Erfahrungen & Bewertungen zu transparent-beraten.de GmbH
Transparent-Beraten logo
Jetzt Tarife vergleichen    
ic_local_phone_black_24px Created with Sketch.
sandwich Created with Sketch.
Wir beraten Sie gern!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr (oder nach Vereinbarung) auf Ihre Fragen.

030 – 120 82 82 8 kontakt@transparent-beraten.de
Zweigstellen
Deutschlandweit in Bayern, NRW, Niedersachsen etc. Alle Zweigstellen ›
Gewerbetarife direkt online vergleichen Firmenrechtsschutz
Jetzt Tarife vergleichen
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • Hohe Kundenzufriedenheit
  • Ihr unabhängiger Versicherungsexperte
  • Online-Tarifvergleich / Telefon- & Vorortberatung

Rechtsschutzversicherung für Ärzte

Bei Ärzten spielt für den Rechtsschutz eine Rolle, wo und wie sie medizinisch tätig sind. Zur Besonderheit dieser Berufsgruppe gehört das vielfache Risiko, juristische Konflikte austragen zu müssen.
Wer schreibt und berät hier eigentlich?
Über Uns

Rechtsschutz für Ärzte

Die Privilegien und die Verantwortung von Ärzten schlägt sich in den notwendigen Leistungen einer Rechtsschutzversicherung für diese Berufsgruppe nieder. Schwerwiegende Vorwürfe (z. B. Verletzung der ärztlichen Schweigepflicht oder unterlassene Hilfeleistung) sollten daher unbedingt vom Versicherungsschutz abgedeckt werden.

Darüber hinaus spielt für auch die Form der ärztlichen Tätigkeit eine Rolle. Je nachdem, ob man angestellter oder niedergelassener Arzt ist, gestaltet sich der Rechtsschutz. Auch der medizinische Bereich wirkt sich auf die Zusammensetzung der einzelnen Bausteine aus. Zum Beispiel werden Ärzte in ländlichen Regionen auf Verkehrsrechtsschutz angewiesen sein.

Unser Service für Sie

Möchten Sie als Arzt eine Rechtsschutzversicherung abschließen, haben Sie die Wahl zwischen vielen Angeboten. „Allerdings gibt es gerade bei den günstigen große Lücken im Versicherungsschutz“, sagt unsere kommissarische Leiterin für den Heilwesenbereich Nicole Gerwert. Deshalb ist ein sorgfältiger Vergleich unabdingbar. Wir helfen Ihnen dabei gerne – unsere Experten sind unter 030 – 120 82 82 8 oder kontakt@transparent-beraten.de für Sie da.

Eine gute Rechtsschutzversicherung sollte laut Gerwert etwas kosten, damit Sie optimal abgesichert sind. Bei der Wahl ist es auch wichtig, ob der Arzt angestellt oder selbständig ist. „Damit Angestellte auch bei künftiger Selbständigkeit optimalen Schutz erhalten, sollte der Vertrag eine Vorsorgeklausel für eine zukünftige Niederlassung beinhalten“, so Gerwert. Sind Ärzte bereits selbständig, spielt die Zahl der Mitarbeiter eine Rolle. Denn diese ist ein Faktor bei der Berechnung der Prämie.

Welche Leistungen eine Rechtsschutzversicherung für Ärzte beinhalten sollte, entscheidet auch der persönliche Bedarf. Sinnvoll ist es gemäß Gerwert, wenn eine Versicherung z.B. Kosten übernimmt, wenn:

  • Mediationen nötig werden, um Prozesse zu verhindern.
  • ein Arbeitnehmer von selbständigen Zahnärzten die Kündigung anfechtet.
  • es bei Kapitalanlagen Verluste gibt – günstig ist, wenn Tarife bis zu 100.000 Euro abdecken.

Angestellte Ärzte

Ein Vorteil für Ärzte im Angestelltenverhältnis ist, dass der Arbeitgeber für Rechtsstreitigkeiten (zum Beispiel mit Krankenkassen) verantwortlich ist. Als angestellter Arzt oder Ärztin steht zunächst ein guter Arbeitsrechtsschutz im Mittelpunkt. Dazu gehört die Absicherung für den Fall von Mahnungen, Gehaltsfragen oder Kündigungen.

Übernahme anderer Aufgaben

Angestellte Ärztinnen und Ärzte können auch andere Tätigkeiten für eine gewisse Zeit übernehmen. Sie können vorübergehend als Notarzt oder als Gutachter gebraucht werden. Es kann auch vorkommen, dass ein Kollege seine Praxis eine Zeit lang nicht führen kann und von einem anderen Arzt vertreten werden muss.

Eine spezielle Rechtsschutzversicherung für Ärzte berücksichtigt solche Veränderungen. Auch der dauerhafte Wechsel in die Niederlassung sollte durch eine entsprechende Klausel abgedeckt sein. Dann nämlich wandelt sich der Rechtsschutz automatisch in einen für niedergelassene Ärzte um.

Niedergelassene Ärzte

Niedergelassene Ärzte benötigen eine Rechtsschutzversicherung, die auch die unternehmerischen Aspekte abdeckt. Dazu gehört die Möglichkeit von Abrechnungsstreitereien mit Privatpatienten. Solche Fälle sind Teil des Praxis-Vertrags-Rechtsschutzes.

Aber auch mit der Krankenkasse kann es zur juristischen Auseinandersetzung kommen, wenn dem niedergelassenen Arzt eine für sie nicht wirtschaftliche Behandlung unterstellt wird. Derlei Vorkommnisse fallen unter den Sozial-Rechtsschutz.

Kostenloser Tarif-Rechner zur Rechtsschutzversicherung

Aktuelle Tarife aus 2020 für Sie persönlich angepasst und optimiert.
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

Ärzte haben besonderes Konfliktpotential

Für Ärzte lohnt sich eine Rechtsschutzversicherung deshalb, weil sie eine Reihe von besonderen Vertrags- und Rechtsverhältnissen eingehen. So müssen sich Ärzte unter Umständen mit allen der folgenden Akteure auseinandersetzen:

  • Patienten
  • Krankenkassen
  • kassenärztliche Vereinigungen
  • Krankenhäuser
  • Praxispersonal
  • Vermieter der Praxisräume
  • Lieferanten von Material und Ausstattung

Die vielen möglichen Konfliktparteien tragen zum erhöhten Risiko eines juristischen Konflikts bei. Hinzu kommt der Umgang mit vielen Patienten, von denen jeder Anlass für anwaltliche Unterstützung geben kann.

Chefärzte

Aufgrund ihrer gehobenen Position in Krankenhäusern und Kliniken unterliegen Chefärzte einer besonderen Verantwortung. Damit einher geht allerdings auch ein gesteigerter Anspruch an eine Rechtsschutzversicherung. Chefärzte behandeln meist schwierigere und komplizierte Fälle, bei denen es naturgemäß zu schwerwiegenden Fehlern kommen kann. Auch für die betroffenen Ärzte steht bei einem Rechtsstreit viel auf dem Spiel.

Forderungsmanagement: Ärzte als Unternehmer

Ärzte sind oft genug auch Unternehmer. Als Selbständige gehört es zu ihren Aufgaben, eine Praxis zu leiten und wirtschaftlich zu arbeiten. Nicht immer erhalten Ärzte in dieser Situation ihr Honorar.

Bietet ein Versicherer zusätzlich zur Rechtsschutzversicherung auch einen eigenen Inkassodienst an, können Ärzte sich den Ärger sparen, offene Forderungen bei Krankenkassen, Auftraggebern oder Patienten einzutreiben.

Rechtsschutzversicherung von Ärzteverbänden

Wie andere Berufsgruppen auch, profitieren Ärzte von einer Mitgliedschaft in einem Berufsverband. Zu den angebotenen Leistungen gehört auch die Rechtsschutzversicherung für Ärzte.

Der Marburger Bund vertritt seine Mitglieder durch eigene Anwälte vor Gericht. Der Deutsche Hausärzteverband kooperiert mit der Roland Versicherung, um seinen Mitgliedern exklusive Angebote machen zu können. Und auch der Hartmannbund arbeitet mit einer Vielzahl von Servicepartnern zusammen.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 22.04.2020 aktualisiert.
Über den Autor
Mario Müller
Mario Müller
mehr erfahren
ic_arrow_upward_black_24px Created with Sketch. zum Seitenanfang Rechtsschutzversicherung Ärzte