Cyber-Versicherung für Steuerberater

Kosten, Leistungen, aktuelle Testergebnisse und Vergleich (2022)
Wir sind stolz auf eine hohe Kunden­zufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Was eine Cyber-Versicherung für Steuerberater kostet, ob sie sinnvoll ist und wie sie ihre Kunden im Schadensfall unterstützt.

Inhalt dieser Seite
  1. So sieht eine gute Versicherung aus
  2. Wichtige Leistungen
  3. Kosten (inkl. Kostenbeispiel)
  4. Aktuelle Testergebnisse
  5. Cyber Versicherungen im Vergleich
  6. Fazit
Foto von Swantje Niemann
zuletzt aktualisiert am

Das Wichtigste in Kürze

  • Steuerkanzleien arbeiten mit besonders sensiblen Daten und sind dadurch anfällig für Cyber-Risiken wie Erpressung.
  • Eine Cyber-Versicherung trägt die Kosten für die Behebung der Schäden, die ihr Kunde erlitten hat, ebenso wie die Kosten für die Begleichung oder Abwehr von Schadenersatzforderungen Dritter.
  • Achten Sie bei Cyber-Versicherungen nicht nur auf den Preis, sondern auch darauf, in welchen Situationen diese leisten und welche Pflichten Sie als Versicherungsnehmer haben.
  • Eine Cyber-Versicherung für eine kleine Steuerkanzlei ist bereits ab 16,73 € pro Monat möglich.

Das macht eine gute Cyber-Versicherung für Steuerberater aus

Icon Website Sicherheit

Besonderer Versicherungsbedarf wegen sensibler Daten

Steuerberater arbeiten mit sehr sensiblen Kundendaten und unterliegen strengen Geheimhaltungs­pflichten. Auch sind sie für ihre Arbeit auf funktionierende IT-Systeme angewiesen. Eine gute Cyber-Versicherung trägt diesen besonderen Risiken und den potenziell sehr hohen Schadensersatzforderungen Rechnung. Sie ergänzt die bereits bestehenden Versicherungen wie zum Beispiel die Berufs­haftpflicht- und Elektronik­versicherung und fängt die finanziellen Folgen von Cyber-Schadensfällen ab.

Die Top-Vorteile einer guten Cyber-Versicherung für Steuerberater

  • Versichert Eigen- und Drittschäden
  • Unterstützt Versicherungsnehmer beim Krisen­management und bei der Schadensprävention
  • Erstattet die Kosten einer Cyber-Betriebs­unterbrechung

Mit uns die ideale Cyber-Versicherung für Steuerberater finden

Sichern Sie sich bei uns bereits ab 16,73 Euro im Monat ab.
Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten für Sie erstellt.

  • Schnell und unkompliziert
  • Immer einen direkten Ansprechpartner
  • Im Versicherungsfall für Sie da
Icon Dokument

Hier direkt online vergleichen

Die Testsieger 2022 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Das leistet eine Cyber-Versicherung für Steuerberater

Welche Schadensfälle sind versicherbar?

In einer Cyber-Versicherung können Sie unter anderem Schäden aufgrund folgender Ursachen versichern:

  • Bedienfehler
  • Hacking
  • Ransomware
  • Cyber-Betrug
  • Versehentliches Verbreiten von Schadsoftware
  • Verstöße gegen Daten­schutz- und Geheimhaltungs­pflichten
  • Vertrauensschäden
  • Erpressung

IT-Sicherheit: Anforderungen an Steuerberater

Eine Cyber-Versicherung ist nur ein Teil des Sicherheitskonzepts für Steuerberater. Wichtig – und eine Voraussetzung dafür, dass die Versicherung im Schadensfall in voller Höhe leisten muss – ist auch eine gute IT-Sicherheit. Dies beinhaltet unter anderem die Installation eines aktuellen Viren­schutzprogramms und einer Firewall, regelmäßige Aktualisierungen und häufige Datensicherung ebenso wie starke, sicher verwahrte Passwörter.

Icon Angestellte

Manipulation von Mitarbeitern: ein unterschätztes Risiko

In Steuerkanzleien muss nicht nur der technische Schutz leistungsstark sein. Es ist genauso wichtig, Mitarbeiter für Cyber-Risiken zu sensibilisieren. Denn ein Großteil der erfolgreichen Cyber-Attacken auf kleine und mittlere Unternehmen geschieht durch Phishing-Mails oder andere Formen des Social-Engineering, also durch gezielte Manipulation von Mitarbeitern.

Was ist Social-Engineering?

lesen

Bei Social Engineering geben sich Kriminelle oft als jemand anderes aus, zum Beispiel als Vor­gesetzte, Dienstleister oder Vertreter von Behörden und versuchen, Mitarbeiter eines Unternehmens zu bestimmten Handlungen zu bewegen. Das kann beispielsweise die Preisgabe sensibler Informationen, eine Überweisung von Geld oder der Download von Schadsoftware durch das Anklicken eines Links sein.

Cyber-Schadensfall: So gehen Sie vor

Kommt es zu einem Cyber-Schadensfall, sollten Sie idealerweise bereits einen Plan für diese Situation haben. Mehr dazu, wie mögliche Schadensfälle aussehen, wie genau die Versicherung hilft und was zu tun ist, erfahren Sie auf unserer Seite zu typischen Schadensfällen der Cyber-Versicherung. Mehr zum Thema Erpressung als Schadensfall in der Cyber-Versicherung erfahren Sie hier:

Erpressung – was ist zu tun?

So hilft die Versicherung bei der Schadensprävention

Cyber-Versicherer helfen nicht erst, wenn ein Schaden eingetreten ist. Zu den Leistungen vieler Versicherer gehören auch verschiedene Maßnahmen zur Verbesserung der IT-Sicherheit, unter anderem:

  • Mitarbeiter-Trainings
  • Phishing-Simulationen
  • Beratung zur IT-Sicherheit
  • Hilfe beim Erarbeiten eines Krisenplans
  • Informationen über aktuelle Risiken

So hilft die Versicherung im Schadensfall

Kommt es zu einem Schaden durch einen Cyber-Angriff oder einen Bedienfehler, trägt die Versicherung je nach Tarif die Kosten für diese Leistungen:

  • Information und Entschädigung von Betroffenen bei Daten­schutzvorfällen
  • Entschlüsselung von Daten
  • Wiederherstellung von IT-Systemen und Daten, gegebenenfalls Ersatz von Hardware
  • IT-Forensik
  • Verbesserung der IT-Sicherheit nach einem Cyber-Angriff
  • Erstattung laufender Kosten und verlorener Umsätze bei einer Cyber-Betriebs­unterbrechung
  • Beauftragung einer PR-Firma, um Rufschäden zu verringern
  • Bußgelder (soweit die Übernahme durch die Versicherung zulässig ist)
  • Wiederbeschaffung verlorener Datenträger mit sensiblen Daten
  • Krisenberatung
  • Rechtsberatung

Beachten Sie, dass es bei einzelnen Leistungen individuelle Obergrenzen für die Kosten gibt, welche die Versicherung dafür übernimmt.

Wann leistet die Versicherung nicht?

Jede Cyber-Versicherung hat auch Leistungsausschlüsse. Oft gibt es große Unterschiede dabei, welche Risiken abgesichert und welche Leistungen inkludiert sind – das ist einer der Gründe, wieso sich ein Tarifvergleich lohnt. Allerdings gibt es auch einige typische Leistungsausschlüsse, die die meisten Cyber-Versicherungen gemeinsam haben. Oft leisten sie nicht bei diesen Schäden:

  • Verletzungen von Kartell-, Wettbewerbs- und Patentrecht
  • Vorsätzlich verursachte Schäden
  • Schäden durch Krieg und Terror
  • Geldbußen und Geldstrafen
  • Einbußen aufgrund von Vertrauensverlusten nach einem Cyber-Schadensfall

Was kostet eine Cyber-Versicherung für Steuerberater?

Kostenbeispiel

Eine kleine Steuerkanzlei mit einem Umsatz von 160.000 Euro pro Jahr möchte sich gegen Cyber-Risiken versichern. Das ist ab umgerechnet 16,73 Euro pro Monat möglich:

Versicherungssumme100.000 €
Selbstbehalt5.000 €
Versicherte Risiken (Auszug)Bedienfehler von Mitarbeitern, Hacker-Angriffe, Cyber-Vertrauensschäden, Cyber-Betrug, Telefon-Hacking, Weiterverbreitung von Computerviren, Verstoß gegen Geheimhaltungs­pflichten, DSGVO-Bußgelder
Leistungen der Versicherung (Auszug)Zahlung bei Eigenschäden und berechtigten Schadenersatzansprüchen anderer, Abwehr unberechtigter Ansprüche, IT-Forensik, Mitarbeitertraining, IT-Forensik, Präventive Krisenberatung, PR-Maßnahmen nach einem Hackerangriff
Monatliche Kosten*16,73 €

Icon Taschenrechner

Wovon hängen die Kosten der Cyber-Versicherung ab?

Wie viel Steuerberater für ihre Cyber-Versicherung zahlen, hängt zum einen von der Gestaltung der Versicherung ab: Versicherungssumme, Selbstbeteiligung und der Umfang der versicherten Risiken haben alle einen Einfluss auf die Kosten. Die Kosten sind aber auch davon abhängig, wie hoch der Umsatz des Versicherungsnehmers ist, was für Daten und wie viele Datensätze er verwaltet und welche Sicherheitsvorkehrungen es bereits gibt.

Was kostet eine Cyber-Versicherung für Sie als Steuerberater?

Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Die Cyber-Versicherung im Test

Icon Stern

Auf unserer Seite zu den Testsiegern der Cyber-Versicherung erfahren Sie, welche Anbieter unsere Experten überzeugen konnten. Dort haben wir auch für Sie zusammengetragen, wie unabhängige Analysehäuser verschiedene Tarife der Cyber-Versicherung bewerten und welche Erfahrungen Kunden verschiedener Versicherer mit deren Fairness gemacht haben:

Die Testsieger der Cyber-Versicherung 2022

Tarife vergleichen: So finden Sie die richtige Cyber-Versicherung

Gezielt Versicherungslücken schließen

Um eine doppelte Versicherung bestimmter Risiken zu vermeiden, sollten Sie vor dem Abschluss einer Cyber-Versicherung noch einmal die Bedingungen der Versicherungen lesen, die Sie bereits haben. Denn durch die besondere Struktur der Cyber-Versicherung, die eine Kombination aus einer Haftpflicht- und einer Schadens­versicherung darstellt, kann es zu Überschneidungen mit anderen Versicherungen wie zum Beispiel der Berufs­haftpflicht­versicherung kommen. Wenn Sie einen Überblick darüber haben, welche Risiken noch nicht abgesichert sind, können Sie diese Versicherungslücken gezielt schließen.


So erkennen Sie eine gute Cyber-Versicherung

Eine gute Cyber-Versicherung ermöglicht Ihnen eine kostengünstige Absicherung wichtiger Cyber-Risiken. Achten Sie darauf, in welchen Situationen Sie versichert sind und wie die Versicherung Sie im Schadensfall unterstützt. Setzen Sie die Versicherungssumme nicht zu niedrig an. Die Bewältigung von Cyber-Schadensfällen und das Begleichen daraus resultierender Schadenersatzforderungen können hohe Kosten verursachen. Unser kostenfreier Tarifrechner ermöglicht es Ihnen, Preise und Leistungen bequem zu vergleichen. Achten Sie unter anderem auf Folgendes:

  • Wie hoch ist die Versicherungssumme?
  • Wie hoch ist die Selbstbeteiligung?
  • Wie sieht es mit Nachmeldefristen und einer Rückwärkts­versicherung aus?
  • Welche Risiken sind versichert?

Wichtig ist, dass die Cyber-Versicherung zu Ihrem Unternehmen passt.

Jetzt Tarife der Cyber-Versicherung für Steuerberater direkt online vergleichen

Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Welche weiteren Versicherungen brauchen Sie als Steuerberater?

Steuerberater sind sogar ­gesetzlich verpflichtet, eine Berufs­haftpflicht­versicherung beziehungsweise Vermögensschaden­haftpflicht­versicherung abzuschließen. Darüber hinaus ist die Absicherung durch die folgenden Versicherungen empfehlenswert:

Manchmal lassen sich mehrere Versicherungen im Rahmen eines Versicherungspakets beim gleichen Anbieter abschließen. Das kann Kosten sparen und die Schadensregulierung vereinfachen, wenn für einen Schadensfall mehr als eine Versicherung relevant ist.

Fazit

Steuerberater arbeiten mit sehr sensiblen Informationen über ihre Kunden und sollten dementsprechend großen Wert darauf legen, diese zu schützen. Zusätzlich zur Auseinandersetzung mit dem Thema IT-Sicherheit empfiehlt sich auch der Abschluss einer Cyber-Versicherung. Diese Versicherung kombiniert die Absicherung der Schäden, die der Versicherte im Fall eines Bedienfehlers oder Cyber-Angriffs selbst davonträgt, mit der Absicherung von Schadenersatzansprüchen Dritter. Letzteres ist wichtig, da Unternehmen für Schäden an anderen mitverantwortlich gemacht werden, wenn sie diese durch Mängel in ihrer IT-Sicherheit begünstigen.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin