Erfahrungen & Bewertungen zu transparent-beraten.de GmbH
Transparent-Beraten logo
Jetzt Tarife vergleichen    
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.
Wir beraten Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Deutschlandweit in Bayern, NRW, Niedersachsen etc. Alle Zweigstellen ›
Kostenfreier Vergleich Bootsversicherungen
  • Werbefrei & kostenfrei
  • Hohe Kundenzufriedenheit
  • Online-Tarifvergleich & Direktabschluss
  • in Kooperation mit Nammert Bootsversicherungen

Bootsversicherung für Hausboote

Unsere Empfehlungen für Ihren Schutz - inkl. Tarif-Vergleich (2021)
Das Wichtigste in Kürze
  • Die wichtigste Bootsversicherung für Hausboote ist die Kasko- bzw. Haftpflichtversicherung.
  • In der Regel richten sich die Versicherungskosten für Hausboote nach dem Fahrgebiet, dem Baujahr und dem Wert des Bootes.
  • Als zusätzliche Absicherung kann eine Rechtsschutzversicherung für Hausboote abgeschlossen werden.

Schadensfälle an Wohn- und Hausbooten

Wie es der Name schon sagt, sind Hausboote bewohnbare Boote. Genauso wie ein gewöhnliches Haus sollten diese Boote versichert werden, damit im Zweifel sowohl Schäden am eigenen wie auch selbst verursachte Schäden an anderen Hausbooten bzw. anderen Bootstypen versichert sind. Ein typischer Schadensfall ist etwa die Kollision mit anderen Booten an einer Anlegestelle oder durch flache Gewässer verursachte Defekte am eigenen Hausboot.

Im Gegensatz zu vielen anderen europäischen Ländern, herrscht in Deutschland für die Bootsversicherung keine Pflicht. Grundsätzlich ist eine Versicherung für Hausboote jedoch empfehlenswert, da sie Bootsbesitzer im Schadensfall vor enormen Kosten bewahren kann.

Weitere Informationen zu Bootsschäden sowie interessante Fallbeispiele haben wir hier für Sie zusammengefasst: Bootsversicherung – Typische Schadensfälle.

Kostenfreier Tarif-Rechner zur Hausbootversicherung

Vergleichen Sie kostenfrei aktuelle Tarife aus 2021
(in Kooperation mit Nammert Bootsversicherungen)


Welche Versicherungen sind für Hausboote empfehlenswert?

Die zwei wichtigsten Versicherungen für Hausboote sind die Kasko- und die Haftpflichtversicherung. Die Bootskaskoversicherung lässt sich dabei in die Teilkasko- und die Vollkaskoversicherung unterteilen und deckt Schäden am eigenen Hausboot ab. Dabei ist zum einen das Hausboot selbst, darüber hinaus aber auch die zum Gebrauch des Bootes notwendige Ausrüstung sowie fest ein- oder angebaute Einrichtung versichert. Darunter fallen beispielsweise Masten, Winde oder Beschläge. Da die Vollkasko- einen weitreichenderen Schutz als die Teilkaskoversicherung bietet, ist es in der Regel der sicherere Weg, eine solche abzuschließen.

Häufig reichen bestehende Versicherungen nicht aus!
Das Interieur des Hausbootes kann oftmals über die Kaskoversicherung mitversichert werden. Die eigene bestehende Hausratversicherung greift häufig nur bei speziellen Gefahren, sodass es hierbei schnell zu Schwierigkeiten bei schon bestehenden Versicherungen kommen kann.

Haftpflichtversicherung für Hausboote

Eine Bootshaftpflichtversicherung deckt hingegen die Schäden an Booten Dritter, also an fremden Booten oder Hausbooten. Obwohl es keine Pflicht für Bootsbesitzer gibt, eine Haftpflichtversicherung abzuschließen, ist es ratsam, dies zu tun. Zum einen kann man die Zeit auf dem Wasser als Versicherungsnehmer wesentlich ruhiger genießen, zum anderen ist die Versicherung im Vergleich zum potenziellen Risiko relativ günstig zu haben.

Private Haftpflichtversicherung deckt nicht alles ab!
Je nach Tarif können Schlauchboote auch im Zuge der privaten Haftpflichtversicherung mitversichert werden. Boote, die hingegen mit einem Segel oder im Falle eines Hausboots mit einem Motor angetrieben werden, fallen in der Regel nicht unter den Schutz der privaten Haftpflichtversicherung. Eine spezielle Bootsversicherung lohnt sich in diesem Fall also besonders.

Rechtschutzversicherung für Hausboote

Wer darüber hinaus auch im Falle einer Streitigkeit seinen juristischen Beistand gesichert wissen möchte, sollte eine Rechtschutzversicherung für Hausboote abschließen. Ein Szenario für eine solche Streitigkeit kann beispielsweise sein, dass der Ursprung für den Ausbruch eines Feuers im Hafen nicht gefunden werden kann.

BERATER-TIPP

»Vor dem Abschluss einer Versicherung für das eigene Hausboot sollte beachtet werden, in welchem Gewässer die jeweilige Versicherung im Schadensfall aufkommt. Denn – viele Versicherungen gelten nur für bestimmte Gewässer oder Fahrwege. Außerdem sind einige Schadensfälle in der Regel nicht per se versichert. Dazu zählen zum Beispiel Schäden durch Witterungseinflüsse, gewerbliche Nutzung oder politische Risiken.«


Hausboote richtig versichern – Die Kosten der Bootsversicherung

Die Kosten für eine Hausbootversicherung werden von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst. Die ausschlaggebendsten sind dabei:

  • der Fahrzeugtyp
  • das Fahrgebiet
  • das Baujahr des Bootes
  • der Wert des Bootes

Reicht beispielsweise das EU-Binnengewässer als Fahrgebiet aus, so wird die Versicherung günstiger sein, als wenn zudem auch das Mittelmeer und die Nord-/Ostsee als Fahrgebiet versichert sein sollen. Darüber hinaus spielt je nach Versicherungsart auch der Wert zusätzlicher Gegenstände wie zum Beispiel technischen Zubehörs eine Rolle.

Versicherungskosten für Hausbote abhängig von Versicherungsleistung

Neben diesen Faktoren, die in direktem Zusammenhang mit dem Boot stehen, ist auch die Versicherungsleistung entscheidend. Eine Teilkasko- ist günstiger als eine Vollkaskoversicherung und ein Versicherungspaket, das aus einer Kasko- und einer Haftpflichtversicherung besteht, dürfte preisgünstiger sein, als wenn zusätzlich noch eine Rechtschutzversicherung benötigt wird. Günstige Haftpflichtversicherungen für Hausboote sind schon ab etwa 100 Euro, Kaskoversicherungen ab circa 160 Euro pro Jahr erhältlich.

Kostenfreier Tarif-Rechner zur Hausbootversicherung

Vergleichen Sie kostenfrei aktuelle Tarife aus 2021
(in Kooperation mit Nammert Bootsversicherungen)


Beispielrechnung für eine Hausbootversicherung

Ein mögliches Szenario für eine Versicherungsleistung könnte wie folgt aussehen:

Ein Ehepaar möchte gerne ihr Hausboot versichern. Da sie nicht viel reisen, reicht als Fahrgebiet das EU-Binnengewässer aus. Das Boot aus dem Baujahr 2008 hat einen ungefähren Wert von 150.000 Euro. Zusätzlich möchten sie ihre persönlichen Effekte im Wert von 20.000 Euro versichern, der Gesamtwert beläuft sich also auf 170.000 Euro. Darüber hinaus soll eine Rechtschutzversicherung abgeschlossen werden. Dem Ehepaar werden nun zwei Versicherungen angeboten, deren Kosten sich entweder auf etwa 1150 Euro oder aber auf 1900 Euro belaufen.

Das kostenintensivere Angebot ist auch das umfangreichere. Die wichtigsten Unterschiede zwischen beiden Haftpflichtversicherungen in diesem Beispiel sind hauptsächlich die Deckungssummen:

Deckungskosten Basis-Tarif Premium-Tarif
Kosten Haftpflichtversicherung 101,85 Euro 129,13 Euro
Pauschale Deckungssumme für Personen-, Sach- und Umweltschäden 3 – 6 Millionen Euro 10 – 20 Millionen Euro
Vermögensschäden Bis 100.000 Euro 10 – 20 Millionen Euro
Mietsachschäden Bis 100.000 Euro 10 – 20 Millionen Euro
Such- und Hilfekosten Nicht gedeckt Gedeckt
Ansprüche von Crewmitgliedern untereinander Nicht gedeckt Gedeckt
Leistungsverbesserungs-Garantie Nicht enthalten Enthalten
Deckungskosten Basis-Tarif Premium-Tarif
Kosten Kaskoversicherung 841,50 Euro 1396,89 Euro
Allgefahrendeckung Nein Ja
Einbruch / Diebstahl Nein Ja
Unfall des Fahrzeuges Nein Ja
Kollision Nein Ja
Brechen und Knicken von Masten Nein Ja
Persönliche Effekten (beitragsfrei 3% der Versicherungssumme bis 3000 Euro) Nein Ja
Vereinsregatten Nein Ja
Sechs Wochen Urlaubsdeckung Nein Ja
Inspektionskosten Nein Ja
24 Stunden Hotline Nein Ja
Aufwendungsersatz im Seenotfall Nein Ja
Mitversicherung des Regattarisikos Nein Ja
Reise- und reisemedizinischer Service Nein Ja
Unterstützung bei Wiederbeschaffung von Reisedokumenten Nein Ja
Kaution im Ausland Nein Ja
Bargeldservice zum Beispiel bei Raub im Ausland Nein Ja
Reiserückruf Nein Ja
Hilfe bei Unfall und/oder einem Defekt des versicherten Bootes Nein Ja

Falls zusätzlich auch noch eine Rechtschutzversicherung für Hausboote benötigt werden würde, könnte von einem Aufpreis zwischen 41,18 Euro und 83,19 Euro ausgegangen werden. Diese beiden Optionen unterscheiden sich durch die Erweiterung um einen Rechtschutz im Vertrags- und Sachenrecht.

Insgesamt ergeben sich für das Beispiel also zwei unterschiedliche Möglichkeiten. Die günstigste Lösung würde sich aus den folgenden Teilen zusammensetzen:

Kosten Basis-Tarife:

Versicherungstarif Kosten
Fahrzeug-Haftpflicht Basis-Tarif 101,85 EUR
Kaskoversicherung Basis-Tarif + 841,50 EUR
Rechtschutz Basis-Tarif + 41,18 EUR
Versicherungssteuer 19% + 187,06 EUR
Gesamtkosten = 1171,59 EUR

Der umfangreichere Schutz würde diese Kosten mit sich bringen:

Kosten Premium-Tarife

Versicherungstarif Kosten
Fahrzeug-Haftpflicht Premium-Tarif 138,81 EUR
Kaskoversicherung Premium-Tarif + 1396,89 EUR
Rechtschutz Premium-Tarif + 83,19 EUR
Versicherungssteuer 19% + 307,59 EUR
Gesamtkosten = 1926,48 EUR

Kostenfreier Tarif-Rechner zur Hausbootversicherung

Vergleichen Sie kostenfrei aktuelle Tarife aus 2021
(in Kooperation mit Nammert Bootsversicherungen)


Der Weg zur passenden Hausbootversicherung

Bevor eine Bootsversicherung für Hausboote abgeschlossen wird, sollte sich der Versicherungsnehmer darüber im Klaren sein, was er versichern möchte und wo das Hausboot stehen beziehungsweise fahren soll. Anschließend ist es wichtig, einen seriösen Versicherer zu finden. Im Zweifelsfall kann dabei auch ein Makler helfen, der beiden Parteien verpflichtet ist.

Professionelle Beratung für Versicherungswahl hilfreich!
Wenden Sie sich im besten Fall an einen Makler wie uns, der sich auf die Versicherung von Booten spezialisiert hat, um einen idealen Versicherungsschutz auszuarbeiten. Gewöhnliche Versicherungsmakler sind oftmals nicht mit den Einzelheiten vertraut, die im Zusammenhang mit Hausbooten wichtig sind. Nutzen Sie unseren Tarifrechner auf dieser Seite, um Ihr Hausboot ideal abzusichern. Bei Fragen können Sie uns auch jederzeit direkt kontaktieren.

Fazit

Mit einem Versicherungspaket für Hausboote, das aus Vollkasko-, Rechtschutz- und Haftpflichtversicherung besteht, sind Schadensfälle am eigenen und anderen Booten grundsätzlich sehr gut abgesichert. Viele Anbieter der Bootsversicherung sind darüber hinaus auch dazu bereit, individuelle Klauseln zu den Versicherungspolicen hinzuzufügen. Außerdem ist es sinnvoll, eine Allgefahrendeckung in der Kaskoversicherung zu verankern, damit das Boot bei möglichst vielen Schadensfälle abgesichert ist. Bei der Haftpflichtversicherung entscheiden in erster Linie die Deckungssummen über den Preis.

Noch nicht genug vom Wassersport? Vielleicht sind Jetskis dann ja genau das Richtige! Mehr erfahren Sie hier:

Bootsversicherung für Jetskis
Mehr zum Thema
Motorbootversicherung
Bootsversicherung für Motorboote
Segelbootversicherrung
Bootsversicherung für Segelboote
Bootsversicherung
Anbieter der Bootsversicherung
Dieser Artikel wurde zuletzt am 18.01.2021 aktualisiert.
Über den Autor
Lara Claussen
Lara Claussen
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang