von Buddenbrock-Partner

Berufshaftpflicht­versicherung für Angestellte

Kosten, Leistungen, aktuelle Testergebnisse und Vergleich (2021)
Sprechen Sie direkt mit uns
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Für welche Angestellten eine Berufshaftpflicht­versicherung verpflichtend oder sinnvoll ist und was diese kostet.

Inhalt dieser Seite
  1. Was macht eine gute Berufshaftpflicht für Angestellte aus?
  2. Welche Angestellten benötigen eine Berufshaftpflicht?
  3. Fazit

Das Wichtige in Kürze

  • Die meisten Angestellten sind über die Versicherung ihres Arbeitgebers abgesichert.
  • Eine Berufshaftpflicht­versicherung ist für Angestellte nur in Ausnahmefällen verpflichtend.
  • Eine gute Berufshaftpflicht­versicherung kann ab 13,15 € im Monat abgeschlossen werden.

Was macht eine gute Berufshaftpflicht­versicherung für Angestellte aus?

Benötigen Angestellte eine eigene Berufshaftpflicht?

Eine Berufshaftpflicht­versicherung für Angestellte ist in den meisten Fällen nicht nötig, da normale Angestellte in der Regel haftungsprivilegiert über die Versicherung ihres Arbeitgebers abgesichert sind. Für Angestellte bestimmter Berufsgruppen kann der Abschluss einer Berufshaftpflicht jedoch verpflichtend oder zumindest sinnvoll sein, um sich vor hohen Schadenersatzansprüchen Dritter zu schützen. Die Kosten einer guten Berufshaftpflicht­versicherung beginnen bei einem Monatsbeitrag ab 13,15 €.

Vorteile einer Berufshaftpflicht für Angestellte

  • Absicherung über den Arbeitgeber
  • Leistet bei Ansprüchen Dritter
  • Wehrt unberechtigte Ansprüche ab

Experten-Tipp:

“Normale Angestellte brauchen grundsätzlich keine Berufshaftpflicht­versicherung. In der Regel sind sie über die Haftpflicht des Arbeitgebers beziehungsweise des Betriebes versichert, wenn Fehler bei der Berufsausübung passieren. Anders sieht es aus, wenn sie einer teilweise selbständigen oder freiberuflichen Tätigkeit nachgehen.”

Foto von Martin Hacker
Signatur von Martin Hacker
Martin Hacker
Berater

Welche Angestellten benötigen eine Berufshaftpflicht­versicherung?

Pflicht zur Berufshaftpflicht

Auch wenn Angestellte bei Vermögensschäden Dritter im Zusammenhang mit ihrer beruflichen Tätigkeit in der Regel über ihren Arbeitgeber abgesichert sind, gibt es mehrere Ausnahmen. Angestellte bestimmter Berufsgruppen sind gesetzlich oder durch die Vorgaben ihrer Berufskammer verpflichtet, eine Berufshaftpflicht­versicherung abzuschließen. Diese sind unter anderem:

Angestellte mit nebenberuflicher Tätigkeit

Geht ein Angestellter einer nebenberuflichen Tätigkeit als Freiberufler nach, dann ist diese Tätigkeit nicht über die Haftpflicht­versicherung seines Arbeitgebers abgedeckt. In einem solchen Fall sollten Angestellte eine eigene Berufshaftpflicht­versicherung abschließen, um nicht mit seinem privaten Vermögen haften zu müssen.

Angestellte in Leitungsfunktion

Angestellte, die eine Organ- oder Leitungsfunktion bekleiden, können unter Umständen direkt in Haftung genommen werden. Dazu zählen beispielsweise:

  • Vorstände
  • (Interim) Manager
  • Geschäftsführer
  • Unternehmensleiter
  • Mitglieder des Aufsichts- oder Beirates

Aber auch Angestellte in Sonderfunktion und Beauftragte wie unter anderem:

  • Prokuristen
  • Datenschutzbeauftragte
  • Compliance-Beauftragte
  • Geldwäschebeauftragte
  • Arbeitsschutzbeauftragte
  • Sicherheitsbeauftragte

Diese Angestellten sollten ihre Existenz zusätzlich durch eine D&O-Versicherung (Directors & Officers-Versicherung) schützen. Welche Leistungen diese Versicherung genau umfasst und was sie kostet, lesen Sie hier:

Alle Informationen zur D&O-Versicherung

Jetzt Tarife der Berufshaftpflicht­versicherung vergleichen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Fazit

In der Regel benötigen Angestellte keine eigene Berufshaftpflicht­versicherung. Im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit sind sie ausreichend über die Versicherung ihres Arbeitgebers abgesichert. Nur in bestimmten Ausnahmen ist eine Berufshaftpflicht­versicherung für Angestellte verpflichtend beziehungsweise eine zusätzliche Absicherung sinnvoll.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin

Verfasst von Nina Bruckmann & Team
zuletzt aktualisiert am