Erfahrungen & Bewertungen zu transparent-beraten.de GmbH
Transparent-Beraten logo
Jetzt Vergleich anfordern    
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.
Wir beraten Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Deutschlandweit in Bayern, NRW, Niedersachsen etc. Alle Zweigstellen ›
Kostenfreier Vergleich Riester-Rente
Jetzt Vergleich anfordern
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • Hohe Kundenzufriedenheit
  • Ihr unabhängiger Experte
  • Online-, Telefon- & Vorortberatung möglich

Riester-Rente für behinderte Menschen

Unter diesen Voraussetzungen kann sich eine Riester-Rente für behinderte Menschen lohnen.
Das Wichtigste in Kürze
  • Auch behinderte Menschen haben die Möglichkeit, einen Vertrag über eine Riester-Rente abzuschließen.
  • In der Ansparphase wird durch Riester gebildetes Vermögen nicht auf den Sozialhilfebezug angerechnet.
  • Die Riester-Rente erhöht das anrechenbare Einkommen für betreutes Wohnen oder eine Heimunterbringung.
  • Wenn betreutes Wohnen oder ein Heimaufenthalt während des Rentenbezugs nicht ausgeschlossen werden kann, ist behinderten Menschen von einer privaten Altersvorsorge generell eher abzuraten.

Behinderte Menschen und die Riester-Rente

In den Genuss der staatlichen Förderung für eine Riester-Rente kommen alle Riester-Sparer, die Pflichtbeiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung bezahlen und in Deutschland uneingeschränkt steuerpflichtig sind. Auch Menschen mit einer Behinderung haben selbstverständlich die Möglichkeit, mit einer Riester-Rente für ihr Alter vorzusorgen und die staatlichen Förderungen für diese Rentenform zu nutzen.

Mehr Informationen zur Riester-Rente

Sozialleistungen in der Ansparphase

Behinderte Menschen, die als Arbeitnehmer oder pflichtversicherte Freiberufler tätig sind, haben grundsätzlich die Möglichkeit, einen staatlich geförderten Riester-Sparvertrag abzuschließen. Auch in den folgenden Fällen ist der Abschluss einer staatlich geförderten Riester-Rente möglich:

  • Falls Arbeitslosengeld II erhalten wird,
  • oder falls nicht in einem regulären Arbeitsverhältnis, sondern in einer Behindertenwerkstatt gearbeitet und neben dem Arbeitsentgelt Sozialleistungen bezogen werden.
Keine Anrechnung in der Ansparphase

Beim Bezug von ALG II oder Sozialhilfe wird eine Riester-Rente in der Ansparphase nicht als Einkommen bewertet. Das Sparvermögen aus einem Riestervertrag kann folglich nicht auf die Sozialleistungen angerechnet oder gepfändet werden.

Kostenfreier Tarif-Vergleich zur Riester-Rente

Aktuelle Tarife aus 2020 für Sie persönlich angepasst und optimiert.
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!


Welche Zulagen und Förderungen erhalten behinderte Menschen für die Riester-Rente?

Für ihre Riester-Rente erhalten Menschen mit Behinderung die gleichen Zulagen und Förderungen wie alle anderen Riester-Sparer, sofern sie die Voraussetzungen dafür erfüllen. Im Einzelnen handelt es sich dabei um:

  • Die Grundzulage in Höhe von 175 Euro
  • Die Kinderzulage in Höhe von 185 Euro für Kinder, die bis 2007 geboren wurden und von 300 Euro für ab 2008 geborene Kinder
  • Ein Steuerfreibetrag von maximal 2.100 Euro, von dem die erhaltenen staatlichen Zulagen für die Riester-Rente allerdings abgezogen werden
Mehr zu den Förderungen in der Riester-Rente
BERATER-TIPP

»Geringverdiener können bereits ab einem jährlichen Mindesteigenbeitrag von 60 Euro die volle Riester-Förderung erhalten. Für höhere Einkommen gilt, dass Riester-Sparer den Vertrag mit mindestens vier Prozent, jedoch maximal 2.100 Euro pro Jahr inklusive Zulagen, ihres Vorjahres-Bruttoeinkommens bedienen müssen, um die staatliche Förderung in vollem Umfang zu erhalten.«

Unmittelbare oder mittelbare Förderung

Neben der unmittelbaren Förderung der Riester-Rente kommt auch für behinderte Menschen eine mittelbare Förderung in Frage, wenn sie selbst keine Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung zahlen und folglich keinen unmittelbaren Förderanspruch haben. Eine mittelbare Förderung ist möglich, wenn der Ehepartner in eine Riester-Rente einzahlt, die unmittelbar gefördert werden kann und der zweite Partner ebenfalls einen Riester-Vertrag abschließt, in den pro Jahr mindestens ein Sparbetrag von 60 Euro fließt.

Mehr zu mittelbar begünstigten Personen in der Riester-Rente

Wann lohnt sich für behinderte Menschen eine Riester-Rente?

Eine Riester-Rente für behinderte Menschen lohnt sich, wenn sie ein eigenes Einkommen aus ihrer Arbeitstätigkeit beziehen. Aber auch dann, wenn sie auf Sozialleistungen angewiesen sind. Den Ausschlag gibt dabei die staatliche Förderung, von der Geringverdiener in besonders hohem Maße profitieren.

Beispiel:

Frank ist schwerbehindert. In einer Behindertenwerkstatt erhält er ein monatliches Arbeitsentgelt von 300 Euro. Die volle Riester-Förderung erhält er bereits bei einem monatlichen Sparbetrag in Höhe von 12 Euro.

Wohn-Riester für behinderte Menschen

Eine Riester-Förderung ist auch in Form des sogenannten Wohn-Riesters möglich. Im Regelfall wird durch Wohn-Riester der Erwerb einer selbstgenutzten Immobilie unterstützt. Behinderte Menschen können durch Wohn-Riester auch den behindertengerechten Umbau einer bereits vorhandenen Immobilie finanzieren. Ebenso ist mit Wohn-Riester der Erwerb eines sogenannten besonders ausgestalteten Dauerwohnrechts in Senioren- oder Pflegeheimen möglich.

Mehr zum Umbau mit Wohn-Riester

Wann lohnt sich für behinderte Menschen eine Riester-Rente nicht?

Problematisch kann eine Riester-Rente für behinderte Menschen vor allem in der Auszahlungsphase, also mit Beginn des Rentenbezugs, werden. Zum einen wird das Einkommen aus einer Riester-Rente dann auf Sozialleistungen – beispielsweise auf die Grundsicherung im Alter – angerechnet. Sofern behinderte Menschen, die die Grundsicherung erhalten, in ihrer eigenen Wohnung leben, hat der Gesetzgeber ihre finanzielle Situation seit 2018 graduell verbessert: Im Rahmen der Reform des Betriebsrentenstärkungsgesetzes wurde ein Grundfreibetrag von 100 Euro eingeführt, der auf die Grundsicherung nicht angerechnet wird. Darüber hinausgehende Bezüge aus einer Riester-Rente bleiben zu 30 Prozent anrechnungsfrei.

Betreutes Wohnen oder Pflegeheim

Dagegen wird die Riester-Rente für behinderte Menschen in der Auszahlungsphase nutzlos, wenn sie in einer Einrichtung für betreutes Wohnen oder in einem Pflegeheim leben. In beiden Fällen erhöht die Riester-Rente das anrechenbare Einkommen, das vollständig an den Träger der Einrichtung fließt. Auch bei einer ambulanten Betreuung im Alter müssen behinderte Menschen damit rechnen, dass die Sozialversicherungsträger ab einer bestimmten Grenze eine Eigenbeteiligung verlangen, in die dann gegebenenfalls auch die Riester-Rente fließt.

Riester-Rente bei Heimunterbringung vor dem Rentenalter

Ebenso lohnt sich eine Riester-Rente für behinderte Menschen nicht, die bereits vor dem Erreichen des Rentenalters auf eine Heimunterbringung oder eine andere betreute Wohnform unter der Regie eines Sozialhilfeträgers angewiesen sind. Der Sozialhilfeträger hat in diesen Fällen Anspruch auf das gesamte Einkommen der Betroffenen. Auch die späteren Auszahlungen aus einer Riester-Rente würden auf ihn übergehen.

Bewohner von Pflegeeinrichtungen erhalten lediglich ein Taschengeld, das 27 Prozent der sogenannten Regelbedarfsstufe 1 mit einem Regelsatz von 432 Euro beträgt. Derzeit (Stand: 2020) liegt es im Durchschnitt bei 116,64 Euro. Unter bestimmten – allerdings sehr eng gefassten – Voraussetzungen ist eine Erhöhung möglich. Für behinderte Menschen, die in einem Heim betreut werden und in einer Behindertenwerkstatt arbeiten, gelten Sonderregelungen – sie dürfen das Entgelt für diese Tätigkeit behalten.


Fazit: Riester-Rente lohnt sich nur bedingt

Für behinderte Menschen lohnt sich ein Riester-Sparvertrag nur dann, wenn sie zu einem späteren Zeitpunkt oder im Rentenalter nicht mit einem erhöhten Pflegebedarf und insbesondere nicht mit einer Heimunterbringung rechnen müssen. Wenn hierfür eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, sind für behinderte Menschen auch andere Formen der privaten Altersvorsorge wenig sinnvoll.


Mehr zum Thema
Versicherungen für behinderte Menschen
Versicherungen für behinderte Menschen
Riester-Rente
Anbieter der Riester-Rente
Wohn-Riester
Anbieter des Wohn-Riester
Dieser Artikel wurde zuletzt am 29.09.2020 aktualisiert.
Über den Autor
Nina Bruckmann
Nina Bruckmann
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang riester rente für behinderte menschen