Pflegerenten­versicherung

Ratgeber und Vergleich (2022)
Wir sind stolz auf eine hohe Kunden­zufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Was eine Pflegerenten­versicherung von anderen Pflegezusatz­versicherungen unterscheidet, was sie kostet und welche Vor- und Nachteile sie hat.


Das Wichtigste in Kürze

  • Die Pflegerenten­versicherung zahlt eine garantierte monatliche Pflegerente, die bei einer Überschussbeteiligung auch höher ausfallen kann.
  • In welcher Höhe die Pflegerente ausgezahlt wird, ist vor allem abhängig vom festgestellten Pflegegrad.
  • Der Abschluss einer Pflegerenten­versicherung gegen einen Einmalbeitrag ist möglich – beachten Sie dann aber die geltende Zinsphase.
  • Eine leistungsstarke Pflegerenten­versicherung können Sie bei uns bereits ab 32,49 € im Monat abschließen.

Direkt zum Inhalt

  1. So funktioniert die Pflegerenten­versicherung
  2. Leistungen
  3. Kosten (inkl. Beispiel)
  4. Aktuelle Testergebnisse
  5. Vorteile und Nachteile
Foto von Nina Bruckmann
zuletzt aktualisiert am

Das erwartet Sie hier

Was eine Pflegerenten­versicherung von anderen Pflegezusatz­versicherungen unterscheidet, was sie kostet und welche Vor- und Nachteile sie hat.

Inhalt dieser Seite
  1. So funktioniert die Pflegerenten­­versicherung
  2. Leistungen
  3. Kosten (inkl. Beispiel)
  4. Aktuelle Testergebnisse
  5. Vorteile und Nachteile
Foto von Nina Bruckmann
zuletzt aktualisiert am

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Pflegerenten­versicherung zahlt eine garantierte monatliche Pflegerente, die bei einer Überschussbeteiligung auch höher ausfallen kann.
  • In welcher Höhe die Pflegerente ausgezahlt wird, ist vor allem abhängig vom festgestellten Pflegegrad.
  • Der Abschluss einer Pflegerenten­versicherung gegen einen Einmalbeitrag ist möglich – beachten Sie dann aber die geltende Zinsphase.
  • Eine leistungsstarke Pflegerenten­versicherung können Sie bei uns bereits ab 32,49 € im Monat abschließen.

So funktioniert die Pflegerenten­versicherung

Auch wenn die gesetzliche Pflegepflicht­versicherung eine Grundabsicherung bietet, reichen ihre Leistungen in der Regel nicht aus, um die tatsächlich anfallenden Pflegekosten zu decken. Mit einer Pflegerenten­versicherung können Sie die so entstehende Versorgungslücke ausgleichen. Im Fall einer Pflegebedürftigkeit erhalten Sie lebenslang eine garantierte monatliche Pflegerente, die nicht zweckgebunden ist und über die Sie frei verfügen können. Je höher Ihr Pflegegrad ist, desto höher ist auch der Prozentsatz, zu dem die Pflegerente ausgezahlt wird. Bei einigen Anbietern können Sie auch selbst festlegen, zu welchem Prozentsatz bei welchem Pflegegrad geleistet werden soll. Eine gute Pflegerenten­versicherung können Sie bei uns bereits ab 32,49 Euro im Monat abschließen.


Unterschied zwischen Pflegerenten­versicherung und anderen Pflegezusatz­versicherungen

Die Pflegerenten­versicherung unterscheidet sich vor allem dadurch von den anderen Formen der privaten Pflegezusatz­versicherung, dass sie wie eine Art Lebens­versicherung funktioniert und einen Sparvertrag mit einer Versicherung kombiniert. Die Höhe der zu zahlenden Beiträge bleibt während der Vertragslaufzeit gleich und ein Teil dieser Beiträge wird in eine Kapitalanlage investiert. Entwickelt sich diese Kapitalanlage positiv und es werden Überschüsse erwirtschaftet, dann kann auch die spätere Pflegerente höher ausfallen als die vereinbarte Garantieleistung.

Ein weiterer Unterschied ist, dass eine Pflegerenten­versicherung nicht nur mit einer monatlichen Beitragszahlung, sondern bei einigen Anbietern auch gegen eine Einmalzahlung oder einer Kombination aus beidem möglich ist. Wird die Pflegerenten­versicherung mit einer Einmalzahlung abgeschlossen, ermöglichen einige Versicherer eine Kapitalentnahme während der Vertragslaufzeit. Für den Fall, dass keine Pflegebedürftigkeit eintritt, können Sie zudem in der Regel eine Todesfallleistung für Ihre Hinterbliebenen vereinbaren. Und auch eine Kündigung der Pflegerenten­versicherung kann möglich sein, bei der Ihnen ein Teil der eingezahlten Beiträge, der sogenannte Rückkaufswert, ausgezahlt wird.

Vorteile einer Pflegerenten­versicherung

  • Sie erhalten eine garantierte Pflegerente, die im Idealfall auch höher ausfallen kann
  • Über die ausgezahlte Pflegerente können Sie frei verfügen
  • Werden Sie nicht pflegebedürftig, können Ihre Hinterbliebenen eine Todesfallleistung erhalten

Mit uns zur optimalen Pflegerenten­versicherung

Um im Fall einer Pflegebedürftigkeit rundum abgesichert zu sein, ist es wichtig, genau die Pflegezusatz­versicherung abzuschließen, die zu Ihren Wünschen und Bedürfnissen passt. Wir empfehlen Ihnen daher, mehrere Anbieter und ihre Tarife miteinander zu vergleichen. Gerne unterstützen Sie unsere Experten dabei, die für Sie passende Pflegezusatz­versicherung zu finden. Fordern Sie dazu ganz unkompliziert Ihren individuellen Tarifvergleich an – kostenfrei und unverbindlich.

Kostenfreier Tarifvergleich zur privaten Pflege­versicherung

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Das leistet eine Pflegerenten­versicherung

Werden Sie pflegebedürftig, zahlt Ihnen die Pflegerenten­versicherung lebenslang eine garantierte monatliche Rente. Die Höhe dieser garantierten Rente können Sie bei Vertragsabschluss individuell vereinbaren. Je nach Anbieter und Tarif sind hier Absicherungen zwischen mindestens 250 Euro und maximal 4.000 Euro möglich. Unter Umständen kann die Pflegerente jedoch auch höher als die Garantieleistung ausfallen, wenn der Versicherer mit dem Spar­anteil Ihrer Beiträge einen Überschuss erwirtschaften konnte. Außerdem ist die Pflegerente nicht zweckgebunden und Sie können über das ausgezahlte Geld frei verfügen.

Pflegegrad entscheidet über Rentenhöhe

Allerdings ist es abhängig von Ihrem Pflegegrad, zu welchem Prozentsatz Ihnen die Pflegerente ausgezahlt wird. Die volle Pflegerente bekommen Sie unter Umständen erst bei einer Einstufung in Pflegegrad 5. Achten Sie daher vor Abschluss darauf, zu wie viel Prozent bei welchem Pflegegrad geleistet wird. Bei einigen Anbietern haben Sie auch die Möglichkeit, selbst festzulegen, wann zu welchem Prozentsatz geleistet werden soll. Keinen Einfluss auf die Leistung hat dagegen, ob Sie eine ambulante oder stationäre Pflege in Anspruch nehmen – geleistet wird unabhängig von der Form der Pflege. Außerdem leisten manche Anbieter nicht nur bei Pflegebedürftigkeit, sondern auch beim Eintritt einer Demenzerkrankung.

Diese Leistungen können Sie zusätzlich individuell vereinbaren

Neben der Höhe der Pflegerente können Sie je nach Anbieter und Tarif auch weitere Leistungen individuell vereinbaren. Beispielsweise können Sie eine Dynamik festlegen, durch die sich Ihre Pflegerente an die Inflation anpasst, indem sie sich nach einer bestimmten Anzahl an Jahren um einen bestimmten Prozentsatz erhöht. Oder Sie vereinbaren eine Todesfallleistung, die an Ihre Hinterbliebenen ausgezahlt wird, wenn Sie sterben, ohne jemals pflegebedürftig geworden zu sein. Bei einigen Anbietern haben Sie außerdem die Möglichkeit, statt einer monatlichen Rente eine einmalige Kapitalauszahlung zu erhalten. Es ist jedoch auch eine Einmalzahlung zusätzlich zur monatlichen Pflegerente möglich, wenn Sie erstmalig in einen vorher festgelegten Pflegegrad eingestuft werden.

Muss die Pflegerente versteuert werden?

Auf die Pflegerente oder eine mögliche Kapitalzahlung müssen Sie keine Einkommensteuer zahlen. Erhalten Ihre Hinterbliebenen eine Todesfallleistung, ist diese ebenfalls einkommensteuerfrei. Es ist jedoch möglich, dass in diesem Fall eine Erbschaftssteuer anfällt, wenn die entsprechenden Freibeträge überschritten werden.

Kostenfreier Tarifvergleich zur privaten Pflege­versicherung

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Das kostet eine Pflegerenten­versicherung

Die Beitragshöhe einer Pflegerenten­versicherung hängt vor allem von der gewünschten Höhe der späteren Pflegerente ab sowie von Ihrem Alter und Gesundheitszustand bei Vertragsabschluss. Daher kann zu den genauen Kosten keine pauschale Aussage getroffen werden. Im Vergleich zur Pflegekosten­versicherung, zum Pflege-Bahr und zur Pflegetagegeld­versicherung ist die Pflegerenten­versicherung jedoch die teuerste Form der privaten Pflegezusatz­versicherung. Oft sind die monatlichen Beiträge sogar zwei- bis dreimal so hoch wie bei den anderen Varianten. Dies liegt unter anderem daran, dass ein Teil der Beiträge als Spar­anteil angelegt wird. Dafür bleibt die Höhe der Beiträge, wenn Sie nichts anderes vereinbart haben, über die komplette Vertragslaufzeit gleich.

Im Folgenden finden Sie ein Beispiel für die möglichen monatlichen Beiträge einer Pflegerenten­versicherung für eine Musterkund:in.


Kostenbeispiel: Pflegerenten­versicherung

Musterkund:in:

  • Alter bei Vertragsabschluss: 35 Jahre
  • Keine Vor­erkrankungen
  • Monatliche Beitragszahlung
PflegegradGarantierte monatliche PflegerenteMögliche Pflegerente mit Überschussbeteiligung
1133 €200 €
2200 €100 €
3333 €500 €
4533 €800 €
5667 €1.000 €

Für eine garantierte monatliche Pflegerente von 667 Euro beziehungsweise eine mögliche Pflegerente von 1.000 Euro müsste die Musterkund:in monatlich 54,06 Euro zahlen.

Ist eine Pflegerenten­versicherung gegen Einmalbeitrag sinnvoll?

Es ist möglich, eine Pflegerenten­versicherung mit einer einmaligen Beitragszahlung abzuschließen. Doch je nachdem, ob wir gerade eine Niedrigzins- oder Hochzinsphase haben, lohnt sich dies nicht. Informieren Sie sich lieber über alternative Formen der Kapitalanlage. Als Vorsorge für eine mögliche Pflegebedürftigkeit könnte für Sie auch eine Investition in eine Pflegeimmobilie interessant sein.

Beitragsfreistellung in der Pflegerenten­versicherung

Wenn Sie pflegebedürftig werden und Ihnen die Pflegerente ausgezahlt wird, dann kommt es in der Regel automatisch zu einer Beitragsfreistellung. Können Sie wegen eines finanziellen Engpasses eine Zeit lang die monatlichen Beiträge nicht zahlen, ist eine vorübergehende Beitragsfreistellung möglich. Dadurch fällt jedoch die spätere Pflegerente niedriger aus.

Was kostet Sie eine private Pflege­versicherung?

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Pflegerenten­versicherung im Test (2022)

Zur Pflegerenten­versicherung liegen keine aktuellen Testergebnisse von unabhängigen Ratingagenturen vor. Sobald Ergebnisse aus solchen Tests zur Pflegerenten­versicherung vorliegen, finden Sie diese hier, wo wir Ihnen alle aktuellen Testergebnisse zur privaten Pflegezusatz­­versicherung zusammentragen und übersichtlich aufbereiten:

Alle Anbieter der privaten Pflege­­versicherung im Test (2022)

Vor- und Nachteile der Pflegerenten­versicherung

Abschließend haben wir für Sie noch einmal alle Vor- und Nachteile der Pflegerenten­versicherung übersichtlich zusammengetragen:

VorteileNachteile
Stabile BeitragshöheVergleichsweise hohe monatliche Beiträge
Beitragsfreistellung bei Leistungsfall oder finanziellem EngpassÜberschuss ist nicht garantiert
Weltweiter VersicherungsschutzKeine Garantie, dass Pflegerente alle anfallenden Pflegekosten deckt
Häufig mit Todesfallleistung
Leistung auch bei Demenz
Freie Handhabe über Pflegerente
Bei Kündigung gibt es einen Teil der Beiträge zurück

Die Vor- und Nachteile der privaten Pflege­versicherung im allgemeinen sowie der einzelnen Formen der privaten Pflegezusatz­versicherung finden Sie hier:

Private Pflege­versicherung: Alle Vor- und Nachteile im Überblick


Bei der Wahl der passenden Pflegezusatz­versicherung sollten vor allem Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse im Vordergrund stehen. Nehmen Sie sich daher im Vorfeld genug Zeit für die Frage, was Ihnen im Fall einer Pflegebedürftigkeit besonders wichtig ist. Gerne unterstützen Sie unsere Experten der privaten Pflegezusatz­versicherung dabei, die für Sie optimale Pflegezusatz­versicherung zu finden. Kontaktieren Sie uns einfach direkt oder fordern Sie ganz unkompliziert kostenfrei und unverbindlich Ihren individuellen Tarifvergleich an.

Kostenfreier Tarifvergleich zur privaten Pflege­versicherung

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Die häufigsten Fragen zur Pflegerenten­versicherung

Wann wird die Pflegerente ausgezahlt?

lesen

Die Pflegerente wird ausgezahlt, wenn eine Pflegebedürftigkeit eintritt. Dabei ist es nicht relevant, ob Sie zu Hause oder in einer stationären Pflegeeinrichtung versorgt werden. Die Pflegerenten­versicherung leistet unabhängig von der Form der Pflege.

Ist die Pflegerente steuerpflichtig?

lesen

Die Auszahlung der Pflegerente ist steuerfrei. Sie erhalten die Ihrem Pflegegrad entsprechende Rentenzahlung lebenslang ohne steuerliche Abzüge.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Burnus
Katharina Burnus
Ihre Ansprechpartnerin