Berufsunfähigkeits­versicherung für Journalisten

Kosten, Leistungen, aktuelle Testergebnisse und Vergleich (2022)
Wir sind stolz auf eine hohe Kunden­zufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Was eine Berufsunfähigkeits­versicherung für Journalisten kostet, ob sie sinnvoll ist und worauf Sie besonders achten sollten.

Inhalt dieser Seite
  1. So sieht eine gute Versicherung aus
  2. Wichtige Leistungen
  3. Kosten (inkl. Kostenbeispiel)
  4. Aktuelle Testergebnisse
  5. Tipps für den Vergleich
  6. Fazit
Foto von Swantje Niemann
zuletzt aktualisiert am

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Berufsunfähigkeits­versicherung ist in der Regel immer dann sinnvoll, wenn das Einkommen an die Arbeitskraft gebunden ist – das gilt auch für Journalisten.
  • Gerade junge Journalisten oder Journalismusstudenten können sich oft kostengünstig versichern.
  • Es ist wichtig, eine ausreichend hohe Berufsunfähigkeits­rente zu vereinbaren.
  • Welche Klauseln besonders wichtig sind, hängt auch davon ab, ob man angestellt oder selbständig arbeitet.
  • Eine Berufsunfähigkeits­versicherung für Journalisten ist zum Beispiel ab 36,76 € pro Monat möglich.

Das macht eine gute Berufsunfähigkeits­versicherung für Journalisten aus

Optimale Absicherung für Ihre Arbeitskraft

Journalisten sind für ihre Arbeit darauf angewiesen, dass sie auch unter Zeitdruck zuverlässig gute Inhalte abliefern können. Je nachdem, wie ihre Arbeit genau aussieht – ob sie zum Beispiel primär als Redakteure arbeiten, regelmäßig für Recherchen unterwegs sind oder als Korrespondenten aus dem Ausland berichten – kommen noch einmal neue Anforderungen und Risiken hinzu. Das Risiko, durch einen Unfall oder eine physische oder psychische Erkrankung nicht länger oder nur sehr eingeschränkt journalistisch arbeiten zu können, besteht immer.

Die Berufsunfähigkeits­versicherung schließt Versicherungslücken

Leider können sich die meisten Menschen nicht darauf verlassen, im Fall einer Berufsunfähigkeit ausreichende staatliche Leistungen zu erhalten, da die Erwerbsminderungs­rente nur unter bestimmten Voraussetzungen bezahlt wird und nur einen relativ kleinen Teil des bisherigen Einkommens ersetzt. Aus diesem Grund gibt es mehrere Möglichkeiten, die eigene Arbeitskraft privat abzusichern. Die umfassendste Absicherung bietet die Berufsunfähigkeits­versicherung, da sie auch Risiken abdeckt, die Sie mit anderen Versicherungsprodukten nicht versichern können.

Darum ist eine Berufsunfähigkeits­versicherung sinnvoll

Diese Vorteile bietet eine gute Berufsunfähigkeits­versicherung für Journalisten

  • Zahlung einer vereinbarten Berufsunfähigkeits­rente (mindestens 1.000 Euro, idealerweise mehr) bis zum Renteneintritt, falls Sie nicht mehr in Ihrem zuletzt ausgeübten Beruf arbeiten können
  • Versicherungsbedingungen sind an die Besonderheiten angestellter oder selbständiger Tätigkeit angepasst
  • Versichert so wichtige Risiken wie Rückenprobleme und psychische Erkrankungen
  • Keine Verweisung auf mögliche Arbeit in anderen Berufen
  • Flexibilität durch eine Nach­versicherungsgarantie oder zeitlich unbegrenzten Versicherungs­schutz im Ausland

Mit uns die ideale Berufsunfähigkeits­versicherung für Journalisten finden

Sichern Sie sich bei uns bereits ab 36,76 Euro im Monat ab.
Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten für Sie erstellt.

  • Schnell und unkompliziert
  • Immer einen direkten Ansprechpartner
  • Im Versicherungsfall für Sie da
Icon Dokument

Hier kostenfreien Tarifvergleich anfordern

Die Testsieger 2022 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Das leistet die Berufsunfähigkeits­versicherung für Journalisten

Icon Graph

Monatliche Rente bei Berufsunfähigkeit

Werden Sie während der Laufzeit Ihrer Versicherung berufsunfähig, zahlt Ihnen Ihr Versicherer eine monatliche Berufsunfähigkeits­rente. Diese sollte an Ihr Einkommen vor dem Eintritt der Berufsunfähigkeit angepasst sein und es Ihnen erlauben, Ihren Lebensstandard größtenteils zu halten und weiterhin in Ihre Altersvorsorge zu investieren. Wenn Sie eine Beitragsdynamik wählen, steigen Ihre Beiträge, aber auch Ihre Rente kontinuierlich um einige Prozent pro Jahr an, um die Inflation auszugleichen.

Berufsunfähigkeit: Die häufigsten Ursachen


Darauf sollten Sie achten

Kurzer Prognosezeitraum

lesen

Die Berufsunfähigkeits­versicherung zahlt nur eine Rente, wenn Sie nicht nur gravierend in Ihrer beruflichen Tätigkeit eingeschränkt sind, sondern auch klar ist, dass dieser Zustand länger anhalten wird. Die voraussichtliche Mindestdauer der Berufsunfähigkeit, ab der die Versicherung zahlt, sollte nicht zu lang sein. Angemessen und verbreitet ist ein Prognosezeitraum von sechs Monaten. Es gibt auch Tarife mit längeren Karenzzeiten. Diese sind meist etwas günstiger, aber sind nur empfehlenswert, wenn man es sich leisten kann, lange auf die Auszahlung der Berufsunfähigkeits­rente zu warten.

Verweisungsklauseln

lesen

Mittlerweile verzichten die meisten Versicherer auf die abstrakte Verweisung, also das Recht, ihren Kunden mit dem Verweis auf theoretisch mögliche gleichwertige Beschäftigungen die Zahlung der Berufsunfähigkeits­rente zu verweigern. Schauen Sie aber trotzdem genau hin, in welchem Umfang Ihre Versicherung Sie auf andere Tätigkeiten verweisen beziehungsweise wie viel Umorganisation sie im Fall einer selbständigen Tätigkeit fordern kann.

Nach­versicherungsgarantie

lesen

Die Nach­versicherungsgarantie ermöglicht es Ihnen, Ihre Versicherung später an geänderte Lebensumstände anzupassen, ohne dass eine erneute Gesundheitsprüfung nötig ist. Ein typisches Szenario dafür wäre zum Beispiel, dass ein Journalist schon während des Studiums eine Versicherung abschließt, aber eine vergleichsweise niedrige Berufsunfähigkeits­rente wählt, weil er sich zu diesem Zeitpunkt keine höheren Beiträge leisten kann. Als er besser verdient und ein Kind bekommt, möchte er eine höhere Rente vereinbaren. Dank der Nach­versicherungsgarantie wirkt sich dabei nicht nachteilig aus, dass sich seine Gesundheit in der Zwischenzeit verschlechtert hat.

Icon Stift und Papier

Wichtige Leistungen für selbständige Journalisten

Freie Journalisten haben nicht die gleiche Absicherung über ihren Arbeitgeber wie angestellte Journalisten und mehr Spielräume dabei, ihre Arbeitsbedingungen zu gestalten. Daher müssen Sie bei der Entscheidung für einen Tarif der Berufsunfähigkeits­versicherung besonders auf bestimmte Klauseln achten. Beispielsweise ist es für sie oft wichtiger, dass die Versicherung bereits bei anhaltender Arbeitsunfähigkeit zahlt oder sie beim Übergang in einen neuen Beruf mit Wiedereingliederungshilfe unterstützt. Besonders wichtig ist die Handhabung der Umorganisationsklausel, also wie viel Anpassung der beruflichen Tätigkeit an die neuen gesundheitlichen Einschränkungen als zumutbar behandelt wird.

Besonderheiten für Selbständige

Wann zahlt die Versicherung nicht?

In der Berufsunfähigkeits­versicherung gibt es auch Leistungsausschlüsse. Teilweise unterschieden sich diese von Versicherer zu Versicherer, zum Beispiel wird Berufsunfähigkeit, die aus fahrlässigem Verhalten im Straßenverkehr resultiert, verschieden gehandhabt. Typisch sind aber Leistungsausschlüsse aufgrund von Vor­erkrankungen oder gefährlichen Hobbys. Mögliche weitere Szenarien, wenn man beim Antrag bestimmte Vor­erkrankungen und Hobbys angibt, sind aber auch, dass die Versicherung entweder mehr kostet oder aber dass der Antrag ganz abgelehnt wird.

Icon Checkliste

Gesundheitsprüfung: Danach fragen Versicherer

In den Gesundheitsfragen erkundigen sich die Versicherer nach den Vor­erkrankungen von Antragstellern in den letzten Jahren. Da es sein kann, dass es in Ihrer Krankenakte Diagnosen gibt, von denen Sie nichts wissen, sollten Sie noch einmal bei Ihren Ärzten nachfragen oder die Aufzeichnungen Ihrer Kranken­versicherung anfordern, um die Fragen vollständig und wahrheitsgemäß beantworten zu können. Das ist wichtig, damit die Versicherung im Fall einer Berufsunfähigkeit auch wirklich leistet.

Kostenfreier Tarifvergleich zur Berufsunfähigkeits­versicherung für Journalisten

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Was kostet eine Berufsunfähigkeits­versicherung?

Icon Taschenrechner

Kostenbeispiel

Unsere Beispielkundin ist eine angestellte Journalistin in ihren Zwanzigern, die überwiegend im Büro arbeitet und keine Vor­erkrankungen hat. Sie kann sich sehr günstig versichern: Sie zahlt für eine Berufsunfähigkeits­versicherung mit einer Rente von 1.000 Euro ab 36,76 Euro (Bruttobeitrag: 47,71 Euro). Das gilt auch, wenn sie gelegentlich für ihren Beruf reist.

Wovon hängen die Kosten der Berufsunfähigkeits­versicherung ab?

Mehrere Faktoren entscheiden darüber, was die Berufsunfähigkeits­versicherung für Journalisten kostet. Dazu gehören:

  • Höhe der Berufsunfähigkeits­rente
  • Laufzeit der Versicherung
  • Gestaltung des Vertrags
  • Anbieter

Andere Faktoren haben mit dem Versicherungsnehmer zu tun:

  • Alter und Gesundheitszustand beim Abschluss des Vertrages
  • Gefährliche Hobbys
  • Risiken im Zusammenhang mit dem Beruf (ein Journalist mit einem Bürojob hat zum Beispiel andere Berufsrisiken als ein Korrespondent in einem Konfliktgebiet)

Mehr zu den Kosten der Berufsunfähigkeits­versicherung

Icon Sparschwein

So können Sie sparen

Wenn Sie sich jung versichern, zum Beispiel noch während Ihres Studiums, profitieren Sie von den günstigen Konditionen für junge Menschen und auch das Risiko von Vor­erkrankungen, welche die Preise erhöhen, ist bei jungen Menschen niedriger. Beim Sparen hilft es auch, Angebote verschiedener Versicherer zu vergleichen, da sich Anbieter unter anderem darin unterscheiden, wie sehr sich bestimmte Risikofaktoren auf die Versicherungsprämie auswirken.

Was kostet Sie als Journalist eine Berufsunfähigkeits­versicherung?

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Tarife der Berufsunfähigkeits­versicherung im Test (2022)

Icon Stern

Unabhängige Institute testen regelmäßig, welche Versicherer die besten Tarife für Angestellte und Selbständige, für Studenten und Einsteiger anbieten. Auf unserer Seite zum Thema können Sie unsere Auswertung aktueller Testergebnisse und Kundenbefragungen sowie eine aktuelle Beschwerdestatistik einsehen:

Testsieger der Berufsunfähigkeits­versicherung (2022)

Darauf sollten Journalisten beim Tarifvergleich achten

Icon Blatt mit Lupe

Darum lohnt sich der Vergleich

Die Kosten und Vertragsbedingungen einer Berufsunfähigkeits­versicherung unterschieden sich von Tarif zu Tarif. Es gibt auch Unterschiede zwischen den Anbietern, wie bestimmte Vor­erkrankungen bewertet werden. Darum lohnt sich ein Vergleich. Da es sich bei der Berufsunfähigkeits­versicherung um eine wichtige Versicherung handelt, die Sie voraussichtlich jahre- bis jahrzehntelang begleiten wird, sollten Sie sich die Zeit nehmen, verschiedene Tarife sorgfältig zu vergleichen.

Darauf sollten Sie achten

  • Ist die vereinbarte Berufsunfähigkeits­rente ausreichend hoch?
  • Bietet Ihnen die Versicherung genug Flexibilität (gibt es zum Beispiel eine Nach­versicherungsgarantie und gibt es keine zeitliche Begrenzung für Auslandsaufenthalte)?
  • Ist der Prognosezeitraum nicht zu lang?
  • Wie sind die Verweisungs- und Umgestaltungsklauseln gestaltet?
  • Ist die Laufzeit der Versicherung lang genug, dass Sie bis zum Rentenbeginn abgesichert sind?
  • Ist die Versicherungsprämie für Sie gut tragbar? (Achten Sie hier nicht nur auf den Nettobeitrag, sondern auch auf den Bruttobeitrag)
Icon Wegweiser

So finden Sie den besten Tarif

Wir können Sie dabei unterstützen, sich optimal zu versichern – nutzen Sie gern unser Angebot, sich einen maßgeschneiderten Vergleich passender Tarife zusenden zu lassen. Wir beraten Sie auch gern dazu, wie Sie sich trotz Vor­erkrankungen versichern können, stellen bei Bedarf anonyme Risikovoranfragen, sodass eine eventuelle Ablehnung nicht im Informationssystem der Versicherer vermerkt wird, oder helfen Ihnen dabei, die beste Alternative zu einer Berufsunfähigkeits­versicherung zu finden.

Kostenfreier Tarifvergleich zur Berufsunfähigkeits­versicherung für Journalisten

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Fazit

Eine Berufsunfähigkeits­versicherung gehört zu den sinnvollen Versicherungen für Journalisten, da die staatliche Absicherung im Fall einer Berufsunfähigkeit oft nicht ausreicht. Es ist wichtig, eine ausreichend hohe Berufsunfähigkeits­rente zu vereinbaren. Da junge Menschen ohne Vor­erkrankungen sich oft besonders günstig versichern können und das Risiko einer Berufsunfähigkeit für sie zwar weniger ausgeprägt, aber trotzdem relevant ist, empfiehlt es sich, sich früh um eine Versicherung zu kümmern. Bei den Kosten der Berufsunfähigkeits­versicherung spielt auch eine Rolle, wie genau die mit dem Beruf verbundenen Risiken aussehen.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin