Riester-Rente für Familien

Kosten, Leistungen, aktuelle Testergebnisse und Vergleich (2021)
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Wie die Riester-Rente für Familien durch vielfältige Zulagen ergänzt werden kann und welches Riester-Modell sich am besten eignet.

Inhalt dieser Seite
  1. Riester Rente für Familien
  2. Riestern für verheiratete Eltern
  3. Riestern für Alleinerziehende
  4. Aktuelle Testergebnisse
  5. Wie finden Familien die beste Riester Rente?
  6. Fazit

Das Wichtige in Kürze

  • Familien können in besonderem Maße von der staatlichen Förderung der Riester-Rente profitieren.
  • Sie werden vor allem durch die Kinderzulagen begünstigt.
  • Wie hoch die Zulage pro Kind ausfällt, hängt davon ab, ob das Kind vor oder nach 2008 geboren wurde.
  • Wohn-Riester und Fondssparpläne lohnen sich für Familien besonders.
  • Verheiratete Elternteile können sich über zusätzliche Vorteile wie die mittelbare Begünstigung freuen.

Die Riester-Rente für Familien

Familien standen bereits bei der formalen Entwicklung der Riester-Rente im Fokus, denn das Modell sollte vor allem Familien und Geringverdiener bei ihrer privaten Altersvorsorge unterstützen. Dafür stellt der Staat attraktive Subventionen in Form von Zuschüssen und Förderungen in Aussicht, die unter anderem die Rentabilität des Riester-Vertrages positiv beeinflussen und den Riester-Sparern helfen, ihre eigenen Kosten zu reduzieren. Konkret nimmt die staatliche Förderung die Gestalt von Zulagen und Steuervorteilen an. Welches von beidem für einen individuellen Riester-Sparer relevant wird, entscheidet das Finanzamt bei der Günstigerprüfung – immer zum Vorteil der Sparenden.

Mehr zu den Vor- und Nachteilen der Riester-Rente

Zulagen

Es gibt drei Arten von Zulagen. Während der Berufs­einsteigerbonus einmalig gezahlt wird, erhalten Riester-Sparer die anderen jährlich, solange die Berechtigung dazu besteht:

Steuervorteile

Darüber hinaus können Riester-Ausgaben steuerlich geltend gemacht werden. Die Höhe des Steuervorteils variiert, je nachdem, wie hoch der persönliche Einkommenssteuersatz ist. Maximal ist es möglich 2.100 Euro pro Jahr steuerlich geltend abzusetzen, die Zulagen sind darin bereits inbegriffen. Jedweder geldwerte Steuervorteil, der daraus entsteht, wird mit allen gewährten Zulagen verrechnet. Da die Zulagen speziell bei Familien mit mehreren Kindern oftmals höher als der geldwerte Steuervorteil sind, ist die Riester-Rente für Familien eine besonders lukrative Form der Altersvorsorge.

So lohnt sich die Kinderzulage

Die Kinderzulage ist gewissermaßen ein jährlicher Bonus, der vom Staat an Familien mit Kindern ausgezahlt wird. Ihre Höhe richtet sich danach, wann das Kind geboren wurde:

  • Kinder, die bis Ende 2007 geboren wurden, erhalten eine Zulage von aktuell 185 Euro
  • Kinder, die nach 2007 geboren wurden, erhalten eine Zulage von 300 Euro

Diese Zulage wird nur an ein Elternteil gezahlt. Normaler­weise handelt es sich dabei um die Person, die auch das Kindergeld erhält. Beachten Sie auch, dass sich in Bezug auf die Kinderzulage einige Dinge ändern, wenn es zu einer Scheidung kommt.

Alles Weitere zur Kinderzulage und wie man diese beantragt

Riester-Rente für verheiratete Eltern

Sind beide Elternteile der Familie miteinander verheiratet, gibt es besondere Vorteile sowie zusätzliche Optionen bei der Riester-Rente. Die Riester-Rente für Ehepaare setzt als Voraus­setzung, dass beide Ehepartner in Deutschland wohnhaft und nicht getrennt leben.

Durch den Status der Ehe können auch nicht-förderberechtigte Ehepartner von den Zuschüssen des Partners profitieren. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn ein Partner einer renten­ver­sicherungs­pflichtigen Beschäftigung nachgeht, während der andere Partner beispielsweise als Selbständiger arbeitet. Durch die Ehe mit dem förderberechtigten Partner wird der selbständige Partner mittelbar begünstigt. Diesen Status erhält man in der Riester-Rente nur durch Heirat! Der mittelbar begünstigte muss dann nur den Sockelbeitrag von 60 Euro im Jahr leiste, um die vollen Zulagen zu erhalten.

Kosten der Riester-Rente: Rechenbeispiel

Im Folgenden finden Sie ein Beispiel für die Kosten der Riester-Rente. Unsere Beispiel-Familie sieht wie folgt aus:

  • Ehepaar verheiratet, Mutter: Selbständige, Vater: Angestellter, Vorjahresbrutto 40.000 €
  • Kind 1 geboren 2010, Kind 2 geboren 2013
Riester-Beitrag des Vaters (4 % seines Vor­jahres­bruttos)1.600 €
Riester-Beitrag der Mutter60 €, da mittelbar begünstigt
Grundzulage175 € + 175 € (jeweils für beide Ehepartner), wird vom Riester-Beitrag abgezogen
Kinderzulagen300 € + 300 € (jeweils für jedes Kind), wird vom Riester-Beitrag abgezogen
Tatsächlich zu zahlender Riester-Beitrag710 € (Beiträge beider Ehepartner zusammen­gerechnet)

Wie sich die Kosten für eine Riester-Rente im Allgemeinen zusammensetzen, erfahren Sie hier:

Kosten & Beiträge der Riester-Rente

Riester-Rente während der Elternzeit

Der Staat sieht Ausnahmeregelungen für die Elternzeit vor, die bei der Riester-Rente für Familie zu bedenken sind. Insgesamt können sich Eltern bis zu drei Jahre Elternzeit nehmen. Der Elternteil, welches sich in dieser Zeit um die Erziehung des Kindes sorgt, muss nur den Sockelbeitrag von 60 Euro pro Jahr leisten – die Zulagenansprüche bleiben aber allesamt erhalten.

Während der Elternzeit gilt der ent­sprechende Elternteil als „Kinder­erziehender“ und wird somit zum unmittelbar Begünstigten in der Riester-Rente. Falls beispielsweise die Ehefrau zuvor als Selbständige gearbeitet und nicht förderberechtigt bzw. nur mittelbar begünstigt wird, ändert sich dies mit der Elternzeit. Nähere Informationen haben wir auf unserer separaten Seite für Sie zusammengestellt:

Riester-Rente während der Elternzeit

Riester-Rente für Familien

Riester-Rente für Familien – auch für Allein­erziehende?

Die Riester-Rente lohnt sich auch, wenn die Eltern des Kindes getrennt leben. Die Riester-Rente für „Familien“ bleibt auch dann eine attraktive Option zur privaten Altersvorsorge, wenn die Familie nur noch aus einem alleinerziehenden Elternteil besteht oder es sich um eine Patchwork-Familie handelt. Voraussetzung für den Erhalt der Kinderzulage ist, dass der Alleinerziehende auch das Kindergeld erhält.

Rechenbeispiele

Wir haben einmal für zwei Beispielpersonen durchgerechnet, welche Zuschüsse sie in Anspruch nehmen können.

Alleinerziehender, zwei Kinder nach 2008 geboren:

Grundzulage175 €
Kinderzulage600 €
Zuschuss gesamt775 €


Alleinerziehender, ein Kind nach 2008 geboren:

Grundzulage175 €
Kinderzulage300 €
Zuschuss gesamt475 €

Geringer Einzahlungsbeitrag für Alleinerziehende

Attraktiv ist die Riester-Rente für Familien auch für alleinerziehende Elternteile, deren Einkommen sich lediglich aus Unterhaltszahlungen vom anderen Elternteil zusammensetzt. Sie haben einerseits die Möglichkeit die eben angesprochen Förderungen für die Kinder oder das einzelne Kind zu erhalten, während sie andererseits nur den jährlichen Sockelbeitrag von 60 Euro leisten müssen. Lediglich diesen Sockelbeitrag einzuzahlen, eliminiert also nicht den Anspruch auf Förderungen. Diese würden dann einen Großteil des eingezahlten Geldes ausmachen, welches nicht vom Alleinerziehenden, sondern dem Staat kommt. Wie die Regelungen für Ihren Einzahlungsbeitrag im Detail aussehen, lesen Sie hier:

Mindestbeitrag, Höchstbeitrag, Maximalbeitrag

Kostenfreier Tarifvergleich zur Riester-Rente für Familien

Passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Riester-Rente für Familien im Test

Es liegen zwar keine Testergebnisse dazu vor, welches Riester-Produkt optimal für Familien ist, aber dafür wurden Riester-Renten ausführlich unter allgemeineren Gesichtspunkten getestet. Wir haben die neuesten Testergebnisse verschiedener unabhängiger Institute zusammengetragen. Schauen Sie auf unserer entsprechenden Seite vorbei, um sich einen Überblick über die aktuellen Testsieger zu verschaffen.

Riester-Renten im Test

Riester-Rente für Familien

Welche Riester-Rente eignet sich besonders für Familien?

Bekanntlich gibt es unterschiedliche Varianten der Riester-Rente. So beispielsweise:

Angesichts der gegenwärtig sehr niedrigen Zinsen sind die klassische Renten­versicherung und Banksparpläne derzeit weniger populär und sinnvoll. Wohn-Riester und und Fondssparpläne hingegen sind bei Riester-Sparern nach wie vor beliebt.

Riester-Fondssparplan für attraktive Renditen

Für Familien besitzt insbesondere das Riester-Modell mit den Fondssparplänen eine große Attraktivität. Ein entscheidender Faktor ist hierbei, dass der Anbieter des Riester-Vertrages eine Garantie ausgibt, dass zum Renteneintritt mindestens die eingezahlten Beträge auch wieder vollständig ausgezahlt werden. Damit wird das Verlustrisiko, was mit Anlagen am Kapitalmarkt oftmals einhergeht, für den Versicherten eliminiert.

Gleichermaßen bieten Fondssparpläne die attraktivste Rendite, da sie sich an der Wertentwicklung auf den Finanzmärkten orientieren. Insbesondere jüngere Familien haben genügend zeitlichen Spielraum, um temporär fallende Kurse auch einfach auszusitzen.

Wohn-Riester für’s Eigenheim

Junge Familien haben ebenfalls die Möglichkeit die Riester-Rente zu nutzen, um sich über diese ein Eigenheim zuzulegen – dann handelt es sich um einen Wohn-Riester. Mit diesem Vertrag kann der Erwerb einer Immobilie oder der Bau eines Eigenheims finanziert werden. Es ist ebenfalls möglich bestehende Riester-Verträge dahingehend umzuwandeln, falls Sie sich mit Ihrer Familie erst später zu diesem Schritt entschließen oder sich Ihre finanzielle Situation geändert hat.

Riester-Verträge vergleichen lohnt sich

Unabhängig von dem genutzten Riester-Modell sollten Familien stets auf attraktive Konditionen achten, insbesondere mit Hinblick auf laufende sowie die beim Abschluss des Vertrages erhobenen Gebühren – Informationen dazu gibt es auf dem Produktinformationsblatt. Auch sollten alle Umstände (Familienstand der Elternteile, Anzahl und Alter der Kinder) beachtet werden, um den besten Tarif für die Riester-Rente zu finden. Vergleichen Sie also unbedingt verschiedene Angebote von Versicherern miteinander.

Fazit

Dank der umfangreichen staatlichen Förderung können Familien vom Abschluss einer Riester-Rente profitieren. Das gilt für verheiratete Paare ebenso wie für Alleinerziehende. Die Entscheidung für ein Riester-Produkt sollte mit Bedacht getroffen werden, da sie eine langfristige Verpflichtung bedeutet. Beim Vergleich verschiedener Produkte helfen Testergebnisse und Online-Rechner.

Weitere Personengruppen in der Riester-Rente

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin