Erfahrungen & Bewertungen zu transparent-beraten.de GmbH
Transparent-Beraten logo
Jetzt Tarife vergleichen    
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.
Wir beraten Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Deutschlandweit in Bayern, NRW, Niedersachsen etc. Alle Zweigstellen ›
Jetzt kostenfrei vergleichen
  • Werbefrei & kostenfrei
  • Hohe Kundenzufriedenheit
  • Ihr unabhängiger Versicherungsexperte
  • Online-Tarifvergleich & Direktabschluss

Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Unsere Empfehlungen für Ihren Schutz - inkl. Test 2020 und Tarif-Vergleich

Kostenfreier Tarif-Rechner zur Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Aktuelle Tarife aus 2020 für Sie persönlich angepasst und optimiert.
Vom Tarifvergleich bis zum Abschluss - alles online erledigen.

Das Wichtigste in Kürze
  • Vermieter, Eigentümergemeinschaften und die Eigentümer unbebauter Grundstücke brauchen eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung.
  • Zu den Leistungen gehört die Übernahme von Schäden, die Dritten durch die versicherte Immobilie entstehen.
  • Lesen Sie hier, wie Sie einiges an Kosten der Versicherung einsparen können.
  • Mit unserem kostenlosen Tarifvergleich finden Sie die passende Absicherung online.

Was ist eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung und wer braucht sie?

Eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung zahlt für Schäden, die Dritten durch Immobilien des Versicherungsnehmers entstehen. Ebenso wehrt sie in dessen Namen unberechtigte Forderungen ab und liefert somit auch einen passiven Rechtsschutz.

Sie wird typischerweise von Vermietern, Eigentümergemeinschaften oder Besitzern unbebauter Grundstücke abgeschlossen. Die Versicherung gilt auch für das Miteigentum an gemeinsam genutzten Anlagen wie Zuwegen oder Stellplätzen für Mülltonnen. Es handelt sich um eine personengebundene Versicherung. Wer eine neue Immobilie kauft, übernimmt damit also nicht den Versicherungsschutz des Vorbesitzers, sondern muss eine eigene Versicherung abschließen.

Wer braucht eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung?

Wohnungsmieter oder Eigentümer eines Hauses, die dieses selbst bewohnen, sind durch die in ihrer Privathaftpflichtversicherung enthaltene Gebäudehaftpflichtversicherung bereits abgesichert, selbst wenn sie einzelne Zimmer vermieten oder das Haus gelegentlich als Ferienunterkunft anbieten.

Vermieter, Eigentümergemeinschaften und die Eigentümer unbebauter Grundstücke dagegen brauchen eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung. Unter Umständen lohnt es sich, zu prüfen, welche Risiken bereits durch die Bauherrenhaftpflichtversicherung abgedeckt sind, sofern eine solche vorliegt. Gewerblich genutzte Immobilien sind ebenfalls von der Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung ausgeschlossen.

Was sind die Verkehrssicherungs- und die Instandhaltungspflicht?

  • Verkehrssicherungspflicht: Der Eigentümer einer Immobilie muss regelmäßig kontrollieren, dass von dieser keine Gefahren für Dritte ausgehen.
  • Instandhaltungspflicht: Mängel und Schäden müssen so schnell wie möglich behoben werden.

Achtung: Bei einem Verstoß gegen diese Pflichten haftet der Eigentümer mit seinem gesamten Vermögen. Deshalb ist eine entsprechende Haus- und Grundbesitzerversicherung sinnvoll.

Diese Maßnahmen können dabei helfen, dass es gar nicht erst zu Schadensfällen kommt:

  • Ausreichende Beleuchtung von Hauseingang und Treppenhaus
  • Streuen vereister Gehwege
  • Sicherung von Baustellen, Treppen
  • Reinigung von Regenrinnen und -rohren
  • Beseitigung loser Bodenplatten und anderer Stolperfallen
  • Regelmäßige Wartung der Heizungsanlage
  • Schneefanggitter auf dem Dach

Leistungen der Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Kommt jemand durch das Grundstück oder Gebäude des Versicherungsnehmers zu Schaden, erbringt die Versicherung die folgenden Leistungen:

  • Zahlung für Schadensersatzansprüche, die in rechtmäßigem Urteil festgelegt wurden
  • Abwehr unberechtigter Schadenersatzansprüche
  • Rechtsstreits im Namen des Versicherungsnehmers auf ihre Kosten/li>
  • gegebenenfalls Übernahme gebührenordnungsgemäßer Kosten für einen Verteidiger in einem Strafverfahren

Im Fall eines Schadens muss die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung schnellstmöglich informiert werden, entweder über das entsprechende Onlineformular, telefonisch oder per Mail. Darüber hinaus sollte die Gefahrenquelle so schnell wie möglich beseitigt werden, um weitere Schäden zu vermeiden. Auf unserer entsprechenden Seite können Sie nachlesen, wie Sie einen Versicherungsschaden richtig melden.

Schadensbeispiele

Herr A stolpert über eine wackelige Bodenplatte auf einem Weg, der zu Herrn Bs Grundstück gehört, und erleidet einen Knochenbruch. Herr B muss nun die Behandlungskosten sowie den Verdienstausfall zahlen. Da Herr B eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung hat, springt diese ein und übernimmt die Kosten.
Frau C parkt ihr Auto neben Herrn Ds Haus. An einem stürmischen Tag fegt der Wind eine lose Dachschindel vom Dach und auf ihre Motorhaube, wo sie eine tiefe Beule hinterlässt. Frau C braucht nun eine neue Motorhaube. Diese kostet 400 Euro. Dazu kommen 700 Euro für die Werkstatt, die sie einbaut und lackiert. Ohne eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung müsste Herr D die 1.100 Euro aus eigener Tasche zahlen.

Welche Risiken sind mitversichert?

Eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung deckt unter anderem die folgenden Bereiche ab:

  • die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers als Bauherr oder Unternehmer von Bauarbeiten. Die Bausumme pro Vorhaben darf aber einen bestimmten Betrag nicht überschreiten.
  • Haftpflichtansprüche gegenüber dem Versicherungsnehmer als früherer Besitzer eines Grundstücks/Gebäudes, falls die Versicherung schon vor dem Besitzwechsel bestand.
  • Haftpflichtansprüche von Personen, die auf Auftrag oder aus Gefälligkeit Verrichtungen auf dem Grundstück ausführen, sofern ihre Ansprüche nicht aus Arbeitsunfällen hervorgehen.
  • die Risiken des Nießbrauchers.
  • Haftpflichtansprüche gegenüber dem Zwangs- und Insolvenzverwalter in seiner Eigenschaft als Besitzer.
  • die durch Vertrag von einem Mieter, Pächter, Leasingnehmer übernommene Haftpflicht des Vertragspartners.
  • Haftpflichtansprüche gegenüber dem Versicherungsnehmer in dessen Rolle als Besitzer/Betreiber von Solaranlagen, geothermischen Anlagen, Blockheizkraftwerken oder Wind- und Wasserkraftwerken.
  • bei einer Eigentümergemeinschaft: die gesetzliche Haftpflicht des Verwalters oder Wohnungseigentümers, wenn er für die Zwecke der Gemeinschaft handelt.
  • Haftpflichtansprüche gegenüber dem Versicherungsnehmer in dessen Rolle als Besitzer/Betreiber von Solaranlagen, geothermischen Anlagen, Blockheizkraftwerken oder Wind- und Wasserkraftwerken.
  • Risiken aus dem Gebrauch von Kraftfahrzeugen.
  • unter Umständen auch Umweltschäden.
Was ist ausgeschlossen?
  • Ansprüche des Mieters, Pächters, Leasingpartners gegen den ursprünglichen Versicherungsnehmer
  • Haftpflichtansprüche wegen Verschleiß, Glasschäden, Schäden an Elektro- und Gasgeräten und Schäden an Heizungs-, Warmwasseraufbereitungs-, Maschinen- und Kesselanlagen
  • vorsätzlich oder durch grobe Fahrlässigkeit herbeigeführte Schäden
  • Schäden, die der Versicherungsnehmer erleidet
  • Sachschäden durch die allmähliche Einwirkung von Feuchtigkeit, Hitze oder ähnlichem
  • Schäden am Eigentum des Versicherungsnehmers – dafür sind andere Versicherungen zuständig
BERATER-TIPP

»Achten Sie darauf, eine Versicherung abzuschließen, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Wenn Sie z.B. eine Photovoltaikanlage oder einen Heizöltank auf Ihrem Grundstück haben, sollten Schäden durch diese von Ihrer Versicherung abgedeckt sein. Falls Sie Bauarbeiten planen oder sich zumindest die Option offenhalten wollen, achten Sie darauf, bis zu welcher Bausumme diese versichert sind.«

Mit unserem Rechner können Sie kostenlos und unverbindlich für Sie infrage kommende Tarife vergleichen.

Kostenfreier Tarif-Rechner zur Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Aktuelle Tarife aus 2020 für Sie persönlich angepasst und optimiert.
Vom Tarifvergleich bis zum Abschluss - alles online erledigen.


Kosten der Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherungen gibt es ab einem Jahresbeitrag von 30,00 € für ein Ein- oder Zweifamilienhaus und ab 20,00 € für ein Grundstück bis zu 2.000 m².

Faktoren für die Kosten sind unter anderem:

  • Versicherungssumme
  • Art des Gebäudes
  • Bruttojahresmietwert
  • Grundfläche

Beim Bruttojahresmietwert handelt es sich um den Bruttojahresmietwert aller Räume, die vermietet werden. Falls keine Mietzahlungen erfolgen, weil Freunde oder Verwandte eine Wohnung kostenlos nutzen, wird der Versicherungsbeitrag mittels eines Werts berechnet, der sich an der ortsüblichen Miete orientiert. Eine Police gilt immer nur für ein Gebäude oder Grundstück.

So können Sie Kosten einsparen

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung ist umlagefähig
Vermieter können die Kosten ihrer Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung über die Betriebskostenabrechnung als Nebenkosten an ihre Mieter weitergeben. Dabei gilt zu beachten, dass alle Faktoren der Nebenkosten im Mietvertrag aufgeführt werden müssen.

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung ist von der Steuer absetzbar

Haftpflichtversicherungen sind prinzipiell von der Steuer absetzbar, dabei ist die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung keine Ausnahme. In der Einkommenssteuererklärung kann sie in der Anlage für Vorsorgeaufwendungen in der Zeile 46 – 50, eingetragen werden.


Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherungen im Test

Auf unserer Testseite finden Sie aktuelle Ergebnisse von Tests und Vergleichen unabhängiger Institute. Auch wenn es für einige Versicherungsprodukte – gerade für solche, die weniger gefragt sind oder individuell auf Kunden zugeschnitten werden müssen – oft nur wenige entsprechende Daten gibt, können die Vergleiche verwandter Produkte und relevanter Versicherungsanbieter eine wertvolle Orientierung bieten.

Zu den Testergebnissen

Tipps für den Vergleich von Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherungen

Darauf sollten Sie beim Vergleich von Versicherungstarifen achten:

  • Wie hoch ist die Deckungssumme? Gerade bei Personenschäden können sehr hohe Kosten fällig werden, daher sollte die Summe mindestens 5, besser 10 Millionen Euro betragen.
  • Wie hoch ist der Jahresbeitrag?
  • Wie teuer dürfen Bauvorhaben sein, um keine separate Versicherung zu brauchen?
  • Welche Schäden sind versichert? Wie sieht es mit Spätschäden, mit der Versicherung von Photovoltaik-Anlagen und ähnlichem oder Umweltschäden aus?

Nutzen Sie für den Vergleich verschiedener Angebote gern unseren Rechner.

Kostenfreier Tarif-Rechner zur Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Aktuelle Tarife aus 2020 für Sie persönlich angepasst und optimiert.
Vom Tarifvergleich bis zum Abschluss - alles online erledigen.


Welche Versicherungen brauchen Hausbesitzer noch?

SituationVersicherungen
Selbst bewohnte und nur gelegentlich oder teilweise vermietete ImmobiliePrivathaftpflichtversicherung, Gebäudeversicherung
Immobilie im Besitz einer EigentümergemeinschaftHaus- und Grundbesitzerhaftpflicht, Gebäudeversicherung
Vermietete ImmobilieHaus- und Grundbesitzerhaftpflicht, Gebäudeversicherung – zusätzlich können Versicherungen für Hausverwaltungen relevant sein
Gewerblich genutzte ImmobilieBetriebshaftpflichtversicherung, Gebäudeversicherung für Gewerbe
Im Bau befindliche oder geplante ImmobilieBauherrenhaftpflichtversicherung, evtl. Bauleistungsversicherung, Feuerrohbauversicherung
Unbebautes GrundstückHaus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung
Bei Immobilie in Naturgefahrengebiet, Heizöltank, etc.geg. Elementarschadenversicherung, Gewässerschadenhaftpflichtversicherung, etc.

Mehr zum Thema
Gebäudeversicherung
Gebäudeversicherung bei Eigentümerwechsel
Absicherung bei Mietausfall
Absicherung gegen Mietausfall
Gebäudeversicherung Gefahren nach Bundesland
Naturgefahren nach Bundesland
Dieser Artikel wurde zuletzt am 20.11.2020 aktualisiert.
Über den Autor
Swantje Niemann
Swantje Niemann
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung