Transparent-Beraten logo
Jetzt Tarife vergleichen
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.
Wir beraten Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Deutschlandweit in Bayern, NRW, Niedersachsen etc. Alle Zweigstellen ›

Betriebs­haftpflicht­versicherung

Unsere Empfehlungen für Ihren Schutz - inkl. Test 2019 und Tarif-Vergleich
Das Wichtigste in Kürze
  • Die Betriebshaftpflichtversicherung sichert Unternehmen oder Selbständige gegen die finanziellen Folgen von Schadensersatzforderungen Dritter ab, die durch die gewerbliche Tätigkeit entstehen können.
  • Die Versicherung übernimmt Personen-, Sach- sowie Vermögensschäden infolge von Personen- oder Sachschäden. Reine Vermögensschäden sind nicht versichert.
  • Der Versicherungsschutz umfasst das gesamte Personal der Firma, auch Teilzeitkräfte, Praktikanten und u. U. auch Reinigungskräfte und Subunternehmen.
  • Die Kosten einer Betriebshaftpflicht setzen sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. Eine besonders wichtige Rolle spielen die Betriebsgröße, die Art des Gewerbes sowie der Jahresumsatz.
  • Zu den fairsten Firmenversicherern 2018 zählen u. a. die Allianz, die Axa und die Continentale. Wir haben zudem besonders gute Erfahrungen mit der Rhion gemacht.

Die Betriebshaftpflichtversicherung

Im gewerblichen Alltag kann es schnell zu Haftpflichtschäden kommen, etwa wenn ein Produkt oder die berufliche Tätigkeit zu einem Personen- oder Sachschaden bei einem Dritten führen. Verursacht ein Mitarbeiter einen solchen Schaden, leistet nicht seine private Haftpflichtversicherung – sondern die Betriebshaftpflichtversicherung des Arbeitgebers.

Eine Betriebshaftpflichtversicherung schützt Unternehmen vor den finanziellen Folgen aus Schadensersatzansprüchen Dritter. Ohne eine entsprechende Absicherung haften Betriebe mit ihrem gesamten Vermögen, wenn in ihrem Betriebsgebäude oder durch ihre gewerbliche Tätigkeit Haftpflichtschäden entstehen. Handelt es sich bei diesen Schäden um Personen- oder Sachschäden, kommt die Betriebshaftpflichtversicherung für die Kosten auf.

Wer braucht eine Betriebshaftpflichtversicherung?

Grundsätzlich ist die Betriebshaftpflichtversicherung für ein Unternehmen genauso wertvoll und wichtig wie die Haftpflichtversicherung für eine Privatperson. Mit der Betriebshaftpflicht können sich Gewerbetreibende, industrielle Unternehmen, Freiberufler und Handwerker gegen die finanziellen Folgen von Haftpflichtschäden absichern.

Für folgende Unternehmen ist eine Betriebshaftpflicht sinnvoll
  • Bürobetriebe
  • Einzelhandel
  • Handwerk und Bauwesen
  • Gesundheitswesen
  • IT- und Medienbetriebe
  • Gastronomie und Hotelwesen
Die Notwendigkeit einer Betriebshaftpflichtversicherung betrifft alle Unternehmensformen und -größen. Die Folgen eines Schadensfalles können gerade bei kleinen Unternehmen die finanzielle Kapazität übersteigen. Auch Freiberufler und Selbständige können von Schadensersatzforderungen Dritter betroffen sein. Eine Betriebshaftpflichtversicherung bietet den nötigen Schutz.

Wer ist in der Betriebshaftpflicht versichert?

Die Betriebshaftpflichtversicherung deckt das betriebliche Haftpflichtrisiko ab. Das bedeutet, dass nicht nur der Versicherungsnehmer, sondern alle weiteren Personen mitversichert sind, die im Auftrag der Firma handeln und Aufgaben nachgehen, die der Erfüllung der Geschäftstätigkeit des Betriebes dienen. Je nach Versicherungsschutz schließt die Betriebshaftpflicht auch fremde Mitarbeiter ein, zum Beispiel Subunternehmen, die extern beauftragt werden.

Mitversicherte Personen
  • Angestellte
  • Aushilfskräfte und Minijobber
  • Werkstudenten
  • Praktikanten
  • Reinigungskräfte (u. U.)
  • Subunternehmen (u. U.)

Typische Schadenbeispiele

Entladen der Ware

Ein Getränkesupermarkt bekommt seine wöchentliche Lieferung. Der Auszubildende wird mit der Entladung der Getränkekisten beauftragt und stapelt die Kisten zunächst neben dem Fahrzeug. Der Stapel wird nach mehreren Kisten sehr instabil, sodass die oberste Kiste auf ein parkendes Auto fällt. Die Windschutzscheibe des Autos trägt einen Sprung davon, Kotflügel und Motorhaube eine Delle. Der Autobesitzer fordert Schadensersatz vom Getränkebetrieb. Die Betriebshaftpflicht kommt für die Kosten des beschädigten Fahrzeuges auf.

Frisch gewischter Fußboden

Eine ältere Dame betritt kurz nach Ladeneröffnung einen Friseursalon. Die Reinigungskraft ist mit dem Wischen des Fußbodens gerade erst fertig geworden. Die Dame bemerkt nicht, dass der Fußboden frisch gewischt ist, rutscht aus und bricht sich den Oberschenkelhalsknochen. Sie fordert Schadensersatz vom Friseurbetrieb. Die Betriebshaftpflichtversicherung übernimmt die Kosten für einen Krankenhausaufenthalt sowie die Kosten für Folgebehandlungen.

Verlust von fremden Schlüsseln

Ein Handwerksbetrieb erhält einen Auftrag eines Großkunden und bekommt den Generalschlüssel für eines der Bürogebäude. Einer der Handwerker, die mit den Arbeiten beauftragt wurden, verliert den Schlüssel und die gesamte Schließanlage des Objektes muss ausgetauscht werden. Die Hausverwaltung stellt die rund 6.000 Euro an Kosten dem Handwerksbetrieb in Rechnung. Die Betriebshaftpflicht kommt für diese Kosten auf.

Leistungen der Betriebshaftpflichtversicherung

Der Versicherungsschutz gilt für alle Aktivitäten des versicherten Unternehmens, unabhängig, ob diese in der eigenen Betriebsstätte, beim Kunden oder an öffentlichen Plätzen stattfinden.

betriebshaftpflicht

Die Betriebshaftpflicht übernimmt die Kosten für Ansprüche Dritter, falls der Versicherte oder seine Mitarbeiter während der Ausübung seiner Tätigkeit Personen verletzen. Dies ist der Fall, wenn zu einem Beratungstermin im Büro ein Kunde über Stromkabel stolpert und sich verletzt.
Durch die Tätigkeit ausgeübte Sachschäden, wie bspw. ein Wasserschaden, der durch eine vom Monteur falsch angebrachte Dichtung entsteht, werden von der Betriebshaftpflicht ersetzt.
Für entgangene finanzielle Vorteile oder erlittene finanzielle Nachteile, die bspw. dem Kunden des Betriebs entstanden sind, kommt die Betriebshaftpflicht ebenfalls auf. Kann ein Kunde aufgrund seines Unfalls im Bürogebäude seiner eigenen Arbeit nicht mehr nachgehen, kommt es für ihn zu einem Verdienstausfall.
Jeder Anspruch, den ein Dritter an das versicherte Unternehmen stellt, wird genau geprüft. Falls Forderungen nach Schadensbegleichung unbegründet sind, wehrt die Betriebshaftpflichtversicherung diese im Namen des Unternehmens notfalls auch vor Gericht ab. Sachverständigen-, Anwalts- und Prozesskosten werden von der Versicherung übernommen – sowohl bei der Abwehr unberechtigter als auch bei der Begleichung von berechtigten Forderungen.
Versicherungsschutz im Ausland
Unterschiedlichen Schutz bieten die verschiedenen Versicherer, wenn es darum geht, Risiken im Ausland abzusichern. In der Regel wird Versicherungsschutz für das In- und Ausland geboten, oft wird aber der Geltungsbereich eingeschränkt. So beschränken die meisten Versicherer den Schutz auf Vorfälle in der Europäischen Union oder schließen bestimmte Länder aus, was natürlich für exportierende Unternehmen von Relevanz sein kann. Hier sollte genau geprüft werden, was man benötigt und welchen Schutz die unterschiedlichen Versicherer bieten.

Kosten einer Betriebshaftpflicht

Für jedes Unternehmen wird die passende Betriebshaftpflicht individuell bestimmt. Für die Berechnung der jährlichen Kosten spielen viele verschiedene Faktoren eine Rolle.

Faktoren zur Kostenberechnung
  • Art des Betriebes
  • Art der gewerblichen Tätigkeit
  • Jahresumsatz
  • Betriebsgröße (Anzahl der Mitarbeiter)
  • Höhe der Deckungssumme
Bei Antragstellung wird von den meisten Versicherern eine Risikoanalyse durchgeführt, in der die wichtigsten Angaben über den Betrieb und die gewerbliche Tätigkeit erfasst werden. Anhand dieser Angaben wird beurteilt, mit welchen Haftungsrisiken zu rechnen ist. Je mehr Umsatz im Jahr erwirtschaftet wird und je mehr Mitarbeiter das Unternehmen beschäftigt, desto größer ist das Risiko eines Versicherungsfalls. Entsprechend werden die Kosten für eine geeignete Betriebshaftpflichtversicherung berechnet.
BERATER-TIPP

»Neben Umsatz und Anzahl der Mitarbeiter ist für die Beitragshöhe der Betriebshaftpflicht das Tätigkeitsfeld entscheidend. Ein Handwerksbetrieb hat z. B. häufig ein höheres Risiko als ein reiner Bürobetrieb. Bei der Antragstellung sollten die Angaben zur Tätigkeit zudem so genau wie möglich ausfallen. Ansonsten kann es sein, dass die Versicherung bei einem Schadensfall nicht zahlt.«

Bei der Deckungssumme sollte nicht gespart werden

Bei den meisten Versicherungsunternehmen hat man die Wahl zwischen drei, fünf und zehn Millionen Euro. Die Höhe eines Versicherungsschadens ist im Vorfeld schwer einschätzbar – gerade was die Personenschäden betrifft. Ein Sachschaden zieht eventuell nur ein paar Tausend Euro nach sich. Bei Personenschäden hingegen können mögliche Forderungen schnell in die Millionenhöhe gehen. Auch können unter Umständen nicht nur eine, sondern mehrere Personen zu Schaden kommen. Eine ausreichend hohe Deckungssumme bietet die nötige Absicherung.

Möglichkeiten, die Kosten zu senken

Versicherungsnehmer können teilweise selbst Einfluss auf die Kosten nehmen. Entscheidet man sich beispielsweise für eine jährliche statt monatlicher Zahlweise, reduziert sich der Beitrag. Auch eine längerfristige Bindung an den Versicherer mit einer Vertragsdauer von mehr als einem Jahr wird von einigen Anbietern mit einem Rabatt belohnt.

Durch die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung lassen sich die Beitragskosten ebenfalls senken. Die Höhe der Selbstbeteiligung ist die Summe, die das versicherte Unternehmen im Schadensfall selbst bezahlt. Je höher die Selbstbeteiligung bei Vertragsabschluss festgelegt wird, desto niedriger fällt die Versicherungsprämie aus.

Jungunternehmer und Existenzgründer können Rabatte auf den jährlichen Beitrag zur Betriebshaftpflicht erhalten. Ein solcher Neugründer-Bonus kann meist schon bei Antragstellung eingesehen werden.

Erklärvideo: Diese Dinge sollten Sie wissen!

Betriebshaftpflichtversicherung im Test

Da gewerbliche Versicherungspolicen stets auf das Unternehmen zugeschnitten sind, werden solche individuellen Produkte nur selten in unabhängigen Verbrauchertests betrachtet. Dennoch gibt es einige ähnliche Untersuchungen, die eine erste Orientierung bieten können.

Die Fairness von Firmenversicherern im Test 2018

Das Institut Service Value führte im Herbst 2018 eine große Untersuchung von Versicherungsgesellschaften durch, die Gewerbeversicherungen anbieten. Gegenstand des Tests waren u. a. die Betreuung der Firmenkunden, die Kundenkommunikation sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis der angebotenen Tarife (Quelle).

Die fairsten Firmenversicherer 2018 (Auswahl)

VersicherungsgesellschaftTesturteil
Allianzsehr gut
Axasehr gut
Die Continentalesehr gut
Araggut
Nürnbergergut
Signal Idunagut

Empfehlungen aus der Praxis

Die Betriebshaftpflichtversicherung gehört zu den wichtigsten Absicherungen der eigenen Firma. Dementsprechend erhalten wir in diesem Bereich sehr viele Anfragen und vermitteln eine Vielzahl von Anbietern und Tarifen.

Gute Erfahrungen mit der Betriebshaftpflichtversicherung haben wir zum Beispiel mit folgenden Versicherungsunternehmen gemacht:

  • Axa
  • Basler
  • Generali
  • Rhion

Kostenfreier Tarif-Vergleich zur Betriebshaftpflichtversicherung

Aktuelle Tarife aus 2019 für Sie persönlich angepasst und optimiert.

Wann leistet die Versicherung nicht?

Finanzielle Schäden, die nicht infolge von Personen- oder Sachschäden entstehen, sind nicht in der Betriebshaftpflichtversicherung abgesichert. Wenn ein Kunde zum Beratungstermin bei einem Finanzberater in dessen Bürogebäude kommt und auf Grundlage einer Falschberatung sein investiertes Geld verliert, handelt es sich um einen echten Vermögensschaden.

Würde dieser Kunde von der Sekretärin des Finanzberaters im Wartebereich heißen Kaffee über sein Hemd geschüttet bekommen, leistet die Betriebshaftpflichtversicherung. Kosten können hier durch die verschmutzten Kleidungsstücke und deren Reinigung entstehen, sowie durch Behandlungskosten der Verbrennungen.

Achtung: Bei echten Vermögensschäden leistet eine Berufs- bzw. Vermögensschadenhaftpflichtversicherung!

Die Betriebshaftpflichtversicherung leistet nur bei Haftpflichtschäden an Dritten. Eigenschäden sind generell nicht versichert. Schädigt ein Mitarbeiter das Inventar in den eigenen Büroräumen, gilt dies beispielsweise als Eigenschaden.

Je nach Branche kann dies unter Umständen in den Versicherungsschutz mit aufgenommen werden. So ist der klassische Fall von Kaffee auf der Tastatur oder die Schädigung des Firmenservers beispielsweise in der Elektronikversicherung oder Cyber-Versicherung abgesichert.

Haftpflichtschäden, die durch vorsätzliches Handeln entstehen, sind nicht versicherbar. Dies ist der Fall, wenn zum Beispiel ein Produkt auf den Markt gebracht wird, von dem bekannt ist, dass es fehlerhaft ist. Auch wenn ein Handwerker ein defektes Teil im Haus des Kunden verbaut, von dem der Handwerksbetrieb wusste, dass es defekt ist, handelt der Handwerker vorsätzlich. Bei solchen Schäden leistet die Betriebshaftpflichtversicherung nicht.

Betriebshaftpflichtversicherungen vergleichen

Die passende Betriebshaftpflichtversicherung zu finden ist für Unternehmer und Freiberufler ein entscheidender Punkt zur Absicherungen der Firma. Je mehr Personal das Unternehmen beschäftigt, desto wichtiger ist die Vorsorge für eventuelle Haftungsansprüche Dritter. Ohne Versicherungsschutz oder mit unzureichender Betriebshaftpflicht kann ein Schadensfall die gesamten Unternehmensfinanzen gefährden.

In Preis und Leistung unterscheiden sich die einzelnen Versicherungsangebote zum Teil erheblich. Bei fast allen Anbietern erhält man die üblichen Standardleistungen, aber ein Blick auf die Vertragsbedingungen ist immer lohnend. Ein Vergleich der Angebote hilft, einen günstigen und zugleich leistungsstarken Tarif zu finden. Wenden Sie sich dazu gerne an unsere Versicherungsexperten.

Für eine Vergleichsaufstellung wird jedes Unternehmen einzeln betrachtet. Dabei richtet sich die Auswahl an Tarifen nach der Betriebsart, nach dem Alter und der Rechtsform des Unternehmens. Die Zahl der angestellten Mitarbeiter ist für die Bestimmung der Haftungsrisiken ebenfalls wichtig.

Über die Lohnkosten im ersten Versicherungsjahr sowie einem geschätzten Jahresnettoumsatz versuchen Versicherer, die wirtschaftliche Größe des Unternehmens zu bemessen. Denn je größer der Personalbestand und je aktiver das Geschäft ist, desto wahrscheinlicher ist das Eintreten eines Schadenfalls.

Wer Bedarf an weiteren Gewerbeversicherungen hat, sollte zudem prüfen, ob Versicherungsunternehmen sog. Kombi-Policen anbieten. Solche Kombi-Pakete sind oftmals günstiger als mehrere Einzelverträge.

Schutz für produzierende Unternehmen

Handelt es sich um ein produzierendes Unternehmen, sollte unbedingt geprüft werden, ob die Betriebshaftpflicht auch die Produkthaftpflichtversicherung enthält. Dies ist von Versicherer zu Versicherer unterschiedlich. In der Regel ist die grundlegende Produkthaftpflicht im Versicherungsschutz inkludiert. Fertigt das Unternehmen eigene Güter an oder verarbeitet und vertreibt diese in großem Umfang, ist eine sog. erweiterte Produktversicherung durchaus sinnvoll.

Vermögensschadenhaftpflichtversicherung: Eine sinnvolle Ergänzung

So schnell es zu einem Personen- oder Sachschaden durch die Ausübung des eigenen Berufes kommen kann, so leicht kann es auch zu einem echten Vermögensschaden kommen. Mit einer zusätzlichen Vermögensschadenhaftpflichtversicherung (auch: Berufshaftpflichtversicherung) sind Unternehmen und Freiberufler rundum abgesichert. Gerade Berufe in beratender Tätigkeit benötigen einen solchen Zusatzschutz – für einige Berufe ist eine entsprechende Vermögensschadenhaftpflicht sogar gesetzlich vorgeschrieben!

Einige Versicherer bieten eine Betriebshaftpflichtversicherung an, deren Versicherungsschutz um echte Vermögensschäden ergänzt werden kann. Bei anderen Betriebshaftpflicht-Anbietern muss ein gesonderter Vertrag abgeschlossen werden.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 02.12.2019 aktualisiert.
Über den Autor
Müni Enkhsaikhan
Müni Enkhsaikhan
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Betriebshaftpflichtversicherung
transparent-beraten.de
star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch.