Angebot bekommen
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.

Warum versichern über transparent-beraten.de?

  • immer ein persönlicher Ansprechpartner, kein Call-Center
  • kostenfreie Beratung und Tarifvergleiche
  • direkte Hilfe von Experten im Schadensfall
  • Top-Versicherungsmakler 2018 (FOCUS 03/2018)

Wir versichern Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Betriebs­unterbrechungs­versicherung
  • Werbefrei und kostenlos
  • aktuelle Tarife aus 2019
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Betriebs­unterbrechungs­versicherung – Anbieter

Kommt es in Unternehmen zu Sachschäden, etwa durch Feuer oder Unwetter, kann das schnell Produktionsausfälle nach sich ziehen. Inhaber von Firmen haben in diesem Fall nicht nur Gewinnausfälle zu verkraften, sondern müssen auch für die weiterhin laufenden Kosten aufkommen. Mit einer Betriebs­unterbrechungs­versicherung leisten viele Anbieter von Firmenpolicen einen wirksamen Schutz.

Wer schreibt und berät hier eigentlich?
Über Uns

Was versteht man unter einer Betriebsunterbrechungsversicherung?

Die Betriebsunterbrechungsversicherung ist eine Versicherungsart im Bereich der Schadensversicherung. Sie bietet Schutz vor Einbußen von betrieblichen Umsätzen und Erlösen in der Folge eines Betriebsausfalls oder einer Betriebsunterbrechung. Dabei haben die verschiedenen Betriebs­unterbrechungs­versicherung-Anbieter eine Reihe unterschiedlicher Policen in ihren Programmen. Diese leisten je nach Schadensumfang oder Schadensursache den Ersatz für entgangene Erlöse aus Gewerbebetrieb.

Betriebsunterbrechungsversicherung - Anbieter

Welche Kosten ersetzt eine Betriebsunterbrechungsversicherung?

Für den Fall eines Schadens im Unternehmen kommt die Betriebsunterbrechungsversicherung für die laufenden Kosten auf, die dem Inhaber des Unternehmens entstehen. Das sind:

  • Löhne, Gehälter und Honorare
  • Abgaben und Steuern
  • Mieten, Kredit- oder Leasingraten
  • Energiekosten
  • Kosten für betriebliche Versicherungen
  • sonstige Fixkosten

Außerdem leistet eine Betriebsunterbrechungsversicherung im Fall eines Schadens auch für den entgangenen Gewinn des Unternehmens. Und zwar in der Höhe, in der ein solcher Gewinn entstanden wäre, wenn es den Schaden nicht gegeben hätte. Einige Betriebsunterbrechungsversicherung-Anbieter bieten darüber hinausgehende Deckung an. Sie zahlen auch die Kosten für eventuell zu erwartende Vertragsstrafen für verzögerte Lieferungen, wenn sie Folge des versicherten Schadens sind.

Kostenloser Tarif-Vergleich zur Betriebsunterbrechungsversicherung

Aktuelle Tarife aus 2019 für Sie persönlich angepasst und optimiert.

Fordern Sie direkt einen kostenfreien und unverbindlichen Tarifvergleich einer Auswahl aktueller Tarife an. Oder kontaktieren Sie uns gern persönlich – unverbindlich und kostenfrei: 030 – 120 82 82 8 (Mo – Fr: 9 – 18 Uhr) oder per E-Mail unter kontakt@transparent-beraten.de.

Betriebs­unterbrechungs­versicherung: Anbieter mit vielen Varianten

Eine Betriebsunterbrechungspolice deckt das gesamte Risiko durch nicht vorhersehbare Sachschäden ab. Dazu gehören die bekannten Risiken wie Sturm, Brand, Einbruch oder Leitungswasser.

BERATER-TIPP

»Der „Versicherungsgegenstand“ der Betriebsunterbrechungspolice ist das Unternehmen selbst. Im Mittelpunkt ihrer Policen stellen die Betriebs­unterbrechungs­versicherung Anbieter jedoch nicht den Substanzwert des Unternehmens und der Produktionsfaktoren. Die Versicherungen stellen viel mehr auf die Ertragskraft und das Nutzungspotenzial des versicherten Unternehmens ab.«


In der Regel ist die Produktionsstätte des Versicherungskunden der versicherte Betrieb. In einer Police mitversichert sind aber auch die Auswirkungen eines Schadens innerhalb der Firma beziehungsweise innerhalb einer Firmengruppe. Diese Wechselwirkungsschäden entstehen zum Beispiel, wenn es in einem Teil des Unternehmens zu einem Schaden kommt und dadurch in einem anderen Teil des Unternehmens nicht weiter produziert werden kann, etwa weil Zulieferungen ausbleiben. Viele Betriebs­unterbrechungs­versicherung-Anbieter gestalten ihre Verträge auch so, dass Auswirkungen bei einem direkten Zulieferer sowie bei einem Abnehmer abgesichert sind. Die Police sichert dann sogenannte Rückwirkungsschäden ab.

Arten der Betriebsunterbrechungsversicherung

Policen gegen das Risiko einer Betriebsunterbrechung werden in verschiedenen Arten angeboten. Eine Unterscheidung treffen die Betriebs­unterbrechungs­versicherung-Anbieter etwa nach der Größe des Unternehmens und damit des Risikos, das es abzusichern gilt.

Kleine Betriebsunterbrechungsversicherung

Bei dieser Police sind Versicherungssummen bis zu rund 1 Million Euro möglich. Eine kleine Betriebsunterbrechungsversicherung wird nur zusammen mit einer Sachversicherung, wie etwa einer Sturm- oder Leitungswasserpolice oder einer Feuer- und Einbruchdiebstahlversicherung abgeschlossen. Diese Policen, die Kunden individuelle nach versicherbaren Risiken zusammenstellen können, nennt man auch Inhaltsversicherung. Beide Versicherungssummen werden aufeinander abgestimmt.

Wichtig: Eine Inhaltsversicherung ist für jedes Unternehmen geeignet, das Gegenstände zur Einrichtung gemietet hat oder sie selbst besitzt. Das sind zum Beispiel:

  • die technische und kaufmännische Betriebseinrichtung
  • Material und Vorräte
  • fertige und halbfertige Produkte
  • Maschinen und Werkzeuge

Mittlere Betriebsunterbrechungsversicherung

Diese Policen werden nicht mit einer Inhaltsversicherung kombiniert. Es handelt sich um eigenständige Versicherungsverträge. Diese werden oft mit weitaus höheren Versicherungssummen abgeschlossen. Diese Summen werden getrennt vom Inhalt des Betriebes ermittelt und liegen zwischen 500.000 Euro und 10 Millionen Euro.

Große Betriebsunterbrechungsversicherungen

Diese Angebote sind für die spezifischen Risiken bei großen industriellen Unternehmen gedacht. Die Versicherungssummen liegen zum Teil bei über 10 Millionen Euro. Rahmen der Regulierung werden zum Beispiel auch Mehrkosten für Schichtarbeit oder Zuschläge zu leistende Überstunden gezahlt, wenn diese infolge eines Schadens notwendig werden.

Zu den unterschiedlichen Arten der Betriebsunterbrechungspolice kommen noch die verschiedenen Sparten dieser Versicherung.

Feuer-Betriebsunterbrechungsversicherung
Sie ist als Grundschutz wichtig für alle Unternehmen und sichert Schäden wegen Feuer, Blitzschlag und Explosion ab.

Maschinen-Betriebsunterbrechungsversicherung
Diese Police schützt vor dem Ausfall von Geräten, etwa wegen technischer Defekte oder Fehlbedienung

Tierseuchen-Betriebsunterbrechungsversicherung
Diese Versicherung ist für landwirtschaftliche Unternehmen oder auch für Tierparks geeignet.

Transport-Betriebsunterbrechungsversicherung
Zu den versicherten Risiken dieser Police gehören Streiks in Transportbetrieben.

Betriebsschließungsversicherung
Diese Police kommt für Ertragsausfälle nach der Schließung eines Unternehmens durch die Anordnung von Behörden auf.

Betriebsunterbrechungsversicherung: Die Haftzeit

Der Zeitraum, für den die Versicherer Ersatz für den Schaden eine Betriebsunterbrechung aufkommen, heißt Haftzeit. Er beträgt 12 Monate. Viele Betriebs­unterbrechungs­versicherung-Anbieter verlängern die Haftzeit je nach Vertragsgestaltung auf 18 oder auf 24 Monate. Sinnvoll ist dieses Vorgehen, wenn die Zeit für die Beschaffung von Geräten und Inventar länger als 12 Monate dauert, zum Beispiel wenn Sonderanfertigungen für die Ausrüstung von Unternehmen notwendige sind. Auch Unternehmen, die mit Kunden oder Mitgliedern arbeiten, brauchen oft länger, um diese wieder zurückzugewinnen. Nicht zuletzt können Genehmigungsverfahren durch Behörden eine längere Haftzeit sinnvoll machen.

Beachten Sie
Die Haftzeit beginnt bei der Betriebsunterbrechungspolice, wenn wirtschaftliche Folgen eintreten, die auf den betreffenden Schaden zurückzuführen sind. Der Zeitpunkt muss nicht mit dem Sachschaden selbst zusammenfallen! Die Haftzeit endet, wenn das Unternehmen seine Wirtschaftskraft vollständig wiedererlangt hat.

Die richtige Versicherungssumme

Bei Vertragsabschluss über eine Betriebsunterbrechungsversicherung spielt die Höhe der Versicherungssumme eine entscheidende Rolle. Für eine zu hohe Summe zahlt der Kunde höhere Prämien, ohne davon zu profitieren. Im Falle eines Schadens erhält er nämlich nie mehr als die für die Regulierung nachgewiesenen Kosten zurück. Wurde die Summe zu gering veranschlagt, bekommt der Versicherungsnehmer den Schaden nicht vollständig erstattet. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Fixkosten des Unternehmens in regelmäßigen Abständen zu prüfen und die Versicherungssumme gegebenenfalls anzupassen. Als Grundlage zur Berechnung der Versicherungssumme kann die betriebswirtschaftliche Auswertung durch einen Steuerberater dienen.

Eine Möglichkeit, bei der Versicherungssumme flexibel zu bleiben, ist die Klausel zur „Nachhaftung“. Dann ersetzt der Betriebs­unterbrechungs­versicherung Anbieter den Schaden auch, wenn der über die Versicherungssumme hinausgeht. In der Regel lässt sich die versicherte Summe um 30 Prozent erhöhen. Für die Bewertung des Risikos ziehen die Gesellschaften die für Sachversicherungen üblichen Risikodaten heran. Dazu kommen betriebsinterne Informationen, etwa zum Brandschutz oder zum Produktionsablauf. Ein erhöhtes Risiko hat ein Versicherer zum Beispiel, wenn der Ausfall einer Maschine erhebliche Auswirkungen auf die gesamte Produktion eines Unternehmens hat. Ein kleiner Schaden kann in diesem Fall bereits hohe Ersatzansprüche zur Folge haben.

ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Betriebs­unterbrechungs­versicherung: Anbieter
Unsere Kunden haben uns bewertet
4.9 von 5 Punkten aus 1 137 Nutzerbewertungen für transparent beraten Beratungsleistung
Vielen Dank!

Ihre Bewertung wurde erfolgreich versendet und wird in den nächsten Tagen freigeschaltet.

×
Ihre Bewertung: Punkte
Bewerten Sie die Beratungsqualität unserer Versicherunsmakler durch das Auswählen einer Stern-Zahl!