Fondsgebundene Lebens­versicherung

Ratgeber und Vergleich (2021)
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Welche Chancen und Risiken fondsgebundene Lebens­versicherungen bieten und welche Fondspolicen in unabhängigen Tests überzeugen konnten.

Inhalt dieser Seite
  1. So sieht eine gute Versicherung aus
  2. Das leisten Fondspolicen
  3. Kosten der Versicherung
  4. Aktuelle Testergebnisse
  5. Fondspolicen vergleichen
  6. Fazit

Das Wichtige in Kürze

  • Die fondsgebundene Lebens­versicherung funktioniert ähnlich wie die Kapitallebens­versicherung, aber es gibt hier keinen Garantiezins.
  • Die Höhe der Auszahlungssumme ist an den Erfolg der Fonds geknüpft, so dass hohe Renditen ebenso möglich sind wie Verluste.
  • Vor dem Abschließen einer Versicherung sollten Sie unbedingt die Verwaltungskosten der Anbieter vergleichen, da diese die Erträge erheblich reduzieren können.

Das macht eine gute fondsgebundene Lebens­versicherung aus

Vorteile der fondsgebundenen Lebens­versicherung

Mit einer fondsgebundenen Lebens­versicherung haben Versicherungsnehmer echte Chancen auf eine gute Rendite. Durch die Möglichkeit, den Fonds selbst zu bestimmen, kann der Versicherungsnehmer zudem entscheiden, ob er mehr risikobewusst oder eher sicherheitsorientiert investieren möchte.

  • Der Versicherungsnehmer kann aktiv am Investitionsprozess teilnehmen: Das gewählte Investment kann während der Anlagezeit gewechselt werden; zudem kann die Lebens­versicherungsprämie auch in mehrere Fonds investiert werden.
  • Durch die geringe Verzinsung der klassischen Lebens­versicherung kann sich eine fondsgebundene Versicherung unter Umständen aufgrund höherer Renditechancen eher lohnen.
  • Versicherungsnehmer können nachhaltige Fonds auswählen.
  • Für Verträge, die mindestens 12 Jahre laufen, sind Steuervorteile bei der Auszahlung möglich.

So finden Sie die richtige Lebens­versicherung

Anders als andere Formen der Lebens­versicherung bietet die fondsgebundene Lebens­versicherung keinen Garantiezins – es sind gute Renditen, aber auch Verluste möglich. Ebenso gilt es, eine Versicherung zu finden, bei der die Verwaltungskosten nicht zu hoch sind. Hier empfiehlt sich der Vergleich mehrerer Anbieter. Wir helfen Ihnen gerne, die richtige Versicherung zu finden – lassen Sie sich beraten oder fordern Sie einen personalisierten Vergleich infrage kommender Tarife an.

Kostenfreier Tarifvergleich zur fondsgebundenen Lebens­versicherung

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Leistungen der fondsgebundenen Lebens­versicherung

Besonderheiten und Risiken

Bei der fondsgebundenen Lebens­versicherung muss der Versicherte einige Besonderheiten beachten. Zunächst wird eine garantierte Leistung in der Regel nur für den Todesfall gewährt. Im Erlebensfall ist dagegen keine garantierte Rentenzahlung vorgesehen. Die Ablaufleistung wird dem tagesaktuellen Rückkaufwert der Fondsanteile entsprechen, dieser kann unter den eingezahlten Beiträgen liegen. Deshalb gilt die fondsgebundene Lebens­versicherung für sicherheitsbewusste Anleger als wenig empfehlenswert.


Optionen für sicherheitsbewusstes Anlegen

Allerdings haben viele Versicherte die Auswahl ihrer Fonds und die Zusammenstellung zu Anlagestrategien optimiert. Angefangen bei der Anlage in Garantiefonds über das Ablaufmanagement bis zu hybriden Anlagemodellen reicht das Spektrum, mit dem sicherheitsbewusste Anleger in Fondslebens­versicherungen investieren können, ohne große Verlustrisiken in Kauf zu nehmen.


So funktioniert die Auszahlung

Die Auszahlung der fondsgebundenen Lebens­versicherung funktioniert ähnlich wie bei der Kapitallebens­versicherung: Versicherungsnehmer können einen Todesfallschutz vereinbaren, sodass ihre Angehörigen eine Auszahlung erhalten, falls sie vor Vertragsende sterben. Die Auszahlung ist als Einmalzahlung und als Rente möglich. Versicherungsnehmer werden einige Zeit vor dem Ablauf ihres Vertrags von ihrem Versicherer angeschrieben, damit sie Ablaufmanagement betreiben können, also ihr Vermögen auf risikoarme Fonds umschichten, um sich gegen Kurseinbrüche abzusichern.

Mehr zur Auszahlung der Lebens­versicherung können Sie hier nachlesen:

Auszahlung der Lebens­versicherung

Nachhaltige Fondspolicen

Das Investieren in nachhaltige Geldanlagen wird in Deutschland immer beliebter. Bereits über 100 Millionen Euro werden beispielsweise mittlerweile in Ökoworld Fonds investiert. Immer mehr Versicherungsunternehmen legen Wert darauf, ethisch, sozial und ökologisch korrekte Anlagemöglichkeiten zu bieten. Denn viele Menschen wollen durch ihr Geld nicht die Subvention beispielsweise von Atomenergie, Erdöl oder Rüstungsindustrie fördern.

2 wichtige Nachteile

  • Durch die fehlende Kapitalgarantie besteht für den Investor ein höheres Risiko bei der Anlage, denn die Rendite ergibt sich aus dem Erfolg des Fonds
  • Da es bei Fondspolicen keine Regelung zu den Abschlusskosten gibt, können diese teilweise sehr viel sein als die einer klassischen Lebens­versicherung

Fondsgebundene Lebens­versicherungen beenden

Fondsgebundene Lebens­versicherung kündigen

lesen

Generell sind gerade fondsgebundene Lebens­versicherungen auf eine langfristige Besparung ausgelegt. Auf diese Art können eventuelle Kursschwankungen am besten ausgeglichen werden. Die Versicherungen besitzen in der Regel eine vertraglich festgelegte Laufzeit, die der Versicherte einhalten muss, damit er keine finanziellen Einbußen erleidet. Wenn der Vertrag vor Ablauf dieser Frist gekündigt wird, kann das empfindliche finanzielle Einbußen für den Versicherten bedeuten.

Fondsgebundene Lebens­versicherung verkaufen

lesen

Wer seine fondsgebundene Versicherung loswerden möchte, der kann sie nicht nur kündigen, sondern auch verkaufen. Häufig geschieht dies, weil der Versicherte sofort Geld benötigt oder weil der monatliche Beitrag nicht aufgebracht werden kann. Einige ausgewählte Zweitmarktunternehmen kaufen Fondspolicen an. Der Vorteil bei dem Verkauf der Fondspolice besteht darin, dass es gegenüber der Kündigung einige steuerliche Vorteile geben kann.

Kosten der fondsgebundene Lebens­versicherung

Hohe Kosten schmälern die Rendite

Einer der größten Nachteile von Fondslebens­versicherungen sind die hohen Kosten. Der Versicherer hat einen hohen Verwaltungsaufwand, diesen lässt er sich aus den Beitragszahlungen erstatten. Deshalb muss man bei einer Fondslebens­versicherung davon ausgehen, dass in den ersten Jahren nur ein geringer Anteil der eingezahlten Beiträge investiert wird. Entsprechend gering ist der Rückkaufwert aus einer Fondspolice insbesondere in den ersten Jahren.

Versicherte können sich vor hohen Kosten schützen, indem sie einen sorgfältigen Blick auf den favorisierten Versicherer werfen. Im Versicherungsvergleich wird sich zeigen, welche Gesellschaft eine akzeptable Kostenstruktur bietet. Um im Spannungsfeld zwischen einer renditestarken und doch sicheren und kostengünstigen Anlage die beste Fondslebens­versicherung zu finden, ist ein Blick auf die aktuellen Testsieger unabdingbar. Er muss mit einem unabhängigen Versicherungsvergleich kombiniert werden, der auf die Bedürfnisse des Versicherten abgestimmt ist.


Fondsgebundene Lebens­versicherung in der Steuer

Wählt man eine fondsgebundene Lebens­versicherung als Altersvorsorge, sollte man sich im Vorhinein mit der Versteuerung der selbigen beschäftigen. Denn diese Art der Lebens­versicherung kann nicht in der Einkommensteuererklärung als Sonderausgabe angegeben werden. Wenn die Vertragslaufzeit allerdings zwölf Jahre beträgt und die Vertragslaufzeit nicht vor dem 60. bzw. bei ab dem Jahr 2012 abgeschlossenen Verträgen nicht vor dem 62. Lebensjahr endet, können sich für den Versicherten Steuervorteile ergeben. Zudem sind die Erträge aus der fondsgebundenen Lebens­versicherung während der Zeit der Ansparphase von der Steuer befreit.

Was kostet Sie eine fondsgebundene Lebens­versicherung?

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Fondsgebundene Lebens­versicherungen im Test (2021)

Aktuell liegen keine spezifischen Testergebnisse zu fondsgebundenen Lebens­versicherungen vor. Wir empfehlen Ihnen daher, sich im ersten Schritt an unabhängigen Tests zu Lebens­versicherern allgemein zu orientieren, bei denen unter anderem die Unternehmensqualität und Zukunftssicherheit bewertet wird. Dafür haben wir Ihnen alle aktuellen Testergebnisse unabhängiger Analyseinstitute zusammengetragen und übersichtlich aufbereitet.

Anbieter der Lebens­versicherung im Test (2021)

Fondsgebundene Lebens­versicherungen: Tipps für den Tarifvergleich

Darauf sollten Sie achten

Bevor Sie einen Vertrag abschließen, sollten Sie verschiedene Angebote und Anbieter miteinander vergleichen. Wichtige Kriterien hierbei sind:

  • Wie hoch sind die Verwaltungskosten des Versicherers?
  • Wie zahlreich und wie leistungsstark sind die Fonds, zwischen denen Sie wählen können?
  • Wie gut durchschauen Sie die Versicherung? Wie einfach ist es, gegebenenfalls Fonds zu wechseln?

Diese Form der Versicherung bietet sich besonders für Menschen an, die sich am Kapitalmarkt auskennen und entsprechend gute Fonds auswählen. Falls Sie unsicher sind, können Sie sich bei der Auswahl der Fonds und des Anbieters und Tarifs der fondsgebundenen Lebens­versicherung beraten lassen. Auch nach Vertragsschluss lohnt es sich, die Entwicklung der Versicherung regelmäßig zu überprüfen.

Kostenfreier Tarifvergleich zur fondsgebundenen Lebens­versicherung

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Fazit

Die fondsgebundene Lebens­versicherung ähnelt der Kapitallebens­versicherung – mit dem wichtigen Unterschied, dass es hier keine Garantieverzinsung gibt. Stattdessen können Versicherungsnehmer hier, abhängig vom Erfolg der Fonds, in die sie investieren, auch Verluste erzielen, aber auch Gewinne, die weit über denen in einer Kapitallebens­versicherung liegen. Bei der Entscheidung für eine Police ist es wichtig, die Verwaltungskosten im Auge zu behalten.

Die häufigsten Fragen zur fondsgebundenen Lebens­versicherung

Wie sinnvoll ist eine fondsgebundene Lebens­versicherung?

lesen

Eine fondsgebundene Versicherung kann als ein Baustein der Altersvorsorge und der Absicherung Hinterbliebener genutzt werden. Sie ist insbesondere dann sinnvoll, wenn die Verwaltungskosten nicht zu hoch sind und der Versicherungsnehmer sich gut genug am Kapitalmarkt auskennt, um profitable Fonds zu wählen. Bei langen Vertragslaufzeiten sind Steuervorteile möglich. Lassen Sie sich am besten beraten, ob die Versicherung gut zu Ihrer Situation passt.

Wann wird eine fondsgebundene Lebens­versicherung ausgezahlt?

lesen

Das Kapital wird in der Regel am Ende der Laufzeit ausgezahlt. In den letzten Jahren der Vertragslaufzeit bieten die Versicherer Ablaufmanagement an, also eine Umschichtung des Kapitals, sodass Gewinne nicht in letzter Minute durch Kurseinbrüche verloren gehen. Die Auszahlung ist als Einmalzahlung und als Rente möglich.

Kann man eine fondsgebundene Lebens­versicherung kündigen?

lesen

Unter Beachtung der Kündigungsfristen kann eine fondsgebundene Lebens­versicherung gekündigt werden. Das kann sich allerdings auf die steuerliche Behandlung auswirken, wenn der die bisherige Laufzeit weniger als 12 Jahre beträgt. Alternativen zur Kündigung sind die Laufzeitverkürzung oder eine temporäre Beitragsfreistellung.

Kann ich eine fondsgebundene Lebens­versicherung steuerlich absetzen?

lesen

Die Beiträge zur fondsgebundenen Lebens­versicherung können nicht von der Steuer abgesetzt werden. Wie die Auszahlung steuerlich behandelt wird, hängt von der Laufzeit und Alter des Vertrags und dem Alter bei der Auszahlung ab.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin