Betriebs­haftpflicht­versicherung für Makler

Kosten, Leistungen, aktuelle Testergebnisse und Vergleich (2022)
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Warum eine Betriebs­haftpflicht für Maklerbüros mit viel Kundenkontakt unerlässlich ist, was sie kostet und was sie unbedingt leisten sollte.

Inhalt dieser Seite
  1. So sieht eine gute Versicherung aus
  2. Wichtige Leistungen für Maklerbüros
  3. Kosten (inkl. Kostenbeispiel)
  4. Aktuelle Testergebnisse
  5. Tarifvergleich für Makler
  6. Fazit

Das Wichtige in Kürze

  • Eine Betriebs­haftpflicht­versicherung für Makler deckt Sach- und Personenschäden aus dem Bürobetrieb ab.
  • Die Versicherung leistet Schadensersatz­ für Haftungsschäden, maximal bis zur vereinbarten Versicherungs­summe.
  • Nicht versichert sind Vermögensschäden durch Fehler und Versäumnisse des Maklers.
  • Die Kosten für eine Betriebs­haftpflicht fallen für Makler wegen des überschaubaren Risikos günstig aus: Versichern Sie sich bereits ab umgerechnet 4,70 € im Monat

Was macht eine gute Betriebs­haftpflicht­versicherung für Makler aus?

Umfassender und individueller Schutz

Die ideale Betriebs­haftpflicht­versicherung für Makler sollte Personen- und Sachschäden sowie Vermögensschäden, die dadurch ausgelöst werden können, in einem ausreichenden Umfang absichern. Die Deckungssumme sollte dabei mindestens 3 Millionen Euro betragen. Zum umfassenden Leistungs­umfang gehört auch die Absicherung von Mietsachschäden am Bürogebäude durch äußere Einflüsse sowie eine Umwelt­haftpflicht.

Weiterhin sichert eine gute Betriebs­haftpflicht die exakten Tätigkeitsbereiche des Maklerbetriebes ab und ist auf die individuelle Situation zugeschnitten: Werden viele Kunden in den Büroräumen empfangen oder machen die Mitarbeiter öfters Besuche beim Kunden oder besichtigen Immobilien, sollte dies unbedingt mitversichert sein. Bei vielen Mitarbeitern lohnt sich außerdem die Mit­versicherung bei Verlust der Büroschlüssel.

Günstige Preise

Eine solche Absicherung ist für einen Immobilienmakler mit 7 Mitarbeitern bereits ab 56,44 Euro im Jahr zu haben. Auf monatliche Kosten umgerechnet sind das lediglich 5,45 Euro. Je nach individuellem Schadensrisiko kann sich der Preis erhöhen.


Top-Vorteile einer leistungsstarken Betriebs­haftpflicht

  • Absicherung von Schadensersatz­ansprüchen bei Personen-, Sach- und Vermögensfolgeschäden.
  • Abwehr von unberechtigten Schadenersatzansprüchen.
  • Mit­versicherung aller Mitarbeiter und ggf. Subunternehmer
  • Mit­versicherung von Besuchen beim Kunden
  • Absicherung auch bei Verletzung von Datenschutzgesetzen

Darum ist eine Betriebs­haftpflicht­versicherung für Makler wichtig

Makler sind Dienstleister, deren Geschäftsmodell in der Vermittlung von Geschäften bzw. im Nachweis von Geschäftsmöglichkeiten besteht. Die meisten Makler sind im Immobilienbereich oder der Versicherungs­branche tätig. Es gibt aber noch weitere Maklerberufe. Der Betrieb eines Maklerbüros gilt als vergleichsweise risikoarm, typische Gefahren aus Produktion, Maschinenbetrieb, Verwendung von kritischen Materialien usw. fallen nicht an.

Dennoch ist ein Maklerbüro nicht vollständig gefahrlos. Entsteht Dritten ein Schaden, ist der Makler als Betreiber in der Haftpflicht – und zwar betraglich unbegrenzt in Höhe des tatsächlichen Schadens. Die Haftung gilt für Sach- und Personenschäden sowie daraus folgende Vermögensschäden. Versicherungs­schutz bietet eine Betriebs­haftpflicht­versicherung, teilweise auch als Büro­haftpflicht­versicherung bezeichnet.

Experten-Tipp:

„Das Risiko, als Bürobetrieb Personen- oder Sachschäden zu verursachen, ist relativ gering. Nichtsdestotrotz gehört die Betriebs­haftpflicht­versicherung zu den wichtigsten Gewerbe­versicherungen. Besonders wenn Sie in Ihrem Maklerbüro auch Kunden empfangen, ist eine Betriebs­haftpflicht unerlässlich. Sollte sich ein Kunde in Ihren Räumlichkeiten verletzten, können die Schadensersatz­kosten sehr teuer werden. Mit einer entsprechenden Absicherung können Sie sich sorgenfrei auf die Kundenbetreuung konzentrieren.“

Foto von Martin Hacker
Signatur von Martin Hacker
Martin Hacker
Berater

Jetzt Betriebs­haftpflicht für Makler vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2022 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Leistungen einer Betriebs­haftpflicht­versicherung

Versicherte Schäden

Die Betriebs­haftpflicht­versicherung leistet im Versicherungs­fall Schadensersatz­ in Höhe des tatsächlichen Schadens (ggf. abzüglich eines Selbstbehalts). Die Versicherungs­leistung ist allerdings maximal auf die vereinbarte Versicherungs­summe begrenzt.

Der Versicherungs­schutz erstreckt sich in der Regel auf:

  • Personenschäden, die Besucher bei Aufenthalten in den Büroräumen erleiden,
  • Sachschäden, die Mitarbeiter bei ihrer oder durch ihre Bürotätigkeit Dritten verursachen,
  • Vermögensfolgeschäden, die infolge dieser Personen- oder Sachschäden auftreten
  • Mietsachschäden, wenn angemietete Büroräume beschädigt werden und
  • Prozesskosten und alle sonstigen Kosten zur Abwehr von unberechtigten Schadensersatz­ansprüchen.

Mit Zusatzbausteinen den Leistungs­umfang ergänzen

Die Leistungen der Betriebs­haftpflicht­versicherung können durch Zusatzbausteine ergänzt werden. Häufig ist hier die Kombination mit einer der folgenden Absicherungen sinnvoll:

Eine Cyber-Versicherung und eine Elektronik­versicherung sind besonders empfehlenswert, wenn das Maklerbüro mit Computersystemen und digitaler Bestands­verwaltung arbeitet. Essenziell ist auch die Vermögensschaden­haftpflicht, mehr dazu weiter unten.


Schadensbeispiele: Das kann passieren und hier hilft die Betriebs­haftpflicht

  • Ein Kunde stolpert über ein loses Kabel im Maklerbüro und verletzt sich. Der Makler haftet für die Behandlungs­kosten und für evtl. weitergehende Vermögensschäden (z.B. Verdienstausfall des Kunden).
    Schadensersatz­kosten: Mehrere Tausend Euro je nach Art und Schwere der Verletzung
  • Ein Mitarbeiter des Maklerbetriebs­ versäumt, in den Sanitärräumen des Maklerbüros den Wasserhahn richtig zuzudrehen. Dadurch entsteht ein beträchtlicher Wasserschaden, für den der Vermieter den Makler haftbar macht.
    Beseitigungskosten: Mindest­ens 2.000 Euro
  • Bei der Besichtigung eines Hauses beschädigt der Immobilienmakler Teile des Inventars. Der Kunde stolpert über das heruntergefallene Mobiliar und verletzt sich am Bein. Der Hauseigentümer stellt den Immobilienmakler für beide Schäden in Haftung.
    Schadensersatz­kosten: Mehrere Tausend Euro je nach Wert des Mobiliars und Art und Schwere der Verletzung

Betriebs­haftpflicht und Berufs­haftpflicht – ein Unterschied

Von der Betriebs­haftpflicht­versicherung zu unterscheiden ist die Vermögensschaden­haftpflicht- bzw. Berufs­haftpflicht­versicherung:

  • Beim Betriebs­haftpflichtschutz geht es um die Abdeckung von Gefahren aus dem Büro- und Geschäftsbetrieb eines Maklers.
  • Beim Berufs­haftpflichtschutz werden Haftungsrisiken aufgrund von Fehlern und Versäumnissen der Maklertätigkeit abgesichert.

Beispiel: Ein vom Makler erstelltes Exposé enthält mangelhafte Angaben zum Objekt. Dadurch kommt es zu einer überhöhten Kaufpreiszahlung, für die der Makler in Regress genommen wird. Das ist ein Fall für die Berufs­haftpflicht­versicherung, nicht für die Betriebs­haftpflicht.

Hier erfahren Sie alle Besonderheiten zur Berufs­haftpflicht für Immobilienmakler

Auf gesetzliche Pflicht achten

Makler, die auch als Immobilienverwalter oder Immobilienkreditvermittler tätig sind, sind gesetzlich verpflichtet, einen ausreichenden Schutz mit einer Vermögensschaden­haftpflicht nachzuweisen. Das gilt auch für Versicherungs­makler. Die meisten Versicherer bieten Versicherungs­pakete aus Betriebs- und Berufs­haftpflicht­versicherung an. Wir empfehlen, dies als Versicherungs­paket abzuschließen.

Was kostet eine Betriebs­haftpflicht für Makler?

Versicherungs­schutz ab 4,70 € pro Monat

Betriebs­haftpflicht­versicherungen kosten gerade für Maklerbetriebe vergleichsweise wenig: Bereits ab 56 Euro im Jahr (umgerechnet 4,70 € pro Monat) können Sie Ihren Maklerbetrieb absichern. Im Folgenden haben wir Ihnen ein Rechenbeispiel zur Orientierung erstellt. Beachten Sie auch unsere Hinweise zur Kostenberechnung.


Rechenbeispiel

Modellkunde:

  • Versicherungs­makler
  • 1 Makler als Geschäftsführer, 7 Vollzeit-Angestellte
  • Jahresumsatz von ca. 700.000 Euro
  • Keine Vorschäden
  • Keine weiteren Niederlassungen neben dem Maklerbüro
Deckungssummen5 Mio. € für Personen- und Sachschäden
2 Mio. € für Vermögensfolgeschäden
Selbstbehalt250 €
Enthaltene Leistungen (Auswahl)Umweltschaden­haftpflicht
Mietsachschäden
Datenschutzverletzung
Mit­versicherung Subunternehmer
Nachhaftung
Jahresbeitrag56,44 €
Monatliche Kosten (Umgerechnet)4,70 €

Je nach Höhe der Selbstbeiteiligung und der individuellen Risikofaktoren kann eine Betriebs­haftpflicht für diesen Maklerbetrieb auch bis zu 333,44 Euro im Jahr kosten.


Wie werden die Kosten berechnet?

Die Kosten der Betriebs­haftpflicht­versicherung für Makler hängen von verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehören:

  • Branche: (Immobilien)makler besitzen ein relativ geringes Betriebs­haftpflichtrisiko.
  • Umfang des Geschäftsbetriebs­: Jahresumsatz, Zahl der Niederlassungen und Mitarbeiter-Anzahl
  • Dauer der Unternehmensexistenz sowie bereits früher aufgetretenen Schadensereignisse
  • Höhe der Versicherungs­summe: Üblich sind Versicherungs­summe von mehreren Millionen Euro für Personen- und Sachschäden.
  • Höhe der Selbstbeteiligung: Diese ist oft standardmäßig vorgegeben und kann nicht gewählt werden. Sie beträgt meist wenige hundert Euro bis 1.000 Euro pro Schadensfall.
  • Vertragslaufzeit: Bei manchen Produkten besteht eine Mindest­laufzeit, zum Beispiel von drei Jahren. Danach verlängert der Vertrag sich ohne Kündigung automatisch um ein weiteres Jahr.

Was kostet eine Betriebs­haftpflicht für Ihren Maklerbetrieb?

Die Testsieger 2022 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Betriebs­haftpflicht­versicherungen für Makler im Test

Spezielle Tests zur Betriebs­haftpflicht­versicherung für Makler gibt es derzeit noch nicht. Sie können sich jedoch an allgemeinen Testberichten zu verschiedenen Tarifen der Betriebs­haftpflicht­versicherung orientieren. Auf unserer ausführlichen Seite haben wir Ihnen alle aktuellen und relevanten Testberichte zusammengetragen. So erhalten Sie einen guten Überblick über den Versicherungs­markt und können im Anschluss effektiv einen individuellen Tarifvergleich durchführen.

Betriebs­haftpflicht: Aktuelle Testberichte (2022)

Betriebs­haftpflicht­versicherungen vergleichen – darauf sollten Makler achten!

Leistungen vergleichen

Auch bei der Betriebs­haftpflicht­versicherung gilt: Der Vergleich sollte nicht nur über den Preis, sondern auch über die Leistungen erfolgen. In der Grundleistung ist der Betriebs­haftpflichtschutz überall ähnlich gestaltet. Es gibt aber nicht nur bei der Versicherungs­summe Unterschiede.

Für Makler ist die Beantwortung folgender Fragen wichtig:

  • Sind auch Tätigkeitsschäden an fremden Sachen versichert? Dies ist der Fall, wenn z.B. der Makler bei Wohnungsbesichtigung Mobiliar des Eigentümer­s beschädigt.
  • Deckt die Versicherung den Verlust von fremden Schlüsseln und Codekarten ab?
  • Sind Datenschäden abgedeckt? (Schäden durch Bereitstellung oder Austausch von Daten via Internet, E‑Mail oder über elektronische Datenträger. Manchmal ist hierfür ein Ergänzungsschutz notwendig.)
  • Gilt der Versicherungs­schutz auch im Ausland? Wichtig bei Auslandstätigkeit des Maklers, Stichwort: Ferienimmobilien.

Jetzt Betriebs­haftpflicht für Makler vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2022 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Paket-Lösungen für den Haftpflichtschutz

Um Ihren Betrieb umfassend abzusichern, können Sie von Versicherungs­paketen profitieren. Viele Versicherer bieten Versicherungs­pakete für den Haftpflichtschutz an, die folgende Absicherungen enthalten:

Auch weitere Firmen­versicherungen, wie etwa eine Firmen­rechtsschutz­versicherung, können darin gebündelt abgeschlossen werden. Dafür gelten zum Teil Vorzugskonditionen. Sind Sie an solchen Rundum-Absicherungen interessiert, dann kontaktieren Sie uns gern direkt. Wir finden die ideale Lösung für Sie.

Fazit

Die Betriebs­haftpflicht­versicherung gehört zu den wichtigsten Gewerbe­versicherungen – auch für ein Maklerbüro. Auf den ersten Blick scheint eine Absicherung gegen Personen- oder Sachschäden nicht dringend, doch wo Kundenverkehr stattfindet, kann es auch leicht zu Schadensfällen kommen. Darüber hinaus bietet die Betriebs­haftpflicht weitere Leistungen, damit Sie sich vollends auf die Kundenbetreuung und Ihre Maklertätigkeit konzentrieren können.


Unbedingt Angebote vergleichen

Die Auswahl an Tarifen und Anbietern der Betriebs­haftpflicht ist groß, daher sollten Sie vorab einen Vergleich verschiedener Angebote durchführen. So finden Sie das Versicherungs­produkt, was am besten zu Ihrer Firma passt. Nutzen Sie gern unseren kostenfreien und vor allem unabhängigen Tarifrechner auf dieser Seite. Natürlich können Sie sich auch direkt an unsere Experten wenden. In einem kostenfreien Beratungsgespräch können unsere Fachberater Ihren Bedarf prüfen und die passende Betriebs­haftpflicht für Ihr Maklerbüro finden. Kontaktieren Sie hierzu am besten unser Makler-Team.


Weitere Arten der Betriebs­haftpflicht

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin