Transparent-Beraten logo
Jetzt Tarife vergleichen
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.
Wir versichern Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Gewerbetarife direkt online vergleichen Vermögensschaden- / Berufs­­haftpflicht­versicherung
Jetzt Tarife vergleichen
  • Persönliche Ansprechpartner
  • aktuelle Tarife aus 2019
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Berufs­­haftpflicht­versicherung für Immobilienmakler

Keine Angst mehr vor falschen Auskünften oder Analysefehlern
Fehler passieren schnell – im Schadensfall kann das teuer werden. Der Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung für Immobilienmakler schützt zum Beispiel vor Schadensersatz­forderungen durch fehlerhafte Auskünfte oder vor Fehlern bei Messungen und Analysen.
Wer schreibt und berät hier eigentlich?
Über Uns

Leistungen einer Berufshaftpflichtversicherung für Immobilienmakler

Die klassische Berufshaftpflicht – auch Vermögensschadenhaftpflicht genannt – deckt finanzielle Schäden ab, die vom Versicherungs­nehmer versehentlich verursacht wurden. Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn ein Immobilienmakler einen Kunden falsch beraten hat und dem Kunden dadurch ein Vermögensschaden entstanden ist. Wird der Schaden der Berufshaftpflichtversicherung für Immobilienmakler gemeldet, prüft die Versicherung zunächst, ob die Ansprüche gerechtfertigt sind. Ist dieses der Fall, übernimmt die Versicherung der Schaden.

Mögliche Schadensfälle
  • Fehlerhafte Auskunft über den Verkaufswert oder den Zustand von Immobilien
  • Unzutreffende Beratung sowie Vermittlung eines zur Bebauung ungeeigneten Grundstücks
  • Mehrfachvermittlung
  • Fehlerhafte Gutachten
Analysefehler, Schätzfehler, Bewertungsfehler oder Messfehler können ebenfalls zu einem finanziellen Schaden führen, zum Beispiel, wenn eine Hausfinanzierung auf Grundlage dieser Angaben erstellt wurde. Der Makler haftet dann für eventuelle Mehrkosten, die dem Hauskäufer entstehen.
Passiver Rechtsschutz inklusive
Ein passiver Rechtsschutz ist grundsätzlich in jeder Haftpflichtversicherungen einbezogen. Unberechtigt erhobene Ansprüche und Forderungen Dritter wehrt die Versicherung ab. In der Regel werden die Gerichtskosten für eine solche Abwehr ebenfalls übernommen.

Wann leistet die Berufshaftpflicht­versicherung nicht?

Die Versicherer schließen bestimmte Gefahren von vornherein aus. Grundsätzlich sind keine Tätigkeiten versichert, die nicht mit dem vereinbarten Beruf in Verbindung stehen. Deswegen ist es wichtig, dass Sie auf die genaue Bezeichnung und detaillierte Beschreibung der vereinbarten Tätigkeit achten! Nur so ist ein umfassender Schutz durch Ihre Versicherung gewährleistet. Andernfalls kann es passieren, dass die Versicherungsgesellschaft im Schadensfall die Zahlung verweigert.

Weiterhin schließen die Versicherungs­gesellschaften das bewusste Übertreten von Regeln und Gesetzen aus. Wichtig ist, auf die vereinbarten Ausschlussgründe zu achten.

Zusatzbausteine zur Berufshaftpflichtversicherung

Neben dem Risiko von Vermögensschäden tragen Immobilienmakler grundsätzlich noch weitere Risiken, die mit zusätzlichen Versicherungen abgesichert werden können. Unter Umständen ist auch eine Versicherungs-Kombination möglich, die dem Versicherungsnehmer Kosten spart.

Wichtige Versicherungen auf einen Blick

Versicherung Versicherte Schäden
Betriebshaftpflichtversicherung Personen- und Sachschäden
Geschäftsinhaltsversicherung Eigenes Inventar
Rechtsschutzversicherung Kosten eines Rechtsstreits

Die Betriebshaftpflichtversicherung deckt Personen- und Sachschäden ab, wenn Personen oder fremdes Eigentum beschädigt werden. Für einen Immobilienmakler mit eigenem Büro besteht ein permanentes Risiko. Es genügt, dass ein Kunde oder Mitarbeiter im Maklerbüro über ein am Boden liegendes Netzteil stolpert. Schadensersatz- und Schmerzensgeldforderungen sind die Folge.

Die Geschäftsinhaltsversicherung schützt das eigene Inventar gegen Gefahren wie Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel oder Einbruch. Auch Rohrbrüche in den Gewerberäumen sind möglich. Ein daraus entstehender Wasserschaden verursacht unter Umständen hohe Kosten.

Die Rechtsschutzversicherung schützt und hilft bei juristischen Auseinandersetzungen. Insbesondere in der Immobilienbranche geht es oft um hohe Streitwerte. Die Rechtsschutzversicherung trägt alle anfallenden Gebühren – von Prozess- über Anwalts- bis hin zu Gutachterkosten – bis zur vereinbarten Deckungssumme.

Welche Versicherungen ein Immobilienmakler im persönlichen Einzelfall benötigt, kann eine ausführliche Bedarfsanalyse klären. Unsere Versicherungsmakler helfen Ihnen dabei – kostenlos und unverbindlich!

Kosten einer Berufshaft­pflichtversicherung für Immobilienmakler

Bereits ab einem geringen zweistelligen Betrag im Monat ist eine Berufshaftpflicht für Immobilienmakler bei mehreren Versicherungsgesellschaften möglich.

Faktoren zur Berechnung der Versicherungsprämie
  • Höhe der Deckungssumme (mindestens 500.000 Euro)
  • Jahresumsatz
  • Höhe der Selbstbeteiligung
  • Anzahl der zu versichernden Mitarbeiter
Versicherungsnehmer sollten darauf achten, exakte Angaben über die Tätigkeit, den Umsatz, die Mitarbeiterzahl und den Betrieb zu machen. Ansonsten kann es passieren, dass die Versicherung im Schadensfall die Leistungen verweigert, entweder teilweise oder vollständig.
Günstige Tarife für Berufseinsteiger
Einige Versicherer bieten einen Nachlass auf die Versicherungsprämie bis zu einem Jahr nach Neugründung an. Jungen Immobilienmaklern bietet sich dadurch die Chance, eine kostengünstige Berufshaftpflichtversicherung mit einem umfangreichen Versicherungsschutz abzuschließen.

Die Höhe der Versicherungssumme

Bislang wurde häufig eine Versicherungssumme bzw. Deckungssumme zwischen 350.000 Euro und 500.000 Euro vereinbart. Eine gesetzliche Neuregelung bestimmt nun allerdings eine Mindesthöhe der Deckungssumme.

Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) § 15 (2)
“Die Mindestversicherungssumme beträgt 500.000 Euro für jeden Versicherungsfall und 1.000.000 Euro für alle Versicherungsfälle eines Jahres.“
Die Einführung einer Mindestversicherungssumme ist u. a. auf die stetig steigenden Streitwerte zurückzuführen, die im Zusammenhang mit den steigenden Immobilienpreisen stehen.
BERATER-TIPP

»Immobilienmakler können die Berufshaftpflichtversicherung von der Steuer absetzen. Die Kosten der Versicherung können als Werbungskosten abgesetzt werden, da die Zahlungen der Versicherungsprämien zur Erhaltung des Unternehmens notwendig sind.«

Die Berufshaftpflicht­versicherung als Pflicht

Grundsätzlich müssen sich alle Kammerberufe zusätzlich durch eine Berufshaftpflichtversicherung schützen.

Dazu zählen beispielsweise:

Selbstständige, junge Gründer oder Freiberufler sollten sich zusätzlich absichern, da existenzbedrohende Risiken im Raum stehen.

Die Berufshaftpflichtversicherung für Immobilienmakler ist damit gemäß § 34c der Gewerbeordnung (GewO) eine Pflichtversicherung für Immobilienmakler. Eine Gewerbeerlaubnis erhält demnach nur, wer einen anerkannten und vollumfänglichen Versicherungsschutz nachweisen kann.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 16.04.2019 aktualisiert.
Über den Autor
Müni Enkhsaikhan
Müni Enkhsaikhan
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang
transparent-beraten.de
star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch.