zum Tarifvergleich
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.
Wir versichern Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Kostenfreier Vergleich
  • Werbefrei und kostenlos
  • aktuelle Tarife aus 2019
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Ist die Berufs­unfähigkeits­versicherung sinnvoll?

Sicherheit und Schutz durch finanzielle Absicherung
Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist nicht nur sinnvoll, sondern eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt. Laut statistischen Angaben geht jeder vierte Arbeitnehmer aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig in Rente. Dies ist in der Regel mit erheblichen finanziellen Einbußen verbunden.
Wer schreibt und berät hier eigentlich?
Über Uns

Gesundheitliche Gründe für das vorzeitige Ausscheiden aus dem Beruf

Die Hauptursache für eine Berufsunfähigkeit sind psychische Erkrankungen wie zum Beispiel Depressionen oder Burnout. Weitere Gründe sind Erkrankungen des Bewegungsapparates, Krebs, Unfälle und Herz-Kreislauferkrankungen.

Staatliche Leistungen sind zu gering

Warum ist die Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist zentraler Teil der privaten Vorsorge. Das gilt vor allem für Personen, die nach dem 1. Januar 1961 geboren sind. Für sie wurden die staatlichen Leistungen im Falle einer Berufsunfähigkeit komplett gestrichen. Eine Rente gibt es nur noch, wenn eine Erwerbsunfähigkeit vorliegt. Diese Erwerbsminderungsrente ist in der Regel so niedrig, dass die wirtschaftliche Existenz ernsthaft in Gefahr gerät. Oftmals werden nur rund 30 Prozent des letzten Gehaltes gezahlt. Dadurch sind die Zahlungen häufig nicht höher als die Grundsicherung oder sogar niedriger. Der bisherige Lebensstandard lässt sich so kaum halten.

Erwerbsunfähigkeit und Berufsunfähigkeit – Wo liegt der Unterschied?

Eine Erwerbsunfähigkeit liegt vor, wenn die betreffende Person nicht mehr in der Lage ist, wenigstens drei Stunden am Tag zu arbeiten. Die Art der Tätigkeit spielt dabei keine Rolle. Wer noch drei bis sechs Stunden am Tag arbeiten kann, gilt als teilweise erwerbsunfähig.

Abgrenzung der Begriffe

Von der Erwerbsunfähigkeit muss die Berufsunfähigkeit unterschieden werden. Diese liegt vor, wenn nur der erlernte bzw. zuletzt ausgeübte Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann. Eine andere berufliche Tätigkeit wäre theoretisch aber nach wie vor möglich. Aus diesem Grund führt eine Berufsunfähigkeit nicht automatisch zu einer vorzeitigen Verrentung, sondern eher dazu, dass der Betroffene eine Umschulung machen muss.

Auch die finanzielle Unterstützung entfällt, wenn die Krankenversicherung kein Krankengeld mehr zahlt. Der rechtzeitige Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung mindert den Druck – sowohl in finanzieller als auch psychischer Hinsicht.

Leistungsstarken Versicherungsschutz erkennen

Vor Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist es notwendig die Versicherungsbedingungen gründlich zu lesen. Diese enthalten Klauseln und Regelungen, die leistungsstarke Tarife von weniger guten Angeboten unterschieden.

Wichtige Leistungen

  • Auszahlung der vereinbarten Berufsunfähigkeitsrente, ab Berufsunfähigkeitsgrad von 50 Prozent
  • Verzicht auf die abstrakte Verweisung (Das bedeutet, dass der Betroffene im Falle der Berufsunfähigkeit nicht auf einen anderen Beruf verwiesen werden kann, sondern die Berufsunfähigkeitsrente auch dann erhält, wenn er theoretisch noch eine andere Arbeit aufnehmen könnte.

Mehr zu den Leistungen der Berufsunfähigkeitsversicherung

Wie hoch sollte die Berufsunfähigkeitsrente sein?

Vor dem Vertragsabschluss sollte man sich Gedanken darüber machen, wie viel Geld man im Ernstfall benötigt, um den aktuellen Lebensstandard halten zu können. Aus diesem Grund ist eine Berufsunfähigkeitsrente, die unter 1.000 Euro pro Monat liegt in der Regel zu niedirg.

Einflussfaktoren der BU-Kosten

Neben der Hohe der BU-Rente haben insbesondere das Alter bei Abschluss der Versicherung, der ausgeübte Beruf und eventuelle Vorerkrankungen entscheidenden Einfluss auf die Kosten der Berufsunfähigkeitsversicherung. Diese Eckdaten nutzt die Versicherung zur Berechnung der Versicherungsbeiträge.  Je risikoreicher der Beruf ist, umso teurer wird die Berufsunfähigkeitsversicherung. Es ist empfehlenswert, die Versicherung möglichst frühzeitig abzuschließen. Bereits Auszubildende oder Studenten sollten darüber nachdenken, eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. So können sie langfristig von günstigen Versicherungsbeiträgen und hervorragenden Leistungen profitieren.

Jetzt Tarife vergleichen

Was ist beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung zu beachten?

Bei der Auswahl einer geeigneten Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es verschiedene Kriterien zu beachten. Neben der Höhe der Berufsunfähigkeitsrente sind die Inhalte der Versicherungsbedingungen und die Höhe der Versicherungbeiträge entscheidend. Hier kommt es darauf an, eine individuelle Lösung zu finden, die persönliche Bedürfnisse optimal berücksichtigt.

Ein Vergleich von Berufsunfähigkeitsversicherungen und eine individuelle Beratung sind bei der Ermittlung der passenden Versicherung entscheidend.

BERATER-TIPP

»Bei Beantragung einer Berufsunfähigkeitsversicherung müssen verschiedene Gesundheitsfragen beantwortet werden. Dies sollte unbedingt wahrheitsgemäß erfolgen. Wer etwas verschweigt oder falsche Angaben macht, muss damit rechnen, dass die Versicherung im Schadensfall die Auszahlung der vereinbarte Rente verweigert.«

Fazit: Ist die Berufsunfähigkeitsversicherung für jeden sinnvoll?

Grundsätzlich gilt: Wer auf sein berufliches Einkommen angewiesen ist, für den ist die Absicherung der Arbeitskraft und damit der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll. Das gilt gleichermaßen für Arbeitnehmer, Beamte, Selbständige und Freiberufler.

Nur wer aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit, durch die Ausübung eines besonders gefährlichen Hobbies oder durch Vorerkrankungen keine Möglichkeit hat eine BU abzuschließen, sollte Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung in Erwägung ziehen. Hier kommen beispielsweise eine private Unfallversicherung oder auch eine Dread-Disease-Versicherung in Frage.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 17.07.2019 aktualisiert.
Über den Autor
Claudia Täubner
Claudia Täubner
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll
Unsere Kunden haben uns bewertet
4.9 von 5 Punkten aus 1 162 Nutzerbewertungen für transparent beraten Beratungsleistung
Vielen Dank!

Ihre Bewertung wurde erfolgreich versendet und wird in den nächsten Tagen freigeschaltet.

×
Ihre Bewertung: Punkte

Bitte beachten Sie: Sie bewerten die transparent-beraten.de Versicherungsmakler-Gesellschaft nicht den Versicherer.
Bewerten Sie die Beratungsqualität unserer Versicherunsmakler durch das Auswählen einer Stern-Zahl!