Transparent-Beraten logo
Jetzt Tarife vergleichen
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.
Wir versichern Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Gewerbetarife direkt online vergleichen Vermögensschaden- / Berufs­­haftpflicht­versicherung
Jetzt Tarife vergleichen
  • Persönliche Ansprechpartner
  • aktuelle Tarife aus 2019
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Berufs­­haftpflicht­versicherung für Heilpraktiker

Das Wichtigste in Kürze
  • Die Berufshaftpflichtversicherung für Heilpraktiker deckt Personen-, Sach- und Vermögensschäden ab, die aus der versicherten Tätigkeit entstehen.
  • Je vielfältiger Ihr Therapieangebot, desto größer ist das Risiko. Dementsprechend sollte auch die Versicherungssumme höher gewählt werden.
  • Für Mitglieder eines Berufsverbandes ist die Berufshaftpflicht für Heilpraktiker eine Pflichtversicherung.
  • Die Kosten für eine Berufshaftpflichtversicherung für Heilpraktiker betragen für eine Basisabsicherung rund 100 Euro pro Jahr.
  • Im Test von Gewerbeversicherern werden u. a. Allianz, Axa und Continentale mit „sehr gut“ bewertet (Service Value, 09/2018).

Die Berufshaftpflicht für Heilpraktiker als Existenzschutz

Heilpraktiker kümmern sich um das körperliche und seelische Wohlergehen ihrer Patienten und haben damit ein erhöhtes Berufsrisiko. Ein Fehlgriff während der Behandlung, eine falsche Beratung oder auch falsch eingeschätzte Beschwerden können sowohl Personen- als auch Vermögensschäden nach sich ziehen. In einem solchen Fall springt die Berufshaftpflicht ein und übernimmt die Kosten.

Auch wenn in den Räumen des Heilpraktikers das Eigentum eines Patienten beschädigt wird (Sachschaden), ist dies durch die Versicherung gedeckt.

Mit der Berufshaftpflichtversicherung sichern sich Heilpraktiker vor unkalkulierbaren Kosten ab, die z. B. aus einem Behandlungs- oder Beratungsfehler entstehen können. Gerade Personenschäden ziehen im schlimmsten Fall dermaßen hohe Kosten nach sich, dass sie die berufliche Existenz des Heilpraktikers gefährden können.

Aus der Tätigkeit eines Heilpraktikers ergeben sich diverse Haftungsrisiken. So besteht die Möglichkeit, dass eine von Ihnen gewählte Behandlung für den Patienten keine Linderung bringt, sondern stattdessen zur Verschlechterung der Symptome führt.

Unbeabsichtigte Folgen einer Therapie können trotz intensiver Abstimmung der Behandlung auf die Bedürfnisse des Patienten eintreten. Aber auch Versäumnisse bei der Aufklärung können zu Schadensersatzansprüchen wegen Verletzung Ihrer Aufklärungs- und Inforamtionspflicht führen. Darüber hinaus kann sich Ihr Patient auch durch ein Missgeschick in Ihren Praxisräumen verletzen, wofür Sie ebenso haftbar gemacht werden können.

Berufshaftpflicht bedeutet auch für den Patienten Sicherheit

Auch Ihre Patienten profitieren vom Schutz der Berufshaftpflichtversicherung. Wenn Sie als behandelnder Heilpraktiker eine entsprechende Versicherung haben, können sich die Patienten sicher sein, nach einer falsch durchgeführten Behandlung ihre berechtigten Haftungsansprüche durchsetzen zu können.

Berufshaftpflichtversicherung: (K)eine Pflichtversicherung für Heilpraktiker

Wer Mitglied in einem Berufsverband für Heilpraktiker ist, der muss eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen. Denn die verschiedenen Berufsverbände haben eine Berufsordnung für Heilpraktiker entwickelt, die unter anderem auch die Versicherungspflicht regelt.

Artikel 17 – Haftpflicht

Heilpraktiker verpflichten sich zum Abschluss einer ausreichenden Berufshaftpflichtversicherung. Der Abschluss einer zusätzlichen Strafrechtsschutzversicherung wird empfohlen.

Heilpraktiker, die keinem Berufsverband angehören, müssen dementsprechend auch keine Versicherung abschließen. Für alle anderen ist die Berufshaftpflichtversicherung für Heilpraktiker eine Pflichtversicherung.

Leistungen der Berufshaftpflicht für Heilpraktiker

Die Berufshaftpflichtversicherung für Heilpraktiker deckt alle Tätigkeiten ab, die ein behördlich zugelassener Heilpraktiker ausüben darf. In der Hauptsache schützt die Versicherung die Heilpraktiker vor Kosten, die ihnen aus der Haftung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden entstehen.

Wenn sich aus Beratungs- oder Behandlungsfehlern Schadensersatzansprüche ergeben, haftet der behandelnde Heilpraktiker. Die Berufshaftpflicht übernimmt und begleicht die Schadensersatzansprüche – wenn sie berechtigt sind.

Passiver Rechtsscchutz

Jede Forderung wird vom Versicherer genau geprüft. Sollte sich dabei eine Schadensersatzforderung als unbegründet erweisen, wehrt die Berufshaftpflichtversicherung den Fall ab – falls nötig auch im Rahmen eines gerichtlichen Verfahrens. Die Berufshaftpflicht enthält also – wie andere Haftpflichtversicherungen auch – einen  passiven Rechtsschutz.

Das sollte außerdem mitversichert sein
  • Hausbesuche
  • Mietsachschäden
  • Erweiterter Strafrechtsschutz
  • Schlüsselversicherung (bei eigener Praxis)

Darüber hinaus ist bei einigen Tarifen die private Haftpflichtversicherung mit abgedeckt. Kosmetische Behandlungen können hingegen nur gegen Aufpreis mitversichert werden.

BERATER-TIPP

»Heilpraktiker, die eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen möchten, müssen darauf achten, dass sie alle Tätigkeiten bzw. Behandlungsmethoden genau angeben. Nur dann gilt der Versicherungsschutz für die entsprechenden Behandlungen. Kommen aufgrund von Fort- und Weiterbildungen weitere Behandlungsmethoden dazu, sollten diese dem Versicherer gemeldet werden, damit der Versicherungsschutz angepasst werden kann.«

Berufshaftpflicht für Chiropraktiker und Osteopathen

Chiropraktiker behandeln vor allem die Körperbereiche rund um Becken und Wirbelsäule mit dem Ziel Fehlstellungen und Blockaden zu beheben. Mit ihrer Arbeit ist ein hohes Risiko verbunden, einen Personenschaden zu verursachen. Ein falscher Handgriff kann im schlimmsten Fall zu Lähmungen führen. Daher sollten gerade Chiropraktiker bei der Berufshaftpflichtversicherung auf eine ausreichend hohe Versicherungssumme achten.

Wir empfehlen eine Mindestversicherungssumme von 5 Millionen Euro.

Die Berufshaftpflichtversicherung für Osteopathen sollte neben der Physiotherapie auch die Bereiche Heilkunde und Osteopathie versichern. Außerdem müssen alle Risiken von der Anamnese bis zur Behandlung abgedeckt sein. Dies gilt für alle Teilgebiete der Osteopathie:

  • Parietale Osteopathie (befasst sich mit der Behandlung von Bewegungseinschränkungen an Gelenken, Muskeln, Sehnen, Bändern und Faszien auf Bewegungseinschränkungen)
  • Viszerale Osteopathie (untersucht die inneren Organe und die umgebenden Bereiche auf Bewegungseinschränkungen)
  • Cranio-sakralen Osteopathie (Behandlung und Untersuchung von Bewegungen der Schädelknochen und des Kreuzbeins )
… mehr zur Berufshaftpflichtversicherung

Kosten der Berufshaftpflicht für Heilpraktiker

Die Kosten der Berufshaftpflicht werden von verschiedenen Faktoren beeinflusst. In der Hauptsache sind jedoch die versicherten Leistungen und die Höhe der Deckungssumme entscheidend für die Beitragshöhe.

Eine weitere wichtige Größe bei der Kostenermittlung ist die Frage, ob Sie freiberuflich tätig sind, eine eigene Praxis betreiben oder Teil einer Gemeinschaftspraxis sind. Auch die Frage, ob Sie Personal beschäftigen und ob es sich dabei um Büroangestellte oder medizinische Mitarbeiter handelt, wirkt sich auf die Höhe der Versicherungsbeiträge aus.

Weitere Kostenfaktoren der Berufsshaftpflicht für Heilpraktiker
  • Spezielle Behandlungsmethoden, z. B. Akupunktur
  • Kosmetische Behandlungen
  • Zweitpraxen
  • Weitere Betriebseinrichtungen
  • Existenzgründer (Existenzgründerrabatt möglich)
  • Vorschäden

Rechenbeispiel:

  • Heilpraktiker mit eigener Praxis und zwei Angestellten
  • Sach- und Personenschäden: 10 Millionen Euro
  • Vermögensschäden: 100.000 Euro
  • keine Selbstbeteiligung
Anbieter Kosten/Jahr
Haftpflichtkasse 297 Euro
Continentale 181 Euro
Jetzt Tarife vergleichen

Berufshaftpflichtversicherung für Heilpraktiker im Test

Testergebnisse zur Berufshaftpflicht für Heilpraktiker liegen derzeit nicht vor. Da es sich hier um eine sehr spezielle Gewerbeversicherung handelt, ist die Zielgruppe zu klein, als das sie von den bekannten Testinstituten bewertet werden würde.

Gewerbeversicherungen im Kundenurteil 2018

Service Value und Focus Money haben in Kooperation eine Umfrage unter Gewerbetreibenden durchgeführt. Diese sollten bewerten wie fair ihre Gewerbeversicherer in den Bereichen

  • Kundenberatung,
  • Kundenkommunikation,
  • Schutz und Vorsorge,
  • Kundenservice und
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

agieren.

Im Gesamtergebnis wurden acht Anbieter mit „sehr gut“ und sieben weitere mit „gut“ ausgezeichnet.

Die sehr guten Gewerbeversicherer 2018
  • Allianz
  • Axa
  • Debeka
  • Continentale
  • LVM
  • Provinzial
  • Sparkassenversicherung
  • Württembergische

Die Allianz und die Württembergische sind die einzigen Versicherer, die in allen Teilbereichen mit „sehr gut“ bewertet wurden (Quelle).

… mehr zur Berufshaftpflicht der Allianz

Die Berufshaftpflichtversicherung für Heilpraktiker im Vergleich

Die Berufshaftpflichtversicherungen für Heilpraktiker unterscheiden sich zum Teil erheblich hinsichtlich der versicherten Leistungen. Je nachdem ob Sie freiberuflich oder in einer eigenen Praxis tätig sind, können unterschiedliche Tarife in Frage kommen.

Im Vergleich sollten Heilpraktiker auf folgende Punkte achten:

  • Wie hoch und zu welchen Bedingungen ist der erweiterte Strafrechtsschutz abgedeckt?
  • Welche Selbstbeteiligung müssen Versicherte bei Mietsachschäden zahlen?
  • Welche Versicherungssummen bietet der Tarif bei Personen- und Sachschäden?
  • Sind Vermögensschäden mitversichert und wie hoch ist die Deckungssumme?
  • Sind Hausbesuche mitversichert?
  • Welche Behandlungsmethoden sind mitversichert bzw. können nur gegen Aufpreis mit abgedeckt werden?
  • Sind Seminare, Schulungen und Dozententätigkeiten mitversichert?
Besonderheiten für Heilpraktiker mit eigener Praxis

Heilpraktiker, die eine eigene Praxis haben oder Teil einer Praxisgemeinschaft sind, sollten ihren Versicherungsschutz um eine Geschäftsinhaltsversicherung und eine Firmenrechtsschutzversicherung erweitern.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 28.08.2019 aktualisiert.
Über den Autor
Claudia Täubner
Claudia Täubner
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Berufshaftpflicht für Heilpraktiker
transparent-beraten.de
star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch.