Rechts­schutz­versicherung für Anwälte

Kosten, Leistungen, aktuelle Testergebnisse und Vergleich (2022)
Wir sind stolz auf eine hohe Kunden­zufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Wieso eine Rechts­schutz­versicherung für Anwälte sinnvoll ist und warum Juristen sich vor Gericht nicht selbst vertreten sollten.

Inhalt dieser Seite
  1. Ist eine Rechts­­schutz­­versicherung für Anwälte sinnvoll?
  2. Leistungen
  3. Angestellte Anwälte
  4. Selbständige Anwälte und Kanzleien
  5. Aktuelle Testergebnisse
  6. Privater Rechts­­schutz für Anwälte

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Rechts­schutz­versicherung für Anwälte ist bereits ab 24,96 € im Monat erhältlich.
  • Der Versicherungs­schutz für Anwälte sollte unbedingt Strafrechtsprozesse mit abdecken.
  • Anwaltskanzleien können sich und ihre Mitarbeiter mit Hilfe einer Firmen­rechts­schutz­versicherung zusätzlich absichern.

Rechts­schutz­versicherung auch für Anwälte sinnvoll

Man könnte davon ausgehen, dass Anwälten keine großen Kosten entstehen und sie daher auch keine Rechts­schutz­versicherung brauchen. Schließlich können sie sich ganz einfach selbst vor Gericht verteidigen oder auch einfache anwaltliche Schreiben versenden.

Doch in Wirklichkeit bietet sich die Möglichkeit der „Selbstverteidigung“ nicht für jeden Anwalt. Juristen spezialisieren sich ähnlich wie Ärzte auch auf bestimmte Gebiete. Anwälte für Steuerrecht können sich in der Regel in einem Prozess über arbeitsrechtliche Fragen nicht optimal selbst verteidigen. Dafür kennen sie die Materie zu wenig. Eine passende Rechts­schutz­versicherung kann dies ausgleichen und bietet darüber hinaus finanzielle Absicherung vor den hohen Kosten eines Rechtsstreits.


Anwälte haben Erfahrung mit Rechts­schutz­versicherungen

Aus ihrer eigenen Arbeit sind Anwälte in der Regel den Umgang mit Anbietern von Rechts­schutz­versicherungen gewohnt. Diese Erfahrungen können bei der Wahl eines Versicherers für die eigene Rechts­schutz­versicherung nützlich sein.

Leistungen einer Rechts­schutz­versicherung für Anwälte

Anwälte kommen zunächst einmal in den Genuss von grundlegenden Leistungen der Rechts­schutz­versicherung, die für alle gelten. Je nachdem, ob der Anwalt auch private Risiken versichern möchte und ferner, ob er angestellt oder selbständig ist, kann der Versicherungs­schutz individuell angepasst werden.

Wichtiger Baustein Straf­rechts­schutz

Rechts­schutz­versicherungen für Anwälte sollten auch Prozesse des Strafrechts abdecken. Schließlich unterliegen Anwälte einer Schweigepflicht. Der Vorwurf, diese verletzt zu haben, kann ernste Konsequenzen für den Beschuldigten haben.

Freie Anwaltswahl auch für Anwälte

Der Leistungspunkt der freien Anwaltswahl ist in der Regel in den meisten Rechts­schutz­versicherungen abgedeckt. Von dieser Anwaltswahl können dementsprechend natürlich auch Anwälte selbst Gebrauch machen. Dies bedeutet, dass Sie beispielsweise einen Kollegen Ihres Vertrauens mit Ihrer Verteidigung beauftragen können.

Alle Leistungen und Bausteine der Rechts­schutz­versicherung

Rechts­schutz für angestellte Anwälte

Viele Unternehmen beschäftigen ihre Juristen direkt im Unternehmen. Die angestellten Anwälte der Firma sind meist weisungsgebunden und somit nicht mehr „frei“ im eigentlichen Sinne der freien Berufe. Auch Rechtsanwaltskanzleien können Juristen als Angestellte einstellen.

Hier lohnt sich die private Rechts­schutz­versicherung mit dem Baustein Arbeits­rechts­schutz. Schließlich müssen vor Gericht in der ersten Instanz die Parteien einen Teil ihrer Kosten selbst tragen – unabhängig vom Ausgang des Verfahrens. Auch diese Kosten werden von der Arbeits­rechts­schutz­versicherung übernommen. Darüber hinaus versichert diese Streitigkeiten mit dem Arbeitgeber, wie etwa eine unberechtigte Abmahnung oder Kündigung. Angestellte Anwälte sind diesen Risiken ebenfalls ausgesetzt.

Arbeits­rechts­schutz vergleichen und abschließen

Rechts­schutz für selbständige Anwälte und Anwaltskanzleien

Selbständige Anwälte und Anwälte mit einer eigenen Kanzlei sollten unbedingt darauf achten, dass sie sich nicht unterversichern. Der Versicherungs­schutz sollte auf jeden Fall erweitert werden.

Mit der Arbeit als Selbständige kommen neue rechtliche Risiken hinzu. Um Kosten durch Streit mit Mandanten, dem Finanzamt oder auch der Anwaltskammer handhabbar zu halten, empfiehlt sich die Erweiterung um eine gewerbliche Rechts­schutz­versicherung. Wer eine eigene Kanzlei betreibt, kann mit einer Firmen­rechts­schutz­versicherung sich und seine Mitarbeiter in einer Police absichern.


Rechenbeispiel: Kosten für einen Rechts­schutz für selbständige Anwälte

Betriebsgründung2006
Art der PraxisEinzelpraxis
Versicherte RisikenAllgemeiner Rechts­schutz, Arbeits­rechts­schutz, Immobilien­rechts­schutz, erweiterter Straf-Rechts­schutz
Versicherte Personen1 Geschäftsführer, 5 Mitarbeiter
Selbstbeteiligung500 €
Beitrag im Jahr299,58 €

Jetzt Tarife der Rechts­schutz­versicherung für Anwälte direkt online vergleichen

Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Rechts­schutz für Anwälte im Test und Vergleich

Icon Stern

Unabhängige Testinstitute untersuchen die Rechts­schutz­versicherung häufig nur im Allgemeinen und branchenübergreifend. Auf unserer separaten Seite erfahren Sie, wer aktuell zu den Testsiegern der Rechts­schutz­versicherung 2022 gehört. Dort können Sie auch die aktuelle Beschwerdestatistik der Versicherer einsehen. Verschaffen Sie sich einen ersten Überblick:

Rechts­schutz­versicherung im Test

Private Absicherung für Anwälte

Neben der beruflichen Risiken können Anwälte auch ihre privaten Risiken mit einer Rechts­schutz­versicherung abdecken.

Wie Sie als Anwalt sicherlich wissen, kann es nicht nur im beruflichen Kontext, sondern auch im Alltag schnell zu einem Rechtsstreit kommen. Streitigkeiten mit dem Vermieter, Händler oder dem Unfallgegner bei einem Verkehrsunfall: Mit entsprechenden Bausteinen der Rechts­schutz­versicherung können Sie sich auch dagegen finanziell absichern und Unterstützung erhalten.

Folgende Bausteine kommen in Frage:

Experten-Tipp:

„Als selbständiger Anwalt oder Inhaber einer Kanzlei können Sie Ihre privaten Risiken oftmals direkt mit dem Firmen­rechts­schutz abschließen. Dies hat für Sie nicht nur den Vorteil, dass Sie beides in einem erledigen können, sondern auch, dass Sie günstiger wegkommen. Oftmals ist die separate Absicherung von Firma und privater Risiken teurer, als beides in Kombination.“

Foto von Martin Hacker
Signatur von Martin Hacker
Martin Hacker
Berater

Weitere Berufs- und Personengruppen in der Rechts­schutz­versicherung

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin