Boots­versicherung für Jetski

Unsere Empfehlungen für Ihren Schutz - inkl. Tarif-Vergleich (2021)
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Welche besonderen Risiken es bei der Jetski-Nutzung zu beachten gilt und wie Sie sich ausreichend dagegen versichern.

Inhalt dieser Seite
  1. Warum ist die Versicherung sinnvoll?
  2. Was leistet die Boots­­versicherung?
  3. Kosten der Versicherung
  4. Die richtige Versicherung finden
  5. Fazit

Das Wichtige in Kürze

  • Eine Boots­versicherung für Jetski sollte auf jeden Fall eine Haftpflicht­versicherung beinhalten. Kasko- und Unfall­versicherungen sind sinnvolle Ergänzungen.
  • Eine reine Haftpflicht­versicherung ist bereits ab 8,60 € pro Monat möglich.
  • In einigen Ländern gilt die Pflicht, Jetski in angemessener Höhe zu versichern.

Warum ist eine Jetski-Versicherung sinnvoll?

Hohe Geschwindigkeit – hohes Risiko

Für viele Wassersportfans sind Jetskis die spannendste Art, sich auf dem Wasser zu bewegen. Die sogenannten Wassermotorräder sind mobil und schnell. Durch ihre starken Innenbordmotoren erreichen sie Geschwindigkeiten, die bei über 130 Stundenkilometern liegen können. Fahrspaß und Abenteuer sind damit garantiert – allerdings ist mit der Nutzung von Jetskis auch ein hohes Unfallrisiko verbunden. Eine gute Versicherung hilft, falls es zu einem Unfall kommt. Mehr dazu, was die Boots­versicherung im Schadensfall leistet, erfahren Sie auf unserer Seite zum Thema:

Typische Schadensfälle der Boots­versicherung

Vorteile von Jetski-Versicherungen

Mit einer leistungsstarken Boots­versicherung für Jetski sollten Sie von diesen Vorteilen profitieren:

  • Haftpflicht­versicherung mit ausreichend hoher Deckungssumme
  • ausreichender Versicherungs­schutz an sämtlichen Reisezielen
  • umfangreiche Kostenerstattung bei Diebstahl oder Beschädigung
  • falls noch nicht durch eine andere Versicherung gegeben: Unfallschutz

Mehr zur Boots­versicherung

Die Versicherung muss nicht teuer sein

Viele Risiken für Jetski-Nutzer lassen sich günstig versichern: Eine Haftpflicht­versicherung mit einer Deckungssumme von 3 Mio. Euro gibt es für umgerechnet 8,6 Euro im Monat, bei 10 Mio. wären es 10,88 Euro. Ein Paket aus Premium-Haftpflicht und Basis-Kasko ist ab 20,80 Euro pro Monat möglich.

Diese Versicherer empfehlen unsere Experten

Zahlreiche Anbieter von Versicherungen bieten auch Versicherungen für Jetski und andere Bootstypen an. Mit einigen davon haben unsere Experten bereits gute Erfahrungen gemacht. Ihre Empfehlungen finden Sie auf unserer Seite zu den Anbietern der Boots­versicherung. Nutzen Sie auch unseren Boots­versicherungs­rechner, um herauszufinden, was Sie für eine Boots­versicherung für Ihre Jetski zahlen würden.

Jetzt Boots­­versicherungen für Jetskis vergleichen und direkt online abschließen

In Kooperation mit Nammert Boots­versicherungen.

Leistungen der Boots­versicherung für Jetski

Boots­haftpflicht für Jetski

Die Jetski-Haftpflicht sichert den Eigner sowie andere Nutzer des Wasserfahrzeugs gegen Sach-, Vermögens­- und Personenschäden Dritter ab, aus denen im Versicherungs­fall hohe Schadensersatz­forderungen resultieren können. Ein hohes Risiko stellen hier insbesondere Personenschäden dar – ohne Versicherungs­schutz kann daraus eine unbegrenzte und lebenslange Haftungsverpflichtung resultieren. Bei Schadensfällen im Bereich der Jetski-Haftpflicht sind auch die Regulierung von Gewässerschäden sowie die Prüfung der Rechtmäßigkeit von Schadensersatz­forderungen in den Leistungs­umfang der Versicherung eingeschlossen.

Die Deckungssumme für die Jetski-Haftung sollte keinesfalls zu niedrig angesetzt werden und bei mindestens fünf Millionen Euro liegen. Besser ist jedoch, mit dem Doppelten dieses Betragen – also zehn Millionen Euro – zu kalkulieren. In Deutschland ist eine Boots­versicherung keine Pflicht. Die Jetski-Haftpflicht ist also gesetzlich nicht vorgeschrieben, wird jedoch in vielen ausländischen Gewässern gefordert. Mehr dazu erfahren Sie auf unserer Seite zur Auslands­bestätigung:

Auslands­bestätigung der Boots­versicherung

Bootskasko für Jetski

Die Teil- oder Vollkasko-Versicherung als zweiter Bestandteil der Boots­versicherung versichert Schäden am eigenen Fahrzeug durch äußere Einwirkung oder Diebstahl. Da es sich bei Jetskis um hochwertige und teure Wasserfahrzeuge handelt, ist zumindest bei neueren Modellen der Abschluss einer Vollkasko-Versicherung zu empfehlen. Teilkasko-Tarife der Boots­versicherung für Jetskis bieten einen Basisschutz. Der Leistungs­umfang der Vollkasko-Versicherung ist dem gegenüber deutlich größer, sodass die Kosten für deutlich mehr Schäden übernommen werden:

Leistungs­umfang der Teilkasko-Tarife

lesen
  • Brand- und Explosionsschäden
  • Wetterschäden (Sturm, Hagel, Blitzschlag)
  • Schäden durch Erdbeben
  • Schäden im Winterlager
  • Diebstahl der Jetskis

Leistungs­umfang der Vollkasko-Tarife

lesen
  • Brand- und Explosionsschäden
  • Wetterschäden (Sturm, Hagel, Blitzschlag)
  • Schäden durch Erdbeben
  • Schäden im Winterlager
  • Diebstahl der Jetskis
  • Jetski-Schäden durch Unfälle, beispielsweise durch Stranden, Sinken oder Kentern des Wasserfahrzeugs
  • Schäden durch Kollisionen mit anderen Booten und Gegenständen (schwimmend oder fest)
  • Vandalismusschäden

Experten-Tipp:

„Wichtig ist, dass die Boots­versicherung für Jetskis einen 24-stündigen Rundumschutz bietet und die Sicherungsanforderungen für geparkte Fahrzeuge realistisch sind. Optimal sind hier Policen, die eine sogenannte Nachtklausel enthalten. Der Jetski ist dann auch versichert, wenn er sich – ohne weitere Sicherungs­maßnahmen am Fahrzeug – in den Nachtstunden mindestens auf einem umfriedeten und verschlossenen Grundstück befindet. Als Nachtstunden gilt in der Regel die Zeit zwischen 20 und 6 Uhr, der Versicherer kann im Vertrag jedoch auch andere Regelungen treffen.“

Foto von Benjamin Mai
Signatur von Benjamin Mai
Benjamin Mai
Berater

Welche Zusatz­versicherungen sind sinnvoll?

Als Zusatz­versicherungen zur Boots­versicherung für Jetskis kommen eine Insassenunfall­versicherung, eine Unfall­versicherung sowie eine Rechtsschutz­versicherung in Betracht.

  • Eine Insassenunfall­versicherung ist wenig sinnvoll, da sie nur Personenschäden bei der Nutzung des Fahrzeugs abdeckt.
  • Eine Unfall­versicherung für den Jetski-Piloten bietet hier deutlich umfangreicheren Schutz, zum Teil wird sie zusammen mit der Boots­versicherung für Jetskis angeboten.
  • Der Abschluss einer speziellen Rechtsschutz­versicherung kann sinnvoll sein, falls dieser Schutz gewünscht wird. Normalerweise werden Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit der Nutzung eines Jetski nicht durch eine allgemeine Rechtsschutz­versicherung abgedeckt.

Kosten der Jetski-Versicherung

Rechenbeispiel

Das folgende Rechenbeispiel zeigt die Prämienhöhe für einen Jetski, der sich preislich und im Hinblick auf die Motorleistung im unteren Marktsegment befindet:

  • Baujahr: 2006
  • Motorleistung: 115 PS
  • Wert: 2.900 Euro
  • Fahrgebiet: Europäische Binnengewässer
  • Haftpflicht­versicherungs­summe: 10 Mio Euro
  • Keine Zusatz­versicherungen

Die Versicherungs­prämie für Boots­haftpflicht und Bootskasko inklusive Versicherungs­steuer beträgt hier 249,60 Euro für ein Jahr – umgerechnet 20,80 Euro pro Monat. Bei hochpreisigen Jetskis ist der Jahresbeitrag für die Kasko­versicherung höher, aber Verlust oder Beschädigung des Bootes stellen hier auch einen größeren finanziellen Verlust dar.

Kostenfaktoren

Mehrere Faktoren entscheiden darüber, was die Versicherung eines Jetski kostet:

  • Die Höhe der Deckungssumme für die Jetski-Haftpflicht
  • Das Verwendungsgebiet des Wasserfahrzeugs
  • Der Wert die Jetskis
  • Die Motorleistung
  • Teilnahme an Wettkämpfen und Regatten
  • Private oder gewerbliche Nutzung

Das Verwendungsgebiet des Wasserfahrzeugs ist für die Teil- oder Vollkasko­versicherung von Bedeutung. Versicherungs­nehmer können hier zwischen einem deutschlandweiten, europaweiten oder weltweiten Versicherungs­schutz wählen. Kostenrelevant ist auch, ob der Jetski ausschließlich auf Binnengewässern oder auch auf dem Meer zum Einsatz kommen soll.

Was kostet eine Boots­versicherung für Ihr Jetski?

In Kooperation mit Nammert Boots­versicherungen.

So finden Sie die richtige Versicherung für Ihr Jetski

Der Vergleich lohnt sich

Um das passende Versicherungs­paket für sich und sein Boot zu finden, sollten Verbraucher im Vorfeld Boots­versicherungen vergleichen. Dabei ist nicht nur der Preis der Boots­versicherung entscheidend, sondern auch die Tarif­bedingungen. Der Vergleich von Angeboten anhand zuvor festgelegter Kriterien kann Bootsbesitzern bei der Wahl der richtigen Boots­versicherung helfen. Alternativ haben Verbraucher immer die Möglichkeit, bei einem oder mehreren Versicherern individuelle Angebote einzuholen. Im Zweifelsfall hilft eine unabhängige Beratung.

Entscheidungskriterien für die Wahl der Boots­versicherung

  • Das generelle Preis-Leistungs­verhältnis
  • Die Deckungssumme beispielsweise für die Jetski-Haftpflicht
  • Der Geltungsbereich des Versicherungs­schutzes
  • Mit­versicherung nicht nur des Halters/Eigners, sondern aller Nutzer
  • Nachtklausel und Sicherungsanforderungen (besonders für Jetskis)
  • Leistungs­ausschlüsse des Versicherers
  • Gegebenenfalls Vermietungsoptionen

Fazit

Eine Boots­versicherung für Jetskis ist in jedem Fall empfehlenswert. Verbraucher sollten dabei auf einen möglichst umfassenden Versicherungs­schutz für Jetskis achten, da diese nicht nur zu Wasser, sondern auch an Land versichert sein sollten. Abgebracht ist daher eine Kombination auf Haftpflicht­versicherung und Teil- bzw. Vollkasko­versicherung.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann zusätzlich eine Unfall- sowie Rechtsschutz­versicherung abschließen. Jetski-Besitzer sollten bei der Wahl ihres Boot­versicherungs­anbieters unbedingt auf eine 24-Stunden-Police bzw. „Nachtklausel“ achten, da die Jetskis damit auch versichert sind, wenn sie sich – ohne weitere Sicherungs­maßnahmen am Fahrzeug – in den Nachtstunden auf einem umfriedeten und verschlossenen Grundstück befinden.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin