzw. den Abbruch einer bereits begonnenen Reise erzwingen. Sie tragen Stornierungskosten und erstatten Leistungen, die nun nicht mehr in Anspruch genommen werden können.

Auch eine Reiseunfall­versicherung oder zusätzlicher Haftpflichtschutz sind unter Umständen sinnvoll. Viele Anbieter bieten Pakete aus mehreren Reise­versicherungen an. Wieviel eine von Ihnen gewünschte Kombination von Versicherungen kostet, können Sie mithilfe unseres Rechners kalkulieren.

Reise­versicherungen im Überblick

Was kostet eine Reisegepäck­versicherung?

Kostenfaktoren der Reisegepäck­versicherung

Der Preis der Reisegepäck­versicherung hängt unter anderem

  • vom Wert des Reisegepäcks
  • von der Dauer der Reise
  • von der Anzahl der Versicherten
  • von dem Geltungsbereich der Versicherung
  • und von der Höhe der Selbstbeteiligung

ab. Auch, ob es sich um die Versicherung für eine einzelne Reise oder für das ganze Jahr handelt, macht einen Unterschied. Je nachdem, wie oft Sie verreisen, kann letzteres die günstigere Lösung sein.


Kostenbeispiel

Unser 30-jähriger Beispielkunde möchte sich für eine fünftägige Reise im Wert von 700 Euro versichern. Für ihn kommt z.B. dieser Tarif infrage:

Versicherungs­summe3.000 €
Selbstbehaltkein Selbstbehalt
Was ist versichert?100% Versicherungs­schutz für Gepäck, auch beim Campen;
kein Versicherungs­schutz für Fahrräder und Sportgeräte;
nur teilweise Erstattung bei Schmuck und Elektronik
Reisedauer5 Tage
Kosten13,50 €

Alternativ könnte er seine Reisegepäck­versicherung mit einer Reisekranken­versicherung kombinieren. Das sähe dann zum Beispiel so aus:

Versicherungs­summe (Gepäck)2.000 €
Selbstbehalt100 €
Was ist versichert?100% Versicherungs­schutz für Gepäck, auch beim Campen auf offiziellen Campingplätzen;
Erstattung des Wertes von Schmuck und Elektronik bis 500 €;
Erstattung bei Diebstahl von Fahrrädern, Sportgeräten und Segel- und Surfzubehör bis 250 €;
diverse Reisekranken­versicherungs­leistungen
Reisedauer5 Tage
Kosten25,00 €

Was kostet Sie eine Reisegepäck­versicherung?

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Reisegepäck­versicherungen im Test (2021)

Zurzeit liegt uns leider kein aktueller Test zur Reisegepäck­versicherung vor – der letzte Test durch Stiftung Warentest ist von 2016. Als Alternative zu Testergebnissen können Sie sich ansehen, wie der Service von Anbietern, die für Sie infrage kommen, allgemein von Kunden und unabhängigen Analysehäusern beurteilt wird.

Darauf sollten Sie beim Vergleich von Reisegepäck­versicherungen achten

Preise und Leistungen vergleichen lohnt sich

Bei der Auswahl einer Reisegepäck­versicherung sollten Sie nicht nur die Preise verschiedener Angebote vergleichen, sondern auch bei den Leistungen genau hinsehen. Achten Sie unter anderem auf die folgenden Aspekte:

  • Wie hoch ist die Versicherungs­summe?
  • Welche Gegenstände sind nicht oder nur eingeschränkt versichert?
  • Müssen Sie Vorsichts­maßnahmen ergreifen, damit Ihre Versicherung im Fall eines Diebstahls oder Verlusts leistet?
  • Gibt es eine Selbstbeteiligung?
  • Lohnt es sich für Sie, ein Paket aus mehreren Versicherungen abzuschließen?
  • Gilt der Versicherungs­schutz auch, wenn der Versicherer Ihnen fahrlässiges Verhalten vorwerfen kann?

Nutzen Sie gern unseren kostenfreien Tarifrechner, um sich einen Überblick über die Preise und Konditionen verschiedener Tarife der Reisegepäck­versicherung zu verschaffen und bei Interesse eine passende Versicherung bequem online abzuschließen.

Reisegepäck­versicherungen vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Fazit

Eine Reisegepäck­versicherung ist nicht für jede Reise nötig und wie so oft empfiehlt es sich, genau hinzusehen, was in welcher Höhe versichert ist. Für Menschen, die mit wertvollem Gepäck unterwegs sind, kann diese Versicherung jedoch Reisen entspannter machen, indem Sie die Lücken in der Versicherung von Gepäck durch die Hausrat­versicherung schließt.

Die häufigsten Fragen zur Reisegepäck­versicherung

Wann zahlt die Reisegepäck­versicherung?

lesen

Die Reisegepäck­versicherung zahlt, wenn Gepäckstücke während einer Reise beschädigt oder gestohlen werden, es sei denn, das Gepäck ist zum Zeitpunkt des Verlusts z.B. von der Airline versichert. Achten Sie vor dem Abschluss einer Reisegepäck­versicherung darauf, für welche Gegenstände der Versicherungs­schutz gilt.

Wie sinnvoll ist eine Reisegepäck­versicherung?

lesen

Die Reisegepäck­versicherung gehört zu den Versicherungen, auf die man gegebenenfalls auch verzichten kann, und Verbraucherorganisationen verweisen darauf, dass ihr Preis-Leistungs­-Verhältnis nicht gut genug ist. Dennoch kann sie das Reisen entspannter machen und auch eine attraktive Ergänzung in einem Paket von Reise­versicherungen sein.

Ist Reisegepäck in der Hausrat­versicherung versichert?

lesen

Prinzipiell gilt der Schutz der meisten Hausrat­versicherungen auch außerhalb des Hauses (Außen­versicherung), aber dieser Versicherungs­schutz hat Lücken: Reisegepäck ist z.B. durch die Hausrat­versicherung nicht gegen einfachen Diebstahl versichert.

Wie teuer ist eine Reisegepäck­versicherung?

lesen

Die Kosten einer Reisegepäck­versicherung hängen unter anderem von der Versicherungs­summe und der Reisedauer ab. Für eine fünftägige Reise ist eine Versicherung z.B. ab 13,50 Euro möglich.

Was bedeutet Reisegepäck­versicherung?

lesen

Die Reisegepäck­versicherung ist eine Versicherung gegen Verlust, Beschädigung oder Diebstahl von Reisegepäck – geschieht dies, zahlt sie in der Regel den Zeitwert der verlorenen Gegenstände. Sie wird entweder als Einzelvertrag oder als Teil eines Pakets von Reise­versicherungen abgeschlossen.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin