Cyber-Versicherung für Krankenhäuser

Kosten, Leistungen, aktuelle Testergebnisse und Vergleich (2022)
Wir sind stolz auf eine hohe Kunden­zufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Was eine Cyber-Versicherung für ein Kranken­haus kostet, welche besonderen Risiken es zu beachten gilt und woran Sie einen guten Tarif erkennen.

Inhalt dieser Seite
  1. So sieht eine gute Versicherung aus
  2. Wichtige Leistungen
  3. Kosten (inkl. Kostenbeispiel)
  4. Aktuelle Testergebnisse
  5. Cyber Versicherung: Vergleich
  6. Fazit
Foto von Swantje Niemann
zuletzt aktualisiert am

Das Wichtigste in Kürze

  • Cyber-Risiken stellen eine große Gefahr für Krankenhäuser dar, weswegen sich diese mit einem guten IT-Sicherheitskonzept und einer Cyber-Versicherung absichern sollten.
  • Eine Cyber-Versicherung leistet sowohl bei Eigenschäden als auch bei Schadenersatzforderungen von Dritten.
  • Versicherungssumme und Versicherungsleistungen sollten dem Umsatz und den Risiken des Kranken­hauses angepasst sein.
  • Eine Cyber-Versicherung für Krankenhäuser können Sie bei uns ab 98,00 € pro Monat abschließen.

Das macht eine gute Cyber-Versicherung für Krankenhäuser aus

Besondere Risiken für Krankenhäuser

Krankenhäuser sind für ihre Betriebsabläufe mehr und mehr auf eine komplexe IT-Infrastruktur angewiesen und verwalten eine Vielzahl von sensiblen Daten über Patienten. Cyber-Attacken können darum besonders schwerwiegende Folgen nach sich ziehen. Zum Beispiel brachte ein Trojaner 2016 nahezu sämtliche Abläufe im Lukaskranken­haus in Neuss zum Stillstand und verursachte einen Schaden in Millionenhöhe. Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen berichten immer wieder über mal mehr, mal weniger erfolgreiche Angriffe auf ihre IT-Systeme.

Risiken für Krankenhäuser sind zum Beispiel Erpressung, aber auch zum Beispiel der Diebstahl und Verkauf von Patientenakten im Darknet. Bei letzterem handelt es sich um ein sehr profitables Geschäft für Datendiebe, das für Krankenhäuser in hohen Schadenersatzforderungen der betroffenen Patienten und schwerwiegenden Vertrauensverlusten resultieren kann. Durch zusätzliche Belastungen während der Corona-Pandemie und die Verlagerung bestimmter Tätigkeiten ins Homeoffice haben sich Cyber-Risiken noch einmal intensiviert.

Mehr zu Schadensfällen in der Cyber-Versicherung


Icon Schutzschild

So können sich Krankenhäuser schützen

Für den Schutz ihrer Patienten und deren Privatsphäre, aber auch für ihre eigene wirtschaftliche Existenz und ihren Ruf ist es also wichtig für Krankenhäuser, sich gegen Cyber-Risiken abzusichern. Dafür ist vor allem große Sorgfalt bei der IT-Sicherheit notwendig, aber Schäden lassen sich nie vollends ausschließen. Darum empfiehlt es sich, Eigenschäden und Haftungsrisiken im Zusammenhang mit digitalen Aktivitäten mit einer Cyber-Versicherung abzusichern.

Die Cyber-Versicherung im Überblick

Die Top-Vorteile einer guten Cyber-Versicherung für Krankenhäuser

  • Hohe Versicherungssumme
  • Zahlt bei Eigenschäden ebenso wie bei Schadenersatzforderungen von Dritten
  • Deckt viele verschiedene Risiken ab
  • Hilft bei der Optimierung der IT-Sicherheit
  • Günstige Versicherungsprämien

Mit uns die ideale Cyber-Versicherung für Krankenhäuser finden

Sichern Sie sich bei uns bereits ab 98 Euro im Monat ab.
Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten für Sie erstellt.

  • Schnell und unkompliziert
  • Immer einen direkten Ansprechpartner
  • Im Versicherungsfall für Sie da
Icon Dokument

Hier direkt online vergleichen

Die Testsieger 2022 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Das leistet die Cyber-Versicherung für Krankenhäuser

Versicherungs­schutz bei Eigen- und Drittschäden

Die Cyber-Versicherung deckt zumindest Eigenschäden durch Cyber-Angriffe, aber je nach Tarif auch durch Bedienfehler ab. Die Eigenschaden­versicherung kann um den Baustein Cyber-Haftpflicht ergänzt werden, sodass auch Schadenersatzansprüche von Dritten versichert sind. Zu den versicherbaren Risiken gehören unter anderem die Folgenden:

  • Erpressung mit Ransomware
  • Cyber-Betrug
  • DoS- und DDoS-Attacken
  • Vertrauensschäden und Bedienfehler durch Mitarbeiter

Welche Kosten trägt die Cyber-Versicherung?

Kommt es zu einem Schadensfall, übernimmt die Cyber-Versicherung je nach Tarif unter anderem die Kosten für folgende Leistungen:

  • Information und Entschädigung für Betroffene von Daten­schutzvorfällen
  • Wiederherstellung oder Entschlüsselung von Daten
  • IT-Forensik
  • Verbesserung der IT-Sicherheit nach Vorfall
  • Wiederbeschaffung von Datenträgern mit sensiblen Daten
  • PR-Maßnahmen, um Rufschäden zu reduzieren
  • Ersatz für entgangene Umsätze während einer Cyber-Betriebs­unterbrechung

Icon Telefon

Assistance-Leistungen im Schadensfall

Zu den Leistungen der Cyber-Versicherung gehört auch die Unterstützung im Krisenfall sowie Hilfe bei der Schadensprävention, zum Beispiel durch fingierte Hacker-Attacken, die Schwachstellen in der IT-Sicherheit aufzeigen, oder Hilfe beim Ausarbeiten eines Krisenplans. Ob Sie im Schadensfall mit den von der Versicherung vermittelten Experten zusammenarbeiten müssen oder die Versicherung auch Kosten für von Ihnen ausgesuchte Experten übernimmt, hängt von den genauen Vertragsbedingungen ab.

Was sind die Voraussetzungen für eine Leistung der Cyber-Versicherung?

Cyber-Versicherer machen es in der Regel zur Voraussetzung für eine Leistung im Schadensfall, dass das versicherte Unternehmen – in diesem Fall ein Kranken­haus – sich um seine IT-Sicherheit bemüht hat. Was genau das bedeutet, kann sich von Versicherung zu Versicherung unterscheiden und ist etwas, worauf Sie beim Vergleich verschiedener Angebote achten müssen. Vorteilhaft ist es auch, wenn die Beweislast dafür, dass es sich um einen versicherten Schaden handelt, nicht bei Ihnen liegt, sondern stattdessen die Versicherung beweisen muss, dass sich die entstandenen Kosten auf einen nicht versicherten Schaden zurückführen lassen.

Wenn es um Bußgelder im Rahmen der DSGVO geht, sichern Versicherer eine Leistung oft mit der Einschränkung „soweit rechtlich zulässig“ zu – das liegt daran, dass keine Rechtssicherheit besteht, ob eine Versicherbarkeit von Bußgeldern wirklich zulässig ist. Entsprechend ist es möglich, dass die Versicherung ein solches Bußgeld nicht übernimmt.

Welche Arten von Schäden sind versichert?

Cyber-Versicherungen versichern in erster Linie Vermögensschäden. IT-Sicherheitsvorfälle in Krankenhäusern können jedoch auch zu Schadenersatzforderungen aufgrund von Sach- und vor allem von Personenschäden führen. Fragen Sie im Zweifelsfall nach, wie diese versichert sind.


Icon Wolke mit Schutzschild

IT-Sicherheit für Krankenhäuser

Wie bereits erwähnt kommt der IT-Sicherheit bei Krankenhäusern eine besondere Bedeutung zu. Bei der Entwicklung von Sicherheits­maßnahmen können sich die Verantwortlichen an den entsprechenden ISO- und DIN-Richtlinien orientieren. Wichtig ist auch, dass sämtliche Mitarbeiter für das Thema IT-Sicherheit sensibilisiert werden und zum Beispiel ihre Passwörter sicher gestalten und sorgfältig geheim halten.

Wie hoch sollte die Versicherungssumme der Cyber-Versicherung sein?

Schäden durch Cyber-Angriffe können in sehr hohen Kosten resultieren. Bei kleinen Unternehmen sind etwa 70.000 Euro typisch, ein erfolgreicher Hackerangriff auf ein Großunternehmen resultiert im Durchschnitt in einem Schaden von 1,8 Millionen Euro. Idealerweise sollte die Versicherungssumme der Cyber-Versicherung diesem Risiko entsprechen. Beachten Sie auch, dass für einzelne Leistungen und Risiken oft individuelle Obergrenzen festgelegt sind.

Was kostet eine Cyber-Versicherung für Krankenhäuser?

Icon Taschenrechner

Kostenfaktoren der Cyber-Versicherung

  • Versicherungssumme
  • Selbstbehalt
  • Umfang der versicherten Schadensfälle und Leistungen
  • Umsatz
  • Anzahl der verwalteten Datensätze
  • Vorhandene IT-Sicherheits­maßnahmen

Kostenbeispiel

Eine kleine Tagesklinik mit einem Umsatz von sechs Millionen Euro und acht beschäftigten Ärzten möchte sich mit einer Cyber-Versicherung absichern. Je nachdem, für welche Versicherungssumme sich die Verantwortlichen entscheiden, sind bei einem gleichbleibenden Selbstbehalt von 2.000 Euro die folgenden Kosten möglich:

Versicherungssumme (Euro)Monatliche Kosten (Euro)*
100.00098,00
500.000165,74
1.000.000226,78
*Umgerechneter Monatsbeitrag aus dem Jahresbeitrag. Wählen Sie am besten stets die jährliche Zahlweise, da sonst ein Aufschlag für unterjährige Zahlweise anfallen kann.

Was kostet eine Cyber-Versicherung für Ihr Kranken­haus?

Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Tarife der Cyber-Versicherung im Test (2022)

Icon Stern

Es gibt gegenwärtig keine Tests dazu, welche Versicherer die besten Tarife der Cyber-Versicherung für Krankenhäuser anbieten. Allgemeine Tests und Rankings bieten jedoch ebenfalls Orientierung. Aktuelle Testergebnisse sowie die Versicherer, mit denen unsere Experten gute Erfahrungen gemacht haben, finden Sie hier:

Testsieger der Cyber-Versicherung 2022

Tarifvergleich: So finden Sie die optimale Versicherung

Darauf sollten Sie achten

Die Versicherungsprämie ist ein wichtiges Vergleichskriterium, aber noch wichtiger ist, dass die Versicherung Sie im Schadensfall auch wirklich schützt. Darum sollten Sie beim Tarifvergleich auch auf Folgendes achten:

  • Ist die Versicherungssumme ausreichend hoch?
  • Welche Risiken sind versichert?
  • Welche Kosten trägt die Versicherung im Schadensfall?
  • Unter welchen Voraussetzungen zahlt die Versicherung?
  • Ist die Versicherung gut auf die besonderen Cyber-Risiken eines Kranken­hauses abgestimmt?

Icon Blatt mit Lupe

Achten Sie auf das Kleingedruckte

Wir empfehlen Ihnen, sich die Zeit für eine Risikoanalyse sowie den Vergleich mehrerer Angebote und eine genaue Lektüre der Versicherungsbedingungen zu nehmen. So finden Sie die Versicherung, mit der Sie optimal geschützt sind und kennen Ihre Obliegenheiten als Versicherungsnehmer. Nutzen Sie für eine übersichtliche Gegenüberstellung von Kosten und Leistungen verschiedener Tarife gern unseren kostenfreien Tarifvergleich.

Jetzt Tarife der Cyber-Versicherung für Krankenhäuser direkt online vergleichen

Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Fazit

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass Cyber-Risiken eine ernstzunehmende Gefahr für Krankenhäuser darstellen und hier zu besonders schwerwiegenden Schäden führen können. Aus diesem Grund empfiehlt es sich nicht nur, die IT-Sicherheit zu einer Priorität zu machen, sondern auch eine leistungsfähige Cyber-Versicherung abzuschließen, die möglichst viele Cyber-Risiken abdeckt. Angesichts des Potenzials für hohe Schadenersatzforderungen sollten Sie die Versicherungssumme nicht zu niedrig ansetzen. Achten Sie genau darauf, wann und unter welchen Voraussetzungen die Versicherung leistet.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin