Transparent-Beraten logo
Jetzt Tarife vergleichen
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.
Wir versichern Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Gewerbetarife direkt online vergleichen Vermögensschaden- / Berufs­­haftpflicht­versicherung
Jetzt Tarife vergleichen
  • Persönliche Ansprechpartner
  • aktuelle Tarife aus 2019
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Berufs­­haftpflicht­versicherung für Wohnimmobilienverwalter

Keine Angst vor fehlerhaften Abrechnungen oder vernachlässigten Wartungsarbeiten
Wohnimmobilienverwalter sind verpflichtet, eine berufsbezogene Haftpflichtversicherung abzuschließen. Die Police leistet zum Beispiel bei nicht durchgeführten Wartungsarbeiten oder fehlerhaften Betriebskostenabrechnungen.
Wer schreibt und berät hier eigentlich?
Über Uns

Leistungen einer Berufshaftpflichtversicherung für Wohn­immobilienverwalter

Eine Berufshaftpflichtversicherung für Immobilienverwalter muss vor allem Vermögensschäden in ausreichender Höhe absichern. Die Mindestdeckungssumme, die eine derartige Vermögens­schadenhaftpflicht­­versicherung abdecken muss, beläuft sich aktuell auf 500.000 Euro pro Versicherungsfall.

Die Berufshaftpflichtversicherung deckt grundsätzlich Vermögensschäden ab. Wer sich zudem gegen Personen- und Sachschäden absichern möchte, benötigt zusätzlich eine Betriebshaftpflichtversicherung. Im Rahmen der Vermögensschadenhaftpflicht besteht oft die Möglichkeit, den Zusatzbaustein der Betriebshaftpflichtversicherung einzuschließen.

Leistungen der Berufshaftpflichtversicherung für Wohn­immobilienverwalter
  • Absicherung bei Schäden an Dritten
  • Kostenübernahme bei berechtigten Forderungen
  • Abwehr von unberechtigten Forderungen

Versicherungsschutz auf mögliche Risiken anpassen

Als Wohnimmobilienverwalter ist man einem hohen Haftungsrisiko ausgesetzt. Mieter sowie Immobilieneigentümer können den Verwalter für aufkommende finanzielle Schäden haftbar machen. Der Versicherungsschutz sollte daher auf mögliche Schadensszenarien angepasst sein.

Schadenbeispiele, bei denen die Berufshaftpflicht hilft
    • Zahlendreher bei der Mieterhöhung: Der Verwalter veranlasst eine niedrigere Mieterhöhung als die Anpassung an den örtlichen Mietspiegel verlangt. Der finanzielle Verlust durch die Differenz macht der Eigentümer beim Verwalter geltend.
    • Wartungsarbeiten finden nicht statt: Die Heizungsanlage wird nicht termin­gerecht gewartet und fällt im Winter aus. Die Mieter stellen die dadurch entstandenen Kosten dem Verwalter in Rechnung.
    • Fehlerhafte Nebenkostenabrechnung: Die Mieter lassen die Nebenkosten­abrechnung prüfen, worauf diese sich als fehlerhaft erweist. Auch hier macht der Eigentümer die Kosten beim Verwalter geltend.
    • Bei der Wohnungsübergabe ist die Wohnung nicht in einem bezugsfertigen Zustand. Der Wohnimmobilienverwalter hat die zusätzlichen Renovierungs­kosten zu tragen.

So wird die Höhe der Prämien berechnet

Verschiedene Faktoren können zur Prämienberechnung der Berufshaftpflichtversicherung für Wohnimmobilienverwalter entscheidend sein.

Die Höhe des Versicherungsbeitrages wird von folgenden Faktoren beeinflusst:
  • Unternehmensgröße
  • Leistungsangebot bzw. genaue Tätigkeiten bei der Berufsausübung
  • Mitarbeiterzahl des Unternehmens
  • Jahresumsatz
  • Anzahl an verwalteten Wohn- oder Geschäftseinheiten
  • Höhe der Selbstbeteiligung
  • Höhe der Deckungssumme
Wichtig bei der Wahl der Deckungssumme ist es, die größten anzunehmenden Schadensfälle zu berücksichtigen, denn die Deckungssumme bezeichnet den höchsten Betrag, den die Versicherung im Schadensfall übernimmt. Sobald sich der Bestand an Wohneinheiten ändert oder sich der Tätigkeitsbereich erweitert, sollten Wohnimmobilienverwalter ihren Versicherungs­schutz anpassen.
BERATER-TIPP

»Gerade kleinere Hausverwaltungen neigen dazu, eine niedrigere Deckungssumme zu wählen, da der Verwaltungsbestand nicht besonders groß ist. Da das Ausmaß eines Schadenfalls vorher allerdings kaum absehbar ist, sollten auch kleinere Verwaltungen auf eine Versicherungssumme mit einem ausreichenden Sicherheitspuffer achten. Wir helfen Ihnen dabei, die richtige Versicherungssumme zu finden!«

Darum ist die Berufshaftpflichtversicherung für Hausverwalter Pflicht

Haus- und Wohnimmobilienverwalter sind seit Inkrafttreten der neuen Regelung in Bezug auf den §34c der Gewerbeordnung am 1. August 2018 dazu verpflichtet, eine ordnungsgemäße Berufshaftpflicht­versicherung für die Ausübung ihres Berufs abzuschließen. Unter das Gesetz fallen damit auch die Berufsgruppen der Mietverwalter, Wohneigentumsverwalter sowie Immobilienverwalter im eigentlichen Sinne. Eine Berufshaftpflichtversicherung ist demnach – neben dem Nachweis geordneter Vermögens­verhältnisse und seiner ent­sprechenden Zuverlässigkeit – eine Grund­voraussetzung für die Ausübung des Berufs des Wohnimmobilienverwalters.

Ein Tarif-Vergleich lohnt sich

Zwischen den einzelnen Versicherungsangeboten im Bereich der Berufshaftpflichtversicherung für Verwalter von Wohneigentum bestehen oft Preisunterschiede von mehreren hundert bis tausend Euro pro Jahr (abhängig von Deckungs­summe, Jahresumsatz und Objektanzahl). Ein regelmäßiger Vergleich der einzelnen Angebote lohnt sich allerdings nicht nur aufgrund der potentiell günstigeren Tarife. Vielmehr bieten viele Versicherungsunternehmen auch attraktive Boni und Neukundenrabatte im Zuge des Vertragsabschlusses an. Ein Tarif-Vergleich lohnt sich zudem, wenn der individuelle Versicherungsumfang neu berechnet werden soll. Oftmals lässt sich durch einen Wechsel so auch bei steigendem Versicherungsumfang der gleiche Versicherungsbeitrag bewahren.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 16.04.2019 aktualisiert.
Über den Autor
Müni Enkhsaikhan
Müni Enkhsaikhan
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang
transparent-beraten.de
star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch.