zum Tarifvergleich
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.

Warum versichern über transparent-beraten.de?

  • immer ein persönlicher Ansprechpartner, kein Call-Center
  • kostenfreie Beratung und Tarifvergleiche
  • direkte Hilfe von Experten im Schadensfall
  • Top-Versicherungsmakler 2018 (FOCUS 03/2018)

Wir versichern Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Riester-Rente
  • Werbefrei und kostenlos
  • aktuelle Tarife aus 2019
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Riester-Fondssparplan

Chancenorientierte und risikoarme Anlageformen zur Auswahl!
Während die Nachfrage nach klassischen Riester-Verträgen stagniert, gibt es eine Form des “Riesterns”, die weiterhin stark nachgefragt wird: die Riester-Fondssparpläne. Die hohen Rendite-Chancen machen die Sparpläne besonders bei jüngeren Anlegern beliebt.
Wer schreibt und berät hier eigentlich?
Über Uns

Wie funktionieren Riester-Fondssparpläne?

Riester-Fondssparpläne investieren das Kapital der Anleger in Aktienfonds und andere Anlagebereiche, etwa in festverzinsliche Wertpapiere oder in Rentenfonds. Der Unterschied zum herkömmlichen Fondssparen: Die Auszahlung des eingezahlten Kapitals ist gesetzlich garantiert! Zu Rentenbeginn müssen Sparer also mindestens die Summe ausbezahlt bekommen, die sie in die Fonds eingezahlt haben, inklusive der staatlichen Zulagen. Ein zu hohes Risiko können die Anbieter der Fondssparpläne aus diesem Grund nicht eingehen und müssen die Auswahl der Fonds entsprechend anpassen.

Ein Teil der Einzahlung wird häufig in Anleihefonds investiert, die sichere Zinserträge bieten. Darüber hinaus gilt der Grundsatz der Risikomischung: Die Anbieter dürfen das Kapital nicht nur in eine Aktie oder Anleihe investieren, sondern müssen das Fondsvermögen breit streuen. Dadurch reduziert sich das Verlustrisiko.

Unterschiedliche Modelle des Fondssparens
Es gibt mehrere Riester-Arten im Bereich Fondssparen mit unterschiedlich hohem Risiko:

  • Aktienfonds-Variante: Der Sparbetrag fließt ausschließlich in Investmentfonds. Erst gegen Ende der Laufzeit wird das Kapital in weniger risikoreiche Geldanlagen übertragen. Die Aktienfonds-Variante birgt ein vergleichsweise hohes Verlustrisiko, aber auch die Chance auf besonders hohe Rendite.
  • Lebenszyklus-Modell: Das Fondsvermögen wird schrittweise in besonders sichere Geldanlagen umgeschichtet, je nach Lebensalter des Anlegers. Junge Sparer starten beispielsweise mit 100 Prozent Aktienfonds. Zum 30. Geburtstag werden zehn Prozent davon in andere Anlagen übertragen, zum 40. Geburtstag weitere 15 Prozent, bis schließlich das gesamte Kapital sicherheitsbewusst angelegt ist.
  • Ein-Fonds-Variante: Unabhängig vom Alter des Sparers fließen die Einzahlungen immer in einen Fonds mit niedriger Aktienquote. Das minimiert das Verlustrisiko, senkt aber auch die Chance auf hohe Rendite.
  • Dynamische Anlagekonzepte: Die Geldanlage richtet sich nach der Marktlage und fließt mal in chancenorientierte, mal in risikoarme Anlageformen.

Fondssparen mit staatlicher Förderung

Wie auch bei anderen Formen der Riester-Rente fördert der Staat auch das Riester-Fondssparen mit attraktive Zulagen. Wer sich die Grundzulage in voller Höhe sichern möchte, muss pro Jahr mindestens vier Prozent des Bruttoeinkommens einzahlen, maximal 2.100 Euro. Hinzu kommt ggf. noch die Kinderzulage.

Zusätzlich können Anleger die eingezahlten Beiträge als Sonderausgaben von der Steuer absetzen. Genau wie andere Formen der Riester-Rente wird das Fondssparen nachgelagert besteuert. Für viele Sparer ist das ein Vorteil, da ihr Steuersatz zur Rente geringer ist als während der Erwerbstätigkeit.

Beiträge regelmäßig anpassen
Ändert sich das Gehalt oder kommt Familienzuwachs hinzu, sollten Sie den Riester-Vertrag so bald wie möglich anpassen. Nur so stellen Sie sicher, auch die maximale staatliche Förderung zu erhalten.

Wie wird das angesparte Kapital nach Renteneintritt ausbezahlt?

Zum Renteneintritt haben Anleger die Wahl: Sie können sich das Geld sofort als lebenslange Leibrente auszahlen lassen. Oder – die häufig gewählte Variante – die Auswahl einer Kombination aus Fondsauszahlplan und Leibrente. Erst zum 85. Geburtstag wandelt sich der Fondsauszahlplan in eine aufgeschobene Rentenversicherung, die weiterhin eine monatliche Rente zahlt.

BERATER-TIPP

»Ändert sich Ihr Gehalt oder gibt es Familienzuwachs, sollten Sie bestehende Riester-Verträge anpassen! Ansonsten lassen Sie sich einen Großteil der staatlichen Förderung entgehen – und die ist schließlich der Hauptgrund für die Attraktivität der Riester-Rente.«

Welche Vorteile bieten Riester-Fondssparpläne?

Neben den staatlichen Zulagen, die jeder förderfähige Riester-Sparer erhält, bieten Riester Fondssparpläne auch sehr hohe Renditechancen. Je höher der Anteil Aktienfonds, umso höher ist auch die Chance auf eine gute Gesamtrendite. Die Beitragsgarantie schützt Anleger davor, ihr angespartes Kapital zu verlieren.

Welche Nachteile hat das Riester-Fondssparen?

Im Gegensatz zur klassischen Riester-Rentenversicherung kann die Rentenhöhe bei Riester Fondssparplänen nicht garantiert werden. Bei ungünstiger Kursentwicklung erhalten Anleger zum Renteneintritt eventuell nur ihr angespartes Kapital zurück.

Möchten Anleger während der Ansparphase zu einem anderen Riester-Produkt wechseln, gibt es keinen Ausgleich.

Beachten Sie auch den Beitrag: Vor- und Nachteile der Riester-Rente.

Was kosten Riester-Fondssparpläne?

Für den Abschluss eines Riester-Fondssparplans fallen Kosten an. Rechnen müssen Anleger mit Verwaltungsgebühren, Depotkosten und eventuell auch mit Gebühren für die Kontoführung. Darüber hinaus ist in jedem Fall ein sogenannter Ausgabeaufschlag zu zahlen. Dieser wird über die Gesamtlaufzeit hinweg von den Beiträgen abgezogen und liegt in der Regel bei maximal fünf Prozent.

Insgesamt sind Riester Fondssparpläne wesentlich günstiger als eine klassische Riester-Rentenversicherung, für die häufig sehr hohe Abschluss- und Verwaltungsgebühren anfallen.

Für wen eignen sich Riester-Fondssparpläne?

Ein Riester-Fondssparplan eignet sich vor allem als Altersvorsorge für Sparer, die auf hohe Renditechancen setzen und dafür auch ein höheres Risiko in Kauf nehmen. Insbesondere für Sparer mit mittlerem Einkommen sind die hohen Renditechancen attraktiv. Sie profitieren am wenigsten von den staatlichen Zulagen und brauchen daher oft zusätzliche Anreize, damit sich das Riestern lohnt.

Um eine möglichst hohe Rendite erzielen zu können, sollten die Fondssparpläne jedoch über eine möglichst lange Laufzeit abgeschlossen werden. Rentenexperten empfehlen Laufzeiten von mindestens 20, besser noch 30 Jahren. So eignen sich Fondssparpläne in erster Linie für junge Anleger.

Worauf sollten Anleger bei der Auswahl eines Riester-Fondssparplans achten?

Es gibt mittlerweile zahlreiche Anbieter von Riester-Fondssparplänen am Markt. Die Auswahl fällt gerade Laien nicht leicht. Wer sich noch nie mit den verschiedenen Möglichkeiten der Geldanlage beschäftigt hat, fühlt sich eventuell überfordert. Bei der Auswahl ihres Fondssparplans sollten Anleger daher darauf achten, dass sie das Anlagemodell ihres Anbieters nachvollziehen können. Der Anbieter sollte transparent offen legen, in welche Wertpapiere das angelegte Kapital fließt.

Darüber hinaus sollte das Anlagemodell an die eigene Risikobereitschaft angepasst sein. Einen guten Ausgleich zwischen Chancen und Risiken bieten dynamische Anlagekonzepte, die das Fondsvermögen je nach Marktlage umschichten.

Ausschlaggebend für die Auswahl sollten zudem die Kosten des Vertrags sein. Zu hohe Kosten reduzieren die Summe, die zum Renteneintritt ausgezahlt werden kann. Schließlich sollten Anleger auch die Bonität des Anbieters überprüfen. Die Anbieter legen das Fondsvermögen in ihrem Sondervermögen an. Geht der Anbieter insolvent, ist das Sondervermögen geschützt. Dennoch ist es gut zu wissen, ob der Anbieter mit seinem eigenen Geld einspringen kann, wenn das Anlagemodell schlecht funktioniert hat und die Verluste höher sind als das eingezahlte Kapital plus Zulagen.

Unabhängige Versicherungstests nutzen
Unabhängige Tests und Versicherungsrankings zeigen, wie es um die Bonität der Anbieter bestellt ist. Verbraucherschützer wie Stiftung Warentest nehmen zudem regelmäßig verschiedene Anbieter von Riester-Fondssparplänen unter die Lupe und zeigen deren Konditionen auf.

Riester-Fondssparplan: Persönliche Beratung hilft bei der Auswahl

Welche Riester-Fondssparpläne bieten die vorteilhafteste Balance zwischen hohen Renditechancen und geringem Risiko? Welches Anlagemodell eignet sich für Ihre persönlichen Bedürfnisse am besten? Gerne stehen wir Ihnen bei der Wahl Ihrer Altersvorsorge zur Seite und beraten Sie persönlich. Unsere unabhängigen Makler kennen den Markt und können individuelle Empfehlungen aussprechen.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 24.04.2019 aktualisiert.
Über den Autor
Leοn Κnigge
Leon Knigge
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Riester Fondssparpläne
Unsere Kunden haben uns bewertet
4.9 von 5 Punkten aus 1 162 Nutzerbewertungen für transparent beraten Beratungsleistung
Vielen Dank!

Ihre Bewertung wurde erfolgreich versendet und wird in den nächsten Tagen freigeschaltet.

×
Ihre Bewertung: Punkte

Bitte beachten Sie: Sie bewerten die transparent-beraten.de Versicherungsmakler-Gesellschaft nicht den Versicherer.
Bewerten Sie die Beratungsqualität unserer Versicherunsmakler durch das Auswählen einer Stern-Zahl!