zum Tarifvergleich
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.
Wir versichern Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Berufs­­haftpflicht­versicherung
  • Werbefrei und kostenlos
  • aktuelle Tarife aus 2019
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Berufs­­haftpflicht für Ingenieure

Ingenieure tragen eine große Verantwortung. Die fehlerhafte Beratung eines Auftraggebers oder gar die Fehlplanung bei der Ausführung eines Projekts können hohe Schadenersatzforderungen nach sich ziehen. Die Berufshaftpflicht für Ingenieure schützt vor den finanziellen Folgen.
Wer schreibt und berät hier eigentlich?
Über Uns
Leistungsumfang der Berufshaftpflicht für Ingenieure
  • Absicherung von Personen-, Sach- und Vermögensfolgeschäden
  • Absicherung von reinen Vermögensschäden, etwa finanzielle Einbußen des Auftraggebers
  • passiver Rechtsschutz

Warum brauchen Ingenieure eine Berufshaftpflichtversicherung?

Laut Gesetz haften selbständige Ingenieure für alle Schäden, die sie Dritten in Ausübung ihrer Tätigkeit zufügen. Trotz größter Sorgfalt lassen sich Fehler im Berufsalltag nicht immer vermeiden. Für Ingenieure kann das schnell teuer werden. Ein Planungsfehler bringt vielleicht das komplette Projekt zum Stillstand. Der Auftraggeber erleidet einen hohen Verdienstausfall und fordert diesen nun vom beauftragten Ingenieur zurück. Eventuell kommen aufgrund eines Fehlers sogar Sachen oder Personen zu Schaden. Insbesondere Personenschäden ziehen hohe Folgekosten nach sich. Zur Haftung wird auch das Privatvermögen herangezogen. Ein Schaden bedroht so unter Umständen die gesamte Existenz. Die Berufshaftpflichtversicherung für Ingenieure gehört daher zu den wichtigsten Versicherungen für diese Berufsgruppe.

Lesen Sie auch den Beitrag: Diese Versicherungen brauchen Ingenieure

Objektversicherung oder Jahresversicherung?

Die Berufshaftpflicht für Ingenieure wird zumeist als gängige Jahresversicherung angeboten oder aber als objektbezogene Versicherung. Die Jahresversicherung gilt für alle Projekte, die innerhalb des Versicherungsjahres durchgeführt werden. Die Objektversicherung sichert dagegen Planung und Bau eines einzelnen Projekts ab. Meist ist sie speziell auf die Durchführung komplexer Bauvorhaben mit erhöhtem Gefahrenpotenzial zugeschnitten. Je nach Vereinbarung gilt der Versicherungsschutz für einen einzelnen Planer oder auch für alle an Planung und Durchführung des Projekts beteiligten Personen.

Eine Objektversicherung kann auch ergänzend zu einer bestehenden Berufshaftpflicht abgeschlossen werden. Für die Berufshaftpflicht sollte für den entsprechenden Zeitraum eine Nullstellung vereinbart werden, um Deckungsüberlappungen zu vermeiden.

Welche Schadensfälle deckt die Berufshaftpflicht für Ingenieure ab?

Als Bauingenieur planen Sie den Bau eines Parkhauses. Dabei unterläuft Ihnen jedoch ein Fehler: Sie berechnen die Höhe einer Einfahrt zu tief, einige Fahrzeuge können die Durchfahrt nicht passieren. Der Fehler fällt erst während der Bauphase auf, es sind teure Nachbesserungen nötig, die Fertigstellung des Projekts verzögert sich.

Oder: Sie erhalten den Auftrag, die Statik einer alten Brücke zu überprüfen. Aufgrund eines Berechnungsfehlers schätzen Sie die Verkehrssicherheit der Brücke falsch ein. Einige Monate nach der Überprüfung stürzt die Brücke ein, mehrere Menschen werden verletzt.

So sichert die Berufshaftpflicht ab
Können Schadensfälle auf Ihr Verschulden als Ingenieur zurückgeführt werden, stehen Sie in der Haftpflicht und müssen mit hohen Schadensersatzforderungen rechnen. Eine Berufshaftpflicht für Ingenieure springt in diesen Fällen für Sie ein. Sie deckt alle Schäden ab, die Ingenieure in der Ausführung ihres Berufes zu verantworten haben. Dazu gehören Personenschäden ebenso wie Sachschäden als auch indirekte Vermögensschäden. Der Versicherungsschutz gilt während der Planungsphase wie auch während der Umsetzung Ihrer Projekte.

Der Leistungskatalog umfasst zudem einen passiven Rechtsschutz: Der Versicherer überprüft zunächst, ob sich ein gemeldeter Schaden tatsächlich auf Ihr Verschulden zurückführen lässt. Unberechtigte Ansprüche wehrt die Versicherung notfalls auch vor Gericht ab.

Vorteil: Kombination von Betriebshaftpflicht und Vermögensschadenhaftpflicht

Planungsfehler führen häufig zu Schäden finanzieller Art. Ein Projekt verzögert sich und der Auftraggeber fordert die finanziellen Einbußen vom Ingenieur zurück. Um in solchen Fällen abgesichert zu sein, empfiehlt sich die Kombination einer Berufshaftpflicht mit einer Vermögensschadenhaftpflicht. Sie bietet den kompletten Versicherungsschutz für Personen-, Sach- und direkte sowie indirekte Vermögensschäden.

Kostenloser Tarif-Vergleich zur Versicherung für Ingenieure

Aktuelle Tarife aus 2019 für Sie persönlich angepasst und optimiert.

Weitere individuelle Leistungen

Welche Leistungen der Versicherungsvertrag konkret umfasst, klären Sie beim Abschluss mit der jeweiligen Versicherung. Eine Berufshaftpflicht für Ingenieure sollte zum Beispiel eine Nachhaftung mit einschließen. So übernimmt sie auch dann Leistungen, wenn etwa ein Planungsfehler erst längere Zeit nach der Durchführung des Projekts festgestellt wird. Als sinnvoll gilt eine Nachhaftung von bis zu 30 Jahren. Des Weiteren können Versicherungsnehmer entscheiden, wo der Versicherungsschutz genau gelten soll: in Europa, Europa und USA oder weltweit.

Weitere mögliche Leistungseinschlüsse
  • Ansprüche aus der Überschreitung von im Kostenvoranschlag angegebenen Projektkosten
  • Absicherung weiterer Tätigkeiten, zum Beispiel als Sachverständiger oder als Energieberater
  • Absicherung einer Generalplanertätigkeit
  • Ansprüche durch Verstöße von Subunternehmern
  • Absicherung freier Mitarbeiter

Die versicherten Leistungen sollten an die Risiken Ihres Berufsalltags angepasst sein. Bauingenieure benötigen beispielsweise einen etwas anderen Versicherungsschutz als Ingenieure im Verkehrs- und Vermessungswesen. Damit Sie genau die Leistungen bekommen, die Sie für die Ausübung Ihres Berufs benötigen, sollten Sie die Leistungen der einzelnen Tarife sorgfältig miteinander vergleichen. So schließt die Berufshaftpflichtversicherung eventuell Schäden am Bauobjekt selbst aus. In diesem Fall ist dann eine zusätzliche Objektversicherung notwendig.

Wann zahlt die Versicherung nicht?

Vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind in der Regel alle Schäden, die nicht in Ausübung des Ingenieursberufs verursacht werden. Halten Sie eigene Fristen und Termine nicht ein, übernimmt die Berufshaftpflicht dadurch entstehende Schäden ebenfalls nicht. Weiterhin ausgeschlossen sind die sogenannten Sowiesokosten, also Kosten, die dem Geschädigten auch ohne Eintreten eines Schadensfalls entstanden wären.

Keine Leistung bei Vorsatz und pflichtwidrigem Verhalten
Die Berufshaftpflicht für Ingenieure leistet keinen Schadenersatz, falls der Schaden vorsätzlich oder durch vorschrifts- und pflichtwidriges Verhalten verursacht wurde. Melden Sie den Schaden dennoch und der Versicherer stellt einen Verstoß gegen die vertraglichen Vorgaben fest, kann er die Leistung verweigern sowie rechtliche Schritte gegen Sie einleiten!

Für wen gilt der Versicherungsschutz?

Der Versicherungsschutz der Berufshaftpflicht gilt für die versicherungsnehmenden Ingenieure selbst sowie für alle ihre festangestellten Mitarbeiter. Zusätzlich können auch freie Mitarbeiter sowie Subunternehmer mit abgesichert werden. Dies ist meist gesondert zu vereinbaren.

BERATER-TIPP

»Bei Vertragsabschluss ist es wichtig, die eigenen Risiken genau abzuschätzen. Ansonsten kann es zu einer Unterversicherung kommen, die schnell teuer wird. Allein schon aus diesem Grund lohnt es sich, einen Versicherungsfachmann hinzuzuziehen – zumal ein Fachmann den Markt kennt und weiß, wo es aktuell das beste Preis-Leistungsverhältnis gibt. Bei einem freien Versicherungsbüro wie transparent-beraten.de sind Beratung und sonstige Hilfestellungen für den Versicherungsnehmer kostenlos und unverbindlich.«

Wie hoch sind die Deckungssummen?

Die Deckungssummen unterscheiden sich je nach Tarif. Für eine optimale Absicherung sollte die Deckungssumme für Personenschäden bei mindestens 3 Millionen Euro liegen, für Sach- und Vermögensschäden bei mindestens 500.000 Euro.

Gesetzliche Vorgaben für Ingenieure in Bayern
Für freiberufliche Ingenieure in Bayern gelten gewisse Mindestversicherungssummen, die eingehalten werden müssen. Seit dem 1. Januar 2016 liegen diese bei:

  • 1,5 Millionen Euro für Personenschäden
  • 500.000 Euro für Sach- und Vermögensschäden

Zudem können maximal 15.000 Euro Selbstbeteiligung vereinbart werden.

Was kostet die Berufshaftpflicht für Ingenieure?

Die Kosten einer Berufshaftpflicht für Ingenieure lassen sich nicht pauschal beziffern. Sie hängen unter anderem von den individuellen Risiken ab, die mit der Ausübung Ihres Berufs in Verbindung stehen. Auch die Anzahl der mitversicherten Personen wirkt sich auf die Höhe der Beiträge aus. Lassen Sie auch freie Mitarbeiter und durch Subunternehmer verursachte Schäden versichern, zahlen Sie entsprechend höhere Prämien. Zusätzlich vereinbarte Leistungen erhöhen die Versicherungsprämie ebenfalls. Darüber hinaus lassen sich die Kosten über die vereinbarte Deckungssumme sowie über die Höhe der Selbstbeteiligung beeinflussen.

Für Berufseinsteiger bieten viele Versicherungen eigene, günstigere Tarife an. Sonderkonditionen gibt es zudem häufig für die Mitglieder von Berufsverbänden.

Berufshaftpflichtversicherung für Ingenieure vergleichen und wechseln

Die passende Berufshaftpflichtversicherung für Ingenieure zu finden, kann eine Herausforderung darstellen. Bei der Auswahl müssen Sie sowohl individuelle Risikofaktoren als auch das Leistungsspektrum der verschiedenen Tarife berücksichtigen. Ein unabhängiger Versicherungsmakler kennt die Angebote am Markt und unterstützt Sie dabei, den für Sie optimalen Versicherungsschutz zu finden.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 16.04.2019 aktualisiert.
Über den Autor
Leοn Κnigge
Leon Knigge
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Berufshaftpflicht Ingenieure
Unsere Kunden haben uns bewertet
4.9 von 5 Punkten aus 1 162 Nutzerbewertungen für transparent beraten Beratungsleistung
Vielen Dank!

Ihre Bewertung wurde erfolgreich versendet und wird in den nächsten Tagen freigeschaltet.

×
Ihre Bewertung: Punkte

Bitte beachten Sie: Sie bewerten die transparent-beraten.de Versicherungsmakler-Gesellschaft nicht den Versicherer.
Bewerten Sie die Beratungsqualität unserer Versicherunsmakler durch das Auswählen einer Stern-Zahl!