Transparent-Beraten logo
Jetzt Tarife vergleichen
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.
Wir versichern Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Gewerbetarife direkt online vergleichen Vermögensschaden- / Berufs­­haftpflicht­versicherung
Jetzt Tarife vergleichen
  • Persönliche Ansprechpartner
  • aktuelle Tarife aus 2019
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Vermögensschaden­haftpflicht

Unsere Empfehlungen für Ihren Schutz - inkl. Test 2019 und Tarif-Vergleich
Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung ist v. a. für Selbständige und Unternehmer empfohlen, die eine beratende oder prüfende Tätigkeit ausüben.
  • Für einige Berufe ist die Vermögensschadenhaftpflicht eine Pflichtversicherung, z. B. für Rechtsanwälte, Ärzte, Steuerberater und Ingenieure.
  • Wenn bei Kunden oder Patienten Vermögensschäden etwa durch falsche Beratung verursacht werden, leistet die Vermögensschadenhaftpflicht.
  • Die Kosten der Versicherungsprämie werden durch verschiedene Faktoren beeinflusst, z. B. durch den jährlichen Umsatz, die Höhe der Deckungssumme und die Höhe des Selbstbehaltes.
  • Ein Tarifvergleich lohnt sich, denn Anbieter der Vermögensschadenhaftpflicht unterscheiden sich nicht nur im Leistungsumfang, sondern auch im Preis.

Was ist eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung?

Wer als Freiberufler oder Unternehmer einem Kunden, Patienten oder Mandanten einen sogenannten Vermögensschaden verursacht, kann hierfür haftbar gemacht werden. Die geschädigte Person stellt Schadensersatzansprüche, beispielsweise durch eine Falschberatung, die schnell in die Millionenhöhe gehen kann.

Eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung schützt vor den finanziellen Folgen einer hohen Schadensersatzforderung. Die Versicherung leistet bei begründeten und wehrt unbegründete Haftpflichtansprüche ab. Ohne einer entsprechenden Haftpflichtversicherung müssen solche Schadensersatzforderungen mit dem privaten Vermögen beglichen werden und können im Ernstfall existenzbedrohend sein.

Besonders für Berufe mit beratender und prüfender Tätigkeit, z. B. ein Steuerberater oder Rechtsanwalt, ist eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung eine Pflicht. Für viele andere selbständige Berufe ist eine solche Versicherung empfohlen.

Eine Form der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung ist die Berufshaftpflichtversicherung. Diese bietet in Kombination mit der Betriebshaftpflichtversicherung einen vollumfänglichen Versicherungsschutz.

Wer benötigt eine Vermögensschadenhaftpflicht?

Unternehmen, Selbständige und Freiberufler, die eine beratende, begutachtende oder aufsichtsführende Tätigkeit ausüben, benötigen eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung. Diese Berufsgruppen können bei einer Falschberatung einen erheblichen finanziellen Schaden an Kunden, Patienten oder Mandanten verursachen.

vermoegensschadenhaftpflichtversicherung

Bei besonders risikoreichen Berufen ist eine solche Versicherung sogar vorgeschrieben und ist Bedingung für die Ausübung der beruflichen Tätigkeit.

Berufe mit Versicherungspflicht
  • Rechtsanwälte
  • Notare
  • Steuerberater
  • Rentenberater
  • Anlageberater
  • Architekten
  • Ärzte
  • Ingenieure
  • Sachverständige
  • Wohnimmobilienverwalter
  • Immobilienmakler
Für andere Berufe ist die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung keine Pflicht, jedoch durchaus sinnvoll. Dies betrifft Unternehmensberater, Grafikdesigner, IT-Dienstleister, Dolmetscher oder Übersetzer.

Lesen Sie hier, was einzelne Berufsgruppen in der Berufshaftpflichtversicherung beachten müssen.

Was sind Vermögensschäden?

Bei Vermögensschäden wird zwischen echten und unechten Vermögensschäden unterschieden. Ein echter Vermögensschaden liegt vor, wenn einer natürlichen oder juristischen Person ein finanzieller Schaden entsteht, der nicht durch einen Personen- oder Sachschaden hervorgerufen wurde.

Beispiele für echte Vermögensschäden
Versäumt beispielsweise ein Steuerberater bei seiner Tätigkeit eine Frist, kann sein Mandant dadurch das Recht auf Rückzahlung verlieren. Bei diesem finanziellen Schaden handelt es sich um einen echten Vermögensschaden. Auch wenn ein Kunde durch die falsche Anlageberatung eines Finanzberaters sein angelegtes Geld verliert, liegt ein echter Vermögensschaden vor. Der Steuerberater und der Anlageberater wären mit einer Vermögensschadenhaftpflicht davor gesichert, diesen Schaden mit eigenen finanziellen Mitteln begleichen zu müssen.
Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung leistet nicht bei unechten Vermögensschäden, also finanzielle Schäden, die infolge von Personen- oder Sachschäden entstehen. Finanzielle Schäden solcher Art sind mit der Betriebshaftpflichtversicherung abgedeckt.

Leistungen der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

Die Vermögensschadenhaftpflicht leistet bei Vermögensschäden durch beispielsweise:

  • Behandlungsfehler
  • Beratungsfehler
  • Rechenfehler, Planungsfehler
  • Fristversäumnisse
  • unwirksame Vertragsgestaltungen
  • fehlerhafte Auskünfte
  • unterlassene Beratungen oder Weiterleitungen
BERATER-TIPP

»Wenn Beratungsfehler nicht sofort, sondern erst nach längerer Zeit auffallen, kann es sein, dass die Versicherung nicht für einen entstandenen Schaden aufkommt. Dagegen kann man sich mit einer sog. Rückwärtsversicherung absichern! Diese greift allerdings nur, wenn der Fehler tatsächlich erst später entdeckt wurde.«

Der passive Rechtsschutz

Bestandteil der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung ist der passive Rechtsschutz. Die Versicherung prüft, ob die Schadensansprüche gegen den Versicherten gerechtfertigt sind.

Bei berechtigten Ansprüchen der Kunden, Mandanten oder Patienten gleicht die Versicherung diese Schäden bis zur vereinbarten Deckungssumme aus. Unberechtigte Schadensersatzforderungen Dritter werden vom Versicherer abgewehrt.

Bei unberechtigten oder zu hohen Ansprüchen wird die Forderung abgewehrt. Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung übernimmt für den Versicherungsnehmer die Kosten für Anwälte, Sachverständige oder Gerichte.

Vorsatz ist nicht abgesichert
Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung leistet nicht bei Schäden, die vorsätzlich verursacht wurden, beispielsweise durch das Weglassen von Informationen oder das Verschweigen wichtiger Nachteile. Alle Fragen zur unternehmerischen Tätigkeit müssen bei Vertragsabschluss wahrheitsgemäß und präzise beantwortet werden, da andernfalls der Versicherungsschutz gefährdet ist.

Kosten einer Vermögensschadenhaftpflicht

Die Höhe der Versicherungsprämie ist abhängig von verschiedenen Faktoren.

Faktoren zur Kostenberechnung
  • Risiko bzw. Umfang der beruflichen Tätigkeit
  • Größe des Unternehmens
  • Jährlicher Umsatz
  • Höhe der Deckungssumme
Jetzt Tarife vergleichen

Die Höhe der Selbstbeteiligung

Bei der Vermögensschadenhaftpflicht kann der Versicherungsnehmer durch die Wahl einer Selbstbeteiligung die Höhe des Versicherungsbeitrages senken. Je höher die Selbstbeteiligung, desto niedriger die Versicherungsprämie.

Tritt ein Schaden ein, muss der Versicherte bis zur Höhe der Selbstbeteiligung den Schaden selbst begleichen. Die Versicherung übernimmt den Schaden, der über die Selbstbeteiligung hinausgeht.

Die Höhe der Deckungssumme

In der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung können verschiedene Versicherungssummen gewählt werden. Die Mindesthöhe liegt bei den meisten Anbietern bei 100.000 Euro pro Schadensfall. Für einige Berufsgruppen gelten gesetzliche Mindestdeckungssummen von 250.000 Euro oder sogar von 500.000 Euro.

Abhängig vom beruflichen Risiko können höhere Summen vereinbart werden. Steuerberatern, Rechtsanwälten und anderen risikoreichen Berufen wird eine Deckungssumme von 1 Millionen Euro empfohlen.

Vermögensschadenhaftpflichtversicherung im Test

Aktuelle Tests zur Vermögensschadenhaftpflichtversicherung werden derzeit nicht ausgeführt. Jedoch gibt das Analysehaus Service Value mit der Untersuchung der Fairness von Firmenversicherern einen guten Anhaltspunkt.

Die Top 5 der fairsten Firmenversicherer

Versicherer Qualitätsurteil
Allianz sehr gut
Axa sehr gut
Debeka sehr gut
Die Continentale sehr gut
LVM  sehr gut

(Sortierung der Versicherer in alphabetischer Reihenfolge)

Die Studie wurde Mitte 2018 in Zusammenarbeit mit Focus Money durchgeführt und überprüfte 25 Firmenversicherer hinsichtlich der Punkte Kundenberatung, Kundenkommunikation, Preis-Leistungs-Verhältnis, Schutz und Vorsorge sowie allgemeiner Kundenservice.

Erklärvideo: 3 wichtige Dinge zur Vermögensschadenhaftpflicht

Schadensansprüche auch Jahre später möglich

Vermögensschäden können auch noch Jahre später geltend gemacht werden. Die Anzahl an Schadensfällen pro Jahr ist im Vorfeld also schwer einschätzbar. Versicherungsnehmer sollten beim Abschluss einer Vermögensschadenhaftpflicht eine ausreichend hohe Versicherungssumme wählen. Die Versicherungssumme kann auch noch während der Vertragslaufzeit erhöht werden.

Um sich vor Schadensersatzansprüchen aus der Vergangenheit abzusichern, sollten Versicherungsnehmer auf die sogenannte Rückwärtsversicherung achten. Ein solcher Rückwärtsschutz führt ggf. zu höheren Prämien, greift jedoch bei berechtigten Schadensersatzforderungen, wenn die Schadensursache vor Versicherungsbeginn liegt. Wichtig hierbei ist, dass die Schäden beim Abschluss des Versicherungsvertrages noch nicht bekannt waren.

Tarifoptionen bei der Vermögensschadenhaftpflicht

Bei der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung können verschiedene Tarifoptionen gewählt werden. Die Versicherung kann separat oder auch in Kombination mit einer Betriebshaftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Viele Versicherer bieten ein Komplettpaket aus Betriebs- und Vermögensschadenhaftpflicht an, welches sich im am Ende auch als günstiger erweist.
Bei Existenzgründern ist das Risiko von Vermögensschäden aufgrund der geringen Erfahrung besonders hoch. Eine solche Versicherung sollte daher bei der Existenzgründung zusammen mit der Betriebshaftpflichtversicherung abgeschlossen werden – auch wenn die Versicherung für die jeweilige Berufsgruppe nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.
Eine besondere Form der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung ist die D&O-Versicherung (Directors&Officers-Versicherung). Unternehmen können diese Versicherung für ihre Führungskräfte und Manager abschließen. Eine D&O-Versicherung tritt für Vermögensschäden bei der Ausübung der beruflichen Tätigkeit als Führungskraft ein und deckt Ansprüche aus dem Innen- und Außenverhältnis der beruflichen Tätigkeit ab. Der passive Rechtsschutz ist ebenfalls Bestandteil des Versicherungsschutzes.

Tarife vergleichen lohnt sich

Vor dem Abschluss einer Vermögensschadenhaftpflichtversicherung ist es sinnvoll, verschiedene Anbieter und ihre Tarife zu vergleichen. Diese unterscheiden sich nicht nur in der Höhe der Versicherungsprämie, sondern auch im Leistungsumfang. Zudem gibt es Versicherer auf dem Markt, die sich auf die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung spezialisiert haben und somit besondere Versicherungsprodukte anbieten können.

Vor einem Vergleich ist es wichtig, den eigenen Bedarf einzuschätzen. Eine solche Bedarfsanalyse für eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung kann entweder selbständig oder mithilfe eines Fachmannes durchgeführt werden.
Wichtige Indikatoren für die Bedarfsanalyse sind:

  • Berufliche Tätigkeit
  • Größe des Unternehmens
  • Mitarbeiterzahl
  • Jährlicher Umsatz

Diese Indikatoren können als Anhaltspunkte genutzt werden, um erste Einschätzungen bezüglich Höhe der Deckungssumme und benötigten Leistungsumfang zu erhalten. In einem nächsten Schritt kann die Höhe der Selbstbeteiligung bestimmt werden, um den Versicherungsbeitrag eventuell zu senken.

Jeder Versicherer bietet zudem andere Zusatzbausteine oder zusätzliche Leistungen an. Je nach Bedarf lassen sich so maßgeschneiderte und auf das Unternehmen passende Versicherungsprodukte zusammenstellen.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 11.11.2019 aktualisiert.
Über den Autor
Müni Enkhsaikhan
Müni Enkhsaikhan
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Vermögensschaden­haftpflicht
transparent-beraten.de
star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch.