Rechtsschutz­versicherung für Zahnärzte

Foto von Nina Bruckmann
zuletzt aktualisiert am

Das erwartet Sie hier

Wieviel die ideale Rechtsschutz­versicherung für Zahnärzte kosten darf, was sie leisten sollte und wann sie überhaupt sinnvoll ist.


Das Wichtigste in Kürze

  • Die Rechtsschutz­versicherung übernimmt die juristischen Kosten, wenn Zahnärzte mit Patienten, Krankenkassen oder Mitarbeitern in einen Rechtsstreit geraten.
  • Diese ist bereits ab 44,91 € im Monat erhältlich.
  • Gerade Zahnärzte mit eigener Praxis sollten sich vor hohen Kosten eines Rechtsstreits versichern.
  • Leistungen wie Praxisvertrags­rechtsschutz sollten in der Rechtsschutz­versicherung enthalten sein.

Direkt zum Inhalt

  1. Rechtsschutz für Zahnärzte
  2. Leistungen
  3. Niedergelassene Zahnärzte
  4. Kosten (inkl. Rechenbeispiel)
  5. Aktuelle Testergebnisse

Das erwartet Sie hier

Wieviel die ideale Rechtsschutz­versicherung für Zahnärzte kosten darf, was sie leisten sollte und wann sie überhaupt sinnvoll ist.

Inhalt dieser Seite
  1. Rechtsschutz für Zahnärzte
  2. Leistungen
  3. Niedergelassene Zahnärzte
  4. Kosten (inkl. Rechenbeispiel)
  5. Aktuelle Testergebnisse

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Rechtsschutz­versicherung übernimmt die juristischen Kosten, wenn Zahnärzte mit Patienten, Krankenkassen oder Mitarbeitern in einen Rechtsstreit geraten.
  • Diese ist bereits ab 44,91 € im Monat erhältlich.
  • Gerade Zahnärzte mit eigener Praxis sollten sich vor hohen Kosten eines Rechtsstreits versichern.
  • Leistungen wie Praxisvertrags­rechtsschutz sollten in der Rechtsschutz­versicherung enthalten sein.

Rechtsschutz­versicherung für Zahnärzte

Zahnärzte können leicht in einen Rechtsstreit geraten. Ob mit den Mitarbeitern, den Krankenkassen oder externen Dienstleistern. Besonders wer eine eigene Praxis betreibt, sollte sich daher vor den hohen Kosten solcher Streitigkeiten schützen.

In vielen Punkten ähnelt sich der Versicherungsbedarf von Ärzten und Zahnärzten in puncto Rechtsschutz­versicherung. Der wichtigste Unterschied aber ist, dass Zahnärzte routinemäßig „operativ“ am Patienten arbeiten. Dadurch erhört sich für Zahnärzte noch einmal das Risiko, von Patienten wegen Körper­verletzung oder Behandlungsfehlern verklagt zu werden. Ansonsten bestehen ähnliche Risiken wie für Humanmediziner. Die konkrete Ausgestaltung der Rechtsschutz­versicherung für Zahnärzte hängt wie in anderen Fällen auch von der jeweiligen Situation ab.

Wichtige Leistungen des Rechtsschutzes für Zahnärzte

Jede speziell auf die Bedürfnisse von Zahnärzten zugeschnittene Rechtsschutz­versicherung sollte neben den Leistungen einer regulären privaten Rechtsschutz­versicherung auch die folgenden Leistungen enthalten.

  • Praxisvertrags­rechtsschutz
  • Straf­rechtsschutz
  • Schadenersatz-Rechtsschutz
  • Standes-Rechtsschutz
  • Steuer-Rechtsschutz
  • Sozial-Rechtsschutz

Was der Rechtsschutz für Zahnärzte abdecken muss

Zahnärzte sollten bei der Wahl ihrer Rechtsschutz­versicherung unbedingt darauf achten, dass die Arbeit in einer Praxis versichert ist. Denn auch angestellte Zahnärzte können vertretungsweise einem niedergelassenen Kollegen aushelfen. Der Versicherungsschutz sollte diese Möglichkeit auf jeden Fall berücksichtigen. Ebenso wichtig ist, dass die Rechtsschutz­versicherung bei Zahnärzten in Streitfällen wegen schuldrechtlicher Verträge gilt.

Rechtsschutz für niedergelassene Zahnärzte

Niedergelassene Ärzte sind zusätzlichen Risiken für juristischen Ärger ausgesetzt. Als Selbständige benötigen Zahnärzte mit eigener Praxis daher eine erweiterte Rechtsschutz­versicherung.

Selbständige bzw. niedergelassene Zahnärzte mit eigener Praxis können in Streitigkeiten mit unter anderem folgenden Personen geraten:

  • Patienten
  • Zulieferer
  • Krankenkassen
  • Gerätehersteller
  • Mitarbeiter
  • Behörden

In jedem dieser Bereiche besteht die Gefahr, dass sich ein Zahnarzt etwas zu schulden kommen lässt. Oder dass ein Geschäftspartner seinen Pflichten nicht nachkommt. Es kann aber auch vorkommen, dass zu Unrecht Vorwürfe erhoben werden, gegen die man sich mit juristischen Mitteln wehren muss. Inhaber einer Zahnarztpraxis sollten sich daher umfassend mit einer Firmen­rechtsschutz­versicherung absichern.

Jetzt Tarife der Rechtsschutz­versicherung für Zahnärzte direkt online vergleichen

Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Kosten einer Rechtsschutz­versicherung für Zahnärzte

Die konkreten Kosten für den Versicherungsschutz hängen immer von den individuellen Gegebenheiten der Zahnarztpraxis ab.

Folgende Faktoren haben Einfluss auf die Höhe der Versicherungsprämie:

  • Art der Praxis (z.B. Gemeinschafts- oder Einzelpraxis)
  • Gewünschte Zusatzleistungen
  • Betriebsgröße
  • Jahresumsatz
  • Höhe der Selbst­beteiligung

Rechenbeispiel: Kosten für einen Rechtsschutz für selbständige Zahnärzte

Betriebsgründung2005
Art der PraxisEinzelpraxis
Versicherte RisikenAllgemeiner Rechtsschutz, Arbeits­rechtsschutz, Immobilien­rechtsschutz
Versicherte Personen1 Geschäftsführer, 4 Mitarbeiter
Selbst­beteiligung250 – 1.000 €
Beitrag im Jahr539 € – 786 €

Experten-Tipp:

„Bevor Sie eine Rechtsschutz­versicherung für Ihre Praxis abschließen, sollten Sie verschiedene Angebote miteinander vergleichen. Gerade bei günstigen Prämien drohen oft große Lücken. Deshalb kostet eine gute Rechtsschutz­versicherung auch etwas.“

Foto von Martin Hacker
Signatur von Martin Hacker
Martin Hacker
Berater

Jetzt Tarife der Rechtsschutz­versicherung für Zahnärzte direkt online vergleichen

Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Rechtsschutz für Zahnärzte im Test und Vergleich

Wer sind die besten Anbieter der Rechtsschutz­versicherung für Zahnärzte?

Spezielle Testergebnisse zur Rechtsschutz­versicherung für Zahnärzte gibt es nicht, da diese Versicherung zu individuell ist. Eine erste Orientierung bieten jedoch Testergebnisse zur Rechtsschutz­versicherung generell. Sehen Sie sich auf unserer separaten Seite die aktuellen Testsieger mitsamt Testergebnissen und Beschwerdequoten an.

Rechtsschutz­versicherung im Test (2023)

Experten-Tipp:

„Bei angestellten Zahnärzten sollte im Vertrag eine Vorsorgeklausel für eine zukünftige Niederlassung drin sein. So sind sie bei einer späteren Selbständigkeit optimal abgesichert.“

Foto von Martin Hacker
Signatur von Martin Hacker
Martin Hacker
Berater

Weitere Berufs- und Personengruppen in der Rechtsschutz­versicherung

Weitere Versicherungen für Zahnärzte

lesen

Die Rechtsschutz­versicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen für Zahnärzte. Je nach Bedarf und individueller Situation können weitere Absicherungen für den Zahnarzt wichtig sein:

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Burnus
Katharina Burnus
Ihre Ansprechpartnerin