calculator-2 Created with Sketch.
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.

Warum versichern über transparent-beraten.de?

  • immer ein persönlicher Ansprechpartner, kein Call-Center
  • kostenfreie Beratung und Tarifvergleiche
  • unabhängig von einzelnen Versicherungsunternehmen
  • direkte Hilfe von Experten im Schadensfall

Wir versichern Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstelle Bayern: 09779 – 56 99 888

Jetzt Tarife vergleichen

Hundehaftpflichtversicherung

Vergleichen Sie kostenfrei aktuelle Tarife aus 2017

Zum Tarifrechner

Hunde­haftpflicht­versicherung

Was passiert, wenn der Hund die wertvolle Markenkleidung der Nachbarin beschmutzt? Und wer kommt für den Schaden eines Verkehrsunfalls auf, bei dem sich der Vierbeiner von der Leine losgerissen hat? Mit einer Hundehaftpflichtversicherung sichern sich Hundebesitzer gegen zahlreiche Schäden ab, die der Vierbeiner verursacht.

Was zahlt die Hundehaftpflicht­ver­sicherung?

Es ist schnell passiert, der Hund reißt sich von der Leine und rennt auf den Radweg. Der ankommende Radfahrer weicht aus und stürzt. In solch einem Fall springt die Versicherung (alle Versicherungen im Überblick) ein und übernimmt die Kosten für Krankenhaus und kaputtes Fahrrad. Oder im Mietwagen wird durch Ihr Tier der Ledersitz ruiniert. Aber auch, wenn Ihr Hund einmal zubeißt werden die entstehenden Kosten durch die Versicherung beglichen. Es lohnt sich verschiedene Anbieter zu vergleichen, denn die einzelnen Haftungsbedingungen können sich stark unterscheiden.

Hundehaftpflicht

Nutzen Sie den kostenfreien Vergleichsrechner und vergleichen Sie direkt über 200 aktuelle Tarifvarianten. Oder kontaktieren Sie uns gern persönlich – unverbindlich und kostenfrei: 030 – 120 82 82 8 (Mo – Fr: 9 – 18 Uhr) oder per E-Mail unter kontakt@transparent-beraten.de.

Kostenfreier Tarif-Rechner zur Hundehaftpflichtversicherung

Aktuelle Tarife aus 2017 für Sie persönlich angepasst und optimiert.

Beachten Sie: eine reguläre Haftpflichtversicherung reicht für Hundehalter nicht aus.

Achtung: Normale Haftpflicht deckt Schäden durch Hunde nicht ab
Eine reguläre Haftpflicht deckt Schäden durch Hunde nicht ab Im Bereich der privaten Haftpflichtversicherungen werden grundsätzlich die Schäden an Dritten abgesichert, für die Sie verantwortlich sind. Kleinere Tiere wie Meerschwein, Hase oder Wellensittich sind oftmals in der Haftpflicht mitversichert. Schäden, die Hunde verursachen, sind allerdings nicht abgedeckt. Hierfür wird die Hundehaftpflicht- oder allgemeiner, die Tierhalter-Haftpflichtversicherung benötigt.

Versicherungspflicht ist Ländersache

Die Regelungen zur Hundehaftpflicht sind in Deutschland von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt. Eine gesetzliche Pflicht für die Hundeversicherung besteht in den folgenden Bundesländern:

  • Berlin
  • Hamburg
  • Niedersachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen

Aber auch wenn es keine gesetzliche Vorschrift ist, empfiehlt es sich, kein finanzielles Risiko einzugehen und eine Tierhalter-Haftpflichtversicherung abzuschließen. Denn für Schäden, die ein Hund verursacht, haftet der Hundehalter in unbegrenzter Höhe mit seinem Privatvermögen.

Übersicht zur Versicherungspflicht von Hunden (nach Bundesländern)

Generelle Versicherungspflicht Versicherungspflicht nur für gefährliche Rassen Versicherung freiwillig
Bundes-länder Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Bremen, Hessen, NRW, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen Mecklenburg-Vorpommern

Wer ist alles versichert?

Familie und Angehörige werden durch die Tierhalter-Haftpflichtversicherung geschützt. Ob auch Freunde, Bekannte und Nachbarn mitversichert sind, hängt von der gewählten Police ab. Man sollte vorher auch prüfen, ob bestimmte Hunderassen vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind, oder ob beispielsweise für Kampfhunde eine Zusatzversicherung nötig ist oder Blindenhunde günstiger versichert werden. Diese Informationen sind in den Versicherungsbedingungen enthalten. Lesen Sie dazu auch die Hundehaftpflichtversicherung-Leistungen.

Achtung: Listenhunde haben es schwerer
Besitzt man einen Kampfhund, also eine Hunderasse, die zu den sogenannten Listenhunden zählt und somit vom Gesetzt als gefährlich eingestuft wird, ist es schwieriger, eine gute Versicherung zu finden. Einige Gesellschaften verweigern den Schutz solcher Rassen gänzlich oder verlangen deutlich höhere Prämien.

Worauf Sie achten sollten

Es gibt eine Vielzahl von Versicherungsgesellschaften, die eine Hundehaftpflicht anbieten. Aber genauso, wie sich die Beiträge unterscheiden, unterscheiden sich auch die Leistungen. Hier sollte genau hingeschaut werden, ob folgende Schäden mitversichert sind:

  • Mietsachschäden
  • Personenschäden
  • Vermögensschäden
  • Hüten durch dritte Personen
  • Versicherungsschutz im Ausland
  • Schutz bei Verstoß gegen Halterpflichten

Gerade den Schutz bei Verstoß gegen Halterpflichten bieten nicht alle Gesellschaften. Lässt man den Hund beispielsweise einmal ohne Leine laufen, wo eigentlich Leinenzwang herrscht, dann würde die Versicherung normal nicht zahlen – mit der Zusatzleistung „Schutz bei Verstoß gegen Halterpflichten“ zahlt sie aber doch.

Katharina Krech
Das sagt Expertin Katharina Krech:

„Auch bei der Hundehaftpflicht gilt: Der Versicherer unterscheidet zwischen beweglichen und unbeweglichen Mietsachschäden. Oft sind auch Selbstbeteiligungen versteckt. Oder die Leistungen sind stark gekürzt. Es kann sogar sein, dass überhaupt kein Versicherungsschutz besteht.“

Achten Sie auf Sonderleistungen

Eine Absicherung für Mietsachschäden ist nicht in jeder Police enthalten, kann aber wichtig sein. Wenn Ihr Hund im Hotelzimmer das Bett beschädigt oder bei Freunden das Laminat zerkratzt, kann eine gut gewählte Versicherung helfen. Viele Versicherer bieten auch ganz spezielle Tarife an, wie zum Beispiel den Schutz für Schlittenrennen – machen Sie den Hundehaftpflichtversicherung-Vergleich.

Nutzen Sie den kostenfreien Vergleichsrechner und vergleichen Sie direkt über 200 aktuelle Tarifvarianten. Oder kontaktieren Sie uns gern persönlich – unverbindlich und kostenfrei: 030 – 120 82 82 8 (Mo – Fr: 9 – 18 Uhr) oder per E-Mail unter kontakt@transparent-beraten.de.

Kostenfreier Tarif-Rechner zur Hundehaftpflichtversicherung

Aktuelle Tarife aus 2017 für Sie persönlich angepasst und optimiert.


Auch Züchter können sich angemessen absichern: Wenn Sie Hunde zur Zucht nutzen, wird das von einigen Versicherungsunternehmen berücksichtigt. Diese bieten einen erweiterten Versicherungsschutz, der die Welpen kostenlos mitversichert.

Gegen größere Schäden absichern

Die Deckungssumme sollte möglichst hoch gewählt werden, denn im Fall der Fälle können rasch sehr hohe Kosten zusammenkommen. Werden Menschen verletzt, summieren sich Behandlungskosten, Verdienstausfall und Schmerzensgeld. Werden durch die Folgen eines Unfalls bleibende Gesundheitsschäden verursacht, ist die Höhe des Schadens kaum abzusehen.

Tipp: Hohe Deckungssumme wählen
In der Regel gilt eine Deckungssumme von mindestens 3 bis 5 Millionen Euro als ratsam. Gerade ältere Versicherungsverträge bieten hier oftmals nur viel niedrigere Deckungssummen. Ist das der Fall, sollte über ein Wechsel oder eine Anpassung nachgedacht werden. Denn gerade im Bereich der Haftpflichtversicherung sind hohe Versicherungssummen sinnvoll, da man nach dem Gesetz bei Schäden an Dritten unbegrenzt haftbar ist.

Was kostet die Hundehaftpflicht?

Der Beitrag für eine Hundehaftpflichtversicherung ist von mehreren Faktoren abhängig. Dabei spielt die Höhe der Deckungssumme eine Rolle, genauso wie die Anzahl der zu versichernden Tiere. Viele Versicherungsgesellschaften bieten nicht selten einen Rabatt für mehrere Tiere. Weiterhin richten sich die Kosten nach der Hunderasse, danach ob Zusatzleistungen gewünscht sind, und natürlich kommt es auf den Hundehaftpflichtversicherungs-Anbieter an.

Tipp: Kombinationen sind möglich
Die Hundehaftpflicht kann je nach Anbieter auch mit anderen Versicherungsangeboten für den Vierbeiner verbunden werden, beispielsweise mit einer Hunde-Krankenversicherung oder einem OP-Schutz. Die Versicherung im Paket kann Preisvorteile haben.

Sie finden Kombinationen von Hundehaftpflicht und Hunde OP Krankenversicherung.
Die Höhe der Prämie wird auch dadurch beeinflusst, ob Sie eine Selbstbeteiligung vereinbaren und in welcher Höhe. Schon durch eine geringe Selbstbeteiligung verringert sich der Beitrag. Bei vielen Versicherungsunternehmen lassen sich die Beiträge auch senken, wenn man nicht monatlich, sondern jährlich bezahlt.

Steuerlich absetzbar?

Beiträge zur Hundehaftpflicht können auch steuerlich geltend gemacht werden, denn Haftpflichtversicherungen haben den Zweck, den Versicherten finanziellen Schutz zu bieten. Deshalb können Versicherte sie als Sonderausgaben oder sonstige Vorsorgeaufwendungen gegenüber dem Finanzamt in der Steuererklärung angeben. Allerdings gibt es für das steuerliche Absetzen Höchstbeträge, die man in der Regel schon durch die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung ausschöpft.

Vergleichen lohnt sich

Weiß man, vor welchen Risiken man sich mit einer Hundehaftpflichtversicherung schützen will, lässt sich durch den Hundehaftpflichtversicherungs-Test viel Geld sparen.
Unser Tarifrechner erstellt Ihnen online eine Übersicht vieler sehr guter am Markt angebotenen Policen und hilft Ihnen dabei, die optimale Hundehaftpflichtversicherung zu finden.

Unser Fachportal zum Thema Hundehaftpflichtversicherung: hundehaftpflichtversicherungen-vergleich.de

ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Hundehaftpflichtversicherung