Erfahrungen & Bewertungen zu transparent-beraten.de GmbH
Transparent-Beraten logo
Jetzt Tarifvergleich anfordern    
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.
Wir beraten Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Deutschlandweit in Bayern, NRW, Niedersachsen etc. Alle Zweigstellen ›

Versicherungen für Hausverwaltungen

Kostenfreier Tarif-Vergleich zu Versicherungskonzepten für Hausverwaltungen

Aktuelle Tarife aus 2020 für Sie persönlich angepasst und optimiert.
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

Das Wichtigste in Kürze
  • Hausverwaltungen müssen sich mit ihren Versicherungen anders absichern als einfache Hausbesitzer.
  • Sie benötigen ein Versicherungskonzept, das sowohl die Absicherung der Gebäude als auch die Absicherung der Tätigkeit als Hausverwaltung beinhaltet.
  • Zu den wichtigsten Versicherungen für Hausverwaltungen gehören die Gebäudeversicherung sowie die Berufshaftpflichtversicherung.
  • Es gibt Versicherer, die spezielle Versicherungskonzepte für Hausverwaltungen anbieten. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie ausführlich.

Versicherungen für den verwalteten Gebäudebestand

Die Wohngebäudeversicherung für Hausverwaltungen übernimmt natürlich die grundlegenden Leistungen, die auch bei einer normalen Gebäudeversicherung gewährleistet sind. Das beinhaltet die Absicherung von Schäden, die durch

  • Sturm/Blitzschlag
  • Hagel
  • Überschwemmung
  • Vandalismus

oder ähnliche Vorfällen entstanden sind. In der Regel sind auch Zubehör und weitere Grundstücksbestandteile wie z. B. Gartenanlagen in der Absicherung enthalten. Zusätzlich können meist noch Elementarschäden wie z. B. Überschwemmung und Erdbeben abgesichert werden.

Im Versicherungsumfang sind in der Regel alle mit dem Gebäude fest verbundenen Außen- und Innenverglasungen enthalten sowie die Erneuerung von Anstrichen und Malereien. Die Glasversicherung gehört zu den sogenannten „Allgefahrenversicherungen“, das bedeutet, sie sichert jegliche Ursachen für den Glasbruch ab.
Wenn Hauseigentümer ihre Pflichten verletzen, z. B. wenn nicht dafür Sorge wegtragen wird, dass der Gehweg bei Glätte oder Schnee geräumt wird, und ein Passant stürzt und sich dabei Verletzungen zuzieht, so leistet die Grundbesitzerhaftpflicht. Berechtigte Schadenersatzansprüche werden von der Versicherung bezahlt, unberechtigte Forderungen werden abgewehrt. Wenn die Sache vor Gericht geht, übernimmt die Versicherung die Kosten für den Rechtsstreit.

Versicherungen für das Büro der Hausverwaltung

Bei der Verwaltung von Immobilien entstehen viele Risiken, die durch eine Betriebshaftpflichtversicherung für Hausverwalter abgesichert werden können. Die Betriebshaftpflicht für Hausverwaltungen übernimmt die Zahlung von berechtigten Forderungen und wehrt unberechtigte Schadensforderungen ab. Die Haftung wird übernommen für Personen-, Sach-, sowie Vermögensschäden.
Die Vermögensschadenhaftpflicht für Hausverwaltungen sichert die Tätigkeiten einer Hausverwaltung ab. Wenn der Hausverwalter einen Fehler begeht und eine dritte Person dadurch finanziell geschädigt wird, so übernimmt die Vermögensschadenhaftpflicht die entstandenen Kosten. Wichtig ist, dass bei Vertragsabschluss genaue Angaben über die Art der Tätigkeit gemacht werden, damit keine Versicherungslücken entstehen.
Die Ausstattung der Räumlichkeiten der Hausverwaltung werden durch eine Inhaltsversicherung optimal abgesichert. Gesichert sind technische sowie kaufmännische Betriebseinrichtungen, inklusive aller darin befindlichen Gegenstände. Dabei werden beispielsweise Schäden abgesichert, die durch Leitungswasser, Feuer, Einbruchdiebstahl, Sturm Hagel oder durch Elementargefahren entstehen.
Wenn es durch bestimmte Umstände (beispielsweise durch einen Brand im Bürogebäude) zu einer Unterbrechung des Betriebs kommt, übernimmt die Betriebsunterbrechungsversicherung die Zahlung der anfallenden Kosten. Dazu gehören beispielsweise der Ersatz von laufenden Kosten (wie  Lohnzahlungen) und anfallenden Zahlungen.
Durch die Elektronikversicherung sind die Anlagen und Geräte der Hausverwaltung optimal abgesichert. Durch eine zusätzliche Datenversicherung können Kosten für die Datenwiederherstellung und für die Wiederherstellung von Programmen vermieden werden, da die Versicherung diese übernimmt.

Erklärvideo: Welche Versicherungen Sie als Hausverwaltung brauchen


Kosten der Versicherungen für Hausverwaltungen

Aus der Vielzahl der im Zusammenhang mit einer Hausverwaltung relevanten Versicherungen wird deutlich, dass die Kosten des Versicherungsschutzes aus vielfältige Komponenten bestehen. Da für jede einzelne Versicherung unterschiedliche Kostenfaktoren gelten, sind pauschale Aussagen zur Kostenhöhe kaum möglich.

Generell gilt, dass die Kosten für Versicherungen, die der Hausverwalter „in Vertretung“ des Auftraggebers abschließt, ihn zunächst nicht unmittelbar betreffen. Dies gilt für die Gebäudeversicherung und die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung. Die Kosten dieser Versicherungen gehen zu Lasten des Eigentümers bzw. der Eigentümergemeinschaft oder werden auf die Mieter umgelegt.

Der Hausverwalter ist hier nur insoweit berührt, wenn er für keinen adäquaten Versicherungsschutz sorgt und sich dadurch Pflichtverletzungen gegenüber seinem Auftraggeber schuldig macht. Das ist dann womöglich ein Fall für die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung.

Anders sieht es mit Versicherungen aus, die Risiken im Zusammenhang mit Geschäftstätigkeit als Hausverwaltung absichern. Die Kosten für diese Versicherungen sind von der Hausverwaltung unmittelbar zu tragen. Dies gilt u. a. für:

  • Vermögensschadenhaftpflicht
  • Betriebshaftpflicht
  • Betriebsunterbrechungsversicherung
  • Inhalts-Versicherung

Sie können allenfalls im Rahmen der Vergütung für die Hausverwalter-Tätigkeit an Auftraggeber weitergegeben werden. Das ist aber eine Frage des Marktes und des Wettbewerbs.

BERATER-TIPP

»Die Beitragshöhe eines Versicherungskonzepts für Hausverwaltungen richtet sich vorrangig nach der Art und Anzahl der versicherten Risiken. Auch die Höhe der Deckungssumme und des Selbstgehalts sowie die Anzahl der versicherten Mitarbeiter ist maßgeblich für die Höhe des Beitrags.«

Mögliche Kostenfaktoren
Bei den Prämien für die einzelnen Versicherungen spielen je nach Versicherungsart und -umfang folgende Faktoren eine Rolle:

  • die vereinbarte Deckungssumme
  • die Größe und Anzahl der verwalteten Gebäude bzw. Wohneinheiten
  • vereinbarte Selbstbeteiligungen
  • der Geschäftsumsatz
  • die Zahl der Mitarbeiter
  • der Versicherungsgegenstand

Versicherung für Hausverwaltung – Kosten und Leistung vergleichen

Generell gilt bei der Versicherung für Hausverwaltung: Die Kosten sollten so niedrig wie möglich sein, gleichzeitig sollte der Versicherungsschutz die Risiken der Hausverwalter-Tätigkeit möglichst umfassend abdecken. Daher sind bei Angebots-Vergleichen immer Preis und Leistung zu betrachten. Zudem gibt es Versicherer, die spezielle Versicherungskonzepte extra für Hausverwaltungen entwickelt haben. Sprechen Sie uns einfach an!

BERATER-TIPP

» Nicht nur aus Kostengründen lohnt es sich für Hausverwaltungen, alle Versicherungen „unter einem Dach“ zu haben: Für alle Policen gibt es dann lediglich einen Ansprechpartner – den Versicherungsmakler – mit dem man im Idealfall schon viele Jahre vertrauensvoll zusammenarbeitet. Der Verwaltungsaufwand ist dann deutlich niedriger.«

Welche Bausteine für Ihre Hausverwaltung besonders wichtig sind, sollte in individueller Absprache mit einem unserer Versicherungsexperten geklärt werden.

Kostenfreier Tarif-Vergleich zu Versicherungskonzepten für Hausverwaltungen

Aktuelle Tarife aus 2020 für Sie persönlich angepasst und optimiert.
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

Dieser Artikel wurde zuletzt am 06.10.2020 aktualisiert.
Über den Autor
Claudia Täubner
Claudia Täubner
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Hausverwaltung Versicherung