Zwinger­haftpflicht­versicherung

Kosten, Leistungen, aktuelle Testergebnisse und Vergleich (2021)
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

Überzeugen Sie sich selbst

Logos von Google, Trustpilot, Trustedshops und ProvenExpert.com

Das erwartet Sie hier

Was die Zwinger­haftpflicht leistet und welche Unterschiede zwischen privaten und gewerblichen Hundehaltern es zu beachten gilt.

Inhalt dieser Seite
  1. Was ist eine Zwinger­­haftpflicht?
  2. Leistungen
  3. Wer braucht die Versicherung?
  4. Listenhunde in der Zwinger­­haftpflicht
  5. Private und gewerbliche Hundehalter
  6. Fazit

Das Wichtige in Kürze

  • Eine Zwinger­haftpflicht­versicherung wendet sich an Hundezüchter und Hundehalter von mehreren Hunden.
  • Der Abschluss ist in der Regel ab vier zu versichernden Hunden möglich.
  • Es können auch sogenannte Listenhunde versichert werden.
  • Gewerbliche Hundehalter benötigen eine gewerbliche Hunde­haftpflicht­versicherung oder eine allgemeine Betriebs­­haftpflicht­versicherung, in der Risiken durch die Hunde eingeschlossen sind.

Was ist eine Zwinger­haftpflicht­versicherung?

Eine Zwinger­haftpflicht­versicherung wendet sich an Hundehalter, die mehrere Hunde halten und kollektiv versichern wollen. Meist ist der Abschluss einer Zwinger­haftpflicht­versicherung ab vier Hunden möglich. Zum Teil wird diese von den Anbietern auch als Mehrhunde­haftpflicht­versicherung bezeichnet.

Welpen in der Zwinger­haftpflicht

Die Zwinger­haftpflicht­versicherung ist eine wichtige Versicherung für Hundezüchter. Denn Welpen sind in den ersten Monaten beitragsfrei mitversichert, wenn die Mutter in der Police versichert ist. Die beitragsfreien Versicherungs­zeiträume für Welpen unterscheiden sich bei den einzelnen Versicherungs­gesellschaften. Üblich ist eine Mit­versicherung bis zum Alter von drei oder sechs Monaten.

Leistungen: Was deckt die Zwinger­haftpflicht ab?

Die Zwinger­haftpflicht­versicherung deckt in der Regel alle Haftungsrisiken ab, die auch in einer normalen Hunde­haftpflicht­versicherung versichert werden können. Der Versicherer übernimmt durch die Hunde verursachte Personen-, Sach- und Vermögens­schäden sowie Deckschäden, deren Regulierung ohne Versicherung der Hundehalter übernehmen müsste. Bei mehreren Hunden bietet eine Zwinger­haftpflicht­versicherung jedoch günstigere Konditionen als Einzel­versicherungen der vorhandenen Hunde.

Jetzt Zwinger­haftpflicht­versicherungen vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Für Halter mehrerer Hunde unverzichtbar

Eine Zwinger­haftpflicht gehört für die Halter mehrerer Hunde zu den unverzichtbaren Versicherungen. Kontaktieren Sie uns gerne speziell zur Zwinger­haftpflicht­versicherung und lassen Sie sich von unseren Experten beraten. Adressaten dieses Versicherungs­modells sind beispielsweise:

  • Züchter
  • Tierheime
  • Hundeschulen
  • Anbieter von Pflegestellen für Tierschutzhunde, die später endgültig vermittelt werden sollen

Ebenso wie bei Haltern von Einzelhunden gilt auch für Besitzer oder Pflegepersonen mehrerer Hunde, dass durch die Hunde verursachte Schäden im ungünstigen Fall existenzbedrohend sein können. Vom Grundsatz her haften Tierhalter dafür mit ihrem Privatvermögen in unbegrenzter Höhe. Zudem gilt in der Hunde­haftpflicht nicht das Schuldprinzip – Hundehalter unterliegen der Gefährdungshaftung. Bereits die Haltung eines oder mehrerer Hunde begründet die Haftungspflicht des Halters bei Schädigungen Dritter.

Unkalkulierbarer Haftungsanspruch bei Personenschäden

Vor allem bei Personenschäden ist der Haftungsanspruch geschädigter Personen für den Hundehalter nicht kalkulierbar. Die Kranken­­versicherungen der Geschädigten haben Anspruch auf die Erstattung sämtlicher medizinischer Behandlungs­kosten. Hinzu kommen Kosten für rechtliche Auseinandersetzungen, Schmerzensgelder und Einkommens­verluste. Bei mehreren Hunden bietet eine Zwinger­haftpflicht­versicherung mit ausreichender Deckungssumme einen zuverlässigen finanziellen Schutz gegen solche Risiken.

Können Listenhunde in einer Zwinger­haftpflicht­versicherung versichert werden?

Für sogenannte Kampf- oder Listenhunde gelten in den einzelnen Bundes­ländern unterschiedliche Auflagen. Diese regeln die Haltung, den Kauf sowie die Zucht dieser Hunderassen. Für einige als besonders gefährlich eingestufte Rassen gilt je nach Land zum Teil ein absolutes Haltungs- und Zuchtverbot. Haltung und Zucht von als weniger gefährlich betrachteter Listenhunde erfordern eine behördliche Erlaubnis.

Wenn diese Hunde im Rahmen der jeweiligen Landesverordnungen korrekt und legal gehalten werden, ist auch eine Versicherung in einer Zwinger­haftpflicht möglich. Halter von Listenhunden müssen in der Zwinger­haftpflicht jedoch mit Risikoaufschlägen und gegebenenfalls auch mit Leistungs­ausschlüssen rechnen. Die Versicherer haben das Recht, vor dem Abschluss der Versicherung die Vorlage eines amtlich bestätigten Wesenstest des Hundes zu verlangen. Dieser gehört aber in der Regel ohnehin zu den Voraussetzungen, um einen Listenhund halten zu dürfen.

Expertinnen-Tipp:

„In fast allen Bundes­ländern besteht eine Hunde­haftpflicht­versicherungs­-Pflicht für Listenhunde. Zusätzlich legen viele Bundes­länder bei der Versicherung dieser Hunderassen fest, welche Höhe die Deckungssummen für Personen- und Sachschäden haben muss.“

Foto von Katharina Krech
Signatur von Katharina Krech
Katharina Krech
Beraterin

Private und gewerbliche Hundehalter

Klassische Zwinger­haftpflicht­versicherungen wenden sich ausschließlich an private Hundehalter. Unter diesen Personenkreis fallen auch private Züchter und andere Betreiber von Einrichtungen für Hunde, die keinen gewerblichen Charakter tragen und keine auf Dauer angelegte Gewinnerzielungsabsicht verfolgen. Beispielsweise werden Pflegestellen für die Betreuung ihrer Hunde oder private Hundezüchter für die Abgabe von Welpen keinen kommerziellen Preis, sondern lediglich eine Aufwandsentschädigung verlangen.

Gewerbliche Hundehalter

Wer gewerblich mit Hunden arbeitet hat die Möglichkeit, den Versicherungs­schutz einer Zwinger­haftpflicht im Rahmen einer auf die Hundehaltung abgestimmten Betriebs­­haftpflichtversicherung zu erhalten. Hierbei kann zwischen zwei unterschiedlichen Versicherungs­modellen gewählt werden:

  • Zum einen bieten die Versicherer spezielle Hunde­haftpflicht­versicherungen für Unternehmen und Gewerbetreibende an, in deren Geschäftstätigkeit Hunde eine Rolle spielen. Wenn eine solche Versicherung für mehrere Hunde abgeschlossen wird, trägt sie den Charakter einer gewerblichen Zwinger­haftpflicht.
  • Alternativ erwerben sie eine allgemeine Betriebs­­haftpflicht­versicherung, in der das Zusatzrisiko „Tierberufe“ integriert ist. In diesen Policen sind auch Hunde mitversichert.

Private und gewerbliche Zwinger­haftpflicht­versicherungen sind nicht identisch

Eine private Zwinger­haftpflicht­versicherung haftet ausschließlich für Schäden, die im Rahmen der privaten Hundehaltung entstanden sind. In der Betriebs­­haftpflicht­versicherung oder einer gewerblichen Hunde­haftpflicht­versicherung sind dagegen nur Risiken versichert, die im Zusammenhang mit der Ausübung einer selbständigen beruflichen Tätigkeit stehen. Bei einer auch gewerblich ausgerichteten Haltung mehrerer Hunde müssen daher beide Versicherungen abgeschlossen werden.

Jetzt Zwinger­haftpflicht­versicherungen vergleichen und direkt online abschließen

Die Testsieger 2021 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.

Fazit

Der Abschluss einer Zwinger­haftpflicht­versicherung ist eine komplexe Angelegenheit, da hier immer auch individuelle Risikolagen des Halters und seiner Hunde eine Rolle spielen. Wichtig ist vor allem, dass die Zwinger­haftpflicht alle relevanten Risiken mit einer ausreichenden Deckungssumme abdeckt und sich im Versicherungs­vertrag keine gravierenden Ausschlussrisiken finden. Tarife für Zwinger­haftpflicht­versicherungen haben sehr viele Versicherungs­gesellschaften im Programm.

Haben Sie alles gefunden?

Schnelle Frage, Kritik oder Feedback?

Wir helfen Ihnen gerne. Professionelle Beratung von echten Menschen. Rufen Sie uns zum Ortstarif an oder schreiben Sie uns per E–Mail.

Foto von Katharina Tennius
Katharina Tennius
Ihre Ansprechpartnerin