Pferde-OP-Versicherung

Ratgeber und Vergleich (2021)
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Was kostet die optimale Pferde-OP-Versicherung, was sollte sie auf jeden Fall leisten und warum lohnt sie sich besonders.

Inhalt dieser Seite
  1. Die ideale Pferdek OP Versicherung
  2. Leistungen
  3. Kosten (inkl. Rechenbeispiel)
  4. Ist die Pferde OP Versicherung sinnvoll?
  5. Aktuelle Testergebnisse
  6. Pferde OP Versicherungen vergleichen
  7. Fazit

Das Wichtige in Kürze

  • Eine Pferde-OP-Versicherung deckt alle Kosten ab, die im Zusammenhang mit einem operativen Eingriff beim Pferd anfallen.
  • Eine OP-Versicherung ist besonders sinnvoll, da gerade Operation am Pferd besonders teuer werden (bis zu 5.000 €).
  • Der Versicherer übernimmt n auch die Kosten für Medikamente, Verbandsmaterial, die stationäre Aufnahme sowie Nachbehandlungen.
  • Eine Pferde-OP-Versicherung können Sie bei uns ab 14,33 € im Monat abschließen. Damit ist sie die günstigere Alternative zur Kranken­voll­versicherung.

So sieht die ideale Pferde-OP-Versicherung aus

Um die Gesundheit Ihres Pferdes zu sichern und sich vor hohen OP-Kosten zu schützen, können Sie eine Pferde-OP-Versicherung abschließen. Diese übernimmt fast 100 Prozent der Kosten und kümmert sich um die bestmögliche Versorgung des Tieres.


Die Top-Vorteile einer Pferde-OP-Versicherung

  • Finanzielle Sicherheit bei teuren Operationen
  • Pferde jeden Alters versicherbar
  • Inklusive Nachbehandlung und stationärem Aufenthalt
  • Operationen unter Stand- und Vollnarkose

Mit transparent-beraten.de zur idealen Pferde-OP-Versicherung

Wir bieten Ihnen einen weiteren Vorteil: bei uns können Sie die Angebote der Versicherer bequem und individuell vergleichen, um die gewünschten Leistungen für eine Pferde-OP-Versicherung zum bestmöglichen Preis zu erhalten. Nutzen Sie dazu unseren kostenfreien Online-Tarifrechner.

Unsere Empfehlungen zur Pferde-OP-Versicherung

Uelzener
Premium mit SB 500

ab 20,11 €/Monat

  • Unbegrenzte jährliche Leistungen
  • Operationen nach Unfällen und Krankheit zu 100 %
  • Erstattung bis zum 2-fachen GOT-Satz
  • Wartezeit 3 Monate (bei Koliken 7 Tage); Selbstbeteiligung 500 €

Uelzener
Premium mit SB 250

ab 22,29 €/Monat

  • Unbegrenzte jährliche Leistungen
  • Operationen nach Unfällen und Krankheit zu 100 %
  • Erstattung bis zum 2-fachen GOT-Satz
  • Wartezeit 3 Monate (bei Koliken 7 Tage); Selbstbeteiligung 250 €

Uelzener
Premium ohne SB

ab 24,82 €/Monat

  • Unbegrenzte jährliche Leistungen
  • Operationen nach Unfällen und Krankheit zu 100 %
  • Erstattung bis zum 2-fachen GOT-Satz
  • Keine Selbstbeteiligung
  • Wartezeit 3 Monate (bei Koliken 7 Tage)

Leistungen einer Pferde-OP-Versicherung

Die wichtigsten Leistungen im Überblick

  • Letzter Behandlungs­tag vor der OP
  • Eigentliche chirurgische Eingriff inkl. Voll- oder Standnarkose
  • Nachbehandlungen
  • Verbandsmaterial und Medikamente
  • Bildgebende Verfahren im Zusammenhang mit Operationen
  • Stationäre Aufnahme

Leistungs­unterschiede bei Pferde-OP-Tarifen

Höchstgrenzen der Erstattung

lesen

Einige Versicherer zahlen OP-Kosten nur bis zu einer bestimmten Summe zurück. Diese Höchstgrenze ist in den Vertrags­bedingungen festgehalten. Teilweise handelt es sich um einen festen Betrag, wie etwa 10.000 Euro an OP-Kosten im Jahr. Andere Versicherer berechnen die Höchstbeiträge je nach OP-Anlass.

Abrechnung nach GOT-Satz

lesen

Tierärzte und Tierkliniken berechnen ihre Leistungen nach der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT). Bei der Wahl einer passenden Pferde-OP-Versicherung ist es wichtig, bis zu welchem GOT-Satz die Versicherung die Kosten erstattet. Dies erfolgt mindestens zum 1-fachen GOT-Satz. Viele Tarife bieten auch eine Erstattung bis zum 2-fachen GOT-Satz.

Wartezeiten

lesen

Bei allen Tarifen sind Wartezeiten zu beachten. Dies bedeutet, dass erst nach Ablauf der Wartezeit die Versicherungs­leistungen in Anspruch genommen werden können. Die Wartezeit beträgt meistens zwischen 3 und 6 Monaten. Bei bestimmten Fällen kann die Wartezeit kürzer ausfallen, wie etwa einer Operation aufgrund Koliken oder nach einem Unfall.

OP-Anlass

lesen

Welche Operationen erstattet werden und welche vom Versicherungs­schutz ausgeschlossen sind, ergibt sich bei jedem Versicherer aus einem entsprechenden Operationsverzeichnis. Versicherungs­nehmer sollten besonders auf sog. Leistungs­ausschlüsse achten. Grundsätzlich vom Versicherungs­schutz ausgeschlossen sind Rennpferde.

Jetzt Pferde-OP-Versicherungen vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Pferde-OP-Versicherung oder Pferdekranken­versicherung?

Als Alternative zur Pferde-OP-Versicherung besteht auch die Möglichkeit, eine Pferdekranken­versicherung abzuschließen. Die Kranken­­versicherung bietet den weitergehenden Schutz und schließt die OP-Versicherung mit ein. Darüber hinaus werden auch Kosten für sonstige ambulante Untersuchungen und Behandlungen durch den Tierarzt übernommen. Der Versicherungs­schutz ist entsprechend teurer als der reine OP-Schutz – üblicherweise um ein Mehrfaches.

Für welche Versicherung man sich entscheidet, ist eine Frage der Abwägung. Den Kosten für die (höheren) Prämien sind die Kosten gegenüberzustellen, die anfallen, wenn tierärztliche Versorgung aus eigener Tasche zu zahlen ist.

Die besten Angebote zur Pferdekranken­versicherung

Was kostet eine Pferde-OP-Versicherung?

Anbieter der Pferde-OP-Versicherung bieten oftmals jeweils einen Basis-, Komfort- und Premium-Tarif an. Eine Basis-Pferde-OP-Versicherung gibt es bereits ab 14,33 Euro im Monat. In den höheren Tarifstufen wird ein erweiterter Leistungs­umfang geboten – entsprechend sind diese Tarife teurer. Weiterhin kommt es natürlich auch auf das jeweilige Tier an.


Rechenbeispiel: Kosten einer Pferde-OP-Versicherung im Vergleich

Modell-Pferd

  • Reitpferd
  • 2 Jahre alt
  • Keine Vorerkrankungen
TarifstufeMonatliche Kosten
Basis14,33 €
Komfort19,90 €
Premium32,53 €

Was kostet eine Kranken­voll­versicherung?

lesen

Zum Vergleich: Ein vollumfassende Tierkranken­versicherung für Pferde würde für unser Modell-Pferd mindestens 106 Euro im Monat kosten.

Was beeinflusst die Höhe der Kosten?

Folgende Faktoren beeinflussen die Höhe der Kosten für eine Pferde-OP-Versicherung:

  • Haltung des Pferdes (Reitpferd, Zuchtpferd, Schulpferd, Therapiepferd)
  • Alter des Pferdes
  • Gesundheits­zustand sowie eventuelle Vor-Operationen

Experten-Tipp:

„Es ist möglich, mehrere Pferde in einem Vertrag zu versichern. Das ist ggf. günstiger als einzelne Verträge abzuschließen, da man von einem sog. Mehrpferderabatt profitieren kann. Eine Rolle spielt auch die Vertragsdauer: Bei langen Laufzeiten werden zum Teil Rabatte gewährt.“

Foto von Martin Hacker
Signatur von Martin Hacker
Martin Hacker
Berater

Was kostet Sie eine Pferde-OP-Versicherung?

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Darum ist eine Pferde-OP-Versicherung sinnvoll

Operationen am Pferd besonders aufwendig

Operationen am Pferd sind häufig eine besondere Herausforderung. Das liegt weniger an der Anatomie als vor allem an der Größe des Tieres: Für Operationen am Pferd werden entsprechende Räumlichkeiten benötigt und nicht selten bedarf es eines Krans, um das Tier auf den OP-Tisch zu heben. In etlichen Fällen kann eine Operation nur in einer speziellen Pferdeklinik erfolgen.

Hohes Verletzungsrisiko, hohe Tierarztkosten

Auch was die OP-Kosten betrifft, kann eine Pferde-Operation schnell den finanziellen Rahmen übersteigen. Operationen bei Pferden können deutlich mehr kosten, als eine Operation bei einem Hund oder einer Katze. Eine Katzenkranken­versicherung ist daher Abwägungssache, eine Pferdekranken­versicherung oftmals nicht. Denn Operations-Anlässe gibt es viele. Zum Teil sind es Verletzungen, zum Teil Erkrankungen und Fehlstellungen/-belastungen, die eine Operation erfordern. Besonders häufig erkranken Pferde an einer schweren Kolik oder erleiden einen Knochenbruch. Um das Tier zu retten, muss meist kurzfristig operiert werden.

Häufige Operationen am Pferd

BehandlungDurchschnitte Kosten
Koliken, z. B. aufgrund von Darmentzündung oder Darmverschluss3.000 € – 8.000 €
Knochenbrüche, z. B. Griffelbeinfraktur2.000 €
Fesselträgerursprung5.000 €
Zahnbehandlungen, z. B. Zahnentfernung3.000 €
Augen-OP2.000 €

Experten-Tipp:

„Eine Pferde-Operationskosten­versicherung ist in jedem Fall zu empfehlen. Vor allem Reit- und Zuchtpferde sind besonders teure Pferde, bei denen eine sorgsame Pflege und Haltung gilt. Sollte ein solches Pferd eine Operation benötigen, können die OP-Kosten tausende von Euro kosten. Die Kosten für eine entsprechende Versicherung sind dagegen gering. Bereits mit einem Monatsbeitrag von rund 15 Euro kann das Tier operationstechnisch und der Pferdehalter finanziell abgesichert werden.“

Foto von Martin Hacker
Signatur von Martin Hacker
Martin Hacker
Berater

Jetzt Pferde-OP-Versicherung vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Die besten Pferde-OP-Versicherungen: Testsieger (2021)

Tierkranken­versicherer im Fairness-Test 2021

Angesichts des speziellen und eng begrenzten Angebots findet man derzeit keine Testberichte zur Pferde-OP-Versicherungen. Orientieren Sie sich an der aktuellen Untersuchung ServiceValue, in der die Fairness von Unternehmen im Bereich der Tierkranken­versicherung allgemein bewertet wird. Die Ergebnisse haben wir Ihnen auf unserer Themenseite zur Tierkranken­versicherung zusammengefasst.

In der Studie kann unter anderem der Spezial­versicherer Uelzener überzeugen. Diesen Anbieter können auch unsere Experten empfehlen.

Tierkranken­versicherer im Test 2021

Pferde-OP-Versicherung: Worauf Sie beim Tarifvergleich achten sollten

Preislich halten sich die Unterschiede bei der Tier-OP-Versicherung für Pferde in Grenzen. Die Prämien-Differenzen zwischen Basis-, Komfort- und Premium-Tarif sind in der Regel größer als die Unterschiede zwischen einzelnen Anbietern. Bei der Auswahl eines Tarifs zählt mehr der Vergleich der Leistung als der des Preises. Der Basis-Schutz ist der günstigste Tarif, aber auch mit Leistungs­einschränkungen verbunden – zum Beispiel bezüglich Erstattung, Kostenübernahme bei Nachbehandlungen oder bei den Unterbringungskosten. Welcher Tarif sich am besten eignet, kann nur im Hinblick auf den konkreten Versicherungs­bedarf entschieden werden.


Auf diese Dinge sollten Sie bei der Pferde-OP-Versicherung besonders achten

Die Wartezeit

lesen

Nachdem Sie eine Pferde-OP-Versicherung abgeschlossen haben, gilt es, eine bestimmte Zeitspanne abzuwarten, bis Sie die Leistungen in Anspruch nehmen können. Wenn beispielsweise eine Wartezeit von 3 Monaten festgesetzt ist, bedeutet dies, dass Ihnen die Versicherung erst nach 3 Monaten die Kosten für eine Operation erstattet. Operationen, die nach Unfällen nötig sind, haben bei einigen Anbietern keine Wartezeit. Eine kürzere Wartezeit setzen die Versicherer bei Operationen wegen Koliken an. Welche Operationen wieviel Wartezeit vorsehen, können Sie den Versicherungs­­bedingungen entnehmen.

Die Höchstleistungssumme der Pferde-OP-Versicherung

lesen

Einige Tarife der Pferde-OP-Versicherung leisten bis zu einer unbegrenzten Höhe an OP-Kosten – einige nur bis zu einer bestimmten Summe. Eventuell können Sie in etwa abschätzen, wie hoch die OP-Kosten für Ihr Pferd im Jahr ausfallen. Meist ist dies jedoch nur bedingt möglich. Wenn Sie Wert auf eine sorgenfreie Schadensabwicklung mit Ihrem Versicherer legen, sollten Sie auf eine unbegrenzte Höchstleistungssumme bei der Tarif-Wahl achten.

GOT-Satz

lesen

Bei der Wahl für den richtigen Pferde-OP-Tarif sollten Sie auch darauf achten, bis zu welchem Gebührensatz die Versicherung für die Kosten aufkommt. Kaum ein Tierarzt oder eine Tierklinik wird nur den 1-fachen GOT-Satz berechnen. Daher ist es durchaus wichtig, dass Ihre Versicherung die Kosten mindestens bis zum 2-fachen oder im besten Fall unabhängig vom GOT-Satz erstattet. Wenn nur der 1-fache Satz erstattet wird, rechnet sich die Pferde-OP- Versicherung kaum.

Selbstbeteiligung

lesen

Die Selbstbeteiligung ist der Betrag, den Sie im OP-Fall selbst bezahlen müssen. Die Differenz zu den tatsächlichen OP-Kosten zahlt Ihnen die Versicherung zurück. Wenn Sie Wert darauf legen, im Schadensfall keine Kosten selbst tragen zu müssen, dann achten Sie bei der Tarif-Wahl auf einen Tarif ohne Selbstbeteiligung. Dann übernimmt die Versicherung jedes Mal die kompletten Kosten. Beachten Sie jedoch, dass sich durch eine Selbstbeteiligung die Versicherungs­beiträge senken lassen.

Mit transparent-beraten.de zur idealen Pferde-OP-Versicherung

Wir bieten Ihnen einen weiteren Vorteil: bei uns können Sie die Angebote der Versicherer bequem und individuell vergleichen, um die gewünschten Leistungen für eine Pferde-OP-Versicherung zum bestmöglichen Preis zu erhalten. Nutzen Sie dazu unseren kostenfreien Online-Tarifrechner.

Jetzt Pferde-OP-Versicherung vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Fazit

Um die Gesundheit des Pferdes zu sichern und sich vor hohen OP-Kosten zu schützen, können Pferdehalter eine Pferde-OP-Versicherung abschließen. Diese übernimmt fast 100 Prozent der Kosten und kümmert sich um die bestmögliche Versorgung des Tieres. Vergleichen Sie vorab verschiedene Angebote, um das beste Preis-Leistungs­-Verhältnis zu finden. Nutzen Sie dafür gern unseren kostenfreien Tarifrechner auf dieser Seite!


Die häufigsten Fragen zur Pferde-OP-Versicherung

Ist eine Pferde OP Versicherung sinnvoll?

lesen

Eine Pferde-OP-Versicherung ist besonders sinnvoll, da gerade Kosten für eine Operation am Pferd sehr teuer werden können. Pferdehalter müssen mit bis zu 8.000 Euro rechnen. Eine Pferde-OP-Versicherung übernimmt die Kosten bis zu 100 Prozent.

Was übernimmt OP-Versicherung?

lesen

Die Pferde-OP-Versicherung übernimmt die letzte Voruntersuchung vor der OP, den operativen Eingriff inklusive Narkose sowie eine Nachbehandlung. Falls notwendig, werden auch die Kosten für einen stationären Aufenthalt in der Tierklinik sowie Medikamente übernommen.

Wie teuer ist die Versicherung für ein Pferd?

lesen

Eine Kranken­voll­versicherung für ein Pferd kostet ab 106 Euro im Monat. Die OP-Versicherung für das Pferd gibt es bereits ab 14 Euro im Monat.

Welche Pferde OP-Versicherung ist die beste?

lesen

Unsere Experten für Tier­versicherungen können im Bereich Pferdekranken- und OP-Versicherung die Tarife der Uelzener Versicherung empfehlen. Auch in unabhängigen Testberichten zur Fairness von Tierkranken­versicherern kann die Uelzener überzeugen, sowie auch die Allianz oder Barmenia.

Welche Versicherungen brauche ich für ein Pferd?

lesen

Besonders wichtig ist die Pferde­haftpflicht­versicherung, um Haftpflicht-Ansprüche als Pferdehalter abzusichern. Diese Versicherung leistet, wenn das Pferd einen Schaden bei einem Dritten verursacht, und dieser Sie als Pferdehalter dafür haftbar macht. Ohne eine entsprechende Absicherung müssten Sie die Kosten selbst tragen. Weiterhin gibt es folgende Pferde­versicherungen:

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin