Betriebsunterbrechungs­­versicherung für Maschinen

Ratgeber und Vergleich (2022)
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Wie Sie die ideale Betriebsunterbrechungs­­versicherung für Maschinenausfälle finden, was sie unbedingt leisten sollte und was sie kostet.

Inhalt dieser Seite
  1. Warum ist die Absicherung sinnvoll?
  2. Welche Leistungen bietet die Police?
  3. Kosten und Preise
  4. Aktuelle Testergebnisse
  5. Tipps und Hinweise zum Vergleich
  6. Fazit

Das Wichtige in Kürze

  • Eine Betriebsunterbrechungs­­versicherung mit dem Einschluss von Maschinen deckt fortlaufende Kosten sowie explizit durch den Ausfall der Maschine entgangene Betriebsgewinne.
  • Die Versicherung kompensiert entgangene Gewinne und zahlt anfallende Fixkosten, wenn die Maschinen beispielsweise durch Konstruktionsfehler oder Überspannung ausfallen.
  • Die Kosten für eine solche Maschinenunterbrechungs­­versicherung sind stark abhängig von der Art und dem Wert der Maschine sowie dem genauen Wert des Gewinns, der gedeckt werden soll. Pauschal lässt sich dies nicht sagen.
  • Die ideale Maschinenbetriebs­unterbrechungs­­versicherung finden Sie nur mit fachlicher Unterstützung, da es sich um ein sehr spezielles Produkt handelt.

Warum ist die Betriebsunterbrechungs­­versicherung für Maschinen sinnvoll?

Überall da, wo Maschinen im Unternehmen zum Einsatz kommen, sind diese maßgeblich an den Produktionsketten beteiligt. Unternehmer wissen, dass selbst temporäre Ausfälle derartiger Maschinen neben den zu erwartenden Kosten auch die Produktion zum Erliegen und in Folge Umsätze maßgeblich reduzieren können. Ist das eigene Unternehmen auf einen fortlaufend einwandfreien Betrieb von Maschinen angewiesen, sollte eine Betriebsunterbrechungs­­versicherung ernsthaft in Erwägung gezogen werden – mit dem expliziten Einschluss von Maschinenausfällen.

Die Top-Vorteile einer Betriebsunterbrechungs­­versicherung für Maschinen

  • Übernahme der Gewinneinbußen und Fixkosten wie Mieten und Gehälter
  • Liquidität des Unternehmens bleibt gewahrt, Sie sind weiterhin in der Lage Zinsverpflichtungen nachzukommen und Fixkosten zu leisten
  • Sachverständige und Spezialisten des Versicherers helfen, den Maschinenausfall schnellstmöglich zu beheben
  • Die Betriebsunterbrechungs­­versicherung für Maschinen ist steuerlich als Betriebsausgaben absetzbar

Wer braucht diese Absicherung?

Die Police schützt Sie vor den finanziellen Folgen eines Maschinenausfalls. Daher ist sie für jedes Unternehmen sinnvoll, dessen Produktion ohne bestimmte Maschinen nicht fortgesetzt werden kann. Dazu gehören unter anderem:

  • Betriebe der Metallverarbeitung
  • Betriebe der Kunststoff- und Lederverarbeitung
  • Betriebe der Holzverarbeitung
  • Betriebe der Textilproduktion
  • Betriebe der Nahrungsmittelindustrie
  • Grafisches Gewerbe

Es ist übrigens irrelevant, ob Sie die Maschinen gekauft oder gemietet haben. Selbstverständlich werden Sie mit dieser Police nicht weniger abhängig von Ihrem Maschinenpark. Es ist Ihnen aber möglich, Umsätze und Liquidität vorsorglich gegen einen Ausfall der Maschinen abzusichern und Ihr Unternehmen gegen eine ausfallbedingte Schieflage zu schützen.


Wie bekommen Sie die ideale Absicherung?

Bei der Betriebsunterbrechungs­­versicherung für Maschinen oder Maschinenbetriebs­unterbrechungs­­versicherung handelt es sich um ein sehr spezielles Produkt. Zum einen gibt es nicht viele Versicherer, die dies anbieten. Zum anderen müssen zahlreiche Faktoren beachtet werden. Lassen Sie sich hier unbedingt von Experten unterstützen. Unsere Experten für Gewerbe­versicherungen helfen Ihnen dabei, den richtigen Tarif für Ihren Betrieb zu finden. Nutzen Sie dazu gern unser kostenfreies Formular und fordern Sie jetzt Ihr persönliches Angebot an.

Jetzt kostenfreies Angebot zur Maschinenbetriebs­unterbrechungs­­versicherung erhalten

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt

Welche Leistungen bietet die Betriebsunterbrechungs­­versicherung für Maschinen?

Welche Gefahren und Risiken sind versichert?

Die Betriebsunterbrechungs­­versicherung leistet, wenn versicherte Maschinen aufgrund folgender Ursachen ausfallen:

  • Konstruktions-, Material- oder Ausführungsfehler
  • Versagen von Mess- oder Regeltechnik
  • Kurzschlüsse und Überspannung
  • Versickern und Verschlammen
  • Schäden im Zusammenhang mit Wasser, Öl oder Schmiermittel
  • Externe Einflüsse, darunter Bedienungsfehler, Ungeschick oder Fahrlässigkeit

Welche Zahlungen übernimmt der Versicherer?

Im Falle einer Betriebsunterbrechung durch die o.g. Gefahren bzw. jene Gefahren, die im Versicherungs­vertrag festgehalten sind, zahlt die Versicherung konkret folgende Kostenpunkte bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungs­summe während der vereinbarten Haftzeit:

  • Entgangenen Gewinn, den Sie während des Stillstands der Maschinen erwirtschaftet hätten
  • In dieser Zeit fortlaufenden Fixkosten des Unternehmens (z.B. Mieten, Gehälter, Kredite, Zinsverpflichtungen, Leihgebühren, Versicherungen)
  • Transportkosten, wenn die Produktion teilweise ausgelagert werden muss
  • Provisorische Reparaturen
  • Mietkosten für Ersatzmaschinen
  • Erhöhte Lohnaufwendungen, wenn beispielsweise mit weniger Maschinen zusätzliche Arbeitsstunden notwendig sind

Schadensbeispiel: Brandschaden

lesen

Durch einen Brand werden die Maschinen beschädigt. Für den Sachschaden kommt eine Geschäftsinhalts­versicherung oder eine separate Maschinen­versicherung auf. Doch die Abwicklung des Schadens bis zur Anschaffung von neuen Maschinen dauert länger. Dies führt zu einer Betriebsunterbrechung. Die fixen Betriebskosten laufen weiter, doch es werden keine Gewinne mehr erzielt. An dieser Stelle springt die Betriebsunterbrechungs­­versicherung für Maschinen ein.

Geplante Unterbrechungen können länger dauern

Auch eingeplante Reparaturen können zu einem Versicherungs­fall werden, wenn die Stillstandzeit unerwartet länger dauert. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn die Beschaffung der Ersatzteile unerwartet viel Zeit in Anspruch nimmt oder wenn bei der Reparatur Probleme auftreten.

Was ist nicht versichert?

  • Verschleiß bzw. betriebs­bedingte Abnutzung
  • Brand, Blitzschlag, Explosion
  • Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit des Versicherungs­nehmers
  • Krieg, Kernenergie, innere Unruhen
  • Diebstahl

Schäden durch Feuer (Brand, Blitzschlag, Explosion) können für stationäre Maschinen etwa durch eine Feuer­versicherung abgesichert werden. Kosten für Roh-, Betriebs- und Hilfsstoffe sowie für den Einkauf von Waren werden ebenfalls nicht übernommen, denn diese werden im Falle einer Unterbrechung des Betriebs nicht verbraucht.

Kosten der Betriebsunterbrechungs­­versicherung für Maschinen

Die Maschinenbetriebs­unterbrechungs­­versicherung ist ein sehr spezielles Produkt, sodass die Kosten weder pauschal im Voraus beziffert noch ein aussagekräftiges und realistisches Rechenbeispiel erstellt werden kann. Da hier nicht das Risiko eines Schadens in den Gewerberäumen versichert wird, wo sich die Maschinen befanden, sondern der tatsächliche Gewinnverlust aufgrund von ausgefallenen Maschinen, sind die Kosten einer solchen Versicherung abhängig von zahlreichen Faktoren.

Welche Faktoren beeinflussen die Kosten?

  • Art und Anzahl der zu versichernden Maschinen
  • Listenpreis bzw. Neuwert dieser Maschinen
  • Jahresumsatz
  • Wareneinsatz
  • Was wird wie genau produziert?
  • Betriebsgröße
  • Höhe der Versicherungs­summe
  • Höhe der Selbstbeteiligung (wird von der Versicherungs­leistung subtrahiert)
  • Risikobewertung, abhängig von der Branche, den eingesetzten Maschinen, besonderen Umständen und Mitarbeiteranzahl
  • Haftzeit, der vereinbarte Zeitraum, in dem die Versicherung ihre Leistungen zur Ausfalldeckung übernimmt
  • Zusatzleistungen und modulare Bausteine, wie sie teilweise von einzelnen Versicherern zusammen mit der Unterbrechungs­versicherung abgeschlossen werden können
  • Laufzeit, wobei eine längere Laufzeit die jährlichen Prämien mindert
  • Zahlungsintervall, mitunter ist eine jährliche Zahlung minimal günstiger als eine monatliche Zahlungsweise

Experten-Tipp: Einzeldeklaration oder Pauschalkonzept

„Bei den meisten Versicherern können Sie wahlweise alle Maschinen pauschal oder einzeln versichern lassen. Versicherer führen für eine Einzeldeklaration spezielle Tabellen zur Prämienberechnung. So gehören beispielsweise Notstromaggregate zu den teuersten und Abfüllanlagen zu den günstigsten Maschinen, die versichert werden können.

Bei der Pauschaldeklaration werden Maschinen in Gruppen eingeteilt, die sich vom Risiko her unterscheiden und somit auch von der Prämienhöhe. Maschinen in Betrieben der Nahrungsmittelindustrie sind dabei am günstigsten zu versichern, Maschinen der Metallverarbeitung am teuersten.“

Foto von Martin Hacker
Signatur von Martin Hacker
Martin Hacker
Berater

Korrekte Versicherungs­summe überaus wichtig

Eine wichtige Rolle bei der Kostenberechnung spielt die Versicherungs­summe. Als Faustformel kann folgende Berechnungsmethode angewandt werden:

Umsatz – Wareneinsatz = Versicherungs­summe
Beispiel700.000 € – 200.000 € = 500.000 €

Die Versicherungs­summe geht also stark mit Ihrer Betriebsgröße und der Höhe des Gewinns einher. Achten Sie darauf, dass sie ausreichend hoch ist, andernfalls gleicht sie entweder den Gewinn oder die Fixkosten nicht vollständig aus und Sie sind unterversichert.

Was kostet eine Maschinenausfall­versicherung für Ihre Firma?

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt

Die besten Betriebsunterbrechungs­­versicherer: Testsieger (2022)

Keine pauschalen Tests zur Betriebsunterbrechungs­­versicherung für Maschinen

Spezifische Testergebnisse für die Betriebsunterbrechungs­­versicherung für Maschinen existieren bisher nicht. Dennoch können Sie sich an generellen Testergebnissen zu Gewerbe­versicherungen bzw. an unseren Hinweisen zu Testberichten der Betriebsunterbrechungs­­versicherung im allgemeinen orientieren.

Betriebsunterbrechungs­­versicherungen im Test

Diese Anbieter empfehlen wir

Wir haben bei der Absicherung von Betrieben mit einer Betriebsunterbrechungs­- bzw. Ertragsausfall­versicherung vor allem mit den folgenden Anbietern sehr gute Erfahrungen gemacht – sowohl in der Zusammenarbeit mit dem Versicherer als auch auf Grundlage von Rückmeldungen unserer Kunden:

  • Allianz
  • Alte Leipziger
  • Gothaer
  • Mannheimer
  • Axa
  • Nürnberger
Foto von Martin Hacker
Signatur von Martin Hacker
Martin Hacker
Berater

Betriebsunterbechungs­versicherung für Maschinen vergleichen

Worauf sollten Sie beim Abschluss der Betriebsunterbrechungs­­versicherung für Maschinen achten?

Was hat es mit Engpassmaschinen auf sich?

lesen

Die Versicherung ermöglicht eine Absicherung aller Objekte und auch Einzelmaschinen. Doch oftmals sind nur Engpassmaschinen versichert, sodass diese gegenüber den nicht versicherten Einrichtungen abzugrenzen sind. Im Zweifel muss hier beim Versicherer genau nachgefragt werden.

Wie errechnet sich die richtige Versicherungs­summe?

lesen

Die Versicherungs­summe wird aus den fortlaufenden Kosten sowie den Gewinnen des Betriebes gebildet, die die Maschinen ohne die unvorhersehbare Unterbrechung erwirtschaftet hätte. Der Versicherer kommt während der vereinbarten Haftzeit dafür auf.

Wie lange werden die Kosten übernommen?

lesen

Wie lange die Kostenübernahme erfolgen soll, legen Sie bei Vertragsabschluss durch die Haftzeit fest. Wägen Sie dies gut ab. Sie sollten innerhalb der Haftzeit in der Lage sein, neue Maschinen anzuschaffen und zu montieren. Die Kosten werden in der Regel für 12 Monate übernommen, doch je nach Anbieter sind auch Sondervereinbarungen möglich.

Was bedeutet Selbstbehalt?

lesen

Genau wie bei anderen Versicherungen können bei der Betriebsunterbrechungs­­versicherung von Maschinen ebenfalls durch einen vertraglich vereinbarten Selbstbehalt die Beiträge gesenkt werden. Dies bedeutet, dass Sie diesen Betrag im Falle eines Schadens aus der eigenen Tasche zahlen.

Vergleichen Sie sorgfältig!

Vergleichen Sie die zahlreichen Angebote vor dem Abschluss gründlich, beachten Sie dabei wichtige Faktoren und wählen Sie die Versicherung aus, die Ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Dann sind sie gut versichert! Bei Bedarf unterstützt Sie natürlich Ihr Versicherungs­fachmann von transparent-beraten.de

Jetzt kostenfreies Angebot zur Maschinenbetriebs­unterbrechungs­­versicherung erhalten

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt

Fazit

Jedes Unternehmen, das mit den Maschinen Gewinne und laufende Kosten erwirtschaftet, sollte sich entsprechend absichern. Maschinen können auch im Rahmen der Geschäftsinhalts­versicherung versichert werden – allerdings nur gegen die Gefahren, die auch eine Geschäftsinhalts­versicherung bietet. Dazu gehört nicht die Kompensation von entgangenen Gewinnen: Hierfür ist die Maschinenbetriebs­unterbrechungs­­versicherung notwendig.

Mit der Betriebsunterbrechungs­­versicherung für Maschinen können Sie den finanziellen Schaden Ihres Unternehmens in Grenzen halten. Welche Leistungen im konkreten Fall benötigt werden, können Unternehmen ohne fachkundige Hilfe kaum entscheiden. Deswegen ist es wichtig, sich mit einem unserer Versicherungs­fachleute zusammenzusetzen, die den Bedarf ermitteln und zugleich die Angebote des Marktes kennen, um die beste Versicherung vorschlagen zu können.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin