Cyber-Versicherung für Versicherungsmakler

Kosten, Leistungen, aktuelle Testergebnisse und Vergleich (2022)
Wir sind stolz auf eine hohe Kunden­zufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Was eine Cyber-Versicherung für Versicherungsmakler kostet und wieso es sich um eine sinnvolle Absicherung handelt.


Das Wichtigste in Kürze

  • Da sie auf funktionierende IT-Systeme angewiesen sind und mit sensiblen Kundendaten arbeiten, sind die Themen IT-Sicherheit und Versicherung von Cyber-Schadensfällen für Versicherungsmakler besonders wichtig.
  • Mit einer Cyber-Versicherung ist eine Absicherung von Eigenschäden und Drittschäden möglich.
  • Hinzu kommen Assistance-Leistungen wie Rechtsberatung und Beratung zur Schadensprävention.
  • Je nach Tarif erstattet die Cyber-Versicherung auch Ertragsausfälle aufgrund einer Cyber-Betriebs­unterbrechung.
  • Ein Versicherungsmaklerbüro kann sich beispielsweise für 32,56 € pro Monat versichern.

Direkt zum Inhalt

  1. So sieht eine gute Versicherung aus
  2. Wichtige Leistungen
  3. Kosten (inkl. Kostenbeispiel)
  4. Aktuelle Testergebnisse
  5. Cyber Versicherung Vergleich
  6. Fazit
Foto von Swantje Niemann
zuletzt aktualisiert am

Das erwartet Sie hier

Was eine Cyber-Versicherung für Versicherungsmakler kostet und wieso es sich um eine sinnvolle Absicherung handelt.

Inhalt dieser Seite
  1. So sieht eine gute Versicherung aus
  2. Wichtige Leistungen
  3. Kosten (inkl. Kostenbeispiel)
  4. Aktuelle Testergebnisse
  5. Cyber Versicherung Vergleich
  6. Fazit
Foto von Swantje Niemann
zuletzt aktualisiert am

Das Wichtigste in Kürze

  • Da sie auf funktionierende IT-Systeme angewiesen sind und mit sensiblen Kundendaten arbeiten, sind die Themen IT-Sicherheit und Versicherung von Cyber-Schadensfällen für Versicherungsmakler besonders wichtig.
  • Mit einer Cyber-Versicherung ist eine Absicherung von Eigenschäden und Drittschäden möglich.
  • Hinzu kommen Assistance-Leistungen wie Rechtsberatung und Beratung zur Schadensprävention.
  • Je nach Tarif erstattet die Cyber-Versicherung auch Ertragsausfälle aufgrund einer Cyber-Betriebs­unterbrechung.
  • Ein Versicherungsmaklerbüro kann sich beispielsweise für 32,56 € pro Monat versichern.

Das macht eine gute Cyber-Versicherung für Versicherungsmakler aus

Darum ist die Cyber-Versicherung für Versicherungsmakler wichtig

Digitale Prozesse sind aus dem Alltag von Versicherungsmaklern nicht wegzudenken. Dass der Zugang und die Verarbeitung von Daten reibungslos funktionieren, eine gute Erreichbarkeit online gewährleistet ist und der Webauftritt stimmt, sind wichtige Voraussetzungen für ihre Arbeit.

Ein erfolgreicher Cyber-Angriff oder ein Bedienfehler können also zu tagelangen Betriebs­unterbrechungen führen. Das bedeutet nicht nur entgangene Gewinne, sondern kann auch das Vertrauen von Kunden in die Kompetenz und Professionalität einer Firma erschüttern. Hinzu kommt das Risiko, dass der unzureichende Schutz von Kundendaten hohe Bußgelder, Informationskosten, Schadenersatzforderungen und Reputationsschäden nach sich zieht.


Schild mit einem Achtung-Symbol

Cyber-Risiken als wachsendes Risiko

Insgesamt nimmt die Bedrohung durch Cyber-Risiken zu – auch in der Versicherungsbranche. So war beispielsweise im Herbst 2021 ein Versicherer wegen eines Hackerangriffs vorübergehend nicht erreichbar (Quelle). Mittlerweile werden Cyber-Risiken als eine der wichtigsten Bedrohungen für Unternehmen eingeschätzt. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, sich mit einer Cyber-Versicherung abzusichern.

Diese Vorteile hat eine gute Cyber-Versicherung für Versicherungsmakler

  • Versicherung von Drittschäden und Eigenschäden
  • Angemessen hohe Versicherungssumme
  • Unterstützung bei Krisen­management und der Prävention von Cyber-Schadensfällen
  • Versichert Verstöße gegen Datenschutzvorgaben und bietet DSGVO-Rechtsberatung

Mit uns die ideale Cyber-Versicherung für Versicherungsmakler finden

Sichern Sie sich bei uns bereits ab 32,56 Euro im Monat ab.
Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten für Sie erstellt.

  • Schnell und unkompliziert
  • Immer einen direkten Ansprechpartner
  • Im Versicherungsfall für Sie da
Icon Dokument

Hier direkt online vergleichen

Die Testsieger 2022 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Was leistet die Cyber-Versicherung für Versicherungsmakler?

Versicherbare Risiken

Tarife der Cyber-Versicherung unterscheiden sich stark darin, welche Risiken versichert sind. Zu den versicherbaren Risiken gehören unter anderem:

  • Hacker-Angriffe
  • Erpressung (teilweise nur Abwendung der Bedrohung, teilweise auch Zahlung des Lösegelds)
  • Vertrauensschäden
  • Haftung für Outsourcing-Dienstleister
  • Cyber-Betrug (Phishing, Fake-President-Fraud und ähnliches)
  • DoS- und DDoS-Attacken
  • Bedienfehler
  • Cyber-Betriebs­unterbrechung (teilweise auch bei freiwilliger Abschaltung des Netzwerks)
  • Weiterverbreitung von Viren an Dritte
  • Telefon-Hacking
  • Verstöße gegen Geheimhaltungs- und Datenschutz­pflichten

Das leistet die Cyber-Versicherung im Schadensfall

Kommt es zu einem Cyber-Schadensfall, bezahlt oder arrangiert die Cyber-Versicherung unter anderem die folgenden Leistungen:

  • IT-Forensik
  • Rechtsberatung
  • Informationskosten
  • Erstattung der Ertragsausfälle bei einer Cyber-Betriebs­unterbrechung
  • Wiederherstellungskosten
  • Sicherheitsverbesserungen nach einem Hackerangriff
  • Vertragsstrafen
  • Soforthilfe im Schadensfall
  • Abwehr unberechtigter Ansprüche

Typische Schadensfälle und Schadenregulierung in der Cyber-Versicherung

Expertentipp:

„Bei der Auswahl unserer eigenen Cyber-Versicherung haben wir darauf geachtet, dass folgende Bausteine versichert sind:

  • Internetbetrug
  • Erpressungsgeld
  • Schutz von Identität und Reputation
  • PCI-DSS-Vertragsstrafen
  • Vertragsstrafen aufgrund einer Betriebs­unterbrechung“
Foto von Benjamin Mai
Signatur von Benjamin Mai
Benjamin Mai
Berater

Darum ist die Cyber-Haftpflicht wichtig

Kommt es zu einer Cyber-Attacke auf Ihr Unternehmen, die auch in der Schädigung von Dritten resultiert, sind Sie nach aktueller Rechtsprechung unter Umständen nicht nur Opfer. Denn wenn Ihre unzureichende Sicherung Ihres Datenbestands die Schädigung von Dritten (zum Beispiel Kunden oder Geschäftspartnern) begünstigt hat, werden Sie als Mitverursacher betrachtet. Das bedeutet, dass Sie nicht nur die Kosten für die Begrenzung und Beseitigung Ihrer selbst erlittenen Schäden tragen, sondern auch potenziell mit sehr hohen Schadenersatzforderungen konfrontiert sind.


Icon Richterhammer und Gesetz

Zahlt die Cyber-Versicherung Ihre Bußgelder?

Stellt Ihnen ein Kunde eine Geldbuße in Rechnung, die er aufgrund Ihrer fehlerhaften Beratung zahlen musste, kann die Versicherung die Kosten dafür tragen. Wird allerdings zum Beispiel wegen eines Verstoßes gegen die DSGVO ein Bußgeld unmittelbar gegen Sie verhängt, ist nicht gewiss, ob eine Übernahme dieser Kosten durch die Versicherung zulässig ist.

Service-Leistungen der Cyber-Versicherung

Cyber-Versicherer arbeiten in der Regel mit Fachanwälten und IT-Spezialisten zusammen, um ihre Kunden im Schadensfall mit Beratung und Soforthilfe zu unterstützen. Hinzu kommen häufig auch präventive Krisenberatung und andere Leistungen wie Mitarbeiterschulungen oder Phishing-Simulationen, um Kunden auf Schwachstellen in ihrer IT-Sicherheit aufmerksam zu machen.

Wann zahlt die Cyber-Versicherung nicht?

Typische Leistungsausschlüsse der Cyber-Versicherung sind:

  • Schäden im Zusammenhang mit Krieg oder Terror
  • Verletzungen von Wettbewerbs- und Patentrecht
  • Schäden aus einer behördlichen Vollstreckung

Obliegenheiten in der Cyber-Versicherung

Auch bei der Cyber-Versicherung ist es wichtig, als Versicherungsnehmer die von der Versicherung auferlegten Obliegenheiten zu kennen und zu beachten. Sind diese in den Versicherungsunterlagen nur sehr vage aufgeführt, sollten Sie sich erkundigen, welche Sicherheits­maßnahmen der Versicherer erwartet. Es ist jedoch unabhängig von der Versicherung wichtig, sich um eine gute IT-Sicherheit und DSGVO-konformen Umgang mit Daten zu gewährleisten.

Was kostet eine Cyber-Versicherung für Versicherungsmakler?

Kostenbeispiel

Für ein Versicherungsmaklerbüro mit einem Jahresumsatz von 1,2 Millionen Euro kommen beispielsweise die folgenden Tarife der Cyber-Versicherung infrage:

TarifVersicherungssumme (Euro)Selbstbeteiligung (Euro)Anmerkung zum TarifMonatliche Kosten (Euro)*
1100.0005.000Beinhaltet keine Leistungen bei Schadenersatzansprüchen Dritter32,56
2100.0002.500Versichert diverse Eigenschäden und Schadenersatzansprüche Dritter48,17
3250.0005.000Beinhaltet keine Leistungen bei Schadenersatzansprüchen Dritter36,18
4300.0002.500Versichert diverse Eigenschäden und Schadenersatzansprüche Dritter66,46
*Umgerechneter Monatsbeitrag aus dem Jahresbeitrag. Wählen Sie am besten stets die jährliche Zahlweise, da sonst ein Aufschlag für unterjährige Zahlweise anfallen kann.

Kostenfaktoren in der Cyber-Versicherung

Über den Preis der Cyber-Versicherung entscheiden unter anderem diese Faktoren:

  • Versicherungssumme
  • Selbstbehalt
  • Versicherte Risiken und Service-Leistungen der Versicherung
  • Umsatz des Versicherungsmaklers
  • Anteil der Online-Geschäfte am Umsatz
  • Bestehende Sicherheitsvorkehrungen (zum Beispiel regelmäßige Backups und verschlüsselte Kommunikation besonders sensibler Daten)

Was kostet eine Cyber-Versicherung für Sie als Versicherungsmakler?

Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Die Cyber-Versicherung im Test (2022)

Icon Stern

Aktuell gibt es keine unabhängigen Tests dazu, welcher Tarif der Cyber-Versicherung optimal für Versicherungsmakler ist. Wir konnten jedoch allgemeine Tests, Rankings und Kundenbefragungen zur Cyber-Versicherung auswerten. Aktuelle Testergebnisse sowie Anbieter, mit denen unsere Experten gute Erfahrungen gemacht haben, finden Sie hier:

Die Testsieger der Cyber-Versicherung (2022)

Cyber-Versicherung: Tipps für den Tarifvergleich

Darauf sollten Sie achten

Bei der Cyber-Versicherung ist vor allem wichtig, dass die Versicherungssumme ausreichend hoch ist und dass die Versicherung in möglichst vielen Situationen leistet. Analysieren Sie vor dem Abschluss einer Versicherung am besten noch einmal die besonderen Cyber-Risiken, die mit Ihrer Tätigkeit einhergehen, sowie Ihren bestehenden Versicherungsschutz. Achten Sie unter anderem auf Folgendes:

  • Wie hoch ist die Deckungssumme?
  • Welche Obliegenheiten haben Sie? (Klauseln, die Sicherheitsvorkehrungen „auf dem neuesten Stand der Technik“ vorschreiben, sind hier eher nachteilig, weil sie unkonkret sind und der neueste Stand der Technik sich stetig ändert)
  • Sind die für Ihren Beruf besonders relevanten Risiken abgesichert?

Welche Leistungen brauchen Sie?

Der Stellenwert bestimmter Leistungen beim Versicherungsvergleich hängt auch von den Eigenschaften Ihres Unternehmens ab. Wenn Sie beispielsweise bereits kompetente IT-Fachkräfte beschäftigen oder regelmäßig beauftragen, die Sie bei der Optimierung Ihrer IT-Sicherheit unterstützen, sind Leistungen wie Schulungen und präventive Krisenberatung weniger wichtig als Sie es bei einem Unternehmen wären, das weniger Ressourcen für diese Aufgabe hat.


Icon Puzzle

So passen Sie die Versicherung Ihrem Unternehmen an

Viele Cyber-Versicherungen sind modular aufgebaut. Das heißt, dass Sie Bausteine ergänzen oder eben nicht in Anspruch nehmen können, je nachdem, welche besonderen Risiken und welchen bereits bestehenden Versicherungsschutz es gibt. Teilweise bietet es sich auch an, die Cyber-Versicherung und andere Versicherungen gezielt beim selben Anbieter abzuschließen.

Weitere Versicherungen für Versicherungsmakler

lesen

Versicherungsmakler sollten sich als Angehörige eines beratenden Berufs mit einer Berufs­haftpflicht­versicherung absichern, besonders wichtig ist die Absicherung gegen Schadenersatzansprüche aufgrund von Vermögensschäden. Für Führungskräfte lohnt sich der Abschluss einer D&O-Versicherung, da diese ihr Privatvermögen schützt. Einen Überblick darüber, welche weiteren Versicherungen für Unternehme wichtig sind, finden Sie hier:

Gewerbe­versicherungen im Überblick

Jetzt Tarife der Cyber-Versicherung für Versicherungsmakler direkt online vergleichen

Ihr kostenfreies Angebot wird passgenau und individuell von unseren mehrfach ausgezeichneten Experten erstellt.

Fazit

Wie auch zum Beispiel Steuerberater arbeiten Versicherungsmakler mit einer Vielzahl von teilweise besonders sensiblen Kundendaten. Hinzu kommt die Verlagerung vieler Arbeitsprozesse ins Digitale. Dadurch drohen Versicherungsmaklern im Fall eines folgenreichen Bedienfehlers oder einer erfolgreichen Cyber-Attacke hohe Kosten und entgangene Gewinne. Hinzu kommt das Risiko hoher Schadenersatzforderungen, zum Beispiel, wenn Unbefugte Zugang zu Kundendaten erhalten. Eine Cyber-Versicherung bietet eine Absicherung gegen Eigenschäden und Drittschäden. Auch die Assistance-Leistungen wie Unterstützung beim Krisen­management oder Rechtsberatung können sich als sehr hilfreich erweisen. Bevor Sie eine Versicherung abschließen, sollten Sie verschiedene Angebote vergleichen.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Burnus
Katharina Burnus
Ihre Ansprechpartnerin