Erfahrungen & Bewertungen zu transparent-beraten.de GmbH
Transparent-Beraten logo
Jetzt Konditionen vergleichen    
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.
Wir beraten Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Deutschlandweit in Bayern, NRW, Niedersachsen etc. Alle Zweigstellen ›
Kostenfreier Vergleich Tagesgeldkonten
Jetzt Konditionen vergleichen

Tagesgeldkonto

Auf dem Tagesgeldkonto ist Ihr Geld gesichert und jederzeit verfügbar.
Das Wichtigste in Kürze
  • Beim Tagesgeldkonto bleibt das Geld dauerhaft verfügbar, Sie können also beliebig Geld abheben oder neues Kapital einzahlen.
  • Der Zinssatz für Tagesgeld ist variabel und wird zuvor von der Bank benannt. Häufig liegt er jedoch unter 1 % pro Jahr.
  • Das Tagesgeldkonto ist dennoch eine sehr einfache und sichere Form der Geldanlage.
  • Es empfiehlt sich für all diejenigen, die Rücklagen sicher „parken“ und dabei keinen großen Aufwand betreiben möchten.
  • Mit unserem Online-Rechner können Sie schnell und einfach verschiedene Angebote vergleichen und die Bank mit den aktuell besten Konditionen wählen.

Was ist ein Tagesgeldkonto?

Das Tagesgeldkonto ist eine sehr einfache und sichere Anlageoption, bei der das vorhandene Kapital dauerhaft verfügbar bleibt. Das ist ein erheblicher Unterschied gegenüber dem Festgeldkonto, wo das Kapital für einen gewissen Zeitraum fest gebunden wird. Mit dem Tagesgeldkonto bleiben Sie also so flexibel wie möglich. Wird Geld benötigt, können Sie es einfach abheben und beispielsweise auf das Girokonto transferieren. Das Tagesgeldkonto ist daher die ideale Lösung, wenn Sie Geld zur Seite legen möchten.



Mit dem Online-Rechner können Sie schnell und einfach aktuelle Tagesgeldkonten vergleichen & Top-Konditionen für 2020 sichern.


Wie funktioniert ein Tagesgeldkonto?

Die Bank selbst wirtschaftet mit dem Kapital, das auf dem Tagesgeldkonto verfügbar ist. Das geschieht ohne Zutun des Kontoinhabers. Selbiger trägt auch kein Verlustrisiko, was ein Unterschied gegenüber Aktien oder Fonds ist. Stattdessen legen Sie das Kapital in der gewünschten Höhe an, erhalten dafür einen vorher definierten Zinssatz und können dieses jederzeit wieder abheben. Die Zinserhebung geschieht immer tagesaktuell. Die Bank prüft also einmal täglich, wie viel Guthaben vorhanden ist und nutzt das dann zur Berechnung der Zinsen. Im Regelfall werden diese jährlich ausgezahlt und automatisch auf das Tagesgeldkonto überwiesen.


Wann und für wen eignet sich das Tagesgeldkonto als Geldanlage?

Das Tagesgeldkonto eignet sich in erster Linie für Menschen, die eine gewisse Summe Geld zur Verfügung haben und sie aktuell nicht anderweitig investieren möchten. Das wäre beispielsweise in diesen Situationen denkbar:

  • Sie bereiten sich auf einen Hauskauf vor, haben aber noch etwas Zeit
  • Sie warten auf günstige Einstiegskurse innerhalb der Kapitalmärkte
  • Sie planen einen Urlaub und möchten das Geld bis dahin einfach etwas arbeiten lassen
  • Sie haben eine moderat große Rücklage auf dem Girokonto, die Sie anlegen möchten, zugleich soll sie aber dauerhaft verfügbar bleiben

In all diesen Situationen ist das Tagesgeldkonto eine gute und attraktive Option. Zwar bleibt die Verzinsung erwartungsgemäß niedrig, dennoch sammeln Sie zumindest ein wenig Zinsen – auf dem Girokonto hingegen gar keine. Zudem bleiben Sie so flexibel, sodass Sie jederzeit über die liquiden Mittel verfügen und diese gegebenenfalls auch schnell auf ein anderes Konto oder ins Depot transferieren könnten.

So funktioniert unser Tagesgeld-Vergleich
Mit unserem Online-Rechner können Sie innerhalb weniger Minuten aktuelle Tagesgeldkonten vergleichen und das beste Angebot für sich herausfinden:

  • Schritt 1: Machen Sie Ihre Angaben zum Anlagebetrag und Anlagezeitraum.
  • Schritt 2: Vergleichen Sie die für Sie passenden Angebote auf einen Blick: Bank, Vorteile, Zinssatz, voraussichtliche Rendite, Konditionen und Informationen zur Einlagensicherung werden Ihnen direkt angezeigt.
  • Schritt 3: Suchen Sie das für Sie beste Angebot aus und klicken Sie auf „Weiter“. Sie werden auf die Partner-Webseite der Bank bzw. des Anbieters weitergeleitet. Dort können Sie online den Antrag auf Kontoeröffnung ausfüllen. Eventuell müssen Sie sich vorab registrieren. Befolgen Sie die weiteren Anweisungen der Bank.

Jetzt Tagesgelder vergleichen


So wächst das Geld auf dem Tagesgeldkonto

Auf Grundlage unseres Online-Rechners zu Tagesgeldkonto haben wir eine Beispielrechnung erstellt, wie Ihr Geld zu den besten sowie zu den schlechtesten Konditionen wachsen kann.

Dazu gelten folgende Bedingungen:

  • Anlagebetrag: 10.000 Euro
  • Anlagezeitraum: 6 Monate
  • Die Inflation von aktuell ca. 1.7 % wurde für die Einfachheit nicht berücksichtigt.
Tagesgeld zu besten KonditionenTagesgeld zu schlechtesten Konditionen
Zinsen0,60 %0,01 %
10.000 €10.030,04 €10.000,50 €

Zusätzliche Kosten für ein Tagesgeldkonto: in der Regel 0 Euro

Lohnt sich Tagesgeld überhaupt?

Ob sich die Geldanlage in Tagesgeldkonten überhaupt lohnt, muss jeder Anleger für sich selbst entscheiden. Zwar gibt es vergleichsweise niedrige Zinsen, die Flexibilität und Sicherheit ist dafür jedoch enorm groß. Letztendlich empfiehlt es sich, das Tagesgeldkonto für die Liquiditätsreserve bzw. für Vermögen zu nutzen, was zwar bereit liegen soll, aber aktuell nicht gebraucht wird. Beachten Sie dazu auch die Hinweise im Abschnitt „Für wen eignet sich Tagesgeldkonto?“ .

Wenn Sie Ihr Geld auch länger fest binden können und sich etwas mehr Zinsen versprechen, ist eventuell das Festgeldkonto eher was für Sie.

Jetzt Festgeldkonten vergleichen

Unterschied zum Spar- und Girokonto

Mit dem Tagesgeldkonto sind keine herkömmlichen Überweisungen möglich. Würden Sie also Geld davon benötigen, um eine Rechnung zu zahlen, müssten Sie selbiges erst auf das Girokonto und von da an den Rechnungssteller überweisen. Das gleiche gilt unter Umständen auch für ein Sparkonto beziehungsweise Sparbuch. Überweisungen sind vom Tagesgeldkonto lediglich an Ihr eigenes, hinterlegtes Girokonto möglich. Von diesem aus können Sie auch jederzeit neues Geld auf das Tagesgeldkonto einzahlen, welches dann vom nächsten Stichtag an verzinst wird.
Ein weiterer Unterschied ist die Verzinsung selbst. Während vor einigen Jahrzehnten Spar- und Girokonten noch relativ attraktiv verzinst wurden, ist das aus Sicht der Banken heutzutage nicht mehr möglich, da sie selbst dem Niedrigzins der Europäischen Zentralbank unterliegen. Das Tagesgeldkonto offeriert zwar keine solchen Funktionen wie das Girokonto, beispielsweise Dauerüberweisungen oder Lastschriften, dafür offeriert die Bank aber einen Zins. Zwar ist dieser sehr niedrig bemessen, aber er ist im Gegensatz zum Girokonto zumindest vorhanden.
Der letzte Unterschied ist die EC-Karte. Bei einem Girokonto ist sie inkludiert, bei einem Tagesgeldkonto erhalten Sie, wenn überhaupt, lediglich eine Karte zur Geldabhebung oder Einzahlung. Damit besteht auch kein Risiko, dass Sie eine EC-Karte verlieren könnten, über die Betrüger dann Zugriff auf das Tagesgeldkonto erlangen.
Tagesgeldkonten werden seltener
Einige Banken führen mittlerweile gar keine Tagesgeldkonten mehr im Programm. Das begründet sich mit dem historisch niedrigen Leitzinssatz der Europäischen Zentralbank. Aufgrund dessen können Banken kaum Zinsen an ihre Kunden weitergeben. Solche Banken, die noch ein Tagesgeldkonto führen, statten dieses meist mit Aktionen aus, bei denen für einen gewissen Zeitraum ein moderat höherer Zins ausgezahlt wird. Ein Vergleich verschiedener Angebote lohnt sich dennoch. Nutzen Sie dazu gern unseren Online-Rechner.

Was muss man beim Tagesgeldkonto beachten?

Dreh- und Angelpunkt vom Tagesgeldkonto sind die Zinsen. Die Verzinsung ist letztlich der einzige Grund, warum Geld überhaupt auf einem Tagesgeld-, statt einem Girokonto eingelagert wird. Folglich sollten Interessierte vor allem nach Angeboten Ausschau halten, die einen möglichst hohen Zinssatz haben. Der Zinssatz kann variabel angelegt sein und sich daher regelmäßig verändern.

Aufgrund der bereits erwähnten Gründe sind Tagesgeldkonten nicht mehr so häufig am Markt zu finden. Selbst starke Anbieter offerieren bestenfalls etwa 1 Prozent Zins, was jedoch nicht einmal die zu erwartende Inflation in Höhe von 2 Prozent pro Jahr schlägt. Wer sich ein Tagesgeldkonto eröffnen möchte, sollte sich dessen bewusst sein.

Pluspunkt bleibt jedoch weiterhin, dass das Konto absolut flexibel ist, weshalb Sie jederzeit Geld abheben oder einzahlen können. Teilweise bieten Banken Lösungen an, bei denen mit der Eröffnung eines Girokontos zugleich ein Tagesgeldkonto erstellt wird. Über das Online-Banking lässt sich frei gewordenes, aktuell nicht benötigtes Geld dann auf das Tagesgeldkonto verschieben und da verzinsen.
Unbedingt sollten Interessierte darauf achten, dass die Bank innerhalb der Europäischen Währungsunion operiert. Da unterstehen Banken der gesetzlichen Einlagensicherung. Das führt dazu, dass Kapital in einer maximalen Höhe von 100.000 Euro abgesichert ist. Somit ist bei einer Geldanlage auf dem Tagesgeldkonto kein Verlust zu erwarten. Generell findet die Geldanlage im Bankenhaus selbst statt. Der Kontoinhaber erfährt nicht, wie genau das Geld investiert wird. Er muss auch nichts selbst dafür zu tun. Verluste werden nicht durch den Kontoinhaber kompensiert, stattdessen erhält er immer den vereinbarten Zinssatz.
Auf Konditionen für Bestandskunden achten
Zwar sind viele Aktionen von Banken kurzzeitig attraktiv, wenn sie temporär einen höheren Zinssatz zahlen, generell sollten aber die Konditionen für Bestandskunden entscheiden. Von den Aktionen profitieren Sie lediglich kurzfristig, zudem sind sie meist auf eine maximale Kapitalhöhe beschränkt. Der reale Wert, der dadurch erzielt wird, ist überschaubar. Langfristige Unterschiede entstehen vor allem durch attraktive Konditionen für Bestandskunden.

Tagesgeldkonten im Test

Bei der Wahl des richtigen Anbieters eines Tagesgeldkontos können auch Testergebnisse von unabhängigen Instituten hilfreich sein. 2018 hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) in Zusammenarbeit mit n-tv und der FMH-Finanzberatung den Zins-Award verliehen. Betrachtet wurden verschiedene Finanzprodukte, darunter auch Tagesgeldkonten. Es gab getrennte Bewertungen zu Angeboten für Neu- und für Bestandskunden (Quelle).

Das Testergebnis: Die besten Tagesgeld-Anbieter

AnbieterBewertung
AkbankBestes Tagesgeld
Rendite bei 6 Monate Anlagezeitraum
Angebote für Bestandskunden
Erweiterte Einlagensicherung
ConsorsbankBestes Tagesgeld
Rendite bei 6 Monate Anlagezeitraum
Angebote für Neukunden
Erweiterte Einlagensicherung
ING-DibaTop Tagesgeld
Rendite bei 6 Monate Anlagezeitraum
Angebote für Neukunden
Erweiterte Einlagensicherung
OYAK ANKER BankTop Tagesgeld
Rendite bei 6 Monate Anlagezeitraum
Angebote für Bestandskunden
Erweiterte Einlagensicherung
Tagesgeldkonten-Vergleich empfehlenswert
Testergebnisse sind eine gute Orientierung, sollten aber keinen unabhängigen Vergleich von Tagesgeldkonten ersetzen. Am wichtigsten ist es, dass das richtige Konto zu den eigenen Bedürfnissen passt. Mithilfe unseres Online-Rechners zu Tagesgeldkonten können Sie die Testsieger und weitere Anbieter vergleichen. Sie sehen die wichtigsten Konditionen auf einen Blick und können das für sich passende Angebot abschließen.

Jetzt Tagesgelder vergleichen


Fazit: Das spricht für das Tagesgeld

Das Geld anlegen mit dem Tagesgeldkonto ist:

  • maximal flexibel
  • im Gegensatz zum Girokonto immerhin etwas verzinst
  • leicht in der Kontoeröffnung und Handhabung

Es eignet sich daher für alle Menschen, die Rücklagen oder eine bestimmte Geldsumme beiseite legen und getrennt von ihrem Haushaltsbudget auf ihrem Girokonto halten möchten. Sie sollten sich jedoch bewusst sein, dass die Zinsen erwartungsgemäß sehr niedrig sind. Ihr Vermögen wird sich durch die Geldanlage in ein Tagesgeldkonto nicht signifikant vermehren. Dafür ist es maximal vor Verlusten geschützt.


Mehr zum Thema
geldanlage depotkonto
Depotkonto
Kapitalanlage
Kapitalanlage
Vermögensverwaltung in Eigenregie
Vermögensverwaltung selber machen
Dieser Artikel wurde zuletzt am 14.07.2020 aktualisiert.
Über den Autor
Claudia Täubner
Claudia Täubner
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang geldanlage tagesgeld