Privatkredit

Ratgeber und Vergleich (2022)
Wir sind stolz auf eine hohe Kunden­zufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Wie Sie einen Privatkredit zu den besten Konditionen bekommen, wofür Sie ihn verwenden können und welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen.


Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem Privatkredit finanzieren Sie zahlreiche Dinge des täglichen Lebens zu günstigen Konditionen.
  • Die Angabe des Verwendungszwecks ist dabei nicht zwingend notwendig, so dass Sie frei über das Geld verfügen können.
  • Grundvoraussetzung ist eine ausreichende Bonität.

Direkt zum Inhalt

  1. Das ist ein Privatkredit
  2. So beantragen Sie einen Privatkredit
  3. Voraussetzungen
  4. Unterschied zum Kredit „von privat“
  5. Wichtige Begriffe
Foto von Munkhjin Enkhsaikhan
zuletzt aktualisiert am

Das erwartet Sie hier

Wie Sie einen Privatkredit zu den besten Konditionen bekommen, wofür Sie ihn verwenden können und welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen.

Inhalt dieser Seite
  1. Das ist ein Privatkredit
  2. So beantragen Sie einen Privatkredit
  3. Voraussetzungen
  4. Unterschied zum Kredit „von privat“
  5. Wichtige Begriffe
Foto von Munkhjin Enkhsaikhan
zuletzt aktualisiert am

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem Privatkredit finanzieren Sie zahlreiche Dinge des täglichen Lebens zu günstigen Konditionen.
  • Die Angabe des Verwendungszwecks ist dabei nicht zwingend notwendig, so dass Sie frei über das Geld verfügen können.
  • Grundvoraussetzung ist eine ausreichende Bonität.

Das ist ein Privatkredit

Ein Privatkredit ist ein Bankkredit, der ausschließlich für Privatpersonen zu haben ist. Gewerbetreibende müssen auf andere Kreditangebote zurückgreifen.

Die Kreditraten, die Sie mit Ihrer Bank vereinbaren, bleiben über den gesamten Rückzahlungszeitraum gleich. So haben Sie stets eine optimale Kostenkontrolle und verlieren zu keiner Zeit den Überblick über Ihre privaten Finanzen.


Mögliche Einsatzzwecke

Ein Verwendungszweck muss bei einem Privatkredit nicht angegeben werden. Sobald das Geld auf dem Empfängerkonto eingegangen ist, kann der Empfänger frei über das Geld verfügen.

Möglich sind also zum Beispiel die Finanzierung von:

  • Möbeln
  • Unterhaltungselektronik (z. B. Fernseher, Computer und Spielekonsolen)
  • Haushaltsgroßgeräten (z. B. Waschmaschinen und Kühlschränke)
  • Geburtstagen und Hochzeiten
  • Urlaubsreisen (hier gibt es z. T. auch ausgewiesene Urlaubs-Angebote der Banken)
  • Dienstleistungen (z. B. Handwerkerarbeiten)

Der Kauf eines Autos, eines Motorrades, eines Wohnmobils oder eines anderen Fahrzeugs ist mit einem Privatkredit grundsätzlich ebenfalls möglich. Doch bieten ausgewiesene Fahrzeug- bzw. Autokredite in aller Regel noch günstigere Konditionen. Bei einem Autokredit muss der Kreditnehmer den Fahrzeugbrief allerdings bei der Bank als Sicherheit hinterlegen. Wer dieses nicht möchte, weil das Fahrzeug zum Beispiel zeitnah wieder verkauft werden soll, kann auch bei einem Autokauf auf einen Privatkredit zurückgreifen.

Eine s. g. Umschuldung, also der Ablöse eines alten, teuren Kredits durch eine günstige, neue Finanzierung, ist mit einem Privatkredit ebenfalls möglich. Doch auch hier empfiehlt es sich, auf einen ausgewiesenen Umschuldungskredit zurückzugreifen. Die Konditionen sind hier in der Regel ebenfalls noch günstiger.


Privatkredit aufnehmen – So einfach geht’s!

  • Privatkredite vergleichen
  • Angebote erhalten und Kredit aussuchen
  • Kredit beantragen und Zahlungseingang registrieren

Aktuelle Kredite aus 2022 für Sie persönlich angepasst und optimiert

In Kooperation mit Smava

So beantragen Sie einen Privatkredit

In drei einfachen Schritten beantragen Sie einen Privatkredit bei transparent-beraten.de.

1. Privatkredite vergleichen

Nutzen Sie den kostenlosen und unverbindlichen Kreditvergleich und geben Sie ein, wie Ihr Wunschkredit aussehen soll: Kreditsumme, Laufzeit und Verwendungszweck. Im Anschluss hinterlegen Sie Ihre persönlichen Basis-Daten. Dieses ist wichtig, da ansonsten ein Angebotsvergleich nicht möglich ist.

2. Angebote sichten

Im Anschluss an den Kreditvergleich bekommen Sie individuelle Kreditangebote der verschiedenen Banken zugeschickt. Die Angebote erhalten Sie von unserem Kooperationspartner smava.

Wählen Sie das beste Angebot aus. Im Anschluss setzt sich ein smava-Kreditberater mit Ihnen in Verbindung, um die Einreichung der notwendigen Unterlagen zu besprechen. Ggf. stellt der Kreditberater Ihnen ein noch günstigeres Angebot vor.

3. Unterlagen einreichen – fertig!

Reichen Sie nun die Unterlagen ein und lassen bei z. B. einer Postfiliale die gemachten Angaben bestätigen (die s. g. Identitätsprüfung). Sind alle Unterlagen bei der Bank angekommen, geht es in der Regel ziemlich schnell: Ein Sachbearbeiter bewilligt den Kreditantrag und veranlasst die Auszahlung auf das von Ihnen angegeben Bankkonto.


Diese Unterlagen benötigen Sie

Bei einigen Unterlagen entscheiden die Bank selbst, welche Dokumente der Antragsteller einreichen soll, bei anderen Unterlagen gibt es gesetzliche Vorgaben (z. B. die Dokumente zur Identitätsprüfung – Personalausweis etc.). Welche Unterlagen verlangt werden, unterscheidet sich also von Bank zu Bank. In der Regel sind die Anforderungen allerdings recht ähnlich oder sogar identisch.

Häufig werden verlangt:

  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebestätigung
  • Arbeitsvertrag (oder Ausbildungsvertrag) bzw. Steuerbescheide – Angestellte müssen in der Regel den Arbeitsvertrag in Kopie vorlegen. Bei Selbstständigen oder anderen Personen, die keinen Arbeitsvertrag vorweisen können, werden Steuerbescheide verlangt, die die Zahlungseingänge belegen.
  • Gehaltsabrechnungen – Nur, wenn diese vorhanden sind. In der Regel werden die Abrechnungen der letzten drei Monate verlangt. Geht es um hohe Kreditsummen, werden mitunter weitere Abrechnungen erbeten.

Aktuelle Kredite aus 2022 für Sie persönlich angepasst und optimiert

In Kooperation mit Smava

Diese Voraussetzungen müssen Sie erfüllen

Die Voraussetzungen für einen Privatkredit können von Bank zu Bank unterschiedlich sein. Doch in der Regel gleichen sich diese.

Vorhanden bzw. erfüllt sein müssen fast immer:

  • Volljährigkeit
  • Wohnsitz in Deutschland
  • Bankkonto in Deutschland
  • regelmäßiges Einkommen (nachweisbar!)
  • ausreichende Kreditwürdigkeit (Bonität)

Ob die Kreditwürdigkeit für die beantragte Summe ausreichend ist, entscheiden die Banken in Zusammenarbeit mit einer Auskunftei. Meistens ist dieses die Schufa, die der Bank auf Nachfrage u. a. den s. g. Bonitätsscore durchgibt. Lesen Sie dazu auch den Abschnitt weiter unten in diesem Beitrag.

Der Unterschied zwischen Privatkredit und Kredit “von privat”

Bei einem Kredit “von privat”, mit dem der Privatkredit manchmal verwechselt wird, leiht sich der Geldnehmer (entweder eine Privatperson oder ein Gewerbetreibender) das Geld von einer Privatperson. Man spricht auch von einem Peer-to-Peer-Kredit.

Im Gegensatz zu einem Privatkredit sind Kredite “von privat” recht teuer, denn die Personen, die das Geld verleihen, möchten in der Regel einen Gewinn erzielen. Die Kreditnehmer profitieren hingegen, da der Geldgeber selbst entscheiden kann, wem er sein Geld leiht. Hat der Kreditnehmer zum Beispiel Probleme mit der Kreditwürdigkeit, ist dieses nicht grundsätzlich ein Ausschlusskriterium für eine Finanzierung “von privat”. Aus diesem Grund sind Kredite “von privat” in erster Linie für Personen mit Bonitätsproblemen interessant, da die Kosten nicht das entscheidende Kriterium sind, sondern vielmehr die Annahmewahrscheinlichkeit. Und diese ist – im Gegensatz zu einem Kredit bei der Bank – recht hoch.

Verbraucher, die keine gravierenden Probleme mit ihrer Kreditwürdigkeit haben, sind bei einem Privatkredit bzw. bei einem Konsumentenkredit von der Bank deutlich besser aufgehoben. Denn hier sind nicht nur die Kreditraten deutlich günstiger, sondern auch weitere Konditionen wie zum Beispiel die Möglichkeit, den Kredit vorzeitig abzulösen. Informieren Sie sich am besten direkt hier zu allen aktuellen Testsiegern der Kreditanbieter:

Alle Anbieter von Krediten im Test (2022)

PrivatkreditKredit “von privat”
Abfrage bei der Schufajanein
Zinsniveauniedrighoch bis sehr hoch
Fachberatungjanein
Sonderzahlungen (z. B. vorzeitige Ablöse)jaje nach Vereinbarung, in der Regel nicht

So funktioniert der Kredit “von privat”

Ein Kredit “von privat” ist eine Finanzierung, die von einer anderen privaten Person gewährt wird. Der Kreditnehmer leiht sich das Geld also nicht von einer Bank (die sich ausschließlich auf Zahlen und Fakten verlässt), sondern von einer anderen Person. Wenn kein Einkommen nachgewiesen werden kann, muss dieses also nicht unbedingt ein Hinderungsgrund sein – obwohl es natürlich auch hier schwierig wird, einen Geldgeber zu finden.

Im Freundes- und Bekanntenkreis sollte man sich tunlichst kein Geld leihen. Sollte es Probleme mit der Rückzahlung geben, ist die Freundschaft in Gefahr. Es bleiben also fremde Geldgeber, die man im Internet über verschiedene Portale finden kann. Beide Parteien – Geldgeber und -nehmer – müssen sich dabei nicht zwangsläufig kennen oder kennenlernen. Die Abwicklung übernimmt das Portal, in einigen Fällen auch die Bonitätsprüfung.

Sollte es eine Bonitätsprüfung seitens des Online-Portals geben, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass auch hier die Schufa mit ins Spiel kommt. In dem Fall ist die Bewilligung eines Kredits wieder sehr unwahrscheinlich: Zwar kann der Geldgeber selbst entscheiden, ob er sein Geld verleiht oder nicht, doch halten sich viele Geldgeber an die Empfehlungen der Auskunfteien. Beachten Sie außerdem: Die Kreditzinsen sind in so einem Fall meistens ausgesprochen hoch. Schließlich möchte der Geldgeber für sein Risiko “belohnt” werden.

Die Vor- und Nachteile von einem Privatkredit

In Deutschland gibt es mehrere Unternehmen, die sich auf die Vermittlung dieser Kredite von privat spezialisiert haben. Dies hat mehrere Vorteile aber auch Nachteile, die es individuell abzuwägen gilt.

Die Vorteile eines Kredits von privat

  • Geldgeber und Geldnehmer finden auf den verschiedenen Vermittlungsplattformen recht einfach und unkompliziert zueinander.
  • Der Geldgeber entscheidet selbst, ob ein Antragsteller kreditwürdig ist oder nicht. Ein schlechter Bonitätsscore muss kein Ausschlusskriterium sein.
  • Wenn die Finanzierung über ein Vermittlungsunternehmen zustande kommt, ist es nicht notwendig, dass Geldgeber und Geldnehmer sich kennen oder den Namen der anderen Partei kennen. Die Anonymität beider Seiten bleibt also gewahrt – die Abwicklung erfolgt vollständig über das Vermittlungsunternehmen.

Die Nachteile eines Kredits von privat

  • Privatpersonen, die ihr Geld verleihen, tun dieses in aller Regel, um einen Gewinn zu erwirtschaften. Die Kreditzinsen sind deswegen in der Regel ziemlich hoch.
  • Die Überprüfung der Bonität fällt häufig nicht so streng aus wie zum Beispiel bei einer Bank. Was zunächst wie ein Vorteil klingt, kann schnell zu einem Nachteil werden: Die Überprüfung ist nicht nur für die Sicherheit der Bank da, sondern zugleich auch für den Antragsteller. Wer bei einer Bank als nicht kreditwürdig eingestuft wird, bekommt bei einigen Vermittlungsportalen dennoch eine Finanzierung – obwohl sich der Antragsteller diese womöglich nicht leisten kann. Der Antragsteller sollte gewarnt sein! Es droht eine Schuldenspirale, die s. g. Schuldenfalle.

Diese Begriffe sollten Sie bei einer Finanzierung kennen

  • Effektivzins (eff. Jahreszins) – Der Effektivzins, auch effektiver Jahreszins genannt, vereint sämtliche Kreditkosten in einem Wert. Damit lassen sich verschiedene Kreditangebote auf einen Blick miteinander vergleiche – unabhängig davon, wie die Kredite zusammengesetzt sind. Ob nun bei Kredit A eine Schlussrate gezahlt werden muss und bei Kredit B nicht, ist somit unerheblich. Denn alle anfallenden Kosten werden beim Effektivzins berücksichtigt.
  • Sollzins – Der Sollzins bezieht sich ausschließlich auf den Kreditbetrag, nicht auf eventuelle Gebühren. Im Gegensatz zum Effektivzins wird beim Sollzins eine mögliche Schlussrate also nicht berücksichtigt. Für einen Kreditvergleich ist der Sollzins somit nur bedingt geeignet.
  • Sondertilgung – Wenn ein Kreditnehmer eine Rückzahlung einer Finanzierung innerhalb von z. B. 48 Monaten vereinbart hat, nun aber bereits nach 40 Monaten so viel Geld zur Seite legen konnte, dass er die restliche Kreditschuld auf einen Schlag zurückzahlen kann, kann er dieses mit einer s. g. Sondertilgung tun. Beachten Sie: Bei einigen Finanzierungen ist eine Vorfälligkeitsentschädigung zu zahlen, wenn man den Kredit vorzeitig ablösen (zurückzahlen) möchte.
  • Bonitätsabhängige Finanzierung – Bei einer bonitätsabhängigen Finanzierung sind die Kreditkonditionen abhängig von der Bonität (der Kreditwürdigkeit) des Kreditnehmers. Wer also eine besonders gute Bonität vorweisen kann, erhält besonders günstige Konditionen. Diese gewähren die Banken, da es statistisch betrachtet unwahrscheinlicher ist, dass ein Kreditnehmer mit einer guten Bonität seinen Kredit nicht zurückzahlt.
  • Bonitätsscore – Die verschiedenen Auskunfteien (z. B. die Schufa) ermitteln die Bonität der Verbraucher anhand von zahlreichen Informationen. Um die Bonität möglichst einfach widerspiegeln zu können, gibt es für jeden Verbraucher einen s. g. Bonitätsscore, der die Kreditwürdigkeit der Person in einem einzigen Wert wiedergibt. Wer also einen hohen Score hat, hat eine gute Bonität.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Burnus
Katharina Burnus
Ihre Ansprechpartnerin