zum Tarifvergleich
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.
Wir versichern Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Kostenfreier Vergleich
  • Werbefrei und kostenlos
  • aktuelle Tarife aus 2019
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Berufs­­haftpflicht­versicherung für Grafikdesigner

Keine Angst vor Urheberrechtsverletzungen, falschen Druckdaten und Datendiebstahl!
Von Urheberrechtsverletzungen über fehlerhafte Druckfahnen bis hin zu Datenverlusten – Es gibt zahlreiche Gefahrenquellen für Mediengestalter und Grafiker. Mit einer Berufshaftpflichtversicherung für Grafikdesigner sichern sich Freischaffende, Selbstständige und Grafik-Agenturen gegen zahlreiche Schadensersatzforderungen ab.
Wer schreibt und berät hier eigentlich?
Über Uns

Leistungen der Berufshaftpflicht

Die Berufshaftpflichtversicherung für Grafikdesigner bietet verschiedene Bausteine, aus denen der Versicherungsnehmer seine individuelle Deckung zusammenstellen kann. Somit zahlen Grafiker und Grafik-Agenturen lediglich für den Versicherungsschutz, den sie auch wirklich benötigen.

Versichert sind üblicherweise Verstöße gegen:

  • Markenrechte
  • Namensrechte
  • Datenschutzrechte
  • Urheberrechte
  • Persönlichkeitsrechte

So sichert die Versicherung ab

Forderungen gegen den Versicherungs­nehmer werden zunächst durch das Versicherungsunternehmen geprüft. Falls die Forderungen nicht gerechtfertigt sind, werden diese von der Versicherung direkt abgewendet. Die dabei entstehenden Kosten für Zeugen, Sachverständige, Gutachter, Gericht oder sonstige Aufwendungen, trägt das Versicherungsunternehmen – Die Berufshaftpflichtversicherung bietet dem Versicherungsnehmer damit eine Schutzfunktion.

Wer ist versichert und wer nicht?
Neben dem selbstständigen Grafiker gilt der Versicherungsvertrag auch für dessen Mitarbeiter sowie Praktikanten und Hilfspersonal wie zum Beispiel Reinigungskräfte. Arbeitet der Grafiker mit Freelancern zusammen, sind diese im Versicherungsvertrag nicht eingeschlossen.
Ist eine Schadensersatzforderung gerechtfertigt, sind diese durch die Berufshaftpflichtversicherung für Grafikdesigner bis zur vereinbarten Versicherungssumme abzüglich des Selbstbehaltes gedeckt.
Üblicherweise sind nur Vermögensschäden versichert, die aus der spezifischen Tätigkeit des Grafikers entstanden sind. Sach- und Personenschäden sind zunächst nicht im Deckungsumfang enthalten, können aber zusätzliche mitversichert werden. Einige Versicherer decken auch Eigenschäden ab. Diese können zum Beispiel dann entstehen, wenn ein Kunde oder Auftraggeber vom Vertrag zurücktritt.

Rechtliche Grauzone

Bei der Verwendung von ganzen Texten, einzelnen Worten, Bildern oder Musikstücken kann bereits gegen geltendes Recht verstoßen werden – hier gibt es viele rechtliche Grauzone. Eine Absicherung durch entsprechende Klauseln in den Verträgen hilft hier nur bedingt, wie entsprechende Gerichtsurteile in der Vergangenheit bereits belegt haben.

Kostenloser Tarif-Vergleich zur Berufshaftpflichtversicherung

Aktuelle Tarife aus 2019 für Sie persönlich angepasst und optimiert.

Kosten einer Berufshaftpflichtversicherung für Grafikdesigner

Die Kosten der Berufshaftpflichtversicherung richten sich zunächst nach der gewählten Deckungssumme. Es wird empfohlen, diese zwischen 250.000 Euro und 1 Millionen Euro zu setzen. Damit sind insbesondere Vermögensschäden abgesichert, die durch den Fehler eines Grafikers entstehen. Wird die Deckungssumme geringer gewählt, sinkt auch die zu zahlende Prämie. Dies geschieht allerdings zu Lasten des Versicherungsschutzes. Abhängig von den optional gewählten Zusatzleistungen und dem Selbstbehalt variiert die Beitragshöhe und kann beim selben Versicherer schnell zu mehreren hundert Euro Differenz führen.

Angaben zur Berechnung eines individuellen Angebots:
  • Mitarbeiterzahl
  • Jahresbruttoumsatz
  • Land der Tätigkeit (EU oder weltweit)
  • Jahr der Unternehmensgründung (Viele Versicherer bieten einen Existenzgründerbonus)
  • Tätigkeitsspektrum
  • Vorschäden
  • Deckungssumme
  • Selbstbehalt
  • Optionale Zusatzbausteine
Beispiel eines Schadenfalls
Ein Grafiker erstellt eine Broschüre für ein Unternehmen, gibt diese in den Druck und organisiert die Verteilung an den Kunden. Falls sich hier ein Fehler eingeschlichen hat, muss die Broschüre neu gedruckt und verteilt werden. Der Auftraggeber wendet sich mit der Forderung nach Schadensersatz an den Grafiker und sein Unternehmen, der für den gesamten Schaden haftbar gemacht wird. Die zu zahlenden Beträge können dabei schnell mehrere zehntausend Euro erreichen.

Bausteine einer Berufshaftpflichtversicherung

Berufshaftpflicht als Vermögensschadenhaftpflicht

Wird durch schuldhaftes Verhalten einem Dritten (zum Beispiel dem Kunden oder Auftraggeber) ein finanzieller Schaden zugefügt, spricht man von einem Vermögensschaden. Reine Vermögensschäden sind durch die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung gedeckt. Streng genommen ist die Vermögensschadenhaftpflicht also kein Baustein der Berufshaftpflicht, sondern ist als Synonym zu verstehen.

Deckung bei Urheberrechtsverletzung

Die Verwendung von Musik kann schnell zu einer Urheberrechtsverletzung führen, die in eine hohe Geldstrafe münden kann. Dieses ist unter anderem für Mediengestalter interessant, die für ihre Kundendaten vollständige Websites erstellen. Die Berufshaftpflichtversicherung leitet umfassende Deckung bei Verletzung von Urheberrecht.

Sinnvolle Zusatzbausteine für Grafikdesigner

BERATER-TIPP

»Zusatzbausteine wie die Absicherung von Druckfehlern oder Urheberrechtsverletzungen sind zu empfehlen. Auch Datenklau und der damit verbundene Missbrauch infolge von Cyberattacken kann für Sie mit hohen Kosten verbunden sein. Achten Sie also darauf, den Versicherungsschutz ggf. sinnvoll zu ergänzen.«

Büro- und Betriebshaftpflichtversicherung

Möchte sich eine Grafik-Agentur gegen mögliche Personen- und Sachschäden absichern, kann sie dies mit der Büro- bzw. Betriebshaftpflichtversicherung tun. Während die Vermögensschaden- bzw. Berufshaftpflicht nur reine Vermögensschäden abdeckt, übernimmt die Betriebshaftpflicht unreine bzw. unechte Vermögensschäden. Dabei handelt es sich um finanzielle Schäden, die in Folge von Personen- oder Sachschäden verursacht werden. Die Betriebshaftpflicht kann als Zusatzbaustein zur Berufshaftpflicht ergänzt werden.

Datendiebstahl

Im Berufsalltag sind Cyberangriffe keine Seltenheit mehr. Daher sollten Unternehmen sich auch gegen die Folgen von Datendiebstahl und Daten absichern. Zur Berufshaftpflichtversicherung sollte also eine Cyberversicherung als Zusatzbaustein hinzugebucht werden. Im Notfall kann diese eine Soforthilfe durch IT-Krisenexperten und Datenschutzanwälten sowie durch Wiederherstellung des IT-Systems und der Daten leisten.

Druckfehler

Ein Zahlendreher, oder ein fehlender Buchstabe- Tippfehler entstehen schnell und finden sich ebenso schnell im gedruckten Exemplar wieder. Dies kann nicht nur Image- oder Vermögensschäden zur Folge haben. Die Kosten können dabei in den sechsstelligen Eurobereich gehen. Dagegen kann der Zusatzbaustein „Eigenschäden aus Druckaufträgen“ schützen.

Berufshaftpflichtversicherung als Pflicht oder Kür?
Die Berufshaftpflichtversicherung ist für Grafiker keine Pflicht. Die Police ist selbstständigen Grafikdesignern allerdings anzuraten: Die Kosten bei Haftungsfällen liegen schnell im fünf- bis sechsstelligen Euro-Bereich.

Weitere Versicherungen für Grafiker

Forderungsausfallversicherung

Zahlt der Kunde nach Abschluss eines Projektes nicht, bleibt der Grafiker bzw. die Grafik-Agentur zunächst auf den Kosten sitzen. Je nach Größenordnung können diese schnell an die Kapazitätsgrenzen des Betriebes gehen. Eine Forderungsausfallversicherung stellt sicher, dass im Falle der Nichtzahlung der Betrieb nicht gefährdet ist.

Vertrauensschadenversicherung

Entsteht ein finanzieller Schaden durch die Tätigkeit eigener Mitarbeiter (wie zum Beispiel Nichtbeachtung von Skonti, Schreib-, Eingabe- oder Rechenfehler), ist dieser durch den Baustein der Vertrauensschadenversicherung gedeckt. Ebenso sind Mehraufwendungen versichert, die durch Betrug und Urkundenfälschung Dritter entstehen.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 16.04.2019 aktualisiert.
Über den Autor
Müni Enkhsaikhan
Müni Enkhsaikhan
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang
Unsere Kunden haben uns bewertet
4.9 von 5 Punkten aus 1 162 Nutzerbewertungen für transparent beraten Beratungsleistung
Vielen Dank!

Ihre Bewertung wurde erfolgreich versendet und wird in den nächsten Tagen freigeschaltet.

×
Ihre Bewertung: Punkte

Bitte beachten Sie: Sie bewerten die transparent-beraten.de Versicherungsmakler-Gesellschaft nicht den Versicherer.
Bewerten Sie die Beratungsqualität unserer Versicherunsmakler durch das Auswählen einer Stern-Zahl!
transparent-beraten.de
star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch. star Created with Sketch.