zum Tarifvergleich
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.

Warum versichern über transparent-beraten.de?

  • immer ein persönlicher Ansprechpartner, kein Call-Center
  • kostenfreie Beratung und Tarifvergleiche
  • direkte Hilfe von Experten im Schadensfall
  • Top-Versicherungsmakler 2018 (FOCUS 03/2018)

Wir versichern Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Berufs­­haftpflicht­versicherung
  • Werbefrei und kostenlos
  • aktuelle Tarife aus 2019
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Berufs­­haftpflicht­versicherung für Architekten

Architekten haben es mitunter mit enormen Haftungsrisiken zutun. Die Landeskammern haben deswegen die Berufshaftpflicht für Architekten vorgeschrieben. Wichtig: Die Absicherung muss auch Spätschäden berücksichtigen. Denn hier geht es oft um mehrere Jahrzehnte.
Wer schreibt und berät hier eigentlich?
Über Uns

Die Berufshaftpflicht für Architekten

Die Berufsgruppe der Architekten wird grundsätzlich in verschiedene Arbeitsgebiete aufgeteilt. Neben dem Architekten im Hoch- und Tiefbau zählen auch Landschaftsarchitekten, Innenarchitekten und Stadtplaner aus Sicht der Berufshaftpflichtversicherung zur Gruppe der Architekten. Teilweise werden gemeinsame Tarife für Architekten und Ingenieure angeboten. Das lässt auf eine ähnliche Risikobewertung seitens der Versicherer schließen.

Was die unterschiedlichen Einsatzfelder von Architekten betrifft, so unterscheidet sich das Haftungsrisiko eines Innenarchitekten von dem eines Hochbau-Architekten. Jeder Kategorie muss anhand der ihr eigenen Risiken bewertet und mit einer passenden Berufshaftpflicht ausgestattet werden.

BERATER-TIPP

»Der notwendige Versicherungsschutz unterscheidet sich von Architekt zu Architekt. Daher bestehen die Policen meist aus frei kombinierbaren Deckungserweiterungen, je nach individuellem Bedarf. Ein Architekt, der gleichzeitig als Bauträger oder Generalübernehmer auftritt, braucht beispielsweise eine andere Deckungsleistung als ein reiner Innenarchitekt.«

Leistungsumfang der Architektenhaftpflicht

Die Architektenhaftpflicht greift, sobald sich aufgrund eines Irrtums oder einer fehlerhaften Berechnung der Architekt eines Gebäudes für einen Schaden verantworten muss. Damit ist die Berufshaftpflicht für Architekten eine wichtige Existenzabsicherung.

Da die Architektenhaftpflicht im Schadensfall einen finanziellen Ausgleich leistet, werden Schäden allgemein als Vermögensschäden klassifiziert. Im Detail kann es sich dabei um einen echten Vermögensschaden handeln. Zum Beispiel kann durch strukturelle Mängel der Wert eines Gebäudes niedriger als geplant veranschlagt werden. Dem Auftraggeber entsteht ein finanzieller Verlust.

Unechte Vermögensschäden sind wiederum die finanziellen Folgen von Sach- oder Personenschäden. Auch hier leistet die Architektenhaftpflicht – vom Schmerzensgeld bis zur lebenslangen Rente, wenn ein begründeter Anspruch besteht.

Jetzt Tarife vergleichen

Kostenloser Tarif-Vergleich zur Berufshaftpflichtversicherung

Aktuelle Tarife aus 2019 für Sie persönlich angepasst und optimiert.

Haftungsrisiken für Architekten und Ingenieure

Für Architekten gibt es zahlreiche Haftungsrisiken, die häufig mit der Größenordnung der Bauprojekte zusammenhängen. Wer es häufig mit Großprojekten zu tun hat, bei denen womöglich auch noch zahlreiche andere Unternehmen beteiligt sind, wird mit größeren und zahlreicheren Risiken zu tun haben, als Architekten, die eher kleinere Einzelprojekte bearbeiten. Für die Ermittlung des optimalen Versicherungsschutzes ist es also wichtig, den eigenen Arbeitsschwerpunkt zumindest grob zu kennen bzw. zu ermitteln.

Die Architektenhaftpflicht gehört zu den Grundabsicherungen, da der reibungslose Ablauf von Bauprojekten und letztlich auch die Unversehrtheit von Personen von der Arbeit des Architekten abhängen. Bereits kleine Fehler können zu erheblichen Verzögerungen führen – womit unter Umständen enormen Kosten verbunden sind. Es lohnt sich also, die optimale Deckungssumme mit einem erfahrenen Versicherungsfachmann zu bestimmen.

Mehr zum Thema
Bauleistungsversicherung
Bauleistungs­versicherung
Gebäudeversicherung
Gebäude­versicherung
Bauherrenhaftpflichtversicherung
Bauherren­haftpflicht­versicherung

Architektenhaftpflicht vom Spezialversicherer

Es gibt Anbieter von Berufshaftpflichtversicherungen, die sich auf den Bereich der Bauwirtschaft spezialisiert haben. Im Vergleich zu anderen Versicherern können hier besondere Leistungen in den Tarifen enthalten sein. Der wohl größte Vorzug eines spezialisierten Versicherers dürfte die Erfahrung im Umgang mit Architekten und anderen Bauberufen sein.

Ein Versicherer, der die Anforderungen einer Berufshaftpflichtversicherung für Architekten kennt, kann mitunter am besten einen maßgeschneiderten Versicherungsschutz anbieten. Berufseinsteiger können von einer Rundum-Absicherung aus einer Hand profitieren. Dennoch sollten alle verfügbaren Angebote miteinander verglichen werden. Entscheidend für den Vergleich von Berufshaftpflichtversicherungen ist eine hohe Deckungssumme zu einem vernünftigen Preis.

Haftpflicht angestellter Architekten

Angestellte Architekten sind von der vollumfänglichen Haftung befreit. Das heißt auch, dass immer ein Restrisiko besteht. In bestimmten Ausnahmefällen können angestellte Architekten eine Berufshaftpflicht gut gebrauchen. Das ist vor allem dann der Fall, wenn einmal die für jeden Architekten gebotene Sorgfalt aus irgendeinem Grund verletzt worden ist. In weniger schweren Fällen können angestellte Architekten dennoch in Haftung genommen werden, wenn auch nur anteilig. Wer für einen anderen Architekten im Angestelltenverhältnis arbeitet, wird von dessen Berufshaftpflichtversicherung abgedeckt. Dies sollte im Arbeitsvertrag schriftlich festgehalten werden.

Absicherung von Sachvermögen des Architektenbüros
Es gibt Versicherer, die neben der Berufshaftpflicht Architekten noch weitere Absicherungen empfehlen. Dazu gehört vor allem der Abschluss einer Versicherung, die bei Beschädigung des Inventars und anderen Sachvermögens greift. Das kann sinnvoll sein für Architekten mit einem eigenen Architektenbüro. Allerdings muss dabei das Risiko eines Schadens mit dem Wert der Gerätschaften und mit den Kosten für eine zusätzliche Versicherung abgewogen werden.

Architektenhaftpflicht als Jahresversicherung oder Einzelobjektversicherung?

Die Architektenhaftpflicht ist bei einigen Versicherern in zwei Varianten verfügbar. Sie kann in Form einer Einzelobjektversicherung oder einer Jahresversicherung abgeschlossen werden. Damit soll eine Berufshaftpflichtversicherung für Architekten mit unterschiedlicher Projektdichte zur Wahl stehen. Der Unterschied liegt zunächst in der Berechnung der Versicherungsprämie.

Als Einzelobjektversicherung wird vom Versicherer das Leistungsbild und die Leistungsphasen herangezogen, um die Beitragshöhe zu berechnen. Hinzu kommt die Bausumme des zu verantworteten Objektes. Dagegen hat die Berufshaftpflicht als Jahresversicherung die gewünschten Leistungen sowie das Jahresnettohonorar als wichtigste Berechnungsgrundlage. Die Bausummen spielen hier keine Rolle für den Beitragssatz.

Verzögerter Versicherungsfall: Spätschäden in der Berufshaftpflicht für Architekten

In Deutschland werden Häuser und andere Gebäude in der Regel für eine lange Bestandszeit entworfen und gebaut. Kleinere Mängel können somit auch nach vielen Jahren noch zu einem Schadensfall führen. Auch in der Zukunft ist der namentlich bekannte Architekt erste Ansprechpartner für Haftungsforderungen. Spätschäden führen zu einem teilweise stark verzögerten Versicherungsfall. Auch solche Haftungsrisiken muss die Architektenhaftpflicht ausreichend abdecken können.

Es ist hier besonders wichtig zu wissen, dass bei der Haftpflichtversicherung für Architekten nicht das eigentliche Ereignis maßgebend ist. Das heißt, dass nicht der akut auftretende Schaden im Fokus steht. Sondern bei der Betrachtung von Spätschäden ermittelt der Versicherer zurückliegende Verstöße des Architekten (oder des Bauunternehmers) gegen Verhaltenspflichten. Spätschäden sind die typische Form von Versicherungsfällen in der Architektenhaftpflicht.

Der Versicherungsschutz muss für die gesamte Dauer möglicher Haftungsansprüche fortbestehen. Entscheidend sind gesetzliche Verjährungsfristen, die bis zu 30 Jahre betragen können.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 26.03.2019 aktualisiert und ursprünglich am 08.11.2017 veröffentlicht.
Über den Autor
Mario Müller
Mario Müller
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Berufshaftpflichtversicherung Architekten
Unsere Kunden haben uns bewertet
4.9 von 5 Punkten aus 1 157 Nutzerbewertungen für transparent beraten Beratungsleistung
Vielen Dank!

Ihre Bewertung wurde erfolgreich versendet und wird in den nächsten Tagen freigeschaltet.

×
Ihre Bewertung: Punkte
Bewerten Sie die Beratungsqualität unserer Versicherunsmakler durch das Auswählen einer Stern-Zahl!