Rechts­schutz­versicherung rückwirkend

Foto von Munkhjin Enkhsaikhan
zuletzt aktualisiert am

Das erwartet Sie hier

Ob und wie eine Rechts­schutz­versicherung rückwirkend und ohne Wartezeit abgeschlossen werden kann und ob diese auch nach einem Verkehrsunfall greift. Dies erklärt ein Experte im Interview.

Inhalt dieser Seite
  1. Rechts­­schutz rückwirkend möglich?
  2. Konditionen der Rückwärts Versicherung
  3. Kosten
  4. Rechts­­schutz nach Verkehrsunfall möglich?

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Verkehrs­rechts­schutz ist der einzige Rechts­schutz, der rückwirkend abgeschlossen werden kann.
  • Der Rückwärts-Verkehrs­rechts­schutz kostet ab 25,77 Euro im Monat.
  • Ob sich diese Absicherung für Sie lohnt, sollten Sie genau abwägen, denn für den Entfall der Wartezeit gelten dafür besondere Konditionen.
  • Bei Verkehrsunfällen deckt der Rückwärts-Rechts­schutz Risiken ab.

Rechts­schutz­versicherung rückwirkend möglich?

Icon Uhr und Zeit

Eine Rückwärts-Versicherung bzw. rückwirkende Rechts­schutz­versicherung würde bedeuten, dass man diese abschließt, wenn bereits etwas passiert ist. In den meisten Fällen ist dies ausgeschlossen. Jedoch gibt es wenige Ausnahmen. So kann im Bereich des Verkehrs­rechts­schutzes eine Sofort-Absicherung abgeschlossen werden, die bei den folgenden Ordnungswidrigkeiten bis zu 3 Monate rückwirkend helfen kann:

  • Rotlichtverstoß
  • Geschwindigkeitsüberschreitung
  • Bußgeldbescheid und Fahrverbot

Zouhadir Haddou-Temsamani von der Arag Versicherung erklärt im Gespräch, wie diese Rechts­schutz­versicherung rückwirkend genau funktioniert.


Zouhair Haddou-Temsamani ist Hauptabteilungsleiter Produkt­management National beim Rechts­schutz­versicherer ARAG SE

Herr Haddou-Temsamani, was ist das Besondere an dem Produkt „Verkehrs­rechts­schutz Sofort“ der Arag?

„Bisher war es nicht möglich, eine Rechts­schutz­versicherung rückwirkend für ein bereits eingetretenes Ereignis abzuschließen. Das wollten wir ändern und haben den ARAG Verkehrs-Rechts­schutz Sofort entwickelt und auf den Markt gebracht. Der Kunde kann nun erstmalig im Rechts­schutz-Bereich eine Versicherung „rückwärts“, also einen Verkehrs­rechts­schutz rückwirkend abschließen – nämlich dann, wenn der Schaden schon passiert ist. Damit bieten wir als einziger Versicherer eine solche Lösung im Verkehrsbereich an. Auch wenn der Kunde bereits ein Problem hat – wir lassen ihn nicht im Regen stehen. Denn genau das ist eine unserer Kernkompetenzen als Qualitäts­versicherer – dem Kunden mit rechtlicher Hilfe Beistand zu leisten.“

Wieso haben Sie sich entschieden, einen „Rechts­schutz-rückwirkend“ in Ihr Portfolio aufzunehmen?

„Wenn früher Kunden zu uns kamen, die schon ein Problem hatten, waren uns die Hände gebunden. Es gab bisher keine Möglichkeit, in der Rechts­schutz­versicherung rückwirkend einen eingetretenen Schaden noch nach dessen Eintritt zu versichern. Gleichzeitig gibt es viele Kunden ohne eine Rechts­schutz­versicherung, die einen Schadenfall haben und sich wünschen würden, heute zu unterschreiben und für diesen sofort Hilfe in Anspruch nehmen zu können. Diesen Wunsch erfüllen wir nun.“

„Gleichzeitig möchten wir diesem neu gewonnenen Kunden durch das positive Leistungserlebnis zu Vertragsbeginn von uns überzeugen und eine vertrauensvolle Basis aufbauen. Der Kunde seinerseits macht eine positive Erfahrung mit der ARAG und lernt den Nutzen einer Rechts­schutz­versicherung rückwirkend kennen. Außerdem kann er sich sofort ein Bild von der Qualität unserer Schadenbearbeitung und unseres Services machen. Den Verkehrsbereich haben wir bewusst für unseren Sofort-Rechts­schutz ausgewählt, weil fast jeder tagtäglich im Straßenverkehr unterwegs ist – ob als Fußgänger, Radfahrer oder Autofahrer. Verkehrsteilnehmer stellen deshalb eine sehr breite und attraktive Zielgruppe dar, der wir nun diese neue, innovative Absicherungsmöglichkeit als rückwirkenden Verkehrs­rechts­schutz anbieten.“

Jetzt kostenfreies Angebot zur Verkehrs­rechts­schutz­versicherung erhalten

In Kooperation mit der Arag.

Konditionen des Verkehrs­rechts­schutz-Sofort

Heute unterschreiben und sofort Hilfe erhalten – dies ist bei der Arag möglich. Es gelten einige besondere Konditionen. So bindet sich der Kunde beispielsweise drei Jahre an den Vertrag. Normalerweise gilt im Rechts­schutz eine Mindestvertragslaufzeit von 1 Jahr. Zudem wird nicht jeder Fall direkt übernommen – der Versicherer muss dies zunächst prüfen.

Herr Haddou-Temsamani, gibt es bei dem Abschluss der Versicherung Einschränkungen bzw. Bedingungen?

„Der ARAG Verkehrs­rechts­schutz Sofort bietet Versicherungs­schutz für Ordnungswidrigkeiten sowie für die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen im Verkehrsbereich bis zu drei Monate rückwirkend. Wir haben diese beiden Leistungsarten ausgewählt, weil in diesen Bereichen die häufigsten rechtlichen Probleme im Straßenverkehr entstehen. Voraussetzung für einen rückwirkenden Verkehrs­rechts­schutz ist, dass der Kunde noch keinen Anwalt beauftragt hat. Der Versicherungs­schutz gilt ohne Wartezeit. Die Selbstbeteiligung beläuft sich auf 150 Euro und entfällt, wenn der Kunde einen Anwalt aus dem ARAG Anwaltsnetzwerk wählt. Der ARAG Verkehrs­rechts­schutz Sofort beschränkt sich außerdem nicht nur auf den rückwirkenden Versicherungs­schutz. Die Kunden verfügen darüber hinaus ab Vertragsbeginn zusätzlich über den vollen Leistungsumfang unseres regulären Komfort-Verkehrs­rechts­schutzes für die gesamte Vertragslaufzeit von drei Jahren.“


Weitere Arten der Rechts­schutz­versicherung

Kosten der „Rückwärts“-Versicherung

Eine Rechts­schutz­versicherung die man abschließen kann, wenn bereits ein Unfall passiert ist: Lohnt sich das für denn überhaupt für den Versicherer oder ist die Absicherung dann extra teuer?

Herr Haddou-Temsamani, ist eine Rechts­schutz­versicherung rückwirkend nicht besonders teuer?

„Wir helfen dem Kunden sofort mit seinem bestehenden Problem, indem wir ihm mit unserer langjährigen Erfahrung als Qualitäts­versicherer zur Seite stehen und für seinen Schadenersatz- bzw. Ordnungswidrigkeitenfall die anfallenden Anwalts- und Gerichtskosten zahlen. Das heißt, jeder Verkehrs­rechts­schutz-Sofort-Kunde hat bereits einen konkreten Schadenfall – und dieser Fakt muss natürlich in der Prämienkalkulation berücksichtigt werden. Man muss sich auch vor Augen führen, dass allein bei den Rückwärts­versicherungsfällen die Kosten für außergerichtliche und gerichtliche Tätigkeiten schnell im mittleren vierstelligen Eurobereich liegen können – und damit deutlich über der zu entrichtenden Gesamtprämie.“

„Und zusätzlich zum sofort versicherten Fall hat der Kunde über die gesamte dreijährige Vertragslaufzeit ja auch noch den kompletten Leistungsumfang des ARAG Verkehrs­rechts­schutzes Komfort abgedeckt – darunter der Vertrags­rechts­schutz oder auch der Straf­rechts­schutz rund um Verkehrsstreitigkeiten, die nach Vertragsabschluss eintreten. Nicht zu vergessen sind unsere attraktiven Aktiv-Leistungen wie unser 24-Stunden-Anwaltstelefon zu allen Rechtsfragen, unserem Mediationsangebot oder unserer umfangreichen juristischen Onlinedatenbank ARAG Online Rechts-Service. Wir sind der Meinung, mit diesem einzigartigen und prallvollen Angebot bieten wir ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis beim ARAG Verkehrs-Rechts­schutz Sofort, der erstmals einen Rechts­schutz rückwirkend ermöglicht.“

Ist eine Rechts­schutz­versicherung nach einem Verkehrsunfall möglich?

Ein Verkehrsunfall bringt für alle Beteiligten Schwierigkeiten mit sich:

  • Die Fahrzeuge sind zu reparieren,
  • die Regulierung des Schadens mit der Versicherung ist zu klären,
  • handelt es sich um einen Unfall mit Personenschaden, steht natürlich die Gesundheit der Verletzten im Vordergrund.

Kommt es nach einem Verkehrsunfall zu einer rechtlichen Auseinandersetzung, weil die Schuldfrage ungeklärt ist, kann sich der Vorfall sehr in die Länge ziehen. Eine Rechts­schutz­versicherung ist in diesem Fall ganz wichtig.


So schützt der Rückwärts-Rechts­schutz beim Verkehrsunfall

Der große Vorteil der Rechts­schutz­versicherung ohne Karenzzeit liegt darin, dass der Versicherungsvertrag noch abgeschlossen werden kann, wenn der Unfall bereits passiert ist. Der Versicherte schließt den Vertrag erst dann ab, wenn sich ein Bedarf deutlich abzeichnet, weil ein Unfallgegner seine Schuld nicht einsieht oder weil die Schuldfrage nicht ohne juristische Unterstützung zu klären ist.


Wann der Verkehrs­rechts­schutz Sofort nicht zahlt

Allerdings sollte man die oben beschriebenen Einschränkungen kennen, die mit diesem Sofort-Rechts­schutz verbunden sind. Dieser leistet beispielsweise bei Ordnungswidrigkeiten, wie etwa das Überfahren einer roten Ampel oder bei unberechtigtem Entzug des Führerscheins – nicht jedoch, wenn Sie nach einem Verkehrsunfall Schadensersatz geltend machen wollen.

Werden Sie dagegen nach einem Verkehrsunfall mit Personenschaden wegen fahrlässiger Körper­verletzung anbelangt, unterstützt Sie der Verkehrs­rechts­schutz Sofort.


Ist der Verkehrs­rechts­schutz Sofort sinnvoll?

Letztlich ist ein Vergleich der Varianten empfehlenswert, um zu sehen, welche Variante günstiger ist. Wenn aber ein langwieriger Gerichtsprozess aufgrund eines Unfalls mit Personenschaden und ungeklärter Schuldfrage droht, dürfte der Abschluss einer Versicherung mit Sofort-Rechts­schutz die vernünftigere Variante sein.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin