Media-Haftpflicht­versicherung

Ratgeber und Vergleich (2021)
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Für welche Berufe eine Media-Haftpflicht­versicherung besonders sinnvoll ist, was sie bietet und was die ideale Absicherung kostet.

Inhalt dieser Seite
  1. Die ideale Media Haftpflicht
  2. Aufbau und Leistungen
  3. Kosten und Preise
  4. Für wen eignet sich eine Media Haftpflicht?
  5. Aktuelle Testergebnisse
  6. Media Haftpflicht vergleichen
  7. Fazit

Das Wichtige in Kürze

  • Eine Media-Haftpflicht­versicherung bietet Schutz für Selbständige und Unternehmen, die im Medien- und Kreativbereich tätig sind.
  • Sie funktioniert nach dem Konzept der All-Risk-Deckung. Damit vereint eine Media-Haftpflicht ein Paket aus verschiedenen Versicherungs­bausteinen.
  • Sie können in der Regel selbst entscheiden, ob tatsächlich alle Bereiche abgedeckt werden sollen.
  • Eine Media-Haftpflicht­versicherung kostet ab 36,35 € im Monat.
  • Einige Versicherer bieten besonders günstige Konditionen für Existenzgründer.

Wie sieht die ideale Media-Haftpflicht­versicherung aus?

Die optimale Media-Haftpflicht­versicherung besteht aus genau den Bausteinen, die für Ihre berufliche Tätigkeit wichtig sind: Haben Sie Kundenkontakt, so sollte eine Betriebs­haftpflicht­versicherung integriert sein. Ihre technischen Geräte versichern Sie mit einer Elektronik­versicherung – auch gegen Eigenschäden.

Lassen Sie sich den Versicherungs­schutz einer Media-Haftpflicht genau auf sich und Ihr Unternehmen zuschneiden und sparen Sie Kosten im Gegensatz zum Abschluss von mehreren Einzelpolicen. Eine Media-Haftpflicht­versicherung bestehend aus Vermögensschaden- und Betriebs­haftpflicht bekommen Sie bereits ab 36,35 Euro im Monat.

Die Top-Vorteile einer Media-Haftpflicht­versicherung

  • Vermögensschaden­haftpflicht speziell auf die Medien-Branche ausgerichtet
  • Finanzieller Schutz bei Schadensersatz­forderungen von Kunden oder Auftraggebern
  • Versicherungs­schutz nach All-Risk-Deckung
  • Urheberrechtsverletzungen und Verstoß gegen Geheimhaltungspflichten mitversichert
  • Optionale Bausteine u.a.: Betriebs­haftpflicht­versicherung, Cyber-Versicherung, Elektronik­versicherung, Geschäftsinhalts­versicherung

Darum ist eine Media-Haftpflicht für Sie wichtig und sinnvoll

Markenrecht, Urheberrecht und Datenschutzrichtlinien: Wer im Medien- und Kreativbereich tätig ist, muss auf einiges achten. Eine einzige Fehlentscheidung, ein Schreibfehler in der Broschüre oder ein Fehler im Design kann zu erheblichen Vermögensschäden bei Kunden oder Auftraggebern führen. Als Selbständiger bzw. Unternehmer haften Sie mit Ihrem Privatvermögen.

Mit einer Media-Haftpflicht­versicherung sind Sie in einer solchen Situation finanziell geschützt. Falls Sie jemand unberechtigt beschuldigt, dann steht Ihnen der Versicherer auch hier zur Seite und wehrt die Ansprüche gegen Sie ab. Mit einer leistungsstarken Media-Haftpflicht können Sie beruhigt sein und sich komplett auf Ihre Arbeit konzentrieren.

Experten-Tipp:

„Die Media-Haftpflicht gehört zu den gewerblichen Haftpflicht­versicherung. Die Versicherung ist speziell für Unternehmen oder Einzelunternehmer geeignet, die im Online-Bereich oder mit Printmedien arbeiten. Da es sich hierbei um einen sehr besonderen Versicherungs­schutz handelt, gibt es nur sehr wenige Versicherer, die Angebote bereit halten. Wenden Sie sich hierzu gern an uns – wir finden für Sie den optimalen Tarif.“

Foto von Martin Hacker
Signatur von Martin Hacker
Martin Hacker
Berater

Mit transparent-beraten.de zur optimalen Media-Haftpflicht

Da wir selbst auch aus dem Online-Kreativbereich kommen, wissen wir, wie wichtig eine passende Absicherung gegen finanzielle Risiken ist. Unsere Fachberater und Experten für gewerbliche Haftpflicht­versicherungen unterstützen Sie gern dabei, den richtigen Versicherer und den optimalen Tarif für Ihr Unternehmen zu finden – kostenfrei und unabhängig. Nutzen Sie im ersten Schritt gern unseren kostenfreien Tarifrechner, um direkt passende Tarife miteinander zu vergleichen und kontaktieren Sie uns gern, wenn Fragen auftauchen.

Jetzt Media-Haftpflicht­versicherungen vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Aufbau und Leistungen der Media-Haftpflicht­versicherung

Wie ist die Media-Haftpflicht aufgebaut?

Die Media-Haftpflicht ist in der Regel nach dem Baukasten-Prinzip aufgebaut. Je nach individuellem Bedarf können Sie Bausteine hinzu- oder abwählen. So setzen Sie sich genau den Versicherungs­schutz zusammen, den Sie auch wirklich benötigen.


Basis-Schutz: Vermögensschaden­haftpflicht

Deckt in erster Linie echte Vermögensschäden bei Dritten ab, z.B. durch Programmierfehler oder Markenrechtsverletzung.

Weitere Infos zur Vermögensschaden­haftpflicht

Optionale: Betriebs­haftpflicht

Deckt Personen-, Sach- und unechte Vermögensschäden ab, z.B. vor Ort beim Kunden oder im eigenen Büro.

Weitere Infos zur Betriebs­haftpflicht

Optionale: Eigenschaden­versicherung

In der Regel jeweils für die Bereiche Cyber und Daten, Haftpflicht und Druck. Greift beispielsweise bei Rücktritt des Auftraggebers vom Vertrag, Blockierung der eigenen Webseite, Verlust von Arbeitsdokumenten zur Auftragserfüllung .

Weitere Bausteine, die in der Media-Haftpflicht integriert werden können

lesen

Was leistet die Media-Haftpflicht­versicherung?

Die Leistungen sollten möglichst über eine offene Deckung definiert sein, damit der Versicherungs­schutz nicht nur bei Leistungen greift, die im Vertrag genannt werden. Viel vorteilhafter ist es, wenn die Media-Haftpflicht nach der sog. All-Risk-Deckung leistet. Dies bedeutet, dass alle Schäden und Risiken mitversichert sind, die nicht explizit im Versicherungs­vertrag ausgeschlossen sind. Die konkreten Leistungs­punkte sind davon abhängig, welche Bausteine Sie für Ihren Media-Haftpflichtschutz auswählen.

Auf diese Leistungen sollten Sie achten

  1. Versicherungs­schutz gilt weltweit (Gerade im Internet können schnell Rechte im Ausland verletzt werden, was dann vor ausländischen Gerichten verhandelt wird)
  2. Umsatzausfall und Entstehung von Mehrkosten durch Fehler im Betriebsablauf sollten mitversichert sein, damit die Weiterführung des Unternehmens gesichert ist, wenn der Arbeitsalltag durch eine Störung beeinträchtigt ist.
  3. Die Versicherung sollte auch leisten, wenn leichte oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt.

Wer ist mitversichert?

  • Versicherungs­nehmer (in der Regel Geschäftsführer)
  • Eigene Mitarbeiter
  • Subunternehmen

Schadensbeispiele: Wann hilft die Media-Haftpflicht?

lesen
  • Verletzung von Namens- und Persönlichkeitsrechten
  • Marken- und Urheberrechtsverletzung
  • Fehlberatung
  • Programmierfehler
  • Verbreitung von Schadsoftware
  • Datenverlust
  • Ausfall von Websites
  • Verletzung von Datenschutz­bestimmungen
  • Nichteinhaltung von Deadlines

Jetzt Media-Haftpflicht­versicherungen vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Kosten einer Media-Haftpflicht­versicherung

Bei der Media-Haftpflicht­versicherung handelt es sich um ein spezielle Versicherungs­konzept für Medien- und Digitalberufe. Die Kosten hängen in erster Linie davon ab, welche Bausteine mitversichert werden sollen. Eine Media-Haftpflicht­versicherung für einen Grafiker oder eine Grafikerin mit Vermögensschaden- und Betriebs­haftpflicht­versicherung kostet beispielsweise ab 36,35 Euro im Monat, wie das folgende Rechenbeispiel zeigt:

Rechenbeispiel: Media-Haftpflicht für selbständigen Grafiker

Zu versichernde BausteineVermögensschaden­haftpflicht
Betriebs­haftpflicht
Jahresumsatz100.000 €
Selbstbehalt pro Schadensfall250 €
Versicherungs­summe500.000 €
Höhe Versicherungs­prämie434,95 € im Jahr
34,35 € im Monat*
*Jahresprämie umgerechnet. Bitte beachten Sie, dass bei einer monatlichen Zahlweise ggf. ein Zuschlag von einigen Prozent hinzukommt.

Was kostet eine Media-Haftpflicht­versicherungen für Ihre Firma?

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Wer kann eine Media-Haftpflicht abschließen?

Überblick: Versicherbare Tätigkeiten und Bereiche

  • Texter:in
  • Blogger:in
  • Grafiker:in
  • Webdesigner:in
  • Copywriter:in
  • Illustrator:in
  • Redakteur:in
  • Journalist:in (freiberuflich)
  • Kamera/Tontechnik
  • Regisseur:in
  • PR-Agentur
  • SEO/SEM-Agentur
  • Werbeagentur
  • Internetagentur
  • Medienagentur
  • Marketingagentur
  • Social Media-Agentur
  • Fotograf:in
  • Webmaster
  • Lektorat
  • Marketingberater:in
  • SEO-Berater:in
  • Social Media-Berater:in
  • Eventmanager:in
  • Marktforscher:in
  • Kommunikationsberater:in
  • Content-Manager:in
  • Brand-Manager:in
  • Affiliate-Marketing
  • Presse

Warum eine Media-Haftpflicht­versicherung gerade für Start-ups wichtig ist

Existenzgründer und Start-ups profitieren bei den vielen Anbietern von Media-Haftpflicht­versicherungen von Rabatten, die meist im zweistelligen Bereich liegen. Gerade junge Unternehmen, die im Online-Bereich arbeiten, unterliegen aufgrund fehlender Erfahrungen einem höheren Risiko, Fehler zu begehen. Eine Urheberrechtsverletzung oder eine fehlerhafte Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung kann zu Abmahnungen führen. Nicht selten muss dann Schadensersatz­ geleistet werden, der ein junges Unternehmen in den Ruin treiben kann. Die Media-Haftpflicht­versicherung bietet dem Start-up in solchen Fällen die nötige Unterstützung. Lesen Sie hier, welche Versicherungen für Start-ups außerdem wichtig sind:

Jetzt Media-Haftpflicht­versicherungen vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Die besten Media-Haftpflicht­versicherungen: Testsieger (2021)

Unabhängige Testberichte zur Media-Haftpflicht­versicherung liegen derzeit nicht vor. Gewerbe­versicherungen werden generell nur selten von Testinstituten betrachtet. Hinzu kommt, dass auch die bekannten Versicherungs­unternehmen häufig nur einzelne Bestandteile der Media-Haftpflicht versichern. Wir helfen Ihnen dennoch, einen serviceorientierten und leistungsstarken Versicherer zu finden. Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie unseren kostenfreien Tarifrechner.


Diese 2 Anbieter empfehlen wir besonders

„Die Media-Haftpflicht­versicherung mit dem Konzept der Multi-Risk-Deckung wird derzeit vor allem von 2 Versicherern angeboten, mit denen wir bereits sehr gute Erfahrungen gemacht haben – sowohl, was das Preis-Leistungs­-Verhältnis angeht als auch die Kundenorientierung und Kommunikation:

  • Markel
  • Hiscox
Foto von Martin Hacker
Signatur von Martin Hacker
Martin Hacker
Berater

Jetzt Media-Haftpflicht­versicherungen vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Worauf man beim Vergleich von Media-Haftpflicht­versicherungen achten sollte

Bevor Sie eine Media-Haftpflicht­versicherung bei einem Anbieter abschließen, sollten Sie stets verschiedene Angebote einholen und miteinander vergleichen. Achten Sie dabei auf ein gutes Preis-Leistungs­-Verhältnis und auf die folgenden Punkte:

Leistungs­umfang

lesen

Nicht nur die Schäden an Dritten sollten von einer Media-Haftpflicht abgedeckt werden, sondern auch Schäden, die einem selbst bzw. dem eigenen Unternehmen entstehen – sogenannte Eigenschäden. Der Versicherungs­schutz sollte außerdem möglichst weltweit gelten und Umsatzausfall und die Entstehung von Mehrkosten decken.

Versicherungs­summe

lesen

Die Versicherungs­summe sollte nicht zu gering ausfallen, denn gerade bei Schäden, die vielleicht nicht vor deutschen Gerichten verhandelt werden, sind die Kosten schwer zu kalkulieren. Halten Sie nach einer Versicherungs­summe ab 500.000 Euro Ausschau.

Rabatte

lesen

Die Anbieter von Media-Haftpflicht­versicherungen bieten häufig verschiedene Rabatte an, mit denen Versicherungs­nehmer ihre Kosten senken können. Neben Rabatten für Existenzgründer und Start-ups können Versicherungs­beiträge über längere Vertragslaufzeiten oder die Wahl einer Selbstbeteiligung reduziert werden. Die Höhe der Rabatte unterscheiden sich je nach Anbieter zum Teil erheblich

Jetzt Media-Haftpflicht­versicherungen vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Fazit

Media-Haftpflicht­versicherung: Aus der Medienwelt kaum noch wegzudenken

Durch die voranschreitende Diversifizierung der Medienwelt werden auch die Möglichkeiten größer, einen Fehler zu begehen. Wenn Sie sich als Selbständiger oder ihr Unternehmen absichern wollen und in einem gefährdeten Bereich arbeiten, sollten Sie über eine Media-Haftpflicht­versicherung nachdenken.


Machen Sie den unabhängigen Vergleich

Schließen Sie nicht das erstbeste Produkt ab – machen Sie einen Tarifvergleich. Achten Sie dabei darauf, dass dieser unabhängig und transparent ist. Nutzen Sie dazu gern unseren kostenfreien Tarifrechner. Wenn Sie Unterstützung brauchen oder weitere Fragen haben, dann kontaktieren Sie uns gern direkt. Unsere Experten für gewerbliche Haftpflicht­versicherungen stehen Ihnen zur Seite.


Die häufigsten Fragen zur Media-Haftpflicht­versicherung

Welche Leistungen bietet die Media-Haftpflicht­versicherung?

lesen

Die Media-Haftpflicht­versicherung leistet in der Regel nach der All-Risk-Deckung bzw. offenen Deckung. Das heißt, dass es keinen abschließenden Leistungs­katalog gibt, sondern alle Schäden und Risiken versichert sind, die nicht explizit ausgeschlossen ist. So leistet eine Media-Haftpflicht­versicherung je nach den einzelnen Bausteinen bei Schadensersatz­forderungen durch Programmierfehler, Druckfehler, Marken- und Persönlichkeitsrechtsverletzung oder Urheberrechtsverletzung.

Was kostet eine Media-Haftpflicht­versicherung?

lesen

Die Kosten einer Media-Haftpflicht­versicherung beginnen bei 34,35 Euro im Monat – dies beinhaltet die Vermögensschaden- sowie die Betriebs­haftpflicht. Die genauen Kosten werden jedoch individuell für jedes Unternehmen kalkuliert und sind von der beruflichen Tätigkeit, der Betriebsgröße sowie den gewünschten Versicherungs­bausteinen abhängig.

Welche Tätigkeiten können mit einer Media-Haftpflicht versichert werden?

lesen

Eine Media-Haftpflicht­versicherung richtet sich an Freiberufler, Selbständige und Unternehmen beispielsweise aus den folgenden Branchen:

  • Medienagenturen
  • Filmschaffende
  • Künstler
  • Datenschutzbeauftragte
  • Marktforschung
  • Eventagenturen
  • Bildagenturen
  • Blogger
  • Interimsmanagement

Wer ist in der Media-Haftpflicht mitversichert?

lesen

Versichert sind der Versicherungs­nehmer sowie alle Mitarbeiter, also sowohl Festangestellte, Vollzeitkräfte und Teilzeitkräfte als auch Praktikanten, Werkstudenten und Mitarbeiter aus Zeitarbeitsunternehmen. Auch Subunternehmen, die im Auftrag der versicherten Firma handeln, sind mitversichert.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin