Angebot bekommen
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.
Wir versichern Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Kostenfreies Angebot
  • Werbefrei und kostenlos
  • aktuelle Tarife aus 2019
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Pflegetagegeld­versicherung

Die flexibelste unter den privaten Pflegeversicherungen
Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Pflegetagegeldversicherung ist eine private Pflegezusatzversicherung, die im Pflegefall die sogenannte Finanzierungs- und Versorgungslücke schließen soll.
  • Je nach gewähltem Tarif und dem Pflegegrad wird im Pflegefall ein Tagessatz in festgelegter Höhe gezahlt. Die Leistungen werden i. d. R. individuell vereinbart.
  • Es gibt zwei Arten der Pflegetagegeldversicherung: die starre und die flexible Variante.
  • Das Alter und der Gesundheitszustand entscheiden über die Kosten einer Pflegetagegeldversicherung.
  • In aktuellen Tests können die Pflegegeldtarife der Allianz und der R+V besonders überzeugen (IVFP 2019, Softfair 2018).
  • Ein Vergleich verschiedener Anbieter ist empfehlenswert, um die jeweils beste individuelle Pflegetagegeldversicherung für einen selbst zu finden.

Was ist eine Pflegetagegeldversicherung?

Die Pflegetagegeldversicherung ist eine private Zusatzversicherung für den Pflegefall. Die finanziellen Leistungen werden individuell festgelegt und stehen dem Versicherten im Versicherungsfall als sogenanntes Tagegeld zur freien Verfügung. Aufgrund ihrer Flexibilität ist die Pflegetagegeldversicherung eine der beliebtesten und gefragtesten Formen der privaten Pflegeversicherung.

… mehr zur privaten Pflegeversicherung
Warum ist eine Pflegetagegeldversicherung sinnvoll?
Trotz aller politischer Bemühungen der letzten Jahre bleibt die gesetzliche Pflegepflichtversicherung eine “Teilkaskoversicherung”. Konkret bedeutet das, dass im Pflegefall die anfallenden Kosten kaum gedeckt sind. Resultat ist eine drohende Finanzierungs- und Versorgungslücke, die man schließen sollte. Insbesondere in den höheren Pflegegraden und bei einer stationären Pflege können die Pflegekosten schnell astronomische Werte erreichen. Die gezahlten Leistungen aus der Pflegepflichtversicherung decken hier bestenfalls die Hälfte der entstehenden Unsummen ab. Eine günstige Pflegetagegeldversicherung verschafft hier Abhilfe.
… mehr zu den Pflegegraden

Zwei Arten der Pflegetagegeldversicherung

Grundsätzlich gibt es zwei unterschiedliche Arten der Pflegetagegeldversicherung:

Starre Pflegetagegeldversicherungen orientieren sich in erster Linie an einem variablen Tagessatz. Der Versicherte legt den Tagessatz für Pflegegrad 5 individuell nach den eigenen Vorstellungen fest. In den anderen Pflegestufen gilt ein prozentualer Anteil des Tagessatzes.
Flexible Pflegetagegeldversicherungen setzen an der Pflegestufe an. Dadurch ist es möglich, die gewünschte Leistungshöhe und die Höhe des Pflegetagegeldes für jede Pflegestufe individuell anzupassen.

Leistungen einer Pflegetagegeldversicherung

Die Pflegetagegeldversicherung erbringt Zahlungen, nachdem der Pflegefall vom Medizinischen Dienst der Krankenkasse (MDK) festgestellt und eine Einstufung in einen bestimmten Pflegegrad vorgenommen wurde.

  • Die Leistungen werden bei Vertragsabschluss individuell festgelegt und variieren für jeden Pflegegrad.
  • Abhängig von den jeweiligen Tarif- und Vertragsbedingungen wird ein bestimmtes Tagegeld für jeden Tag gezahlt.
  • Der monatliche Beitrag ergibt sich aus der Summe des Tagessatzes multipliziert mit der Anzahl der Tage.

Beim Abschluss des Tarifs ist darauf zu achten, dass für jeden Pflegegrad ein Tagessatz vereinbart wird. Auch für Pflegegrad 1 sollte eine Leistung festgelegt werden, damit der Pflegebedürftige wirklich umfassend abgesichert ist.

… mehr zum MDK

Der Tagessatz wird frei verhandelt

Als Anhaltspunkt kann gelten, dass der Tagessatz im Pflegegrad 1 geringer sein darf als in den Pflegegraden 2 bis 5. In der Regel variieren die Tagessätze zwischen 10 Euro und 200 Euro am Tag. Vor allem zur vollen Abdeckung der Kosten bei einer stationären Unterbringung und bei den Pflegegraden 4 und 5 ist ein hohes Tagegeld durchaus angemessen.

Freie Verfügbarkeit über die Leistungen
Der Versicherungsnehmer darf über die empfangenen Leistungen frei verfügen. Das heißt, er kann die Zahlung aus der Pflegetagegeldversicherung nach Belieben an seine Angehörigen weitergeben, sofern diese für die Pflege aufkommen. Er kann einen ambulanten Pflegedienst damit bezahlen, er kann aber auch eine Unterbringung im Pflegeheim daraus begleichen. Bei der Pflegetagegeldversicherung sind ihm hierbei keinerlei Grenzen gesetzt. Diese Flexibilität begründet auch die große Beliebtheit der Pflegetagegeldversicherung gegenüber den anderen Arten der privaten Pflegeversicherung, da sie letztlich für nahezu jede Pflegeleistung eingesetzt werden kann.

… mehr zur Pflegekostenversicherung… mehr zur Pflegerentenversicherung

Mit einer Dynamik die Leistung erhöhen

Pflegekosten erhöhen sich quasi automatisch im Lauf der Jahre ebenso wie das allgemeine Preisniveau. Damit anfallende Pflegeleistungen auch in 10 oder 20 Jahren noch sicher abgedeckt werden können, sehen viele Tarife eine selbstständige Erhöhung der Leistung vor. In regelmäßigen Abständen von rund drei Jahren nimmt der Versicherer dann eine Erhöhung des Tagessatzes um die vereinbarte Dynamik vor. Diese liegt in der Regel bei einem bis drei Prozent des vereinbarten Tagessatzes. Will der Versicherte die Dynamik in Anspruch nehmen, ist keine zusätzliche Gesundheitsprüfung erforderlich. Somit fällt auch kein Risikozuschlag an.

Welche Form der Pflege soll abgesichert sein?
Im Pflegefall können Versicherte frei über das Pflegetagegeld verfügen. Manche Versicherer sichern aber nur die stationäre Pflege ab. Wer eine umfassende Pflegetagegeldversicherung wünscht, sollte darauf achten, dass alle Formen der Pflege vom Versicherer anerkannt werden.

Was kostet eine Pflegetagegeldversicherung?

Faktoren zur Beitragsberechnung
  • Alter bei Versicherungsbeginn
  • Gesundheitszustand bei Versicherungsbeginn
  • Gewünschte Höhe des Tagesgeldes
Bei der Beitragshöhe einer Pflegetagegeldversicherung kommt es auf das eigene Alter und den Gesundheitszustand bei Vertragsabschluss an. Ebenso spielt die erwünschte Höhe des Tagegeldes natürlich eine Rolle. Daher kann an dieser Stelle kein fixer Beitrag genannt werden. Es gilt der Grundsatz: Je höher der Tagessatz, desto höher auch der Beitrag. Ein 45- jähriger Musterkunde etwa zahlt für eine gute Pflegetagegeldversicherung rund 50 € monatlich.
Auf Beitragspflicht achten
Einige Pflegetagegeldversicherungen sehen auch im Pflegefall eine Weiterzahlung der Beiträge vor. Auf diese Bedingung sollte man also beim Vergleich und der Wahl der präferierten Versicherung achten.

Kostenloser Tarif-Vergleich zur privaten Pflegeversicherung

Aktuelle Tarife aus 2019 für Sie persönlich angepasst und optimiert.

Die Pflegetagegeldversicherung im Test 2019: IVFP prüft Tarife

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat 2019 ein Pflegetagegeld-Rating herausgegeben, dass auf den Tarifangeboten von 23 verschiedenen Versicherungsgesellschaften basiert (Quelle).

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen die Top-5-Testsieger, die allesamt mit der Best-Note “exzellent” abschnitten.

Versicherer Tarif
R+V Krankenversicherung AG PflegeVorsorge comfort
Allianz Private Krankenversicherungs-AG PflegetagegeldBest
DKV Deutsche Krankenversicherung AG Pflege Tagegeld PTG
Nürnberger Krankenversicherung AG Pflegetagegeld Premium
Union Krankenversicherung AG PflegePRIVAT Premium Plus

So wurde getestet

Insgesamt wurden 26 Tarife bewertet. Diese Kriterien wurden untersucht:

  • Unternehmen
  • Preis- Leistung
  • Flexibilität
  • Transparenz und Service

Pflegetagegeldversicherung im Softfair-Leistungstest 2018

Auch Softfair testete 2018 die Leistung von Pflegetagegeldtarifen. Dabei wurden insgesamt 180 Pflegetagegeldtarife anhand von 17 Kriterien aus folgenden Bereichen untersucht (Auswahl):

  • Leistungen in den verschiedenen Pflegegraden
  • Geltungsbereich
  • Leistungszusagen
  • Beiträge

(Quelle)

Die Ergebnisse des Softfair Pflege-Leistungsratings
Folgende Versicherer erhielten mit ihren Tarifen bzw. Tarifkombinationen unter allen Konkurrenten die Bestwertung von 5 Punkten:

  • Allianz
  • Arag
  • Barmenia
  • Bayerische Beamtenkrankenkasse
  • Concordia
  • Deutscher Ring
  • DFV Deutsche Familienversicherung
  • Gothaer
  • Inter
  • Vigo
  • Union

Vor- und Nachteile der Pflegetagegeldversicherung im Überblick

Eine Pflegetagegeldversicherung bietet viele Vorteile, aber hat auch einzelne Nachteile. Über Vor- und Nachteile bescheid zu wissen, hilft bei der Auswahl der richtigen Pflegetagegeldversicherung.

Vorteile der Pflegetagegeldversicherung Nachteile der Pflegetagegeldversicherung
Schließt die Pflegelücke Keine Beitragsgarantie (Beiträge können steigen)
Garantierte Leistungshöhe im Pflegefall Keine Auszahlung bei Todesfall oder eigener Kündigung
Individuelle Handhabe der Leistung Keine Beitragsaussetzung bei finanziellem Engpass möglich
Günstigere Beiträge als andere Pflegezusatzversicherungen
Große Tarifauswahl

Was macht eine gute Pflegetagegeldversicherung aus?

Eine Pflegetagegeldversicherung sollte in der Regel relativ früh abgeschlossen werden, da die Beiträge bei jüngeren Antragstellern am niedrigsten sind. Abgesehen von der gewünschten Höhe des Pflegetagegeldes, gibt es eine Reihe weiterer Leistungsmerkmale, auf die man beim Vertragsabschluss ein Auge haben sollte. Zu diesen gehören:

  • Keine Wartezeit
  • Beitragsbefreiung ab Pflegestufe 0
  • Leistungsdynamik im Pflegefall
  • Europa- und weltweiter Schutz
  • Einmalzahlung im Pflegefall
  • Vereinfachte oder gar keine Gesundheitsfragen
  • Umfassende Assistance-Leistungen
… mehr zu den Gesundheitsfragen

Was ist beim Vergleich zu beachten?

Das Pflegetagegeld wird von vielen privaten Krankenversicherern als private Krankenzusatzversicherung angeboten. Aus diesem Grund ist ein genauer Vergleich von Kosten und Leistungen erforderlich. Da die Tagegeldversicherung außerdem individuell für jeden Versicherten abgeschlossen wird, ist es zu empfehlen, den persönlichen Bedarf genau festzulegen. Erst nach der Ermittlung des Tagessatzes für alle fünf Pflegegrade ist ein anschließender Vergleich angebracht. Vor allem sollte man unbedingt darauf achten, dass auch der niedrigste Pflegegrad 1 umfassend abgesichert ist. Dann darf der Versicherte sicher sein, im drohenden Pflegefall die Versorgung zu erhalten, die seinem Krankheitsbild entspricht.

… mehr zu privaten Krankenzusatzversicherungen
Dieser Artikel wurde zuletzt am 17.10.2019 aktualisiert.
Über den Autor
Müni Enkhsaikhan
Müni Enkhsaikhan
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Private Pflegeversicherung
transparent-beraten.de
star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch.