Ob Haftpflicht oder Vollkasko: Das Angebot bei den Bootsversicherungen ist recht umfangreich. Bootsbesitzer können verschiedene Tarif-Optionen hinzu- oder abwählen wie zum Beispiel den Versicherungsschutz für Bootstrailer, für Außenbordmotoren oder auch allgemeine Absicherungen für ausländische Gewässer.

Bootshaftpflichtversicherung

Eine Haftpflicht-Bootsversicherung ist ausgesprochen wichtig, schließlich haften alle Wassersportler mit ihrem privaten Vermögen. Die Bootshaftpflichtversicherung kommt für Schäden auf, die man selbst bei einer dritten Partei in Zusammenhang mit dem eigenen Boot verursacht hat. Außerdem übernimmt eine Haftpflicht-Bootsversicherung die Kosten, wenn unberechtigte Ansprüche juristisch abgewehrt werden müssen.

Die Anbieter für Bootsversicherungen bieten verschiedene Tarife mit unterschiedlichen Leistungsumfängen an. (S. a. Bootsversicherung Leistungen) Ermitteln Sie vor Vertragsabschluss, welche Leistungen Ihnen wichtig sind und welche eher nicht.

Mögliche Leistungen

  • Weltweit gültiger Versicherungsschutz
  • Versicherungsschutz im zweistelligen Millionen-Bereich bei Personen- und Sachschäden
  • Absicherung gegen Vermögensschäden
  • Versicherungsschutz bei gecharterten Wasserfahrzeugen
  • Absicherung gegen Mietschäden

Bei vielen Tarifen mit abgesichert sind zudem eventuelle Beiboote sowie nicht zulassungspflichtige Bootstrailer (Bootsanhänger).

Lesen Sie dazu auch Die Bootsversicherungs-Kosten.

Ihr Versicherungskaufmann hilft Ihnen durch den Tarif-Dschungel und berechnet für Sie die Beiträge Ihrer Bootsversicherung.

Kostenloser Tarif-Vergleich zur Bootsversicherung

Fordern Sie gerne über unser Formular einen individuellen Vergleich an.


Fordern Sie direkt einen kostenfreien und unverbindlichen Tarifvergleich einer Auswahl aktueller Tarife an. Oder kontaktieren Sie uns gern persönlich – unverbindlich und kostenfrei: 030 120 82 82 8 (Mo – Fr: 9 – 18 Uhr) oder per E-Mail unter kontakt@transparent-beraten.de.

Bootskaskoversicherung

Die Bootsversicherung mit Kasko-Schutz (Bootskaskoversicherung) sichert finanziell gegen Schäden ab, die am eigenen Boot entstanden sind. Dabei ist es zunächst unerheblich, ob der Schaden vom Besitzer selbst oder einer anderen Person verursacht wurde.

Die Leistungspakete der Bootskaskoversicherungen sind zum Teil recht unterschiedlich. Eigentümer sollten vorab ermitteln, welche Leistungen benötigt werden und welche nicht.

Mögliche Leistungen
  • Absicherung für Boot, Segel, Takelage und Persenning
  • Übernahme von Bergungskosten bzw. Schleppkosten
  • Kostenübernahme bei Wrackbeseitigung und Entsorgung von Einzelteilen
  • Wegfall der Selbstbeteiligung (als Bootsversicherungs-Option)
  • Entschädigung in Höhe des Neuwerts bei Teilschäden

Einige Tarife ermöglichen Zusatzoptionen, die zum Beispiel den Bootstrailer oder auch Beiboote mitversichern. Der vollständige Wegfall der Eigenbeteiligung bei vielen Schadensfällen wie zum Beispiel Schäden durch Blitzschlag, Brand oder Einbruch ist ebenfalls möglich.


Bootsführer, die im Ausland unterwegs sind, können sich zudem die Kosten für Übernachtung und/oder Heimreise erstatten lassen. Dieses gilt mitunter auch für die Bootscrew.

Ihr Versicherungskaufmann hilft Ihnen, die richtige Vollkaskoversicherung zu finden und berechnet für Sie die verschiedenen Tarif-Möglichkeiten im Bereich Kasko-Bootsversicherungen.

Bootstrailer-Versicherung / Anhänger-Versicherung

Die Versicherung eines Bootstrailers fällt in der Regel in den Bereich der Kfz-Versicherung – häufig allerdings nur dann, wenn es sich um einen zulassungspflichtigen Bootstrailer handelt. Trailer ohne Zulassungspflicht können über eine Bootsversicherung mitversichert werden. Unter Umständen reicht sogar die private Haftpflichtversicherung aus.

Grundsätzlich gilt: Ist der Bootstrailer mit dem Zugfahrzeug (zum Beispiel dem Pkw) verbunden, ist die Kfz-Haftpflichtversicherung zuständig. Dieses gilt auch, wenn sich der Trailer vom Fahrzeug löst. Ist der Trailer nicht mit dem Zugfahrzeug verbunden, ist die Bootsversicherung bzw. die Haftpflichtversicherung zuständig.

Zulassungspflichtig oder nicht?
Bootstrailer erhalten ein grünes oder ein schwarzes Kennzeichen, je nachdem, ob der Trailer von Zulassung und Steuer befreit ist oder nicht. Dieses wird über die Einstufung des jeweiligen Trailers in eine Fahrzeugklasse geregelt.

Infrage kommen hier „SDAH Bootstransporter“ (zulassungspflichtig) oder „SDAH f. Sportgeräte“ (zulassungsbefreit). Im Zweifelsfall sorgt ein Sachverständiger für Klarheit.

Welche Versicherungsform für Ihren Bootstrailer am sinnvollsten ist, erklärt Ihnen Ihr Versicherungskaufmann von transparent-beraten.de. Die Beratung ist kostenlos und unverbindlich und ist per Mail, per Telefon oder persönlich vor Ort im Berliner Büro möglich.

Bootsversicherungen für Gewerbetreibende

Die Bootsversicherungen für Gewerbetreibende richtet sich zum Beispiel an Bootsverleiher (Charterunternehmen), Bootshändler, Wassersportstationen, Wassersportvereine und -schulen.

Für die jeweiligen Bedürfnisse der Gewerbetreibende haben die Versicherer eigene Versicherungskonzepte entwickelt. Die individuell abgestimmten Lösungen ermöglichen für einen optimalen Versicherungsschutz zu einem fairen Preis.

Beispiel Wassersportstationen
Gerade wenn Personen mit im Spiel sind, ist ein optimaler Versicherungsschutz unumgänglich. Einige Versicherer haben in ihre Tarife explizit für verschiedene Events ausgelegt wie zum Beispiel:

  • Floßfahrten
  • Paddel-, Segel- und Rudertouren
  • Wasserskilaufen
  • Drachenfliegen mit Motorboot
  • Schleppen von aufblasbaren Wasserspielzeugen (z. B. “Bananen”, Schleppringe etc.)

Mitunter enthalten sind die Absicherung gegen Vermögensschäden und Gepäckschäden.

Eine ausführliche Beratung erhalten Sie von Ihrem Versicherungsfachmann von transparent-beraten.de.
Beispiel Bootshändler
Der optimale Tarif für Bootshändler wird in der Regel mithilfe einer Risikobestimmung durch den Versicherer bestimmt. Neben dem regulären Kasko-Schutz können hinzugebucht werden:

  • Absicherung gegen Kran-Schäden und Schäden durch Slip-Anlagen
  • Transporte zu See, zu Fluss, zu Land und Luft
  • Überführungs- und Probefahrten

Möglich ist zudem eine Absicherung gegen Schäden an gelagerten Ersatzteilen sowie an eingelagerten Kundenbooten.

Fragen Sie Ihren Versicherungsfachmann von transparent-beraten.de nach den verschiedenen Wahlmöglichkeiten.
Beispiel Wassersportschulen
Wassersportschulen haben einen besonderen Absicherungsbedarf, denn selbst unter der Aufsicht der besten Lehrer passiert den Schülern das eine oder andere Missgeschick.

Neben dem allgemeinen Haftschutz bieten die Versicherer verschiedene Optionen an wie zum Beispiel:

  • Absicherung gegen Schadensansprüche durch Schüler nach falschen Instruktionen des Lehrers.
  • Versicherungsschutz gegen Ansprüche, die Schüler untereinander aufgrund von unsachgemäßer bzw. fehlerhafter Bootsführung stellen.
  • Absicherungen gegen Schadensansprüche nach Prüfungsfahrten sowie nach Fahrten zum oder vom Prüfungsort.

Eine ausführliche Beratung erhalten Sie von Ihrem Versicherungsfachmann von transparent-beraten.de.

Lesen Sie auch: Die Bootsversicherungen im Vergleich