Elektronikversicherung

Die Elektronikversicherung schützt wertvolle elektronische Geräte sowie Software und fest installierte Datenträger vor einer Zerstörung durch Raub oder Brand, aber auch vor Schäden, die aus Unachtsamkeit und Unwissenheit verursacht wurden. In Betrieben, die mit hochwertiger IT oder mit empfindlichen elektronischen Anlagen arbeiten, kann die Elektronikversicherung zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt gehören.
Tipp: Ein Schutz vor vielen Gefahren
Auffallend ist das breite Feld der Risiken, vor denen die Elektronikversicherung schützt. Wie die Geschäftsinhaltsversicherung greift sie bei Gefahren wie Raub, Einbruch, Brand, Blitzschlag, Leitungswasser, Überschwemmung oder Vandalismus. Wird also die elektrische Einrichtung einschließlich der Software durch solche Einwirkungen zerstört, werden die Reparaturkosten oder der Gegenwert bis maximal zur Höhe der Versicherungssumme erstattet. Doch weitaus interessanter sind die Gefahren, die aus Unwissenheit und Unachtsamkeit resultieren. Zwar ist der Vorsatz der versicherten Person vom Versicherungsschutz ausgenommen, doch vorsätzliches Verhalten von dritten Personen ist versichert.

elektronikversicherung

Fahrlässigkeit und Vorsatz von Dritten sind mitversichert

Besonders wichtig dürfte die Absicherung gegen Schäden sein, die aus Fahrlässigkeit oder Vorsatz von dritten Personen verursacht wurden. Geht nämlich ein Mitarbeiter unachtsam mit einer Maschine um und wird dadurch die Software zerstört oder werden Daten vernichtet, deckt die Elektronikversicherung den entstehenden Schaden ab. Somit bietet sich eine Elektronikversicherung durchaus für wertvolle Anlagen an, die nur durch komplexe Software betrieben werden. Doch auch der Verlust von Daten kann sehr gut abgesichert werden. Gerade deshalb ist die Versicherung für IT-Betriebe ganz maßgeblich.

Alexander Vorgerd
Das sagt Experte Alexander Vorgerd:

„Eine Elektronikversicherung schließen in der Regel  Unternehmen  ab. Sie versichern hier einzelne Maschinen oder ganze Anlagen. Die Besonderheit im Vergleich zur Inhaltsversicherung ist, dass der Versicherungsschutz unter anderem auch Eigenschäden oder Schäden durch Dritte umfasst.“


Fordern Sie direkt einen kostenfreien und unverbindlichen Tarifvergleich einer Auswahl aktueller Tarife an. Oder kontaktieren Sie uns gern persönlich – unverbindlich und kostenfrei: 030 – 922 77 527 (Mo – Fr: 9 – 18 Uhr) oder per E-Mail unter kontakt@transparent-beraten.de.

Kostenfreier Tarif-Vergleich zur Elektronikversicherung

Fordern Sie gerne über unser Formular einen individuellen Vergleich an.

Schutz gegen Datenverlust

Im Rahmen der Elektronikversicherung werden auch Daten versichert, die für den Betrieb der Anlage nötig sind oder die auf einem fest installierten Datenträger gespeichert sind. Der Verlust solcher Daten kann nicht nur zu einem empfindlichen Imageschaden für den Selbständigen führen. Die erneute Beschaffung kann auch sehr kostspielig sein. Deshalb ist eine angemessene Versicherungssumme für den Freiberufler oder den Gewerbetreibenden äußerst vorteilhaft. Dessen ungeachtet kann auch eine hohe Versicherungssumme nicht darüber hinweg täuschen, dass die Wiederbeschaffung solcher Daten sehr langwierig und im Zweifel sogar unmöglich sein kann.

Eine Klausel für bewegliche Geräte

Bei der Elektronikversicherung gilt in der Regel eine Einschränkung bei den versicherten Geräten. Zwar können elektronische Anlagen, Computer und andere Geräte sehr gut über die Elektronikversicherung abgesichert werden, doch Laptops und mobile Endgeräte sind in diesem Versicherungsschutz nicht erfasst. Der Versicherte muss deshalb darauf achten, dass eine Versicherungsklausel im Vertrag angegeben ist, die solche mobilen Endgeräte explizit im Versicherungsschutz berücksichtigt. Da immer mehr Firmen auf mobile Arbeitsplätze umsteigen, ist diese Klausel für nahezu jeden Betrieb von Bedeutung.

So schwierig ist die Testanalyse

Bei der Elektronikversicherung zeigt sich ein ähnliches Bild wie bei vielen anderen Gewerbeversicherungen, wenn es um die Frage nach aktuellen Tarifanalysen geht. Neue Testergebnisse sind am Markt leider nicht verfügbar. Zwar findet man einzelne privat anwendbare Versicherungen wie die Photovoltaikversicherung immer wieder im Test analysiert, doch einen übergreifenden Test für die gewerbliche Elektronikversicherung gibt es derzeit nicht. Das liegt daran, dass der Versicherungsbedarf der Betriebe sehr unterschiedlich ist. Einen allumfassenden Testbericht kann man deshalb kaum zuverlässig erstellen.

(Beachten Sie auch den Beitrag Elektronikversicherung Leistung.)